Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Freitag, 24. November 2017

17°C

Donnerstag, 09. November 2017 Drucken

Höhepunkte

»Das Beste aus 300 Jahren«: »Night of the Proms« auch in Mannheim

„Give a Little Bit“: Roger Hodgson ist als einer der beiden Köpfe der Rockband Supertramp bekannt geworden.

„Give a Little Bit“: Roger Hodgson ist als einer der beiden Köpfe der Rockband Supertramp bekannt geworden. (Foto: notp/frei)

US-Rock, Brit-Pop und Hip-Hop – durch die Begleitung eines klassischen Orchesters geadelt – und altehrwürdige Kompositionen modern aufgepeppt: Den Spagat, die unterschiedlichsten Genres zu einer runden Show zu einen, will die „Night of the Proms“ (NotP) auch 2017 wieder schaffen. Und wenn es irgendwo gelingen kann, die Fans der verschiedenen Lager gleichermaßen zu begeistern, dann dort.

„Unser Credo lautet: Das Beste aus 300 Jahren populärer Musik“, erklärt Dirk Hohmeyer, deutscher Produzent und Tourneeveranstalter der „Night of the Proms“, eines besonderen „kulturellen Phänomens“, wie die Initiatoren die Veranstaltung beschreiben. Seit 1994 schafft diese Produktion Jahr für Jahr in etlichen Tourneegastspielen europaweit den Brückenschlag zwischen Klassik und Pop, begeistert mit großem Orchesteraufbau und bestem Sound ein rockaffines Publikum auch für Tschaikowsky und Co.

 

Denn bei aller Gala-Anmutung sorgen bekannte Popstars und Hits doch für eine lockere Party-Atmosphäre. In diesem Jahr sind Peter Cetera, die Stimme von Chicago, Roger Hodgson, Ex-Frontmann von Supertramp, Ex-Spice-Girl Melanie C und die fröhlichen Berliner Crossover-Hip-Hopper Culcha Candela als Stargäste geladen. Hinzu kommt mit der 16-jährigen Emily Bear die bislang jüngste NotP-Künstlerin als klassische Solistin am Flügel. Das Antwerp Philharmonic Orchestra, der Chor Fine Fleur und die eigens für die Produktion gegründete Backbone Band begleiten die Solisten, in deren Kreis John Miles nicht fehlen darf. Seine Hymne „Music“ setzt der etwas anderen Konzert-Gala seit mehr als 20 Jahren das Sahnehäubchen auf.


Info

»Night of the Proms«: Di 19.12., 20 Uhr , Stuttgart, Schleyer-Halle; Mi 20.12. und Do 21.12., 20 Uhr, Frankfurt, Festhalle; Fr 22.12., 20 Uhr, Mannheim, SAP-Arena; Kartentelefon: 01806-570070. |wig

Pfalz-Ticker