Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 08. November 2018 Drucken

Höhepunkte

»The Voice« ist wieder da: Andreas Kümmert in Kaiserslautern

Riesenstimme: Kümmert kann Rock, Pop, Blues ...

Riesenstimme: Kümmert kann Rock, Pop, Blues ... (Foto: Universal/frei)

„Wir begrüßen einen Freund, der sich extrem weiterentwickelt hat.“ So vertraut kündigen die Macher des Kammgarn-Programms den fünften Auftritt Andreas Kümmerts in Kaiserslautern an.

Auf seinem ebenfalls fünften Album „Lost and found“ zeigt der Sänger und Songwriter mit Nummern wie „Keep my Heart beating“, dass er Radiohörer zum Grooven bringen kann. Da hat der 32-Jährige seinen stilistischen Bogen tatsächlich ein Stück weiter als bisher gespannt und gemeinsam mit den Produzenten Jules Kalmbacher und Jens Schneider, die Künstler wie Mark Forster und Max Giesinger vertreten, in Richtung populäre Musik gezielt. Das klingt auch gut, aber live darf’s dann hoffentlich wieder erdiger sein. Kümmert besitzt nämlich eine ausgefallen starke „Röhre“.

Auch ohne Riesenhit hörenswert

Bereits auf seiner ersten Tour im April 2014 machte der Unterfranke Station in Kaiserslautern. Da war sein Sieg bei „The Voice of Germany“ (Dezember 2013) noch frisch, die Single „Simple Man“ und das Album „Here I am“ erklommen die Charts. 2015 sorgte Kümmert in der Musikwelt für Aufsehen, als er den Sieg im Vorentscheid für den Eurovision Song Contest noch in der Sendung zurückgab. Das war’s dann, waren sich viele sicher.

Doch der Mann mit dem markanten Äußeren, der schon vor seinem Sieg in der Casting-Show eigene Alben geschrieben hatte, ließ sich nicht unterkriegen. Um seine Angststörung macht er kein Geheimnis mehr, lässt sie behandeln und macht weiter Musik. Dass diese sein Leben ist – das nimmt ihm jeder ab, der ihn live auf der Bühne erlebt.


Info

Andreas Kümmert & Band: Fr 14.12, Frankfurt, Zoom; Sa 15.12., Kaiserslautern, Kammgarn; Mi 19.12., Stuttgart, Im Wizemann, jeweils 20 Uhr, Karten: Telefon 01806-570070.

 

|ms

Pfalz-Ticker