Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Storck, Inga

 

„Alter Hase“ auf der „Prowein“

Am vergangenen Wochenende ist in Düsseldorf die „Prowein“ zu Ende gegangen, die als Weltleitmesse für Weine und Spirituosen gilt. 6870 Aussteller aus 64 Ländern haben dabei ihre Produkte präsentiert, und natürlich war auch die Pfalz als Anbaugebiet dort vertreten. Selbstverständlich mit dabei: Inga Storck, die Pfälzische Weinkönigin aus Einselthum, die charmant die Weine der Region repräsentierte. Mit ihren 23 Jahren gehört sie dabei schon zu den „alten Hasen“ unter den Besuchern. Bereits zum sechsten Mal war sie auf der Messe zu Gast, konnte bislang auch immer viel von der Atmosphäre aufsaugen, an den zahlreichen Ständen probieren. In diesem Jahr allerdings ist sie in offizieller Funktion nicht so viel herumgekommen. „Aber ich habe viel erlebt“, erzählt sie. Begeistert habe sie etwa zu sehen, wie Sommelier-Profis Weine besprechen. Zu ihnen gehören neben dem ehemaligen Sommelier-Weltmeister Markus Del Monego auch Deutschlands Vorzeige-Sommelière Natalie Lumpp, die es der Hoheit besonders angetan hat. „Sie beschreibt alles, was mit einem Wein im Mund passiert, mit treffenden Worten“, ist Inga Storck auch jetzt immer noch begeistert von der Rieslingprobe mit der Kennerin. Nach Ostern hat Inga Storck etwa die Hälfte ihrer Amtszeit hinter sich. Natürlich gab es da auch mal Urlaub zwischendrin. England und Irland besuchte sie für zwei Wochen und war begeistert von der Pub-Kultur in Dublin. „Da gibt es schon mal 15 verschiedene Biere zu kosten“, erzählt sie. Auch der Besuch in der Guinness-Brauerei ist ihr in Erinnerung geblieben. „Gute Produkte, die Gärung – das ist schon so ähnlich wie beim Wein.“ Wann die Königin das nächste Mal offiziell in Aktion ist? Bei „Wein am Dom“ am 7. und 8. April in Speyer. mgi