Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Freitag, 15. Dezember 2017

6°C

Donnerstag, 12. Oktober 2017 Drucken

Feste & Märkte

Fest des Federweißen: Ausgelassenheit in den Weinkojen

Macht das nicht Lust? Neuer Wein lockt nach draußen.

Macht das nicht Lust? Neuer Wein lockt nach draußen. ( | Archivfoto: FranckDOPPELTERZEILENUMBRUCH)

Wenn es gärt und bitzelt, dann ist hohe Zeit, den Neuen Wein zu genießen, der so flott durch die Gurgel fließt, aber unter Umständen schon ganz schön Kraft hat. Ihn zu feiern, hat in Landau lange Tradition. Seit 1953 strömt man hier fröhlich zum Fest des Federweißen zusammen; jährlich 100.000 Besucher machen es nach Veranstalterangaben – nach Wurstmarkt und Deutschem Weinlesefest – zum drittgrößten aller pfälzischen Weinfeste. Die seit Jahrzehnten unverändert typischen Weinkojen geben ihm charakteristisches Flair. Es erlebt seinen ersten Höhepunkt, wenn am Do 12.10., 20 Uhr die neue Landauer Weinprinzessin Jana I. inthronisiert wird. Viel Zuspruch finden auch am Sonntag der Musikfrühschoppen um 11.30 Uhr (mit der Jim Everett Band) und der verkaufsoffene Nachmittag ab 13 Uhr. Dazu spielt die Musik: von den Pfälzer Elwetrittsche-Musikanten über die Bienwald-Oldies bis zur Concordia Steinfeld.


Info

Fest des Federweißen – Do-So , 12.- 15.10., Landau, Rathausplatz, mit verkaufsoffenem Sonntag. Näheres: landau-tourismus.de |hap

Pfalz-Ticker