Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 21. Februar 2019 Drucken

Top-Termine/Partytime

Der Auftakt zur heißen Phase: Partys an Weiberfasnacht

Verkleiden, Aspirin bereitlegen, zur Faschingsfete und dann mächtig auf die Partytube drücken: Mit der Weiberfasnacht am 28. Februar startet die heiße Phase des Karnevals, wie hier zuletzt in der Eberthalle. (Foto: Kunz)

Dieser Donnerstag wird nicht nur schmutzig, sondern auch laut, bunt und tanzbar.

In vielen Clubs, Turnhallen, Vereinsheimen und sonstigen Locations wird am 28. Februar ausgelassen die Weiberfasnacht gefeiert. Damit startet die heiße Phase der aktuellen Faschingskampagne. Ein Überblick:

Feierlich eröffnet werden in Deidesheim in der Club-Lounge „Casino“ um 20 Uhr die „Steam Punk Days“. Am Schmutzigen Donnerstag wie auch am Faschingssamstag, trifft man hier auf fantasievoll im Retro-Look Verkleidete, die sich vom viktorianischen Zeitalter sowie von dampf- und zahnradgetriebener Technik inspirieren lassen. Info: casino-deidesheim.de.

In Frankenthal heizt derweil DJ Kay Brown mit Fasnachtssound, Partyklassikern und aktuellen Charthits im Kulturzentrum Gleis 4 ein – 20 Uhr, www.kuz-gleis4.de. Mit Entertainer und Schlagersänger Ross Antony, der Partyband Rockspitz und DJ Peter Henninger wird in der Jugendstil-Festhalle Landau gefeiert. Bevor die Party um 20.11 Uhr für alle öffnet, werden bereits um 18 Uhr die Damen willkommen geheißen. Dann gibt’s vorab strippende Männer, Livemusik und Sekt, den Ex-„Big-Brother“-Kandidat Klaus ausschenkt (Karten: www.rockalotta.de). Ebenfalls im Landau, im eingemeindeten Nußdorf, wirbeln die Popschlager-Profis Lorenz Büffel, Ina Colada, Killermichel sowie DJ Chris Mega über die Bühne der Turnhalle – 20 Uhr, www.rockalotta.de.

Legendär ist die Altweiberfasnacht in der Friedrich-Ebert-Halle in Ludwigshafen. Sie ist eine der größten Partys an diesem Abend in der Region. Nach der erfolgreichen Premiere 2018 spielt wieder Jens Huthoff und Band. Zudem versorgen DJs die kostümiert Tanzenden mit Partyhits – 20 Uhr, Karten: ludwigshafen-eberthalle.de/veranstaltungen. Dass in der Fasnachtsbastion Mainz besonders wild gefeiert wird, versteht sich von selbst. Ausprobieren lässt sich das zur EWeiberfasnacht beispielsweise im Kulturzentrum Kuz – los geht’s um 20 Uhr, www.kulturzentrummainz.de.

Verkleidete und Männer mit (abgeschnittener) Krawatte haben freien Eintritt in die Music-Hall in Ludwigshafen-Oppau, die um 20 Uhr ihre Türen zur Weiberfasnacht öffnet (www.musichall-oppau.de). Guggemusik, Männerballett und die partytaugliche Musik der Habachtaler machen ab 20 Uhr aus dem Conrgess-Center Ramstein ein Narren-Haus (Info: 06371 592220).

Die Partyband Toplight sorgt in der VTR-Halle Rockenhausen für Stimmung, wenn die Turner zur alljährlichen Altweiberfaschingsparty einladen – diesmal unter dem Motto „Zirkus“ – 20 Uhr, www.vt-rockenhausen.de.

In der TSR-Halle Rodalben spielt unterdessen die Band Tollhaus auf – 19 Uhr, www.tsrodalben.de, dann „Facebook“.

Im „Philipp eins“ in Speyer rockt ab 19 Uhr die „Lumpenball Allstar Band“, bestehend aus einigen namhaften Musikern der Region. Außerdem legt DJ Flö auf.

In St. Ingbert wird im Eventhaus Alte Schmelz mit DJ Azze aka Groove Rockerz und Männerstrip gefeiert – 20 Uhr, www.plan-events.de.

Die Liedertafel Weisenheim am Sand lädt zur Hüttengaudi mit DJ Steven ein. Los geht’s um 20 Uhr, auftreten wird im Saal des SV Weisenheim auch ein Männerballett. Karten: 06353 4585.

Die Partyband Würzbuam wollen in Worms die Eventlocation „Das Wormser“ zum Wackeln bringen – 19 Uhr, facebook.com/DasWormser.

In Zweibrücken steigt in der ACH-Eventhalle eine Party mit DJ Andy Oaks – 20 Uhr, www.ach-eventhalle.de, Eintritt frei. |tgr

Pfalz-Ticker