Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Montag, 20. August 2018

30°C

Koll, Matthias

 

„Wein ist mein Lieblingsgetränk“

650 Flaschen Wein lagern im privaten Weinkeller von Matthias Koll. Der 29-Jährige ist Restaurantleiter in der „Alten Pfarrey“ in Neuleiningen, die mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet ist, und dort der beratende Fachmann für die Gäste in Sachen Wein. Geboren ist er in Adenau in der Eifel, hat seine Affinität zum Wein an der Ahr entdeckt, wo er seine Ausbildung machte und viel mit Winzern in Kontakt gekommen ist. „Wein ist mein Lieblingsgetränk“, erzählt er und schwärmt von der Pfalz, weil sie einfach alles zu bieten habe, wenn es um Wein geht. Lobend erwähnt Koll die Rebsortenvielfalt und auch die geschmackliche Bandbreite von leicht bis kräftig. An der Mittelhaardt begeisterten ihn auch die Rieslinge, an der Südlichen Weinstraße die Burgunder. Ganz besonders schätzt Koll Chardonnay aus dem Barrique, aber er würde trotz diverser Vorlieben niemals einem Gast einen Wein aufzwingen. „Meine Weinberatung ist mehr führend und die Gäste nehmen das gerne an“, erzählt der Restaurantleiter. Die umfangreiche Weinkarte könne auch schon mal überfordern, deshalb stehe er stets mit Empfehlungen bereit. Dann fragt er die Gäste nach ihren Vorlieben und gibt schließlich Tipps – Beschwerden habe es deshalb noch keine gegeben. Zu den Menüs würden auch vorab schon Weinempfehlungen gegeben, die auch schon mal etwas abseits klassischer Kombinationen sein können. Der 80er-Jahre-Style sei out, meint Koll und unterstreicht, dass typische Muster wie „Weißwein zu Fisch“ nicht mehr aktuell seien. Aber es sei natürlich wichtig, dass sich Speisen und Wein in genussreicher Art entgegenkommen. In die Pfalz hat sich Matthias Koll, der privat auch für Freunde kocht und dann den ein oder anderen Wein aus dem eigenen Keller holt, verliebt. „Schon bei einer ersten Tour nach meinem Bewerbungsgespräch!“