Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Samstag, 26. Mai 2018

30°C

Ruppenthal, Gregor

 

„Wo Wein ist, sind die Menschen lustig!“

„Ein Wein ist gut, wenn ich eine Flasche davon trinken kann“, sagt Gregor Ruppenthal, Sterne-Koch und Küchenchef des Restaurants „Marly“ in Mannheim, angesprochen darauf, was einen guten Wein für ihn ausmacht. Der 46-Jährige, der auch Diplom-Romanistik studiert hat, entwickelte seine intensive Leidenschaft zum Wein erst relativ spät. „Ich hatte mal eine Restaurantleiterin, die war Sommelière, von der habe ich viel gelernt“, erzählt er. Und dann habe er auch angefangen, Weine zuhause mit seiner Freundin blind zu verkosten. Schließlich sei auch die Nähe zu einer Weinbauregion wie zur Pfalz, wo er in Ludwigshafen 14 Jahre lang sein „Marly“ leitete, von Vorteil gewesen. Weingutsbesuche waren da ein Muss. „Es gibt keinen Wein eines Pfälzer Winzers auf unserer Karte, bei dem ich nicht schon war“, sagt der gebürtige Bad Dürkheimer. Und das sind einige! Denn zwei Drittel der Weine im Marly, insgesamt 430 werden angeboten, stammen aus der Pfalz. Seine Lieblingsrebsorte ist der Viognier, der neben dem Syrah einem kleinen Projekt angehört, das Gregor Ruppenthal seit 2011 als Hobbywinzer vorantreibt. Was daraus resultiert, können Gäste bei ihm im Restaurant (Telefon: 0621 86242121, www.restaurant-marly.com) kosten – neben vielen kulinarischen Köstlichkeiten der französischen, mediterranen Küche. Landschaftlich schätzt er natürlich aber auch die Pfalz, die auf kompakten Raum so vieles zu bieten habe. Und ebenfalls den Menschenschlag mag Ruppenthal sehr gerne: „Wo Wein ist, sind die Menschen lustig und gesellig!“ Regelrecht ins Schwärmen gerät der sympathische Genuss-Experte dann, wenn es um die Pfalz und den Wein geht. Das Schorle-Image, wie er es nennt, sei längst verflogen, gerade die jungen Winzer würden seiner Ansicht nach mit viel Experimentierfreude spannende Projekte auf die Beine stellen, nicht nur in Sachen Wein, sondern auch beim Marketing. Wobei letztendlich der Geschmack entscheide, gerade auch im Restaurant, wo Ruppenthals Team dem Gast die Wahl des Weines überlasse. „Bei ihm liegt immer die erste Entscheidung!“ mgi