Schließen x

Anmelden

Kunden-Nr./E-Mail: Passwort:

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 19. Januar 2017

-2°C

Bilder des Tages

Ein letzter Gruß: Am Ende seiner letzten Pressekonferenz im Weißen Haus hebt Barack Obama, scheidender Präsident der USA, zum Abschied den Arm. Foto: Pablo Martinez Monsivais

Ein letzter Gruß: Am Ende seiner letzten Pressekonferenz im Weißen Haus hebt Barack Obama, scheidender Präsident der USA, zum Abschied den Arm. Foto: Pablo Martinez Monsivais

Ein letzter Gruß: Am Ende seiner letzten Pressekonferenz im Weißen Haus hebt Barack Obama, scheidender Präsident der USA, zum Abschied den Arm. Foto: Pablo Martinez Monsivais
Abendstunde: Ein Vogelschwarm fliegt während des Sonnenuntergangs über den Brighton Palace Pier in Brighton (Großbritannien). Foto: Hugo Michiels

Abendstunde: Ein Vogelschwarm fliegt während des Sonnenuntergangs über den Brighton Palace Pier in Brighton (Großbritannien). Foto: Hugo Michiels

Abendstunde: Ein Vogelschwarm fliegt während des Sonnenuntergangs über den Brighton Palace Pier in Brighton (Großbritannien). Foto: Hugo Michiels
Ein Schwein reckt sich auf der Messe für Nahrungs- und Genussmittel Grünen Woche in Berlin aus seinem Gatter raus. Foto: Ralf Hirschberger

Ein Schwein reckt sich auf der Messe für Nahrungs- und Genussmittel Grünen Woche in Berlin aus seinem Gatter raus. Foto: Ralf Hirschberger

Ein Schwein reckt sich auf der Messe für Nahrungs- und Genussmittel Grünen Woche in Berlin aus seinem Gatter raus. Foto: Ralf Hirschberger
Alptraum für einen Autofahrer in der Schweiz: An einem Bahnübergang bleibt sein Auto genau auf den Gleisen stecken. Der 78-Jährige kommt rechtzeitig aus dem Wagen heraus, versucht noch, den herannahenden Zug zu warnen - vergebens. Foto: Kantonspolizei Schwyz

Alptraum für einen Autofahrer in der Schweiz: An einem Bahnübergang bleibt sein Auto genau auf den Gleisen stecken. Der 78-Jährige kommt rechtzeitig aus dem Wagen heraus, versucht noch, den herannahenden Zug zu warnen - vergebens. Foto: Kantonspolizei Schwyz

Alptraum für einen Autofahrer in der Schweiz: An einem Bahnübergang bleibt sein Auto genau auf den Gleisen stecken. Der 78-Jährige kommt rechtzeitig aus dem Wagen heraus, versucht noch, den herannahenden Zug zu warnen - vergebens. Foto: Kantonspolizei Schwyz
Die beiden Spitzenkandidaten der Grünen, Cem Özdemir und Katrin Göring-Eckardt, machen auf der Pressekonferenz zu ihrer Wahl ein Selfie. Foto: Kay Nietfeld

Die beiden Spitzenkandidaten der Grünen, Cem Özdemir und Katrin Göring-Eckardt, machen auf der Pressekonferenz zu ihrer Wahl ein Selfie. Foto: Kay Nietfeld

Die beiden Spitzenkandidaten der Grünen, Cem Özdemir und Katrin Göring-Eckardt, machen auf der Pressekonferenz zu ihrer Wahl ein Selfie. Foto: Kay Nietfeld
Besucher filmen und fotografieren vor der wöchentlichen päpstlichen Generalaudienz Papst Franziskus. Foto: Andrew Medichini

Besucher filmen und fotografieren vor der wöchentlichen päpstlichen Generalaudienz Papst Franziskus. Foto: Andrew Medichini

Besucher filmen und fotografieren vor der wöchentlichen päpstlichen Generalaudienz Papst Franziskus. Foto: Andrew Medichini
Im frühen Sonnenaufgang sind Ruderer in einem Doppelzweier auf dem britischen Fluss Cam unterwegs. Foto: Chris Radburn

Im frühen Sonnenaufgang sind Ruderer in einem Doppelzweier auf dem britischen Fluss Cam unterwegs. Foto: Chris Radburn

Im frühen Sonnenaufgang sind Ruderer in einem Doppelzweier auf dem britischen Fluss Cam unterwegs. Foto: Chris Radburn
Die Rücklichter von Autos ziehen in einer Langzeitbelichtung rote Streifen durch die Nacht. Foto: Julian Stratenschulte

Die Rücklichter von Autos ziehen in einer Langzeitbelichtung rote Streifen durch die Nacht. Foto: Julian Stratenschulte

Die Rücklichter von Autos ziehen in einer Langzeitbelichtung rote Streifen durch die Nacht. Foto: Julian Stratenschulte
Mischa Zverev ist als erster von noch drei verbliebenen deutschen Tennis-Herren bei den Australian Open in die nächste Runde eingezogen. Er bezwang den US-Amerikaner in fünf Sätzen. Foto: Kin Cheung

Mischa Zverev ist als erster von noch drei verbliebenen deutschen Tennis-Herren bei den Australian Open in die nächste Runde eingezogen. Er bezwang den US-Amerikaner in fünf Sätzen. Foto: Kin Cheung

Mischa Zverev ist als erster von noch drei verbliebenen deutschen Tennis-Herren bei den Australian Open in die nächste Runde eingezogen. Er bezwang den US-Amerikaner in fünf Sätzen. Foto: Kin Cheung
Eiskalter Trump: Im bayerischen Wenzenbach arbeitet eine junge Frau an einer Schneeskulptur des designierten US-Präsidenten. Foto: Armin Weigel

Eiskalter Trump: Im bayerischen Wenzenbach arbeitet eine junge Frau an einer Schneeskulptur des designierten US-Präsidenten. Foto: Armin Weigel

Eiskalter Trump: Im bayerischen Wenzenbach arbeitet eine junge Frau an einer Schneeskulptur des designierten US-Präsidenten. Foto: Armin Weigel
Kinder klettern mit ihren Schlitten in München den verschneiten Hügel zum Monopteros im Englischen Garten hinauf. Foto. Peter Kneffel Foto: Peter Kneffel

Kinder klettern mit ihren Schlitten in München den verschneiten Hügel zum Monopteros im Englischen Garten hinauf. Foto. Peter Kneffel Foto: Peter Kneffel

Kinder klettern mit ihren Schlitten in München den verschneiten Hügel zum Monopteros im Englischen Garten hinauf. Foto. Peter Kneffel Foto: Peter Kneffel
Eine Besucherin steht in der sieben Meter hohen Licht-Installation «Ovo», die anlässlich des Lichtfestivals «Water Lights» in der Canary Wharf aufgestellt wurde. Foto: Matt Alexander

Eine Besucherin steht in der sieben Meter hohen Licht-Installation «Ovo», die anlässlich des Lichtfestivals «Water Lights» in der Canary Wharf aufgestellt wurde. Foto: Matt Alexander

Eine Besucherin steht in der sieben Meter hohen Licht-Installation «Ovo», die anlässlich des Lichtfestivals «Water Lights» in der Canary Wharf aufgestellt wurde. Foto: Matt Alexander
Spieglein, Spieglein ... Im Backstagebereich der Holy Ghost Show bei der Berliner Fashion Week schminkt sich ein Model mit Hilfe seines iPhone. Foto: Kay Nietfeld

Spieglein, Spieglein ... Im Backstagebereich der Holy Ghost Show bei der Berliner Fashion Week schminkt sich ein Model mit Hilfe seines iPhone. Foto: Kay Nietfeld

Spieglein, Spieglein ... Im Backstagebereich der Holy Ghost Show bei der Berliner Fashion Week schminkt sich ein Model mit Hilfe seines iPhone. Foto: Kay Nietfeld
Ein Auto fährt im Oberharz durch eine schneebedeckte Landschaft. Foto: Julian Stratenschulte

Ein Auto fährt im Oberharz durch eine schneebedeckte Landschaft. Foto: Julian Stratenschulte

Ein Auto fährt im Oberharz durch eine schneebedeckte Landschaft. Foto: Julian Stratenschulte
Eine Schneefrau scheint in Lüdenscheid auf eine Umarmung zu warten. Foto: Ina Fassbender

Eine Schneefrau scheint in Lüdenscheid auf eine Umarmung zu warten. Foto: Ina Fassbender

Eine Schneefrau scheint in Lüdenscheid auf eine Umarmung zu warten. Foto: Ina Fassbender
Models warten im Rahmen der Berliner Modewoche zur Show von Antonia Goy auf ihren Auftritt. Foto: Jens Kalaene

