Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 08. März 2018 Drucken

Höhepunkte

Kurztrip nach Kuba: »The Bar at Buena Vista« auch in Mannheim

Der Zauber Kubas: „The Bar at Buena Vista“.

Der Zauber Kubas: „The Bar at Buena Vista“. (Foto: Christian Kleiner/frei)

Compay Segundo wäre inzwischen 110 Jahre alt.

Der wohl populärste kubanische Sänger und Gitarrist wurde durch das von Ry Cooder produzierte Musikalbum „Buena Vista Social Club“ und den gleichnamigen Film von Wim Wenders international bekannt. Zusammen mit Eliades Ochoa, Ibrahim Ferrer und der einzigen Frau unter den Musikern, Omara Portuondo, haben die „Grandfathers of Cuban Music“ mit Liedern wie „Chan Chan“, „Dos Gardenas para ti“ oder „Lacrimas Negras“ Ende der 90er Jahre Musikgeschichte geschrieben und wurden zur Marke der „Cuban Music“. Seitdem gibt es einige Ensembles, die im Geiste der Altväter mit einer kubanischen Musik- und Tanzshow auf Tour gehen.

 

Aktuell lassen „The Bar at Buena Vista“ das Havanna der 40er und 50er Jahre aufleben und führen mit ihren Rhythmen und Tänzen in das kubanische Nachtleben. In deutschen Clubs fehlen zwar die Rauchschwaden handgedrehter Zigarren, trotzdem erlauben die Konzerte eine kleine Auszeit vom Alltag. Karibische Klänge führen hin zu schwerem Rum, schönen Frauen und heißen Tänzen. Ob Rumba oder Salsa – temporeich wechseln Tänze und Stimmungen, wenn die Künstler die Geschichten von Liebe, Leidenschaft, Eifersucht und Versöhnung erzählen.


Info

Tanzshow »The Bar at Buena Vista«: Fr 16.3., 20 Uhr, Frankfurt, Alte Oper; Sa17.3., 20 Uhr, Mannheim, Rosengarten; Sa 7.4.,19 Uhr, Baden-Baden, Festspielhaus; Kartentelefon: 01806-101111. |dem

Zugang auswählen


Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Pfalz-Ticker