Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Samstag, 16. Dezember 2017

4°C

Donnerstag, 05. Oktober 2017 Drucken

Höhepunkte

Sex, Trash und Rock’n’Roll: Richard O’Briens »Rocky Horror Show« in Mannheim

Schrilles Panoptikum abgedreht schräger Figuren: Das Musical „Rocky Horror Show“ bietet unartigen Spaß.

Schrilles Panoptikum abgedreht schräger Figuren: Das Musical „Rocky Horror Show“ bietet unartigen Spaß. (Foto: Jens Hauer/frei)

35 Jahre nach seiner Uraufführung im „Royal Court Theatre Upstairs“ begibt sich Richard O’Briens Musical „Rocky Horror Show“ auf Europatournee.

Sex, Trash und Rock’n’Roll gehören seit jeher zum Erfolgsrezept der Geschichte um das frischverlobte und (nur anfangs) brave Pärchen Brad und Janet, das nach einer Autopanne im Schloss des animalisch exzentrischen „Masters“ Dr. Frank’n’Furter Unterschlupf findet. Der diabolische Außerirdische vom Planeten Transsexuell hat sich einen künstlichen, muskulösen Toyboy geschaffen. Doch damit nicht genug: Frank zieht Brad und Janet in seinen Bann und verführt sie nacheinander ...

 

Kultstatus erlangte O’Briens Schöpfung, in deren legendären Verfilmung „Rocky Horror Picture Show“ 1975 Tim Curry die Hauptrolle spielt, nicht nur seiner Frivolität und Exzentrik wegen. Songs wie „The Time Warp“ sowie „Don’t Dream It, Be It“ und „Super Heroes“ wurden zu Hits.

 

Diese werden in der Show von einem laut Kritik exzellent besetzten Cast in schillernden Kostümen und vor einem atemberaubenden Bühnenbild dargeboten. Zur Show gehört auch ein Erzähler, der das Geschehen kommentiert. In Mannheim und Frankfurt übernimmt die Rolle des Gentleman Schauspieler Sky du Mont, in Stuttgart sein Kollege Martin Semmelrogge.


Info

»Rocky Horror Show«: Fr-So 29.-31.12., Mannheim, Rosengarten (Karten: RHEINPFALZ-Ticket-Service); Di-So 13.-18.2., Stuttgart, Liederhalle (Tel. 0711-2555555); Di-So 27.3.-1.4., Frankfurt, Alte Oper Tel. 069-1340400). Alle Termine und Uhrzeiten: www.rocky-horror-show.de. |crk

Pfalz-Ticker