Models warten im Rahmen der Berliner Modewoche zur Show von Antonia Goy auf ihren Auftritt. Foto: Jens Kalaene

Models warten im Rahmen der Berliner Modewoche zur Show von Antonia Goy auf ihren Auftritt. Foto: Jens Kalaene
Mit einer Rutschpartie landet ein Jungschwan auf dem Eis des teilweise zugefrorenen Kleinen Wannsees. Foto: Ralf Hirschberger

Mit einer Rutschpartie landet ein Jungschwan auf dem Eis des teilweise zugefrorenen Kleinen Wannsees. Foto: Ralf Hirschberger

Mit einer Rutschpartie landet ein Jungschwan auf dem Eis des teilweise zugefrorenen Kleinen Wannsees. Foto: Ralf Hirschberger
Während des «Luminarias»-Festivals im spanischen San Bartolome De Pinares reitet ein Mann mit seinem Pferd durch ein Feuer. Die Tradition wird seit Jahrhunderten praktiziert und soll die Tiere reinigen und schützen. Foto: Manuel Balles

Während des «Luminarias»-Festivals im spanischen San Bartolome De Pinares reitet ein Mann mit seinem Pferd durch ein Feuer. Die Tradition wird seit Jahrhunderten praktiziert und soll die Tiere reinigen und schützen. Foto: Manuel Balles

Während des «Luminarias»-Festivals im spanischen San Bartolome De Pinares reitet ein Mann mit seinem Pferd durch ein Feuer. Die Tradition wird seit Jahrhunderten praktiziert und soll die Tiere reinigen und schützen. Foto: Manuel Balles
Ein Spaziergänger hat auf dem Großen Feldberg in Hessen seinen Handabdruck auf einem mit Raureif und Schnee bedeckten Baum hinterlassen. Foto: Frank Rumpenhorst

Ein Spaziergänger hat auf dem Großen Feldberg in Hessen seinen Handabdruck auf einem mit Raureif und Schnee bedeckten Baum hinterlassen. Foto: Frank Rumpenhorst

Ein Spaziergänger hat auf dem Großen Feldberg in Hessen seinen Handabdruck auf einem mit Raureif und Schnee bedeckten Baum hinterlassen. Foto: Frank Rumpenhorst
Echter Umweltschutz: Ein mit Efeu bepflanzter VW Käfer steht vor einem Einkaufszentrum im japanischen Kawasaki. Foto: Shizuo Kambayashi

Echter Umweltschutz: Ein mit Efeu bepflanzter VW Käfer steht vor einem Einkaufszentrum im japanischen Kawasaki. Foto: Shizuo Kambayashi

Echter Umweltschutz: Ein mit Efeu bepflanzter VW Käfer steht vor einem Einkaufszentrum im japanischen Kawasaki. Foto: Shizuo Kambayashi
Tierlieb: Schäfer Petru ist mit seiner Schafherde, zwei Eseln und Ziegen bei Grüningen (Baden-Württemberg) unterwegs. Foto: Thomas Warnack

Tierlieb: Schäfer Petru ist mit seiner Schafherde, zwei Eseln und Ziegen bei Grüningen (Baden-Württemberg) unterwegs. Foto: Thomas Warnack

Tierlieb: Schäfer Petru ist mit seiner Schafherde, zwei Eseln und Ziegen bei Grüningen (Baden-Württemberg) unterwegs. Foto: Thomas Warnack
Kein großer Spaß: Ein nepalesischer Junge steht ohne jegliche Vorfreude zwischen Erwachsenen, bevor er in den Hanumante-Fluss eintaucht, um während des «Madhav Narayan»-Festivals zu beten. Foto: Skanda Gautam

Kein großer Spaß: Ein nepalesischer Junge steht ohne jegliche Vorfreude zwischen Erwachsenen, bevor er in den Hanumante-Fluss eintaucht, um während des «Madhav Narayan»-Festivals zu beten. Foto: Skanda Gautam

Kein großer Spaß: Ein nepalesischer Junge steht ohne jegliche Vorfreude zwischen Erwachsenen, bevor er in den Hanumante-Fluss eintaucht, um während des «Madhav Narayan»-Festivals zu beten. Foto: Skanda Gautam
Anlässlich des Weltwirtschaftsforums in Davos steht ein Polizist in weißer Tarnkleidung auf dem Dach des Kongresszentrums. Foto: Gian Ehrenzeller

Anlässlich des Weltwirtschaftsforums in Davos steht ein Polizist in weißer Tarnkleidung auf dem Dach des Kongresszentrums. Foto: Gian Ehrenzeller

Anlässlich des Weltwirtschaftsforums in Davos steht ein Polizist in weißer Tarnkleidung auf dem Dach des Kongresszentrums. Foto: Gian Ehrenzeller
Drei Passanten in Peking tragen jeweils einen Plüschhahn. Mit dem chinesischen Neujahr am 28. Januar beginnt das Jahr des Hahnes. Foto: Ng Han Guan

Drei Passanten in Peking tragen jeweils einen Plüschhahn. Mit dem chinesischen Neujahr am 28. Januar beginnt das Jahr des Hahnes. Foto: Ng Han Guan

Drei Passanten in Peking tragen jeweils einen Plüschhahn. Mit dem chinesischen Neujahr am 28. Januar beginnt das Jahr des Hahnes. Foto: Ng Han Guan
Nach starkem Schneefall steht dieses Auto eingeschneit und verlassen an einer Schnellstraße in Sachsen. Foto: Arno Burgi

Nach starkem Schneefall steht dieses Auto eingeschneit und verlassen an einer Schnellstraße in Sachsen. Foto: Arno Burgi

Nach starkem Schneefall steht dieses Auto eingeschneit und verlassen an einer Schnellstraße in Sachsen. Foto: Arno Burgi
Alleebäume werfen lange Schatten auf ein verschneites Feld bei Sieversdorf in Brandenburg. Foto: Patrick Pleul

Alleebäume werfen lange Schatten auf ein verschneites Feld bei Sieversdorf in Brandenburg. Foto: Patrick Pleul

Alleebäume werfen lange Schatten auf ein verschneites Feld bei Sieversdorf in Brandenburg. Foto: Patrick Pleul
Hitze bei den Australien Open in Melbourne: Ein Zuschauer hält seine Hand in den kühlenden Wassernebel eines Ventilators. Foto: Kin Cheung

Hitze bei den Australien Open in Melbourne: Ein Zuschauer hält seine Hand in den kühlenden Wassernebel eines Ventilators. Foto: Kin Cheung

Hitze bei den Australien Open in Melbourne: Ein Zuschauer hält seine Hand in den kühlenden Wassernebel eines Ventilators. Foto: Kin Cheung
Aufschlag ins Licht: Der britische Tennisprofi Andy Murray während seines Auftaktmatches beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres in Australien. Der Brite setzte sich klar in drei Sätzen gegen den Ukrainer Illya Marchenko durch. Foto: Aaron Favila

Aufschlag ins Licht: Der britische Tennisprofi Andy Murray während seines Auftaktmatches beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres in Australien. Der Brite setzte sich klar in drei Sätzen gegen den Ukrainer Illya Marchenko durch. Foto: Aaron Favila

Aufschlag ins Licht: Der britische Tennisprofi Andy Murray während seines Auftaktmatches beim ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres in Australien. Der Brite setzte sich klar in drei Sätzen gegen den Ukrainer Illya Marchenko durch. Foto: Aaron Favila
Eine Stockente fliegt über den Mittellandkanal in der Region Hannover. Foto: Julian Stratenschulte

Eine Stockente fliegt über den Mittellandkanal in der Region Hannover. Foto: Julian Stratenschulte

Eine Stockente fliegt über den Mittellandkanal in der Region Hannover. Foto: Julian Stratenschulte
Hahn im Mond: Die Silhouette des Wetterhahns der Frankfurter Dreikönigskirche zeichnet sich vor dem abnehmenden Mond ab. Foto: Frank Rumpenhorst

Hahn im Mond: Die Silhouette des Wetterhahns der Frankfurter Dreikönigskirche zeichnet sich vor dem abnehmenden Mond ab. Foto: Frank Rumpenhorst

Hahn im Mond: Die Silhouette des Wetterhahns der Frankfurter Dreikönigskirche zeichnet sich vor dem abnehmenden Mond ab. Foto: Frank Rumpenhorst
Der Hamburger Hafen erlebt einen malerischen Sonnenaufgang. Im Hintergrund ist die Köhlbrandbrücke zu sehen. Foto: Daniel Reinhardt

Der Hamburger Hafen erlebt einen malerischen Sonnenaufgang. Im Hintergrund ist die Köhlbrandbrücke zu sehen. Foto: Daniel Reinhardt

