Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 21. Februar 2019 Drucken

Höhepunkte

Nochmal fettes Line-up vor der Pause beim »Maifeld Derby«

14. bis 16. Juni in Mannheim

Präsentieren ihr neues Album „Die Unendlichkeit“ in Mannheim: die Hamburger Indie-Band Tocotronic.

Präsentieren ihr neues Album „Die Unendlichkeit“ in Mannheim: die Hamburger Indie-Band Tocotronic. (Foto: Michael Petersohn/frei)

Bevor 2021 der zehnte Geburtstag des beliebten Mannheimer Indie-Musik-Festivals auf dem Maimarktgelände an der Pferderennbahn gebührend gefeiert wird, hat Veranstalter Timo Kumpf im Interview eine Kreativpause für 2020 angekündigt.

Kein Wunder – das Festival, das 2010 an den Start gegangen ist, hat sich vom damals kleinen, aber feinen Event für Liebhaber zu einem genialen Festival über drei Tage und zu einem Stelldichein für Indie-Rocker entwickelt. Das kostet Kraft. Das Maifeld Derby gewann übrigens bereits den „Helga“-Festivalaward in der Kategorie „Feinstes Booking“.

Entspanntes Indie-Festival

Doch vor der Pause gibt es von 14. bis 16. Juni noch mal ein Line-up, das sich sehen lassen kann: Auf insgesamt vier Bühnen treten an drei Tagen über 70 nationale und internationale Künstler auf. Der musikalische Bogen wird dabei von Akustik-Pop bis Doom, von elektronischer Musik zu fuzzigen Gitarren gespannt. Gebucht wurden als Headliner die englischen Alternative-Rapper The Street um Mike Skinner. Aus Berlin kommt die Indie-Pop-Band Von wegen Lisbeth und die Parcels aus Australien bringen das bunte Volk mit ihrem funky Sound in Wallung. Fans von Tocotronic jubeln jetzt schon, denn die Hamburger Kultband in Sachen Indie rockt zum ersten Mal die Maifeld-Bühne. Außerdem wurde die schottische Kultband Teenage Fanclub bestätigt. Weitere Partyacts und Zugpferde wie The Hot Chip, Balthazar oder Kevin Morby, The Twilight Sad mit einem breiten Musikspectrum von Indie über Techno, Emo-Rock, Art-Pop und auch etwas exotischer Thaichedelic mit Yin Yin sorgen für entspannte Stimmung beim gut durchmischten Publikum. Mit 5000 Besuchern rechnen die Veranstalter pro Tag. In diesem Jahr dürften es zwecks der angekündigten Pause noch mehr werden. Der beliebte Steckenpferd-Dressur-Wettbewerb dürfte auch wieder über die Bühne gehen. Auch schön: Das Festivalgelände ist so organisiert, dass es kaum Gedränge gibt. Die Wege zwischen Bühnen, Toiletten und Verköstigungsmöglichkeiten (lecker und nachhaltig, von Fleisch bis vegan) sind kurz.


Info

9. »Maifeld Derby«: Fr-So 14.-16.6. , Mannheim, Reitstation/Maimarktgelände – Fr ab 16, Sa ab 13, So ab 12 Uhr, erweiterter Fahrplan, freie Fahrt im VRN-Gebiet mit dem Festivalticket; Info/Programm/Tickets: www.maifeld-derby.de.  |dem

Pfalz-Ticker