Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 08. Februar 2018 Drucken

Sport

FCK hofft gegen Holstein Kiel auf Rückenstärkung

Von Horst Konzok

An der Seitenlinie eingeschworen: FCK-Trainer Michael Frontzeck und Angreifer Lukas Spalvis.

An der Seitenlinie eingeschworen: FCK-Trainer Michael Frontzeck und Angreifer Lukas Spalvis. ( Foto: KUNZ)

Michael Frontzeck erlebt am Freitag sein erstes Spiel als Trainer des FCK im Fritz-Walter-Stadion. Zu Gast ist der Sensationsdritte Holstein Kiel.

Heimpremiere für den neuen FCK-Trainer: Michael Frontzeck erlebt am Freitag (18.30 Uhr) sein erstes Spiel als Trainer des 1. FC Kaiserslautern im Fritz-Walter-Stadion. Zu Gast beim Zweitliga-Letzten ist der Sensationsdritte Holstein Kiel. Die Hoffnung lebt (wieder)!

„Holstein Kiel ist sehr, sehr konstant. Man darf nicht vergessen, von den acht Spielen, die sie nicht gewonnen haben, haben sie auch nur eins verloren“, spricht Frontzeck mit Hochachtung von der Mannschaft, die Markus Anfang als Trainer in die Zweite Liga führte und nun dabei ist zu etablieren. Aufstiegsträume verfolge keiner der Verantwortlichen in Kiel, versichert Anfang: „Wir denken von Spiel zu Spiel. Und wir wollen guten Fußball spielen. Und die Spiele gewinnen!“

Den Hoffnungsfunken geschürt

Michael Frontzeck will gegen die „Störche“ auf den Kader setzen, der mit einem 2:1-Sieg aus Braunschweig heimkehrte, den Hoffnungsfunken schürte. Für U19-Torhüter Lennart Grill, der in Braunschweig auf der Bank saß, kehrt der zuletzt Gelb-Rot gesperrte Marius Müller zurück. Er ist die Nummer 1 und wird für Jan-Ole Sievers spielen, der mit guter Leistung Pluspunkte sammelte.

 

Offen gelassen hat Frontzeck, ob er an der Startelf von Braunschweig festhält. Da überraschte er mit Osayamen Osawe anstelle von Sebastian Andersson in der Anfangsformation.

Osawe ließ wohl drei große Chancen ungenutzt, imponierte aber auch – wie der zweifache Torschütze Lukas Spalvis – im Rückwärtsgang. Aber natürlich ist auch Heimkehrer Halil Altintop, der am Sonntag den Joker gab, eine Option für die Startelf.

Bei Kartenverkauf noch Luft nach oben

15.847 Karten waren bis gestern verkauft. „Luft nach oben“ machte da auch Pressesprecher Stefan Roßkopf aus. „Wir brauchen die Fans, wir brauchen ein volles Stadion“, appelliert Halil Altintop an die Region. Der Schulterschuss muss her!

 

Seinen Vertrag bei der U23 um ein Jahr verlängert mit der Option auf einen Profivertrag hat Torjäger Christian Kühlwetter (21). Der Kapitän hat in neun Oberligaspielen dieser Saison sechs Tore geschossen. Nach einem Wadenbeinbruch steht der Stürmer wieder voll im Training. Im Kader der zweiten Mannschaft gab es zum Transferschluss noch einmal Bewegung: Nach Offensivmann Julius Lammenett (19) vom Landesligisten SV Rott kamen zwei weitere Neue. Torhüter Cedric Veser (19) kehrte vom VfB Stuttgart II zum FCK zurück. Außenverteidiger Kadin Chung (19), ein kanadischer Jugend-Nationalspieler, kommt von der zweiten Mannschaft der Vancouver Whitecaps. Gegangen sind Kenan Muslimovic (20; Jahn Regensburg II) und Anton Artemov (19; SV Morlautern).

 

 

RHEINPFALZ ONLINE

Bei den Spielen des 1. FC Kaiserslautern können Sie auch daheim live dabei sein. Wir informieren Sie am Freitag bei RHEINPFALZ Online im Pfalz-Ticker und im Live-Ticker unter www.rheinpfalz.de

Auf der folgenden Rheinpfalz-Seite findet ihr alle Informationen zum 1. FC Kaiserslautern.