Der Hamburger Hafen erlebt einen malerischen Sonnenaufgang. Im Hintergrund ist die Köhlbrandbrücke zu sehen. Foto: Daniel Reinhardt
Angriff der Riesenfrösche: Im chinesischen Chongqing schmückt eine Kunstinstallation ein Gebäude. Insgesamt sind 395 verschiedene Tierskulpturen aus Kunststoff im Einsatz. Foto: Liu Xianglong

Angriff der Riesenfrösche: Im chinesischen Chongqing schmückt eine Kunstinstallation ein Gebäude. Insgesamt sind 395 verschiedene Tierskulpturen aus Kunststoff im Einsatz. Foto: Liu Xianglong

Angriff der Riesenfrösche: Im chinesischen Chongqing schmückt eine Kunstinstallation ein Gebäude. Insgesamt sind 395 verschiedene Tierskulpturen aus Kunststoff im Einsatz. Foto: Liu Xianglong
Windräder drehen sich in der Nähe von Renzow in Mecklenburg-Vorpommern vor dem orangerot gefärbten Himmel. Foto: Jens Büttner

Windräder drehen sich in der Nähe von Renzow in Mecklenburg-Vorpommern vor dem orangerot gefärbten Himmel. Foto: Jens Büttner

Windräder drehen sich in der Nähe von Renzow in Mecklenburg-Vorpommern vor dem orangerot gefärbten Himmel. Foto: Jens Büttner
Völlig mit Schnee bedeckt stehen zwei Zuschauer eines Pferdeschlittenrennens im bayerischen Rinchnach an der Strecke. Foto: Armin Weigel

Völlig mit Schnee bedeckt stehen zwei Zuschauer eines Pferdeschlittenrennens im bayerischen Rinchnach an der Strecke. Foto: Armin Weigel

Völlig mit Schnee bedeckt stehen zwei Zuschauer eines Pferdeschlittenrennens im bayerischen Rinchnach an der Strecke. Foto: Armin Weigel
Wolfshund Elsa und ihre Besitzerin Daria Mathiaszyk spielen auf einem Feldweg bei Sehnde in der Region Hannover. Foto: Julian Stratenschulte

Wolfshund Elsa und ihre Besitzerin Daria Mathiaszyk spielen auf einem Feldweg bei Sehnde in der Region Hannover. Foto: Julian Stratenschulte

Wolfshund Elsa und ihre Besitzerin Daria Mathiaszyk spielen auf einem Feldweg bei Sehnde in der Region Hannover. Foto: Julian Stratenschulte
Generalprobe: Wenige Tage vor der Amtseinführung von Donald Trump spielt Sergeant Major Greg Lowery den künftigen US-Präsidenten. Foto: Patrick Semansky

Generalprobe: Wenige Tage vor der Amtseinführung von Donald Trump spielt Sergeant Major Greg Lowery den künftigen US-Präsidenten. Foto: Patrick Semansky

Generalprobe: Wenige Tage vor der Amtseinführung von Donald Trump spielt Sergeant Major Greg Lowery den künftigen US-Präsidenten. Foto: Patrick Semansky
Winter auf dem Feldberg: Ein Jogger fotografiert den verschneiten «Brunhildisfelsen». Foto: Andreas Arnold

Winter auf dem Feldberg: Ein Jogger fotografiert den verschneiten «Brunhildisfelsen». Foto: Andreas Arnold

Winter auf dem Feldberg: Ein Jogger fotografiert den verschneiten «Brunhildisfelsen». Foto: Andreas Arnold
Für Tibet: Der Besuch des chinesischen Präsidenten Xi Jinping in der Schweiz wird von Demonstrationen begleitet. Foto: Anthony Anex

Für Tibet: Der Besuch des chinesischen Präsidenten Xi Jinping in der Schweiz wird von Demonstrationen begleitet. Foto: Anthony Anex

Für Tibet: Der Besuch des chinesischen Präsidenten Xi Jinping in der Schweiz wird von Demonstrationen begleitet. Foto: Anthony Anex
Weiße Welt: Ein Pferd auf einer tief verschneiten Koppel bei Ruderatshofen in Bayern. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Weiße Welt: Ein Pferd auf einer tief verschneiten Koppel bei Ruderatshofen in Bayern. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Weiße Welt: Ein Pferd auf einer tief verschneiten Koppel bei Ruderatshofen in Bayern. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Selbst beim Krichgang zeigt sich die britische Königin Elizabeth II. farblich wohl akzentuiert. Foto: Chris Radburn

Selbst beim Krichgang zeigt sich die britische Königin Elizabeth II. farblich wohl akzentuiert. Foto: Chris Radburn

Selbst beim Krichgang zeigt sich die britische Königin Elizabeth II. farblich wohl akzentuiert. Foto: Chris Radburn
Nein, nicht die DDR wird hier zur Grabe getragen. Mitglieder der Partei Die Linke gedenken mit dem Symbol des einstigen Ostdeutschlands der ermordeten Kommunistenführer Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht in Berlin. Foto: Sören Stache

Nein, nicht die DDR wird hier zur Grabe getragen. Mitglieder der Partei Die Linke gedenken mit dem Symbol des einstigen Ostdeutschlands der ermordeten Kommunistenführer Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht in Berlin. Foto: Sören Stache

Nein, nicht die DDR wird hier zur Grabe getragen. Mitglieder der Partei Die Linke gedenken mit dem Symbol des einstigen Ostdeutschlands der ermordeten Kommunistenführer Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht in Berlin. Foto: Sören Stache
In den Brillengläsern eines Migranten spiegelt sich der Apostolische Palast. Der Mann nimmt beim Angelus-Mittagsgebet von Papst Franziskus auf dem Petersplatz teil. Foto: Andrew Medichini

In den Brillengläsern eines Migranten spiegelt sich der Apostolische Palast. Der Mann nimmt beim Angelus-Mittagsgebet von Papst Franziskus auf dem Petersplatz teil. Foto: Andrew Medichini

In den Brillengläsern eines Migranten spiegelt sich der Apostolische Palast. Der Mann nimmt beim Angelus-Mittagsgebet von Papst Franziskus auf dem Petersplatz teil. Foto: Andrew Medichini
Ein Gruß in der Kälte: Ein amerikanischer Soldat winkt während der Entladung von Gerät einer US-Panzerbrigade in Polen. Im Rahmen der Operation «Atlantic Resolve» werden mehr als 4000 US-Soldaten nach Polen und in die baltischen Staaten geschickt. Foto: Marcin Bielecki

Ein Gruß in der Kälte: Ein amerikanischer Soldat winkt während der Entladung von Gerät einer US-Panzerbrigade in Polen. Im Rahmen der Operation «Atlantic Resolve» werden mehr als 4000 US-Soldaten nach Polen und in die baltischen Staaten geschickt. Foto: Marcin Bielecki

Ein Gruß in der Kälte: Ein amerikanischer Soldat winkt während der Entladung von Gerät einer US-Panzerbrigade in Polen. Im Rahmen der Operation «Atlantic Resolve» werden mehr als 4000 US-Soldaten nach Polen und in die baltischen Staaten geschickt. Foto: Marcin Bielecki
Ein junger Afghane reitet am Berg Nadir Khan in Kabul durch den Schnee. Foto: Rahmat Gul

Ein junger Afghane reitet am Berg Nadir Khan in Kabul durch den Schnee. Foto: Rahmat Gul

Ein junger Afghane reitet am Berg Nadir Khan in Kabul durch den Schnee. Foto: Rahmat Gul
Gläubige philippinische Katholiken versuchen beim Gedenktag für Jesus Christus in Manila Weihwasser aufzufangen. Tausende Jesus-Figuren werden bei dem alljährlichen Fest in den Straßen des einzigen überwiegend katholischen Landes in Asien aufgestellt. Foto: Bullit Marquez

Gläubige philippinische Katholiken versuchen beim Gedenktag für Jesus Christus in Manila Weihwasser aufzufangen. Tausende Jesus-Figuren werden bei dem alljährlichen Fest in den Straßen des einzigen überwiegend katholischen Landes in Asien aufgestellt. Foto: Bullit Marquez

Gläubige philippinische Katholiken versuchen beim Gedenktag für Jesus Christus in Manila Weihwasser aufzufangen. Tausende Jesus-Figuren werden bei dem alljährlichen Fest in den Straßen des einzigen überwiegend katholischen Landes in Asien aufgestellt. Foto: Bullit Marquez
Ukrainische Kinder tragen während des Malanka-Festes in Krasnoilsk Kostüme. Bei dem Fest ziehen die Bewohner von Haus zu Haus, überbringen Neujahrswünsche zur Jahreswende nach dem Julianischen Kalender und spielen dabei Streiche oder führen kurze Stücke auf. Foto: Nazar Furyk

