Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Donnerstag, 16. August 2018

27°C

Donnerstag, 02. August 2018 Drucken

Höhepunkte

PIGOR & EICHHORN IN NEUSTADT

Sie rappen, swingen, singen – und brüllen auch manchmal: das Duo Infernale Thomas Pigor (l.) und Benedikt Eichhorn.

Sie rappen, swingen, singen – und brüllen auch manchmal: das Duo Infernale Thomas Pigor (l.) und Benedikt Eichhorn. (Foto: Thomas Nitz/frei)

Das Musikduo Pigor & Eichhorn hat mit Salon-Hip-Hop der brachialen Art ein eigenes Genre kreiert.

Deutscher Kleinkunstpreis! Deutscher Chansonpreis! Österreichischer Kabarettpreis! Bayerischer Kabarettpreis! Und seit drei Monaten mit dem renommierten „Salzburger Stier “ sozusagen auch den „Kabarett-Oscar“ der Branche! Seit über 20 Jahren stellt das Musik-Duo Pigor & Eichhorn – bestehend aus Thomas Pigor und Benedikt Eichhorn – eine Ausnahmeerscheinung in der Kabarettlandschaft dar. Haben sie es in dieser Zeit doch geschafft, mit ihrem brachialen „Salon-Hip-Hop“ ein eigenes Genre zu erfinden. Dabei lotet dieses Duo Infernale stets die Grenzen dessen aus, was musikalisch und in der konkreten Bühnensituation möglich ist. Entstanden ist dabei der Dreivierteltaktrap ebenso wie eine Prügelei der beiden auf der Bühne, das Power-Napping mit einer endlosen Minute Stille, ein Song übers Sein à la Heidegger oder in Esperanto.

Witzig, geistreich, pointiert – stark!

Auch in ihrem neunten „Volumen“-Programm singt der aalglatte Pigor, Klavierknecht Eichhorn muss begleiten. Und zwar diesmal die besten „Chansons des Monats“ ihrer musikalischen Radiokolumne, die auf SWR2 und Deutschlandfunk regelmäßig zu hören sind. So zetert, schluchzt, giftet, jammert, säuselt, schnurrt, rappt, swingt sich Wortartist Pigor durch aktuell relevante Themen wie „Das Sommerloch“, „Dobrindt“, „Macron heißt nicht Makrönchen“, „Bärte zählen“ und „WM mon amour“ – und Tastenakrobat Eichhorn fesselt alles mit Musik.


Info

Pigor & Eichhorn – »Volumen 9«: Fr 14.9., 20 Uhr, Neustadt, Theater Katakombe; Mi 21.11., 20 Uhr, Phillipsburg, Jugendstilfesthalle; Do 22.11., 20.30 Uhr, Lorsch, Sapperlot-Theater, Tel. 06251-970538. |cro

Zugang auswählen


Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Pfalz-Ticker