Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Peter, Willi

 

„Destillate sind das Parfüm der Früchte“

„Destillate sind das Parfüm der Früchte“, beschreibt Willi Peter, der in Oberotterbach in zweiter Generation die Südpfalz-Destillerie (www.suedpfalz-destillerie.de) führt. Den Betrieb hat er von seinem Vater übernommen, von dem er schon als kleiner Bub gelernt hat, wie man aus Früchten feine Brände destilliert. Etwa 40 verschiedene hat der 61-Jährige im Angebot, die aus von ihm selbst angebauten Äpfeln, Birnen, Zwetschgen oder Mirabellen entstehen. Auch Ausgefallenes gehört dazu, wie Brände aus Blutorange oder Limette. Wichtig für die Qualität seiner Erzeugnisse seien hochwertige Rohstoffe. Gute, vollreife Früchte ergeben schließlich ein ebenso gutes Destillat. Dabei sind es aber nicht nur Digestifs, die Willi Peter herstellt, sondern Aperitifs, die etwa aus Zitrusfrüchten gemacht werden. Deutschlandweit ist die Gastronomie Abnehmer für Peters Brände, zu denen auch Trester gehören, die im Akazienholz- oder Kastanienholzfass gereift sind. „Ein guter Digestif gehört einfach zu einem guten Essen dazu“, erklärt der gelernte Krankenpfleger, was für ihn ein Genuss ist. Er macht auch Seminare und kulinarische Schnapsproben, schult Sommeliers. Sein Credo: „Das Trinken muss Spaß machen. Ich möchte die Aromen riechen, schmecken und visualisieren. Das gilt übrigens auch für den Wein.“ Genuss bedeutet für Willi Peter aber nicht nur Essen und Trinken. Auch Reisen zählen für ihn dazu und die Natur zu erleben, wie er es etwa zwischen seinen Obstbäumen kann. Oder eben in der Pfalz. „Wir haben hier die Toskana Deutschlands, hier wächst einfach alles“, betont er. „In der Pfalz ist alles Genuss!“. mgi