Ukrainische Kinder tragen während des Malanka-Festes in Krasnoilsk Kostüme. Bei dem Fest ziehen die Bewohner von Haus zu Haus, überbringen Neujahrswünsche zur Jahreswende nach dem Julianischen Kalender und spielen dabei Streiche oder führen kurze Stücke auf. Foto: Nazar Furyk

Ukrainische Kinder tragen während des Malanka-Festes in Krasnoilsk Kostüme. Bei dem Fest ziehen die Bewohner von Haus zu Haus, überbringen Neujahrswünsche zur Jahreswende nach dem Julianischen Kalender und spielen dabei Streiche oder führen kurze Stücke auf. Foto: Nazar Furyk
Ein ganz in den Nationalfarben Kameruns gekleideter Fan erwartet bei den Afrikameisterschaften den Beginn des Spieles Burkina Faso - Kamerun. Foto: Sunday Alamba

Ein ganz in den Nationalfarben Kameruns gekleideter Fan erwartet bei den Afrikameisterschaften den Beginn des Spieles Burkina Faso - Kamerun. Foto: Sunday Alamba

Ein ganz in den Nationalfarben Kameruns gekleideter Fan erwartet bei den Afrikameisterschaften den Beginn des Spieles Burkina Faso - Kamerun. Foto: Sunday Alamba
Ein Mann geht mit seinem Kind unter traditionellen chinesischen Laternen entlang. Die Lichter sind Teil der Neujahrsfeierlichkeiten in einem Tempel in Kuala Lumpur, Malaysia. Nach dem chinesischen Tierkreis endet am 28. Januar das Jahr des Affen. Am 29. Januar beginnt dann das Jahr des Hahnes. Foto: Vincent Thian

Ein Mann geht mit seinem Kind unter traditionellen chinesischen Laternen entlang. Die Lichter sind Teil der Neujahrsfeierlichkeiten in einem Tempel in Kuala Lumpur, Malaysia. Nach dem chinesischen Tierkreis endet am 28. Januar das Jahr des Affen. Am 29. Januar beginnt dann das Jahr des Hahnes. Foto: Vincent Thian

Ein Mann geht mit seinem Kind unter traditionellen chinesischen Laternen entlang. Die Lichter sind Teil der Neujahrsfeierlichkeiten in einem Tempel in Kuala Lumpur, Malaysia. Nach dem chinesischen Tierkreis endet am 28. Januar das Jahr des Affen. Am 29. Januar beginnt dann das Jahr des Hahnes. Foto: Vincent Thian
Profi-Eiszapfen hängen an einem Wasserturm in Ungarn, weil sich wegen der Kälte ein Leck gebildet hat. Foto: Zoltan Mathe

Profi-Eiszapfen hängen an einem Wasserturm in Ungarn, weil sich wegen der Kälte ein Leck gebildet hat. Foto: Zoltan Mathe

Profi-Eiszapfen hängen an einem Wasserturm in Ungarn, weil sich wegen der Kälte ein Leck gebildet hat. Foto: Zoltan Mathe
Feuertonne: Flüchtlinge waschen sich außerhalb einer verlassenen Lagerhalle in Belgrad, die einigen Hunderten Menschen Schutz bietet. Foto: Darko Vojinovic

Feuertonne: Flüchtlinge waschen sich außerhalb einer verlassenen Lagerhalle in Belgrad, die einigen Hunderten Menschen Schutz bietet. Foto: Darko Vojinovic

Feuertonne: Flüchtlinge waschen sich außerhalb einer verlassenen Lagerhalle in Belgrad, die einigen Hunderten Menschen Schutz bietet. Foto: Darko Vojinovic
Zwei junge Löwen spielen im Blair Drummond Safari Park nahe dem britischen Stirling. Foto: Andrew Milligan

Zwei junge Löwen spielen im Blair Drummond Safari Park nahe dem britischen Stirling. Foto: Andrew Milligan

Zwei junge Löwen spielen im Blair Drummond Safari Park nahe dem britischen Stirling. Foto: Andrew Milligan
Ein Teilnehmer des Wintertreffens der Motorradfahrer im Hof vonn Schloss Augustusburg in Sachsen. Foto: Sebastian Willnow

Ein Teilnehmer des Wintertreffens der Motorradfahrer im Hof vonn Schloss Augustusburg in Sachsen. Foto: Sebastian Willnow

Ein Teilnehmer des Wintertreffens der Motorradfahrer im Hof vonn Schloss Augustusburg in Sachsen. Foto: Sebastian Willnow
Jedes Jahr im Winter fliegen Tausende Möwen ins chinesische Qingdao, um dort zu überwintern. Foto: Huang Jiexian

Jedes Jahr im Winter fliegen Tausende Möwen ins chinesische Qingdao, um dort zu überwintern. Foto: Huang Jiexian

Jedes Jahr im Winter fliegen Tausende Möwen ins chinesische Qingdao, um dort zu überwintern. Foto: Huang Jiexian
Ein junger Palästinenser errichtet eine brennende Straßensperre in Kafr Qadumm, in der Nähe von Nablus, im Westjordanland. Nach einer Demonstration gegen die Enteignung von Grund und Boden durch israelische Siedler in den besetzten Gebieten kam es zu Auseinandersetzungen mit israealischem Sicherheitskräften. Foto: Nedal Eshtayah

Ein junger Palästinenser errichtet eine brennende Straßensperre in Kafr Qadumm, in der Nähe von Nablus, im Westjordanland. Nach einer Demonstration gegen die Enteignung von Grund und Boden durch israelische Siedler in den besetzten Gebieten kam es zu Auseinandersetzungen mit israealischem Sicherheitskräften. Foto: Nedal Eshtayah

Ein junger Palästinenser errichtet eine brennende Straßensperre in Kafr Qadumm, in der Nähe von Nablus, im Westjordanland. Nach einer Demonstration gegen die Enteignung von Grund und Boden durch israelische Siedler in den besetzten Gebieten kam es zu Auseinandersetzungen mit israealischem Sicherheitskräften. Foto: Nedal Eshtayah
Eine symbolträchtige Kulisse hat sich dieser Jogger in der Dämmerung gesucht - die Freiheitsstatue auf der im Hudson River liegenden Insel Liberty Island. Foto: Julio Cortez

Eine symbolträchtige Kulisse hat sich dieser Jogger in der Dämmerung gesucht - die Freiheitsstatue auf der im Hudson River liegenden Insel Liberty Island. Foto: Julio Cortez

Eine symbolträchtige Kulisse hat sich dieser Jogger in der Dämmerung gesucht - die Freiheitsstatue auf der im Hudson River liegenden Insel Liberty Island. Foto: Julio Cortez
Nach einer Woche mit schweren Niederschlägen und Stürmen hat sich das Wetter in Kalifornien beruhigt. Einige Surfer in Huntington Beach nutzen die Gunst der Stunde. Foto: Mark Rightmire

Nach einer Woche mit schweren Niederschlägen und Stürmen hat sich das Wetter in Kalifornien beruhigt. Einige Surfer in Huntington Beach nutzen die Gunst der Stunde. Foto: Mark Rightmire

Nach einer Woche mit schweren Niederschlägen und Stürmen hat sich das Wetter in Kalifornien beruhigt. Einige Surfer in Huntington Beach nutzen die Gunst der Stunde. Foto: Mark Rightmire
Kein Spaß für Individualisten: Momentaufnahme eines Angelwettbewerbs im südkoreanischen Hwacheon. Foto: Ahn Young-Joon

Kein Spaß für Individualisten: Momentaufnahme eines Angelwettbewerbs im südkoreanischen Hwacheon. Foto: Ahn Young-Joon

Kein Spaß für Individualisten: Momentaufnahme eines Angelwettbewerbs im südkoreanischen Hwacheon. Foto: Ahn Young-Joon
Ein afrikanischer Flüchtling weint während der Untersuchung durch eine Medizinerin von «Ärzte ohne Grenzen» an Bord der "MV Aquarius". Der Mann war zuvor im Mittelmeer aus einem Schlauchboot gerettet worden. Foto: Sima Diab

Ein afrikanischer Flüchtling weint während der Untersuchung durch eine Medizinerin von «Ärzte ohne Grenzen» an Bord der "MV Aquarius". Der Mann war zuvor im Mittelmeer aus einem Schlauchboot gerettet worden. Foto: Sima Diab

Ein afrikanischer Flüchtling weint während der Untersuchung durch eine Medizinerin von «Ärzte ohne Grenzen» an Bord der "MV Aquarius". Der Mann war zuvor im Mittelmeer aus einem Schlauchboot gerettet worden. Foto: Sima Diab
Ums Ölfass herum - beim Barrel Racing umrunden Reiter und Pferd so schnell wie möglich mehrere Ölfässer. Der Wettbewerb ist zumeist Teil von Rodeo-Veranstaltungen, so wie hier das Sandhills Stock Show und Rodeo in Odessa, Texas. Foto: Jacob Ford

