Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 22. März 2019 Drucken

Pirmasens: Kultur Regional

Alles Banane

Ein Künstler mit Skandalpotenzial kommt heute in die Neuffer-Kunsthalle. Thomas Baumgärtel musste schon öfter unter Polizeischutz Ausstellungen eröffnen. In Pirmasens wird er nach 2003 und 2008 bereits zum dritten Mal seine umstrittenen Werke zeigen.

Von Klaus Kadel-Magin

Die Banane ist das Markenzeichen von Thomas Baumgärtel. Zu seinen umstrittensten Bananen-Bildern gehört „Unter der Gürtellinie“.

Die Banane ist das Markenzeichen von Thomas Baumgärtel. Zu seinen umstrittensten Bananen-Bildern gehört „Unter der Gürtellinie“. ( Foto: dpa)

Mit Thomas Baumgärtel kommt ein umstrittener Künstler am heutigen Freitag nach Pirmasens in die Neuffer-Kunsthalle. Der 1960 geborene Baumgärtel gilt als einer der ersten Street-Art-Künstler Deutschlands und seine Arbeiten waren schon öfter in der Neuffer-Kunsthalle zu sehen. Eine von ihm an die Mauer des Neuffer-Gebäudes gesprühte Banane ist seit Jahren dort präsent. Die Banane nutzt Baumgärtel aber auch oft für politische Aussagen – und die ecken an.

Die Banane selbst ist das Markenzeichen von Baumgärtel. Das Obst nutzt der Künstler als Provokation im Kampf für die Kunstfreiheit und Demokratie. Alte Meister werden von ihm mit der Banane verfremdet und in Köln hatte er eine riesige Banane im Hauptportal des Kölner Doms installiert.

Richtig viel Ärger gab es wegen eines Gemäldes im Februar 2018 auf der Kunstmesse Art Karlsruhe. Das Bild mit dem Titel „Unter der Gürtellinie“ zeigt den türkischen Präsidenten Erdoğan mit runtergelassener Hose und einer Banane im Gesäß. Nach Drohungen und Protesten hängte der damalige Galerist Baumgärtels das Bild ohne Einverständnis des Künstlers ab. Baumgärtel trennte sich anschließend von dem Galeristen, da er das Abhängen als Zensur empfand. Das Bild wurde ein zweites Mal in Langenfeld gezeigt und die dortige Ausstellungen nach Protesten vorzeitig beendet. In Duisburg konnte das Bild nur unter Polizeischutz gezeigt werden. Der Ausstellungshalle wurde mit Brandstiftung gedroht. In Pirmasens wird „Unter der Gürtellinie“ nicht zu sehen sein, wie von den Organisatoren auf Anfrage zu erfahren war. Im Einladungstext wird auch nicht auf den Skandal eingegangen.

Andere Staatschefs und Prominente, die von Baumgärtel mit der Banane karikiert wurden, reagierten nicht. Unter anderem hat er den nordkoreanischen Diktator Kim Yong-Un auf eine Raketenbanane montiert und den Fußballer Mesut Özil zeigt er mit einer gezogenen Banane im Stil eines Revolverhelden. Ganz zu Anfang seiner Karriere sorgte er mit der Kreuzigung einer Banane für den ersten Ärger.

Richtig begehrt sind seine Bananen von Kulturveranstaltern. Baumgärtel sprüht das Obst kostenlos an die Fassade von Orten, die er als besonders gute Plätze für die Kunst empfindet. Die Neuffer-Kunsthalle in Pirmasens ist einer davon. Immerhin war Baumgärtels Kunst hier bereits 2003 und 2008 zu sehen. Pirmasens reiht sich damit unter die von Baumgärtel ausgezeichneten Orte in der ganzen Welt von Zürich, Kassel, Berlin, New York, Wien bis London. So wie die auserwählten Orte mit der Banane umgehen, so gehen sie auch mit der Kunst um, meint Baumgärtel.

Die Neuffer-Kunsthalle kooperiert für diese Ausstellung mit der Frankfurter Galerie Davis Klemm.

Infos

Die Ausstellung wird heute, 19 Uhr, eröffnet und ist bis 12. April dienstags bis freitags von 17 bis 19 Uhr sowie samstags von 11 bis 13 Uhr zu sehen.

Pfalz-Ticker