Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Sonntag, 07. Juli 2019 Drucken

Rheinland-Pfalz

Einige Kommunen erstmals bei Aktion «Stadtradeln»

Aktion Stadtradeln

Ein Radfahrer fährt über eine Straße. Foto: Oliver Berg/Archivbild

Neustadt (dpa/lrs) - In die Pedalen treten für einen guten Zweck: Zahlreiche Gemeinden aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland beteiligen sich in diesem Jahr an der deutschlandweiten Aktion «Stadtradeln». Dabei sammeln alle Radfahrer aus einer Kommune in einem dreiwöchigen Zeitraum ihre im Sattel zurückgelegten Kilometer. Bei der Kampagne geht es darum, möglichst viele Menschen zum Umstieg auf das Rad zu bewegen. Die im Aktionszeitraum geradelten Kilometer werden im Internet veröffentlicht.

Erstmals sind in diesem Jahr unter anderem der Kreis Bad Dürkheim und die Kommune Neustadt an der Weinstraße dabei. «Ich freue mich, wenn Menschen beim Radfahren nicht nur Spaß haben, sondern das Rad als echtes Verkehrsmittel entdecken», sagte Christine Locher, Leiterin der Abteilung Verkehrsplanung in Neustadt. «Die Aktion Stadtradeln bietet die Möglichkeit, das Rad als Alltagsverkehrsmittel auszuprobieren.»

Unter den vielen Teilnehmern der Region sind etwa der Regionalverband Saarbrücken und zudem beispielsweise Andernach, Bingen und Germersheim. Den Organisatoren zufolge ist Stadtradeln eine nach Nürnberger Vorbild entwickelte Kampagne des Klima-Bündnisses, dem rund 1700 Mitglieder in 26 Ländern Europas angehören. Mit der Kampagne steht Kommunen demnach eine leicht umzusetzende Maßnahme zur Verfügung, um in der Öffentlichkeit für nachhaltige Mobilität aktiv zu werden.

Pfalz-Ticker