Ums Ölfass herum - beim Barrel Racing umrunden Reiter und Pferd so schnell wie möglich mehrere Ölfässer. Der Wettbewerb ist zumeist Teil von Rodeo-Veranstaltungen, so wie hier das Sandhills Stock Show und Rodeo in Odessa, Texas. Foto: Jacob Ford

Ums Ölfass herum - beim Barrel Racing umrunden Reiter und Pferd so schnell wie möglich mehrere Ölfässer. Der Wettbewerb ist zumeist Teil von Rodeo-Veranstaltungen, so wie hier das Sandhills Stock Show und Rodeo in Odessa, Texas. Foto: Jacob Ford
Nebelbrücke: Nur ein Pfeiler der Golden Gate Bridge in San Francisco ragt noch aus dem dichten Nebel hervor. Foto: Marcio Jose Sanchez

Nebelbrücke: Nur ein Pfeiler der Golden Gate Bridge in San Francisco ragt noch aus dem dichten Nebel hervor. Foto: Marcio Jose Sanchez

Nebelbrücke: Nur ein Pfeiler der Golden Gate Bridge in San Francisco ragt noch aus dem dichten Nebel hervor. Foto: Marcio Jose Sanchez
Briefkasten mit Häubchen: Der Schneefall der vergangenen Stunden sorgte auf zahlreichen Straßen für ein Verkehrschaos, an stilleren Orten zeichente er ein friedlicheres Bild. Foto: Henning Kaiser

Briefkasten mit Häubchen: Der Schneefall der vergangenen Stunden sorgte auf zahlreichen Straßen für ein Verkehrschaos, an stilleren Orten zeichente er ein friedlicheres Bild. Foto: Henning Kaiser

Briefkasten mit Häubchen: Der Schneefall der vergangenen Stunden sorgte auf zahlreichen Straßen für ein Verkehrschaos, an stilleren Orten zeichente er ein friedlicheres Bild. Foto: Henning Kaiser
Bei -20 Grad: Ein afghanischer Flüchtling schläft in Belgrad eingehüllt in Decken. Tausende Flüchtlinge stecken bei strengem Frost in der serbischen Hauptstadt fest. Foto: Danilo Balducci

Bei -20 Grad: Ein afghanischer Flüchtling schläft in Belgrad eingehüllt in Decken. Tausende Flüchtlinge stecken bei strengem Frost in der serbischen Hauptstadt fest. Foto: Danilo Balducci

Bei -20 Grad: Ein afghanischer Flüchtling schläft in Belgrad eingehüllt in Decken. Tausende Flüchtlinge stecken bei strengem Frost in der serbischen Hauptstadt fest. Foto: Danilo Balducci
Wann kommt Enrique? Zwei Tänzerinnen warten in der Altstadt von Havanna auf den Popstar Enrique Iglesias. Iglesias will dort ein Musikvideo für seine neue Single aufnehmen. Foto: Ramon Espinosa

Wann kommt Enrique? Zwei Tänzerinnen warten in der Altstadt von Havanna auf den Popstar Enrique Iglesias. Iglesias will dort ein Musikvideo für seine neue Single aufnehmen. Foto: Ramon Espinosa

Wann kommt Enrique? Zwei Tänzerinnen warten in der Altstadt von Havanna auf den Popstar Enrique Iglesias. Iglesias will dort ein Musikvideo für seine neue Single aufnehmen. Foto: Ramon Espinosa
Malerarbeiten: Model Lara wird in Berlin bei Lookproben für die Modenschau des Labels Rebekka Ruetz bei der Mercedes-Benz Fashion Week gestylt. Foto: Jens Kalaene

Malerarbeiten: Model Lara wird in Berlin bei Lookproben für die Modenschau des Labels Rebekka Ruetz bei der Mercedes-Benz Fashion Week gestylt. Foto: Jens Kalaene

Malerarbeiten: Model Lara wird in Berlin bei Lookproben für die Modenschau des Labels Rebekka Ruetz bei der Mercedes-Benz Fashion Week gestylt. Foto: Jens Kalaene
Im Laufschritt: Ein Silvesterklaus macht sich auf den Weg, um seine Neujahrswünsche zur Jahreswende nach dem Julianischen Kalender den heimischen Bauern zu überbringen. Foto: Gian Ehrenzeller

Im Laufschritt: Ein Silvesterklaus macht sich auf den Weg, um seine Neujahrswünsche zur Jahreswende nach dem Julianischen Kalender den heimischen Bauern zu überbringen. Foto: Gian Ehrenzeller

Im Laufschritt: Ein Silvesterklaus macht sich auf den Weg, um seine Neujahrswünsche zur Jahreswende nach dem Julianischen Kalender den heimischen Bauern zu überbringen. Foto: Gian Ehrenzeller
Die britische Tennisspielerin Johanna Konta hat sich mit dem Gewinn des WTA-Turniers von Sydney für die anstehenden Australian Open empfohlen. Die Weltranglisten-Zehnte setzte sich im Endspiel unerwartet deutlich mit 6:4, 6:2 gegen die Polin Agnieszka Radwanska durch. Foto: Rick Rycroft

Die britische Tennisspielerin Johanna Konta hat sich mit dem Gewinn des WTA-Turniers von Sydney für die anstehenden Australian Open empfohlen. Die Weltranglisten-Zehnte setzte sich im Endspiel unerwartet deutlich mit 6:4, 6:2 gegen die Polin Agnieszka Radwanska durch. Foto: Rick Rycroft

Die britische Tennisspielerin Johanna Konta hat sich mit dem Gewinn des WTA-Turniers von Sydney für die anstehenden Australian Open empfohlen. Die Weltranglisten-Zehnte setzte sich im Endspiel unerwartet deutlich mit 6:4, 6:2 gegen die Polin Agnieszka Radwanska durch. Foto: Rick Rycroft
Raues Meer: Spaziergänger sind am Tynemouth Beach nahe North Tyneside unterwegs. Foto: Owen Humphreys

Raues Meer: Spaziergänger sind am Tynemouth Beach nahe North Tyneside unterwegs. Foto: Owen Humphreys

Raues Meer: Spaziergänger sind am Tynemouth Beach nahe North Tyneside unterwegs. Foto: Owen Humphreys
Sturmtief «Egon» fegte teils mit Orkanstärke über das Land und entwurzelte Bäume. Foto: Arno Burgi

Sturmtief «Egon» fegte teils mit Orkanstärke über das Land und entwurzelte Bäume. Foto: Arno Burgi

Sturmtief «Egon» fegte teils mit Orkanstärke über das Land und entwurzelte Bäume. Foto: Arno Burgi
Mildere Temperaturen bringen in einigen Teilen Deutschlands den Schnee wieder zum Schmelzen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Mildere Temperaturen bringen in einigen Teilen Deutschlands den Schnee wieder zum Schmelzen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Mildere Temperaturen bringen in einigen Teilen Deutschlands den Schnee wieder zum Schmelzen. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Am Leben geblieben: Flüchtlinge werden vor der libyschen Küste aus einem Schlauchboot gerettet. Foto: Olmo Calvo

Am Leben geblieben: Flüchtlinge werden vor der libyschen Küste aus einem Schlauchboot gerettet. Foto: Olmo Calvo

Am Leben geblieben: Flüchtlinge werden vor der libyschen Küste aus einem Schlauchboot gerettet. Foto: Olmo Calvo
Freiheitsmedaille für Joe Biden: US-Präsident Barack Obama überraschte den 74-Jährigen mit der Verleihung der höchsten zivilen Auszeichnung. Foto: Susan Walsh

Freiheitsmedaille für Joe Biden: US-Präsident Barack Obama überraschte den 74-Jährigen mit der Verleihung der höchsten zivilen Auszeichnung. Foto: Susan Walsh

Freiheitsmedaille für Joe Biden: US-Präsident Barack Obama überraschte den 74-Jährigen mit der Verleihung der höchsten zivilen Auszeichnung. Foto: Susan Walsh
Tief «Egon» hat Deutschland erreicht - mit schweren Sturmböen und Schneeregen. Foto: Frank Rumpenhorst, dpa

Tief «Egon» hat Deutschland erreicht - mit schweren Sturmböen und Schneeregen. Foto: Frank Rumpenhorst, dpa

Tief «Egon» hat Deutschland erreicht - mit schweren Sturmböen und Schneeregen. Foto: Frank Rumpenhorst, dpa
Senkrechtes Glatteis: Ein Mann klettert in Liberec an einer künstlich geschaffenen Eiswand empor. Foto: Petr David Josek

