Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 21. Februar 2019 Drucken

Ludwigshafen: Kultur Regional

Warum der Sarotti-Mohr im Mannheimer Capitol doch rassistisch ist

Von Antje Landmann

1918 hat der Reklamekünstler Julius Gipkens das Schokoladen-Logo entworfen. Viele Besucher im Capitol mögen das nostalgische Flair.

1918 hat der Reklamekünstler Julius Gipkens das Schokoladen-Logo entworfen. Viele Besucher im Capitol mögen das nostalgische Flair. ( Foto: Capitol)

Die nostalgische Leuchtreklame im Mannheimer Capitol hat ausgedient - Diskussionsrunde am Dienstag im Casino

„Der Mohr hat seine Arbeit getan, der Mohr kann gehen“, grummelt der schwarzhäutige Muley Hassan, als der Graf ihn herumkommandiert: „Geh ins Vorzimmer, bis ich läute.“ Der Dichter Friedrich Schiller benutzte den Schwarzen als Figur des Handlangers, der spitzbübisch im Intrigenspiel hilft. Dieses Klischee des Dieners ist es, das auch an dem …

Pfalz-Ticker