Schließen x

Anmelden

Kunden-Nr./E-Mail: Passwort:

»Registrieren     »Passwort vergessen

Mittwoch, 22. Februar 2017

12°C

Freitag, 16. Dezember 2016 - 09:32 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Versuchter Anschlag auf Weihnachtsmarkt in Ludwigshafen: Staatsanwaltschaft bestätigt Ermittlungen

Am 5. Dezember gab es wegen eines verdächtigen Gegenstands einen großen Polizeieinsatz am Rathaus-Center. Foto: Kunz

Die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe ermittelt im Fall eines Zwölfjährigen, der versucht haben soll, einen Bombenanschlag auf den Weihnachtsmarkt in Ludwigshafen zu verüben. Das bestätigte Hubert Ströber, Leitender Oberstaatsanwalt in Frankenthal. Details nannte er nicht und verwies auf Karlsruhe. Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, soll der Zwölfjährige von der Terrormiliz IS radikalisiert worden sein und am 26. November einen Nagelbombenanschlag auf den Weihnachtsmarkt in Ludwigshafen verübt haben, der jedoch scheiterte. Am 5. Dezember soll er dann einen Sprengsatz in einem Gebüsch nahe des Rathaus-Centers deponiert haben, den Spezialisten der Polizei unschädlich machen konnten. Ströber kündigte an, keine Ermittlungen einzuleiten, da der Zwölfjährige strafunmündig sei. Das Jugendamt werde sich um den Jungen kümmern, sagte er. |tol

Die aktuellen Erkenntnisse finden sie hier.

+++ Pfalz-Ticker +++

22.02.2017

11:38
09:57
08:19
07:38

21.02.2017

20:37
20:26
20:17
20:09
19:36
19:31
19:03
18:17
17:24
17:02
16:51
16:39
16:14
16:01
15:52
14:51
14:40
14:35
12:07
10:50
10:32
Pfalz-Ticker-Übersicht