Senkrechtes Glatteis: Ein Mann klettert in Liberec an einer künstlich geschaffenen Eiswand empor. Foto: Petr David Josek

Senkrechtes Glatteis: Ein Mann klettert in Liberec an einer künstlich geschaffenen Eiswand empor. Foto: Petr David Josek
Nasses Gefieder: Dieser Wanderdrossel scheint der Regen nichts auszumachen. Gemütlich harrt sie auf einem Zaunpfahl der Dinge. Foto: Robin Loznak

Nasses Gefieder: Dieser Wanderdrossel scheint der Regen nichts auszumachen. Gemütlich harrt sie auf einem Zaunpfahl der Dinge. Foto: Robin Loznak

Nasses Gefieder: Dieser Wanderdrossel scheint der Regen nichts auszumachen. Gemütlich harrt sie auf einem Zaunpfahl der Dinge. Foto: Robin Loznak
Mitten im Getümmel: Der frühere UN-Generalsekretär Ban Ki Moon winkt am Hauptbahnhof in Seoul nach seiner Ankunft. Foto: Ahn Young Joon

Mitten im Getümmel: Der frühere UN-Generalsekretär Ban Ki Moon winkt am Hauptbahnhof in Seoul nach seiner Ankunft. Foto: Ahn Young Joon

Mitten im Getümmel: Der frühere UN-Generalsekretär Ban Ki Moon winkt am Hauptbahnhof in Seoul nach seiner Ankunft. Foto: Ahn Young Joon
Revolutionieren hier ein Lkw und ein Eisenbahnwaggon den Fernverkehr? Das kuriose Bild stammt von der Autobahn A24 in Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Jens Büttner

Revolutionieren hier ein Lkw und ein Eisenbahnwaggon den Fernverkehr? Das kuriose Bild stammt von der Autobahn A24 in Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Jens Büttner

Revolutionieren hier ein Lkw und ein Eisenbahnwaggon den Fernverkehr? Das kuriose Bild stammt von der Autobahn A24 in Mecklenburg-Vorpommern. Foto: Jens Büttner
In Ruhe plaudern: Im Hochwasser des Russian River telefoniert Dustin Coupe aus dem kalifornischen Guerneville von seinem Kajak aus. Foto: Kent Porter/The Press Democrat

In Ruhe plaudern: Im Hochwasser des Russian River telefoniert Dustin Coupe aus dem kalifornischen Guerneville von seinem Kajak aus. Foto: Kent Porter/The Press Democrat

In Ruhe plaudern: Im Hochwasser des Russian River telefoniert Dustin Coupe aus dem kalifornischen Guerneville von seinem Kajak aus. Foto: Kent Porter/The Press Democrat
Lasst mich rein: Eine Katze steht hinter einer Strukturglasscheibe an einem Hauseingang. Foto: Frank Rumpenhorst

Lasst mich rein: Eine Katze steht hinter einer Strukturglasscheibe an einem Hauseingang. Foto: Frank Rumpenhorst

Lasst mich rein: Eine Katze steht hinter einer Strukturglasscheibe an einem Hauseingang. Foto: Frank Rumpenhorst
Stürmisches Wetter auf Norderney: Eine Frau hält sich auf der Strandpromenade bei starken Winden an einem Laternenpfahl fest. Foto: Volker Bartels

Stürmisches Wetter auf Norderney: Eine Frau hält sich auf der Strandpromenade bei starken Winden an einem Laternenpfahl fest. Foto: Volker Bartels

Stürmisches Wetter auf Norderney: Eine Frau hält sich auf der Strandpromenade bei starken Winden an einem Laternenpfahl fest. Foto: Volker Bartels
Ein Postbote trotzt im schottischen Stirling den widrigen Wetterbedingungen und trägt Briefe aus. Foto: Andrew Milligan

Ein Postbote trotzt im schottischen Stirling den widrigen Wetterbedingungen und trägt Briefe aus. Foto: Andrew Milligan

Ein Postbote trotzt im schottischen Stirling den widrigen Wetterbedingungen und trägt Briefe aus. Foto: Andrew Milligan
Ein Hochland-Rind auf einem verschneiten Feld im britischen Brough. Foto: Owen Humphreys

Ein Hochland-Rind auf einem verschneiten Feld im britischen Brough. Foto: Owen Humphreys

Ein Hochland-Rind auf einem verschneiten Feld im britischen Brough. Foto: Owen Humphreys
«Schönheit liegt im Auge des Betrachters», soll bereits der griechische Flottenkommandant Thukydides etwa 400 Jahre vor Christi Geburt gesagt haben. Zwar hatte er sicher nicht diese spanische Schmucktaube «Buchon Granadino» im Sinn, hätte es aber durchaus haben können. Foto: Jorge Sanz García

«Schönheit liegt im Auge des Betrachters», soll bereits der griechische Flottenkommandant Thukydides etwa 400 Jahre vor Christi Geburt gesagt haben. Zwar hatte er sicher nicht diese spanische Schmucktaube «Buchon Granadino» im Sinn, hätte es aber durchaus haben können. Foto: Jorge Sanz García

«Schönheit liegt im Auge des Betrachters», soll bereits der griechische Flottenkommandant Thukydides etwa 400 Jahre vor Christi Geburt gesagt haben. Zwar hatte er sicher nicht diese spanische Schmucktaube «Buchon Granadino» im Sinn, hätte es aber durchaus haben können. Foto: Jorge Sanz García
Malerische Landschaft: Die Hänge um das chinesische Dorf Yijiawan in der Gansu Provinz schimmern blau in der aufgehenden Sonne des 12. Januars. Foto: Wang Jiang

Malerische Landschaft: Die Hänge um das chinesische Dorf Yijiawan in der Gansu Provinz schimmern blau in der aufgehenden Sonne des 12. Januars. Foto: Wang Jiang

Malerische Landschaft: Die Hänge um das chinesische Dorf Yijiawan in der Gansu Provinz schimmern blau in der aufgehenden Sonne des 12. Januars. Foto: Wang Jiang
Während am einen Ende des Hamburger Hafens Größen aus Politik, Wirtschaft und Kultur die Eröffnung der Elbphilharmonie feierten, stand am anderen Ende mal wieder der Fischmarkt unter Wasser. Regt aber keinen mehr auf - ganz im Gegenteil zum neuen Konzerthaus. Foto: Bodo Marks

Während am einen Ende des Hamburger Hafens Größen aus Politik, Wirtschaft und Kultur die Eröffnung der Elbphilharmonie feierten, stand am anderen Ende mal wieder der Fischmarkt unter Wasser. Regt aber keinen mehr auf - ganz im Gegenteil zum neuen Konzerthaus. Foto: Bodo Marks

Während am einen Ende des Hamburger Hafens Größen aus Politik, Wirtschaft und Kultur die Eröffnung der Elbphilharmonie feierten, stand am anderen Ende mal wieder der Fischmarkt unter Wasser. Regt aber keinen mehr auf - ganz im Gegenteil zum neuen Konzerthaus. Foto: Bodo Marks
Nur eines der unzähligen Opfer: Trauergäste beten in einem Vorort der umkämpfen IS-Hochburg Mossul für den Verstorbenen Musaap Yaser Hazem. Der junge Mann wurde bei einem Angriff der Terrormiliz getötet. Foto: Khalid Mohammed

Nur eines der unzähligen Opfer: Trauergäste beten in einem Vorort der umkämpfen IS-Hochburg Mossul für den Verstorbenen Musaap Yaser Hazem. Der junge Mann wurde bei einem Angriff der Terrormiliz getötet. Foto: Khalid Mohammed

Nur eines der unzähligen Opfer: Trauergäste beten in einem Vorort der umkämpfen IS-Hochburg Mossul für den Verstorbenen Musaap Yaser Hazem. Der junge Mann wurde bei einem Angriff der Terrormiliz getötet. Foto: Khalid Mohammed
In Nepals Hauptstadt Kathmandu kommen derzeit zahlreiche gläubige Hindus zusammen um gemeinsam das Madhav Narayan Festival zu feiern. Während des Festes rezitieren die Gläubigen heilige Schriften, die den Heiligen Swasthani und Shiva gewidmet sind. Foto: Niranjan Shrestha

In Nepals Hauptstadt Kathmandu kommen derzeit zahlreiche gläubige Hindus zusammen um gemeinsam das Madhav Narayan Festival zu feiern. Während des Festes rezitieren die Gläubigen heilige Schriften, die den Heiligen Swasthani und Shiva gewidmet sind. Foto: Niranjan Shrestha

