Region mit Zukunft - page 23

Beim Rheinland-Pfalz-Tag Präsenz zeigen
Auch wenn der Blick bereits
nach vorn geht und sich der
Fokus recht bald schon aufs
Landesfest 2019 in der Pfalz
richtet: Wenn der Rheinland-
Pfalz-Tag demnächst in Rhein-
hessen Station macht, möchte
der ZRW ebenfalls nicht feh-
len. Der Verein wird am ersten
Juni-Wochenende in Worms
präsent sein.
Beim Rheinland-Pfalz-Tag anno
2015 in Ramstein-Miesenbach
war die Teilnahme nachgerade
Pflicht, ebenso wie zuvor in Pir-
masens. Klar, dass der ZRW je-
weils Flagge gezeigt hat, als alle
Augen in die Westpfalz gerich-
tet waren. Dies auch im kom-
menden Jahr in Annweiler zu
tun – Ehrensache. „Wir werden
Vereine ZRW und ZMRN haben gemeinsamen Auftritt in Worms – Größere Präsentation 2019 in Annweiler geplant
imkommenden Jahr in Annwei-
ler auf jeden Fall vertreten sein,
werden wieder einen Stand be-
stücken, werden dabei auch ei-
nige Aktionen starten“, kündigt
ZRW-Projektmanager
Arne
Schwöbel an. „Annweiler liegt
mitten im Pfälzerwald, sozusa-
gen direkt vor unserer Tür. Da
wollen wir natürlich Präsenz
zeigen“, betont auch Hans-Gün-
ther Clev.
Der Geschäftsführer des Ver-
eins Zukunftsregion Westpfalz
erachtet allerdings auch den
Abstecher in die Nibelungen-
stadt am ersten Juni-Wochen-
ende als durchaus wichtig, zu-
mal sich der ZRW dort Seite an
Seite mit einem strategischen
Partner präsentiert: Der Verein
Zukunft Metropolregion Rhein-
Neckar (ZMRN) hatte sich ent-
schieden, in Worms Präsenz zu
zeugen. Der Einladung des Inte-
ressenverbunds der Metropol-
region, sich nun gemeinsam zu
zeigen, ist der ZRW gerne ge-
folgt. „Wir können uns damit
auch mal bei den Kollegen er-
kenntlich zeigen für so manche
Unterstützung“, sieht Clev die
gemeinsame Teilnahme am
Rheinland-Pfalz-Tag auch als
ein Zeichen für die Zusammen-
arbeit zweier Institutionen, die
ähnliche Ziele und Strategien
verfolgen und dabei auf einigen
Feldern kooperieren.
In Worms werden Landes-
fest-Besucher einige Informa-
tionen über die Westpfalz er-
halten, dabei auch ein symboli-
sches Aushängeschild wie den
„digitalen Bierdeckel“ in Augen-
schein nehmen können.
Der Rheinland-Pfalz-Tag 2018
geht von Freitag bis Sonntag, 1.
bis 3. Juni, über die Bühne. Rund
300.000 Besucher werden an
den drei Festtagen in der Nibe-
lungenstadt erwartet. Für das
Großereignis laufen die Vorbe-
reitungen schon seit Längerem
auf Hochtouren. Auf einer Fest-
meile zwischen Bahnhof und
Rheinufer soll sich Worms von
seiner besten Seite zeigen.
Der Rheinland-Pfalz-Tag wird
seit 1984 alljährlich ausgerich-
tet. In Worms wird das auch als
Landesfest bezeichnete Großer-
eignis Anfang Juni seine 34. Auf-
lage erfahren. Bereits zumzwei-
ten Mal nach 1986 ist die Stadt
Gastgeber.
|cha
Anfang Mai zu Gast
bei Kömmerling
Die Reise führt diesmal in die
Südwestpfalz. Am 3. Mai ver-
heißt ein Besuch in Pirmasens
interessante Einblicke: Köm-
merling Chemie ist Gastgeber
beim „Business Meeting West-
pfalz“. Die sechste Auflage der
Veranstaltungsreihe führt die
Teilnehmer zu einem interna-
tional agierendenProduzenten
von Kleb- und Dichtstoffen.
Zweimal jährlich lädt der Verein
Zukunftsregion Westpfalz ge-
meinsammit denWirtschaftsju-
nioren Kaiserslautern, der west-
pfälzischen Vereinigung im
Bundesverband mittelständi-
sche Wirtschaft (BVMW) und
demRadiosender RPR1 dazu ein,
bei einem ausgesuchten Unter-
nehmen Einblicke zu gewinnen.
