Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 10. Januar 2019 Drucken

Höhepunkte

Kiss auf »End Of The Road«-Tour in Iffezheim

Schlabberzunge, skurril geschminkte Gesichter, schrille Kostüme: Kiss.

Schlabberzunge, skurril geschminkte Gesichter, schrille Kostüme: Kiss. (Foto: Universal Music/frei)

Drei zahlende Zuschauer – so viele kamen zum ersten Auftritt von Kiss 1973 in New York.

Mittlerweile ist die Hardrock-Band Kult, die in den späten 70er-Jahren und den 80er-Jahren ihre erfolgreichste Zeit hatte. Songs wie „I was made for lovin’ you“, „God gave Rock’n’Roll“, „Detroit Rock City“ oder „Crazy Crazy Nights“ sind nicht nur unvergessen, sondern waren auch bei den viel umjubelten Live-Auftritten Garanten für beste Hardrock-Stimmung.

Immer noch Kult

Melodischer Gesang und klirrende Gitarren machen den Sound der Musiker um Gene Simmons und Paul Stanley aus, die zu den Gründungsmitgliedern gehören und die immer noch in Top-Form singen und auch ihre Instrumente (Bass, Rhythmusgitarre) bestens beherrschen. Kult-Status hat Kiss nicht nur bei den Fans, sondern auch bei zahlreichen Musikern, welche sie in ihrer Hochzeit beeinflussten – Die Ärzte, Lenny Kravitz, Pearl Jam, Green Day und Mitglieder von Metallica, Nirvana oder Lordi nannten Kiss als ihre Vorbilder.

Markenzeichen der Band, die bis heute mehr als 100 Millionen Alben verkauft hat, sind zudem die schrillen Kostüme und die aufwendig geschminkten Gesichter, die an Masken erinnern. Dabei hat jeder Musiker seinen eigenen Charakter. Gene Simmons etwa ist The Demon, Paul Stanley The Starchild. Bis 1983 waren die Rocker nie ungeschminkt in Erscheinung getreten. Ihre Konterfeis zieren T-Shirts, Schmuck, Feuerzeuge, Tassen, und gar Kondome. Kiss gilt als die Band mit dem größten Sortiment solcher Artikel. Bei ihrer „End of the World Road Tour“ kommen sie zu einem letzten Deutschlandkonzert nach Iffezheim.


Info

Kiss: Sa 6.7., 20 Uhr, Iffezheim bei Baden-Baden, Pferderennbahn, Tickets: 01806-570070. |mgi

Pfalz-Ticker