In Nepals Hauptstadt Kathmandu kommen derzeit zahlreiche gläubige Hindus zusammen um gemeinsam das Madhav Narayan Festival zu feiern. Während des Festes rezitieren die Gläubigen heilige Schriften, die den Heiligen Swasthani und Shiva gewidmet sind. Foto: Niranjan Shrestha
Kleine Erfrischung? Eisbad-Enthusiasten im genießen ein kühles Bad im zugefrorenen Windradlteich in Guntramsdorf, Österreich. Foto: Helmut Fohringer

Kleine Erfrischung? Eisbad-Enthusiasten im genießen ein kühles Bad im zugefrorenen Windradlteich in Guntramsdorf, Österreich. Foto: Helmut Fohringer

Kleine Erfrischung? Eisbad-Enthusiasten im genießen ein kühles Bad im zugefrorenen Windradlteich in Guntramsdorf, Österreich. Foto: Helmut Fohringer
Spaziergänger in Qingdao: Der Sonnenuntergang färbt das Wasser in ein leuchtendes Gelb. Foto: Wang Haibin

Spaziergänger in Qingdao: Der Sonnenuntergang färbt das Wasser in ein leuchtendes Gelb. Foto: Wang Haibin

Spaziergänger in Qingdao: Der Sonnenuntergang färbt das Wasser in ein leuchtendes Gelb. Foto: Wang Haibin
Stürmische Zeiten: Hohe Wellen rollen in New Brighton in Großbritannien ans Ufer. Foto: Peter Byrne

Stürmische Zeiten: Hohe Wellen rollen in New Brighton in Großbritannien ans Ufer. Foto: Peter Byrne

Stürmische Zeiten: Hohe Wellen rollen in New Brighton in Großbritannien ans Ufer. Foto: Peter Byrne
In der Spree: die Drei-Personen-Skulptur «Molecule man» im Abendlicht. Foto: Paul Zinken

In der Spree: die Drei-Personen-Skulptur «Molecule man» im Abendlicht. Foto: Paul Zinken

In der Spree: die Drei-Personen-Skulptur «Molecule man» im Abendlicht. Foto: Paul Zinken
Immer im Kreis: eine Wendeltreppe im Landgericht für Zivilverfahren in München. Foto: Peter Kneffel

Immer im Kreis: eine Wendeltreppe im Landgericht für Zivilverfahren in München. Foto: Peter Kneffel

Immer im Kreis: eine Wendeltreppe im Landgericht für Zivilverfahren in München. Foto: Peter Kneffel
Affe liebt Hirsch: Ein Makaken-Männchen sitzt in Yakushima (Japan) auf dem Rücken einer Sikahirsch-Kuh. Foto: Alexandre Bonnefoy/Éditions Issekinicho

Affe liebt Hirsch: Ein Makaken-Männchen sitzt in Yakushima (Japan) auf dem Rücken einer Sikahirsch-Kuh. Foto: Alexandre Bonnefoy/Éditions Issekinicho

Affe liebt Hirsch: Ein Makaken-Männchen sitzt in Yakushima (Japan) auf dem Rücken einer Sikahirsch-Kuh. Foto: Alexandre Bonnefoy/Éditions Issekinicho
Griff nach der Lok: Wellen brechen sich im britischen Whitehaven an einer Bahnstrecke. Foto: Owen Humphreys

Griff nach der Lok: Wellen brechen sich im britischen Whitehaven an einer Bahnstrecke. Foto: Owen Humphreys

Griff nach der Lok: Wellen brechen sich im britischen Whitehaven an einer Bahnstrecke. Foto: Owen Humphreys
Chinesische Scherenschnitt-Kunst: Grundschullehrerin Wang Ping sammelt in ihrer Freizeit Laubblätter und stellt daraus filigrane Kunstwerke her. Foto: Wang Haibin

Chinesische Scherenschnitt-Kunst: Grundschullehrerin Wang Ping sammelt in ihrer Freizeit Laubblätter und stellt daraus filigrane Kunstwerke her. Foto: Wang Haibin

Chinesische Scherenschnitt-Kunst: Grundschullehrerin Wang Ping sammelt in ihrer Freizeit Laubblätter und stellt daraus filigrane Kunstwerke her. Foto: Wang Haibin
Rest vom Fest: Ohne Grün und Äste streckt sich der kahle Stamm des Weihnachtsbaumes vor dem Frankfurter Römer in den grauen Winterhimmel. Zwecks leichterer Entsorgung waren alle Äste schon einmal entfernt worden. Foto: Frank Rumpenhorst

Rest vom Fest: Ohne Grün und Äste streckt sich der kahle Stamm des Weihnachtsbaumes vor dem Frankfurter Römer in den grauen Winterhimmel. Zwecks leichterer Entsorgung waren alle Äste schon einmal entfernt worden. Foto: Frank Rumpenhorst

Rest vom Fest: Ohne Grün und Äste streckt sich der kahle Stamm des Weihnachtsbaumes vor dem Frankfurter Römer in den grauen Winterhimmel. Zwecks leichterer Entsorgung waren alle Äste schon einmal entfernt worden. Foto: Frank Rumpenhorst
«Yes, we did, yes, we can»: Barack Obama hat sich verabschiedet. Foto: Charles Rex Arbogast

«Yes, we did, yes, we can»: Barack Obama hat sich verabschiedet. Foto: Charles Rex Arbogast

«Yes, we did, yes, we can»: Barack Obama hat sich verabschiedet. Foto: Charles Rex Arbogast
Vor der tschechischen Hauptstadt Prag geht bei eisigen Temperaturen die Sonne auf. Foto: Petr David Josek

Vor der tschechischen Hauptstadt Prag geht bei eisigen Temperaturen die Sonne auf. Foto: Petr David Josek

Vor der tschechischen Hauptstadt Prag geht bei eisigen Temperaturen die Sonne auf. Foto: Petr David Josek
Shake, shake, shake: In Elkton im Bundesstaat Oregon schüttelt sich Labrador-Retriever Cocoa nach einem Regenguss das Wasser aus dem Fell. Foto: Robin Loznak

Shake, shake, shake: In Elkton im Bundesstaat Oregon schüttelt sich Labrador-Retriever Cocoa nach einem Regenguss das Wasser aus dem Fell. Foto: Robin Loznak

Shake, shake, shake: In Elkton im Bundesstaat Oregon schüttelt sich Labrador-Retriever Cocoa nach einem Regenguss das Wasser aus dem Fell. Foto: Robin Loznak
Kopfsache: In Hannover sitzt eine Möwe auf dem Kopf der Figur «Mann mit Hirsch» des Bildhauers Stephan Balkenhol. Foto: Julian Stratenschulte

Kopfsache: In Hannover sitzt eine Möwe auf dem Kopf der Figur «Mann mit Hirsch» des Bildhauers Stephan Balkenhol. Foto: Julian Stratenschulte

Kopfsache: In Hannover sitzt eine Möwe auf dem Kopf der Figur «Mann mit Hirsch» des Bildhauers Stephan Balkenhol. Foto: Julian Stratenschulte
Aufgeräumt: Kleidung, Schuhe, ein Fernglas und weitere Accessoires sind bei der Autoshow in Detroit im Kofferraum eines Lincoln befestigt. Foto: Jim West

Aufgeräumt: Kleidung, Schuhe, ein Fernglas und weitere Accessoires sind bei der Autoshow in Detroit im Kofferraum eines Lincoln befestigt. Foto: Jim West

Aufgeräumt: Kleidung, Schuhe, ein Fernglas und weitere Accessoires sind bei der Autoshow in Detroit im Kofferraum eines Lincoln befestigt. Foto: Jim West
Sonnenuntergang an der Küste von Gaza-Stadt. Der Strand ist einer der wenigen öffentlichen Bereiche in den dicht besiedelten Palästinensischen Autonomiegebieten. Foto: Hatem Moussa

Sonnenuntergang an der Küste von Gaza-Stadt. Der Strand ist einer der wenigen öffentlichen Bereiche in den dicht besiedelten Palästinensischen Autonomiegebieten. Foto: Hatem Moussa

Sonnenuntergang an der Küste von Gaza-Stadt. Der Strand ist einer der wenigen öffentlichen Bereiche in den dicht besiedelten Palästinensischen Autonomiegebieten. Foto: Hatem Moussa
Abflug: Wildenten fliegen bei Tiszalok in Ungarn über die Tisza, einen Nebenfluss der Donau. Foto: Attila Balazs

Abflug: Wildenten fliegen bei Tiszalok in Ungarn über die Tisza, einen Nebenfluss der Donau. Foto: Attila Balazs

Abflug: Wildenten fliegen bei Tiszalok in Ungarn über die Tisza, einen Nebenfluss der Donau. Foto: Attila Balazs
Schnee bedeckt die Akropolis, das Wahrzeichen der griechischen Hauptstadt Athen. Foto: Antonis Nikolopoulos

