Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Sonntag, 27. Mai 2018

29°C

Moissl, Yvonne Suzette

 

Kalbsröllchen zum Jazzkulinarium-Start

 

Nicht nur eingefleischte Jazzfans dürften die Konzertreihe „Palatia Jazz“ kennen. Ist das Festival doch mittlerweile in seinem 21. Jahr angekommen und schlechthin das Synonym für Jazz in der Pfalz. Doch „Palatia Jazz“ ist nicht nur ein Jazzfestival mit nationalen wie internationalen Szenestars, die an einigen der schönsten historischen Stätten der Pfalz wie der Burgruine Limburg oder der Villa Ludwigshöhe bei Edenkoben spielen. Festival-Gründerin Yvonne Suzette Moissl hat aus den Anfängen der „Jazzette“ in Deidesheim 1997 ein echtes „Genussfestival“ geschaffen. „Als wir vor 20 Jahren das erste Festival unter dem Namen ’Jazzette – Deidesheimer Jazztage’ begonnen haben, ging es darum, im Rahmen eines kulturtouristischen Konzeptes viele Ressourcen der Stadt Deidesheim einzubinden. Schnell fand sich ein Konzept mit der Deidesheimer Kanne, dem ältesten Gasthaus der Pfalz“, erzählt Moissl, die zudem ehrenamtliche Präsidentin der Deutschen Jazz Föderation e.V., ist. Ein bei Renovierungsarbeiten in dem ehrwürdigen Gastraum entdecktes historisches Rezept mit Kalbsröllchen wurde damals zum ersten Festival serviert – und mit feinen Produkten aus Deidesheimer Weingütern das „Jazzkulinarium“ geboren. Längst wird die vielfältige Weinkarte für die Konzerte von Weinfachberatern zusammengestellt. Weingüter bewerben sich, nach einer Blindverkostung wird die Weinkarte dann kurz vor dem Festival veröffentlicht. Ausgesucht werden sommerfrische Rieslinge Burgunder, Chardonnays, Merlots, Blanc de Noir, einige Cuvées und spritzige Rosés. Pfälzer Sektprodukte von Riesling, Rosé und Weißburgunder kommen ebenso hinzu wie Biere und Fruchtsäfte. Hat die Mitbegründerin des Pfälzer Slow-Food Conviviums auch eine Lieblingsrebsorte? „Ich liebe frische Weine, die nicht zu schwer und zu tanninhaltig sind. Weißburgunder, Blanc de Noir und Rosés sind da meine Favoriten. Wer mich kennt, weiß, dass es bei Rosé-Sekt kein Halten gibt – da bin ich immer dabei“.cro