Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 23. August 2018 Drucken

Höhepunkte

Der Trend-Checker: Christoph Sonntag

Komisch und wortgewandt: Christoph Sonntag.

Komisch und wortgewandt: Christoph Sonntag. (Foto: frei)

„Bloß kein Trend verpennt“ heißen seine Radio-Show-Beiträge, die bei SWR3 ihre Fangemeinde haben.

Denselben Namen trägt die Tournee von Christoph Sonntag. Seine Fans wissen: Wenn der Kabarettist aus Bad Cannstatt pointiert vom neuen „Mascht-have-le“, seiner englisch-schwäbischen Wortschöpfung, spricht, bleibt vom beschriebenen Trend nur noch etwas übrig, über das man lachen kann. Der Künstler beschäftigt sich mit Erstaunlichem wie dem Männer-Dutt und dem Shabby Style sowie leicht Verzichtbarem wie „Superfood“. Auch der Pfälzer im Publikum versteht schnell: Nach Sonntags Meinung geht es oft um „Ferz“.

Meinungsfreudiger Schwabe

Den Trend, dass Deutschlands Bühnen von immer mehr „Comedians“ bevölkert werden, konnte der 56-Jährige, der seit rund 30 Jahren Kabarett macht, gut für sich nutzen, um übers Schwabenländle hinaus bekannt zu werden. Der studierte Landschaftsplaner und Vater von vier Kindern ist gefragt. Wenn Christoph Sonntag nicht unterwegs ist oder an einem Programm arbeitet, kümmert er sich um seine „Stiphtung“, die sich für benachteiligte Kinder einsetzt.


Info

Christoph Sonntag: Do 8.11., 20 Uhr, Hockenheim, Kartentelefon: 01806-570070; So 16.12., 19 Uhr, Herxheim/Landau, Festhalle; Mi 16.1.19, 20 Uhr, Mannheim, Capitol, Karten: RHEINPFALZ-Ticket-Service. |ms

Pfalz-Ticker