Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Samstag, 07. November 2015 Drucken

Berufe mit Zukunft

Steckbrief: Packmitteltechnologe

Ist ein dreijähriger anerkannter Ausbildungsberuf in der Industrie. Packmitteltechnologen entwickeln und produzieren Packmittel wie Kartonagen, Etiketten oder Taschen.

Einsatzgebiete: Papierverarbeitung, Verarbeitung von Kunststoffen oder auch in der Druckweiterverarbeitung. Worauf kommt es an: Handwerkliches Geschick und technisches Verständnis. Wichtige Schulfächer dabei sind Werken, Physik, Mathematik aber auch Kunst. Aufbau der Ausbildung: Je nach Ausbildungsbetrieb wird die Ausbildung durch die Wahlqualifikationen Metallbearbeitung, Steuerungstechnik, spezielle Fertigungsverfahren und computergestützte Mustererstellung vertieft. Prüfung: Die Auszubildenden legen nach 18 Monaten eine Zwischenprüfung, sowie am Ende der Ausbildung die Abschluss-/Gesellenprüfung ab. Im ersten Ausbildungsjahr geht es vornehmlich um die Herstellung von Verpackungen, im zweiten um die Vorbereitung der Maschinen und im dritten um Druck und Veredelung der Verpackungen. Ausbildungsvergütung: Je nach Betrieb und Ausbildungsjahr zwischen 850 und 995 Euro. (env)

 

Pfalz-Ticker