Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 14. April 2016 Drucken

Kaiserslautern: Kultur Regional

Ein Schloss voller Bücher

In Saarbrücken gibt es auch in diesem Jahr wieder die Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse

Die Kinderbuchmesse findet jedes Frühjahr in der italienischen Stadt Bologna statt. Dahin zu reisen, ist ziemlich weit. Wenn ihr euch trotzdem gerne mal eine solche Messe anschauen wollt, könnt ihr im Mai mit euren Eltern ja mal nach Saarbrücken fahren: Vom 19. bis 22. Mai findet dort im Schloss die Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse statt.

 

Natürlich ist die jährliche Buchmesse in unserem Nachbarland Saarland bei weitem nicht so groß wie die große Schwester in Bologna, bei der sich jedes Jahr Autoren und Verlage aus aller Welt treffen und vor allem dem Fachpublikum zeigen, was sie alles zu bieten haben. Doch in Saarbrücken haben die Veranstalter gerade diejenigen im Blick, die die Bücher am Ende auch betrachten und lesen sollen: die Kinder (und natürlich auch die Eltern, Erzieher und Lehrer, die sie ihnen zeigen). Deswegen gibt es in Saarbrücken nicht nur viele, viele Bücher zu bewundern, sondern auch zahlreiche Lesungen von Schriftstellern und Workshops.

In diesem Jahr lautet das Motto der Buchmesse „Respekt“. 30 Autoren werden dann ihre Bücher zu dem Thema vorstellen – in verschiedenen Sprachen. Zum Beispiel Anna Kuschnarowa, die das Buch „Dschihad Paradise“ geschrieben hat. Es handelt von einem jungen Deutschen, der sich der Terrormiliz IS anschließt. Mehrnoush Zaeri kommt aus dem Iran und berichtet in ihrem Roman „Mondmädchen“ von ihrer ersten Begegnung mit der neuen, fremden Heimat. Um Respekt vor der Natur geht es in dem Bilderbuch „Finn Flosse räumt das Meer auf“ der Illustratorin Eva Plaputta.

Geplant ist aber unter anderem auch eine Diskussionsrunde für Grundschüler mit einer Journalistin. Es geht um die Frage: „Was heißt hier Respekt?“

Gastland der diesjährigen Buchmesse in Saarbrücken ist die Ukraine. Künstler und Autoren des Landes wollen ihre bei uns weitgehend unbekannten Bücher präsentieren. Insgesamt finden an vier Messetagen etwa 150 Veranstaltungen statt. Außerdem soll auch der mit insgesamt 16.000 Euro dotierte deutsch-französische Jugendliteraturpreis vergeben werden. Er geht an je einen Autor der beiden Länder. (tst)

Infos

Das gesamte Programm und alle wichtigen Zusatzinformationen findet ihr im Internet unter www.buchmesse-saarbruecken.eu.