Dabei wartet neben allerlei In-
formation auch die gute Gele-
genheit, neue Kontakte zu knüp-
fen, bestehende zu pflegen und
womöglich sogar Ansätze einer
eventuellen Zusammenarbeit zu
erkunden.
Die Kömmerling Chemische
Fabrik GmbH gilt als internatio-
nal führender Hersteller von
qualitativ hochwertigen Kleb-
und Dichtstoffen. Das 1897 in
Pirmasens gegründete Unter-
nehmen ist seit dem vergange-
nen Jahr unter demDach des US-
amerikanischen Konzerns H. B.
Fuller angesiedelt, der damit
wiederum zum zweitgrößten
Produzenten von Kleb- und
Dichtmitteln weltweit avanciert
ist. Um diesem Rang weiterhin
gerecht zu werden, sind fort-
während innovative Entwick-
lungen gefragt. Wie in Bran-
Sechstes „Business Meeting“ steht bevor
chenkreisen weltweit beachtete
neue Technologien in puncto
Kleben und Dichten an süd-
westpfälzischer Stätte entwi-
ckelt werden, darüber erfahren
die 45 Teilnehmer des „Business
Meetings“ am Donnerstag, 3.
Mai (ab 15 Uhr), so einiges. Bli-
cke hinter die Kulissen ver-
spricht eine Betriebsbesichti-
gung, auch stellt das Unterneh-
men seine Variante des innova-
tiven Produktionsprozesses
nach dem sogenannten Stage-
Gate-Modell vor.
Die nächste Station der Reihe
„Business Meeting Westpfalz“
ist ebenfalls bereits terminiert.
Siebte Anlaufstelle für Unter-
nehmer, Repräsentanten aus Po-
litik und Gesellschaft sowie wei-
tere Interessierte wird im Au-
gust ebenfalls eine südwestpfäl-
zische Stadt sein: Gastgeber ist
am 30. August die TLT Turbo
GmbH mit Sitz in Zweibrücken.
TLT zählt ebenfalls zu den soge-
nannten „Global Playern“. Als ei-
ner der führenden Ventilatoren-
Hersteller weltweit hat die Fir-
ma vor allem bei der Entwick-
lung höchstdimensionierter
Ventilatoren Bekanntheit er-
langt. Komplexe Lösungen aus
Zweibrücken sind für die Belüf-
tung unterirdischer Verkehrs-
systeme gefragt, kommen bei
Straßen- und Bahntunneln so-
wie U-Bahnen zum Einsatz.
|cha
INFO
Mehr zu den „Business Meetings“
und Anmeldung beimZRW unter Te-
lefon: 0631 6011-10, E-Mail:
events@zukunftsregion-west-
pfalz.de, Frist: 15. April
9948653_10_1
kai_b1_23
Samstag, 24. März 2018
DIE RHEINPFALZ
| Seite 23
Verein Zukunftsregion Westpfalz
Zehntausende Besucher sind –
wie hier in Ramstein 2015 –
beim Rheinland-Pfalz-Tag zu
erwarten. Da zeigt auch der
Verein ZRW Flagge.
FOTO: HAMM
ZAK - Kapiteltal - 67657 Kaiserslautern - Telefon: 0631.34117-0 - Telefax: 0631.34117-7777 -
!
... versorgt den Boden mit allen wichtigen Pflanzennährstoffen und
Spurenelementen.
!
... sichert den Humusgehalt des Bodens und verbessert die Bodenstruktur.
!
... erzielt eine Grunddüngung und eine Erhaltungskalkung.
!
... garantiert ein aktiveres und gesünderes Bodenleben und bessere
Durchlüftung des Wurzelraums.
!
... sorgt für eine frühere Erwärmung des Bodens im Frühjahr und
eine Verringerung der Erosionsgefahr.
!
... stärkt die Widerstandskraft der Pflanzen durch die erhöhte
Wasseraufnahme und -speicherung.
!
... hilft Kosten zu sparen durch eine schnelle und einfache Abwicklung
beim Einkauf vor Ort.
!
... eignet sich hervorragend für den Öko-Landbau.
Bio-Kompost: Unser Qualitäts-
Düngemittel für die Landwirtschaft ...
WIR MÖCHTEN MIT IHNEN DAS
WACHSTUM FÖRDERN
Hier finden Sie das Jahreszeug-
nis der RAL-Gütesicherung mit
Anwendungshinweisen für die
Landwirtschaft:
1...,13,14,15,16,17,18,19,20,21,22 24
Powered by FlippingBook