Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Samstag, 24. Februar 2018

4°C

Storck, Inga

 

Schwingt gerne das Tanzbein

Wein ist nicht die einzige Leidenschaft der amtierenden Pfälzischen Weinkönigin Inga Storck. „Seit ich laufen kann, tanze ich“, erzählt die Einselthumerin und spricht von ihrer Aktivität im Damenballett, das vor allem während der Fasnacht so manchen umjubelten Auftritt hat. Ins Training schafft es die sympathische Hoheit aber nicht immer. Und während ihrer Amtszeit ist die Zeit ohnehin knapp bemessen, vor allem, wenn die Weinsaison wieder voll auf Touren kommt und sie national sowie international das Weinland Pfalz repräsentieren darf. Noch hat sie etwas mehr Zeit für Privates und so freute sie sich über ein Sensorik-Seminar mit Steffen Michler („Michlers Weinerlebnisse“, www.weinsensorik.de), in dem sie beim Sinnesphysiologen dem Geheminis der Kombination von Wein und Käse auf den Grund gegangen ist und dabei durchaus Überraschendes entdeckt hat – auch wenn sie nicht immer begeistert war: „Blauschimmelkäse oder Limburger sind eher nicht so meins“, erklärt Inga Storck, die sich aber über einen Ziegenfrischkäse freute, zu dem ihr ein Riesling sehr gut schmeckte. Eine Vielzahl von Terminen wartet auf die Pfälzische Weinkönigin, deren Schwester Karen, die auch schon das Amt der Hoheit ausfüllte, mit ihr zusammen im Damenballett tanzt. Vorfreude verspürt sie dabei schon jetzt auf den Open Friday im Zellertal (Sommer: 8. Juni, Winter: 9. November), wenn Kulinarisches und Weine von verschiedenen Weingütern im Blickpunkt stehen. Genuss und Live-Musik kann dann an den verschiedenen Stationen erlebt werden. mgi