Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Donnerstag, 11. Januar 2018

8°C

Donnerstag, 11. Januar 2018 Drucken

Höhepunkte

Seitenweise Star-Auftritte: »lesen. hören 12« in Mannheim

Liest Willemsen zum Finale: Katja Riemann. (Foto: Mathias Bothor/frei)

Liest zur Eröffnung: Hannelore Hoger.

Liest zur Eröffnung: Hannelore Hoger. (Foto: Jim Rakete/frei)

Was 2007 anlässlich des Jubiläums „400 Jahre Stadt Mannheim“ mit 15 Veranstaltungen und 3000 Besuchern als „Lesen. Hören 1 – Das neue Literaturfest in Mannheim“ begann, hat sich zu einem festen Bestandteil des Mannheimer Kulturlebens mit bisher rund 53.000 literaturinteressierten Besuchern etabliert.

Auch die zwölfte Ausgabe lädt mit großen Namen und spannenden Nachwuchsautoren ein zu literarischen Entdeckungen sowie persönlichen Begegnungen, die einen anregenden Mix aus Unterhaltung und politischen Stellungnahmen erwarten lassen.

 

Eröffnet wird das Literaturfest (Fr 23.2.) mit einer Hommage an die im vergangenen Oktober verstorbene Silvia Bovenschen. Die Bestsellerautorin und Literaturwissenschaftlerin, von Kritikern als „eine der wichtigsten Intellektuellen unserer Zeit“ bezeichnet, wurde dem breiten Publikum durch ihren autobiografischen Bericht „Älter werden“ bekannt. Unter anderem Frank Witzel („Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969“) und Schauspielerin Hannelore Hoger widmen ihr eine schillernde Hommage. Den Schlusspunkt setzt wiederum Schauspielerin Katja Riemann (So 11.3.). Sie hat die „Karneval der Tiere“-Version von Roger Willemsen (er war bis zu seinem Tod 2016 Schirmherr und Programmleiter des Festivals) neu aufgenommen und bringt sie – gemeinsam mit Marianna Shirinyan (Piano) und Franziska Hölscher (Violine) – auf die Bühne.

 

Innerhalb der 15 Veranstaltungen im Erwachsenenprogramm darf man sich beispielsweise auch freuen auf Sasha Marianna Salzmann („Außer sich“, Sa 24.2.), Ilja Trojanow mit seinem aktuellen Buch „Nach der Flucht“ (Mo 26.2.), Hanns-Josef Ortheil (Mi 28.2.), Elisabeth Trissenaar (Sa 3.3.), Thomas Quasthoff (So 4.3.), Mariana Leky (Mi 7.3.) sowie auf Felicitas Hoppe und Denis Scheck (Sa 10.3.).

 

Bunt gemischt präsentiert sich mit 19 Veranstaltungen auch die Literatur für Kinder und Jugendliche. Sams-Schöpfer Paul Maar stellt sein neues Buch „Schiefe Märchen und schräge Geschichten“ vor (Sa 17.2.), am Fr 9.3. gibt’s eine Leseshow mit Bibi-Blocksberg-Autor Matthias von Bornstädt.


Info

»Lesen. Hören 12« – 17 Tage Literaturfest in Mannheim: 23.2.-11.3., Alte Feuerwache, Infos/Karten: Tel. 0180-6050400 sowie unter www.altefeuerwache.com. |cro

Pfalz-Ticker