Und täglich trifft Stahl auf Stein

Der Abrissbagger frisst sich in das ehemalige Maschinenhaus. Die Aufnahme stammt vom Dienstag, als das Gebäude zum Teil noch exi
Der Abrissbagger frisst sich in das ehemalige Maschinenhaus. Die Aufnahme stammt vom Dienstag, als das Gebäude zum Teil noch existierte.
Gewölbekeller bestimmen den Untergrund nahezu in dem kompletten Gebiet.
Gewölbekeller bestimmen den Untergrund nahezu in dem kompletten Gebiet.
Trotz des Wassereinsatzes staubt es stark beim Abriss der Maschinenhalle .
Trotz des Wassereinsatzes staubt es stark beim Abriss der Maschinenhalle .
Den Staub drückt es sogar aus den Kellergewölben unter dem Gebäude heraus.
Den Staub drückt es sogar aus den Kellergewölben unter dem Gebäude heraus.
Das Sudhaus und der von weithin sichtbare Schornstein stehen noch.
Das Sudhaus und der von weithin sichtbare Schornstein stehen noch.
Blick von der Parkstraße auf die größte Zweibrücker Baustelle.
Blick von der Parkstraße auf die größte Zweibrücker Baustelle.
Ein Blick durch eine zerborstene Scheibe ins Sudhaus, das auch bald Geschichte ist.
Ein Blick durch eine zerborstene Scheibe ins Sudhaus, das auch bald Geschichte ist.
Der Staub sorgt für eine gespenstische Atmosphäre im hinteren Teil des Geländes.
Der Staub sorgt für eine gespenstische Atmosphäre im hinteren Teil des Geländes.
Blick ins und aus dem entkernten Wohnhaus.
Blick ins und aus dem entkernten Wohnhaus.
Unermüdlich kämpfen sich die Maschinen voran.
Unermüdlich kämpfen sich die Maschinen voran.

Foto 1 von 10

Link zum Artikel:

Und täglich trifft Stahl auf Stein