Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Samstag, 25. November 2017

9°C

Samstag, 11. Februar 2017 Drucken

Atemberaubendes Vergnügen für Pferd und Reiter

Tentpegging ist in Deutschland eine nahezu unbekannte Reitsportart – Geschicklichkeit, Geschwindigkeit und Teamgeist stehen im Vordergrund

Von Iris Rechner

 

Geschafft! Anna Schmidt-Pauly hat bei ihren Debut als Mitglied der Tentpegging-Nationalmannschaft mit dem Säbel im vollen Galopp einen „Peg“ aufgespießt. ( Foto: Tentpegging Germany/frei)

Ein Pferd, eine Lanze oder einen Säbel, einen vier bis sechs Zentimeter kleinen Block – mehr braucht man an Ausrüstung zunächst nicht für die wohl jüngste Reitsportart in Deutschland: Tentpegging ist bisher nahezu unbekannt im Land der Dressur- und …

Weiterlesen ...

Sie sind bereits Abonnent unserer digitalen Produkte?

Dann melden Sie sich hier an.


Sie möchten diesen Artikel weiterlesen und zahlreiche weitere Vorteile nutzen?

Mit einem digitalen Abonnement erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln und lesen alle Ausgaben der RHEINPFALZ, der Marktplätze und des LEO online auf Ihrem PC, Notebook oder Tablet.

 

Mehr Infos