Region mit Zukunft - page 2

Zwei auf einmal: Verein ZRW ver-
leiht Ehrenpreis und Zukunftspreis
des Westpfalz-Awards
Seite 3
Mint 1: Große Resonanz beiTagung
in Kaiserslautern
Seite 4
Mint 2: Initiativen eröffnen interes-
sante Einblicke in wissenschaftli-
che Welten
Seite 5
„Kulturlandschaft Digital“: Sehens-
werte Objekte aus der Region wer-
den auf einer Webseite gesammelt
– und einige in dieser Beilage vor-
gestellt
Seiten 6 und 7
Mobilfunk: Westpfälzer Initiative
liefert Impuls zu flächendecken-
dem Ausbau
Seite 8
Interview:
Landesinnenminister
Roger Lewentz spricht über die
Stärken der Westpfalz
Seite 9
Jubiläum: Industrie- und Handels-
kammer Pfalz feiert 175. Grün-
dungstag
Seite 10
Kein Grund für Berührungsängste:
Chinesische Investoren sind in der
Westpfalz willkommen
Seite 11
INHALT
Auf einen Blick: Die Mitglieder des
Vereins Zukunftsregion Westpfalz
in der Übersicht
Seite 12 bis 14
Im Porträt: Die neuen Vereinsmit-
glieder
Seite 15
Im Porträt: Hotel-Restaurant-Klos-
termühle in Münchweiler / G&M
Systemtechnik GmbH in Kaisers-
lautern
Seite 16
Im Porträt: Viel Pfalz Verlags- und
Dienstleistungs GmbH in Freins-
heim / Zusammenschluss: HCP
Werbeagentur und Agentur Grau-
wild vereint
Seite 17
Interview: Landrat Ralf Leßmeister
sieht große Potenziale in der Regi-
on Westpfalz
Seite 18
Wettbewerb zur Existenzgrün-
dung: „Business + Innovation Cen-
ter“ berät und coacht
Seite 19
Vorbildfunktion: Im Saarland hat
sich ein Netzwerk gegründet und
dabei genau in Richtung Pfalz ge-
schaut
Seite 20
Gründungsversammlung: Neuer
Verein will Kunstschaffende orga-
nisatorisch unterstützen
Seite 21
Im Überblick: Ausstellungen, Ak-
tionen und ein Nachruf
Seite 22
Rheinland-Pfalz-Tag: ZRW und
ZMRN präsentieren sich gemein-
sam / Sechstes „Business Meeting“
bei Kömmerling Chemie in Pirma-
sens
Seite 23
Mit neuem Selbstbewusstsein die Kräfte bündeln
Mehr als 500.000Menschen le-
ben in der Westpfalz, auf einer
Fläche, die größer ist als das
Saarland. Die Region umfasst
das Pfälzer Bergland mit dem
höchsten Berg der Pfalz, dem
Donnersberg, die Stadt Kai-
serslautern und ihr Umland,
die Westricher Moorniede-
rung und die Sickinger Höhe
im Westen bis nach Zweibrü-
cken und Pirmasens im Süden,
sowie den westlichen Teil des
Pfälzerwaldes.
Ausgedehnte Wälder, sanfte
Hügel und rote Felsen prägen
das Bild der Region. Jeder kennt
den Pfälzerwald, das größte zu-
sammenhängende Waldgebiet
Deutschlands – ein einzigarti-
ges Stück Natur und touristi-
sches Highlight der Region. Und
immer noch ist der 1. FC Kai-
serslautern das wichtigste Iden-
tifikationsmerkmal. Die West-
pfalz bietet aber weit mehr als
nur schöne Landschaften und
den FCK. Sie hat sich in den ver-
gangenen Jahren erfolgreich zu
einer Region gewandelt, die
nicht nur Vorreiter im Bereich
Digitalisierung sowie wichtiger
Hochschul- und Forschungs-
standort ist, sondern auch
IT/Software-Experten und zahl-
reiche erfolgreiche, internatio-
nal vernetzte mittelständische
Unternehmen mit besonderen
Kompetenzen im Bereich Ma-
schinenbau und Automotive be-
heimatet.
Besonders das Oberzentrum
Kaiserslautern erlebte in den
Sonderbeilage gibt Einblick in Aktivitäten des Vereins Zukunftsregion Westpfalz und bietet viele Infos zur Region
vergangenen Jahren einen
sichtbaren Aufschwung, der
sich im Bevölkerungswachstum
über die „magische“ 100.000-
Einwohner-Marke hinaus zeig-
te. Der Großstadtstatus gibt der
Stadt neues Selbstbewusstsein.
Gleichzeitig gibt es viel zu tun,
sowohl in den größeren Städ-
ten, als auch in den ländlichen
Teilen der Region, die zuneh-
mend mit Abwanderung zu
kämpfen haben. Besonders das
Thema Fachkräftesicherung
entwickelt sich zu einer immer
größeren Herausforderung.
Im Jahr 2012 hat sich der Ver-
ein Zukunftsregion Westpfalz
(ZRW) gegründet, um die Kräfte
innerhalb der Westpfalz zu
bündeln, damit diese auch in
Zukunft für alle Menschen und
Unternehmen attraktiv bleibt.
Die vorliegende Sonderbeilage
gibt einen Einblick in die Aktivi-
täten des Vereins ZRW sowie
seiner Mitglieder und infor-
miert darüber, was sich in der
Region bewegt. Dabei reicht das
Themenspektrum von Wirt-
schaftsgeschichten über Stand-
ortfaktoren wie etwa die Ver-
sorgung mit schnellen Internet-
verbindungen und guten Aus-
bildungsmöglichkeiten bis hin
zu kulturellen Events.
|msw
kai_b1_2
Seite 2 |
DIE RHEINPFALZ
Samstag, 24. März 2018
Verein Zukunftsregion Westpfalz
IMPRESSUM
Herausgeber:
Medien Union GmbH
Ludwigshafen
Verlag:
RHEINPFALZ Verlag und Druckerei
GmbH & Co. KG, Amtsstr. 5 - 11, 67059 Lud-
wigshafen, Postfach 21 11 47, 67011 Lud-
wigshafen
Druck:
DSW Druck- und Versanddienstleis-
tungen Südwest GmbH, Flomersheimer Str.
2 - 4, 67071 Ludwigshafen
Servicecenter:
Telefon: 0631 3701–6600,
Fax: 0631 3701-6601,
E-Mail:
Redaktion:
mssw Print-Medien Service
Südwest GmbH, Kaiser-Wilhelm-Str. 34,
67059 Ludwigshafen, Telefon: 0621 5902-
860, Fax: 0621 5902-880,
E-Mail:
, Christian
Roskowetz (verantw.), in Zusammenarbeit
mit dem VereinZukunftsregion Westpfalz
Titelgestaltung:
Thilo Berst, mssw; Foto:
Christian Hamm; Motiv: „Tag der Physik“ an
derTU Kaiserslautern
Anzeigen:
Reinhard Schläfer (verantw.),
Anja Schierle-Jertz
Soll in der ganzen Westpfalz
störungsfrei möglich werden:
mobil telefonieren.
FOTO: PAUL
MAURICE/STOCK.ADOBE.COM
Schöne Aussichten lassen
sich in derWestpfalz viele ge-
nießen, wie beispielsweise
hier bei einem Sonnenunter-
gang im Henschtal.
FOTO: MICHAEL RÜBEL/FREI
1 3,4,5,6,7,8,9,10,11,12,...24
Powered by FlippingBook