Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Montag, 22. Januar 2018 Drucken

Benimm Dich

Entspanntes Schwitzen

Benimm dich: Empfehlungen für den Saunagang

Von Gerlind Hartwig

Es ist Januar, der Tag zeigt sich in einem Dunkelgrau. Ich fühle, wie feuchtkalte Luft durch den Mantel dringt. Erleichtert atme ich auf, als ich mein Ziel erreiche; drinnen im Gebäude erwartet mich das Gegenteil. Wohlige trockene Luft wärmt mich schnell auf. Doch ich möchte es noch etwas wärmer und gehe in die Sauna.

Auch für einen Saunagang gibt es ein paar Empfehlungen, damit er für alle entspannt und erholsam wird. Für die meisten Besucher ist es selbstverständlich, sich vorher gründlich abzuduschen. Doch die Gerüche, die mir in die Nase steigen, lassen anderes vermuten. Dabei wissen die meisten Menschen doch eigentlich, dass Knoblauch, Zwiebeln oder Kohlgemüse stark ausdünsten und auch blähen. Ist ein Saunabesuch geplant, empfehle ich: Verzichten Sie mehrere Stunden vorher auf diese Gemüse.

Regelmäßige Saunabesuche sollen den Kreislauf in Schwung bringen und abhärten – aber eben auch entspannen. Lautes und endloses Erzählen bringt vielleicht den Kreislauf in Schwung, stört allerdings viele Mitmenschen beim Entspannen. Versuchen Sie doch einfach die Umgebung und Wärme zu genießen und für die etwa zehn Minuten zu schweigen. Andere um Sie herum plappern wie ein Wasserfall? Trauen Sie sich, einen dezenten Hinweis zu geben und um Ruhe zu bitten.

Grüßen Sie kurz und leise, wenn Sie die Sauna betreten und erwidern Sie ebenfalls den Gruß Eintretender. Breiten Sie Ihr Handtuch über die gesamte Fläche aus, die Sie besetzen. Niemand mag auf dem Schweiß anderer Menschen sitzen. So wird es für alle eine erholsame Auszeit in der kalten Jahreszeit.

Die Autorin

Gerlind Hartwig (45) ist Image-Trainerin aus Kaiserslautern. Haben Sie eine Frage zu zeitgemäßen Umgangsformen? Schreiben Sie uns: Die RHEINPFALZ, Redaktion Zeitgeschehen, „Benimm dich“, Amtsstraße 5-11, 67069 Ludwigshafen oder benimmdich@rheinpfalz.de. |Foto: J. Hauk/frei

Pfalz-Ticker