Schnee bedeckt die Akropolis, das Wahrzeichen der griechischen Hauptstadt Athen. Foto: Antonis Nikolopoulos

Schnee bedeckt die Akropolis, das Wahrzeichen der griechischen Hauptstadt Athen. Foto: Antonis Nikolopoulos
Uuuuund Hopp: Ein kleiner Tiger sorgt für Trubel in Norddeutschland. Vor vier Monaten in einem Wanderzirkus geboren und von der Mutter verstoßen, wird die Raubkatze nun von einer Familie aufgezogen. Foto: Jens Büttner

Uuuuund Hopp: Ein kleiner Tiger sorgt für Trubel in Norddeutschland. Vor vier Monaten in einem Wanderzirkus geboren und von der Mutter verstoßen, wird die Raubkatze nun von einer Familie aufgezogen. Foto: Jens Büttner

Uuuuund Hopp: Ein kleiner Tiger sorgt für Trubel in Norddeutschland. Vor vier Monaten in einem Wanderzirkus geboren und von der Mutter verstoßen, wird die Raubkatze nun von einer Familie aufgezogen. Foto: Jens Büttner
Dezent, aber präsent: Ein Porträt der Bundeskanzlerin hängt im Treppenhaus des Landratsamtes im sächsischen Torgau. Foto: Jan Woitas

Dezent, aber präsent: Ein Porträt der Bundeskanzlerin hängt im Treppenhaus des Landratsamtes im sächsischen Torgau. Foto: Jan Woitas

Dezent, aber präsent: Ein Porträt der Bundeskanzlerin hängt im Treppenhaus des Landratsamtes im sächsischen Torgau. Foto: Jan Woitas
Schnee to go: Eingeschneiter Kaffebecher in Wiesbaden. Foto: Frank Rumpenhorst

Schnee to go: Eingeschneiter Kaffebecher in Wiesbaden. Foto: Frank Rumpenhorst

Schnee to go: Eingeschneiter Kaffebecher in Wiesbaden. Foto: Frank Rumpenhorst
Winterwolken: Über dem Leuchtturm in Whitley Bay, Großbritannien, stehen Altocumulus-Wolken am Himmel. Foto: Owen Humphreys

Winterwolken: Über dem Leuchtturm in Whitley Bay, Großbritannien, stehen Altocumulus-Wolken am Himmel. Foto: Owen Humphreys

Winterwolken: Über dem Leuchtturm in Whitley Bay, Großbritannien, stehen Altocumulus-Wolken am Himmel. Foto: Owen Humphreys
Ganz große Liebe: "David liebt Nadine" steht im Berliner Regierungsviertel in meterhohen Buchstaben in den Schnee geschrieben. Foto: Paul Zinken

Ganz große Liebe: "David liebt Nadine" steht im Berliner Regierungsviertel in meterhohen Buchstaben in den Schnee geschrieben. Foto: Paul Zinken

Ganz große Liebe: "David liebt Nadine" steht im Berliner Regierungsviertel in meterhohen Buchstaben in den Schnee geschrieben. Foto: Paul Zinken
Hallo und tschüß! Sturmtief «Caius» naht. Foto: Julian Stratenschulte

Hallo und tschüß! Sturmtief «Caius» naht. Foto: Julian Stratenschulte

Hallo und tschüß! Sturmtief «Caius» naht. Foto: Julian Stratenschulte
Yoga im Winter: Zwei Frauen im chinesischen Zhangye lassen sich durch die Witterung nicht vom Sport abhalten. Foto: Wang Jiang

Yoga im Winter: Zwei Frauen im chinesischen Zhangye lassen sich durch die Witterung nicht vom Sport abhalten. Foto: Wang Jiang

Yoga im Winter: Zwei Frauen im chinesischen Zhangye lassen sich durch die Witterung nicht vom Sport abhalten. Foto: Wang Jiang
Pfannkucheneis: Eisschollen auf der Oder in Frankfurt. Foto: Patrick Pleul

Pfannkucheneis: Eisschollen auf der Oder in Frankfurt. Foto: Patrick Pleul

Pfannkucheneis: Eisschollen auf der Oder in Frankfurt. Foto: Patrick Pleul
Beruf Model: Backstage auf der London Fashion Week. Foto: Alberto Pezzali

Beruf Model: Backstage auf der London Fashion Week. Foto: Alberto Pezzali

Beruf Model: Backstage auf der London Fashion Week. Foto: Alberto Pezzali
Beinahe alltäglich: Auf einem Fischmarkt nahe Manila ist ein Feuer ausgebrochen, das sich schnell ausbreitete. Mehr als 1000 Familien verloren ihr Zuhause. Foto: Bullit Marquez

Beinahe alltäglich: Auf einem Fischmarkt nahe Manila ist ein Feuer ausgebrochen, das sich schnell ausbreitete. Mehr als 1000 Familien verloren ihr Zuhause. Foto: Bullit Marquez

Beinahe alltäglich: Auf einem Fischmarkt nahe Manila ist ein Feuer ausgebrochen, das sich schnell ausbreitete. Mehr als 1000 Familien verloren ihr Zuhause. Foto: Bullit Marquez
Eine nordkoreanische Verkehrspolizistin in Winteruniform beobachtet das Treiben an einer Kreuzung in Pjöngjang. Foto: Wong Maye-E

Eine nordkoreanische Verkehrspolizistin in Winteruniform beobachtet das Treiben an einer Kreuzung in Pjöngjang. Foto: Wong Maye-E

Eine nordkoreanische Verkehrspolizistin in Winteruniform beobachtet das Treiben an einer Kreuzung in Pjöngjang. Foto: Wong Maye-E
Lila: Der Fernsehturm am Alexanderplatz in Berlin scheint im Nebel zu verschwinden. Foto: Soeren Stache

Lila: Der Fernsehturm am Alexanderplatz in Berlin scheint im Nebel zu verschwinden. Foto: Soeren Stache

Lila: Der Fernsehturm am Alexanderplatz in Berlin scheint im Nebel zu verschwinden. Foto: Soeren Stache
Die Warschauer Seejungfer, ein Wahrzeichen der polnischen Hauptstadt, trägt einen Atemschutz. Umweltaktivisten wollen mit der Aktion auf die hohe Luftverschmutzung in der Metropole aufmerksam zu machen. Foto: Czarek Sokolowski

Die Warschauer Seejungfer, ein Wahrzeichen der polnischen Hauptstadt, trägt einen Atemschutz. Umweltaktivisten wollen mit der Aktion auf die hohe Luftverschmutzung in der Metropole aufmerksam zu machen. Foto: Czarek Sokolowski

Die Warschauer Seejungfer, ein Wahrzeichen der polnischen Hauptstadt, trägt einen Atemschutz. Umweltaktivisten wollen mit der Aktion auf die hohe Luftverschmutzung in der Metropole aufmerksam zu machen. Foto: Czarek Sokolowski
Die Straße ist weg: Eine Frau betritt in Philadelphia (USA) ihr Haus, vor dem sich ein großer Krater aufgetan hat. Wahrscheinlich war der Bruch einer Hauptwasserleitung dafür verantwortlich. Foto: Matt Rourke

Die Straße ist weg: Eine Frau betritt in Philadelphia (USA) ihr Haus, vor dem sich ein großer Krater aufgetan hat. Wahrscheinlich war der Bruch einer Hauptwasserleitung dafür verantwortlich. Foto: Matt Rourke

Die Straße ist weg: Eine Frau betritt in Philadelphia (USA) ihr Haus, vor dem sich ein großer Krater aufgetan hat. Wahrscheinlich war der Bruch einer Hauptwasserleitung dafür verantwortlich. Foto: Matt Rourke
Eine Möwe startet von einer Eisfläche. Foto: Federico Gambarini

Eine Möwe startet von einer Eisfläche. Foto: Federico Gambarini

Eine Möwe startet von einer Eisfläche. Foto: Federico Gambarini
Großmaul: Ein neugieriger Strauß interessiert sich im Opelzoo in Kronberg in seinem winterlichen Gehege für das Objektiv des Fotografen. Foto: Frank Rumpenhorst

Großmaul: Ein neugieriger Strauß interessiert sich im Opelzoo in Kronberg in seinem winterlichen Gehege für das Objektiv des Fotografen. Foto: Frank Rumpenhorst

Großmaul: Ein neugieriger Strauß interessiert sich im Opelzoo in Kronberg in seinem winterlichen Gehege für das Objektiv des Fotografen. Foto: Frank Rumpenhorst
Kimono-Party: Japanerinnen fahren in Tokio beim «Coming of Age Day» Achterbahn. Mit vielen Festen feiern im ganzen Land junge Menschen den 20. Geburtstag und damit ihre Volljährigkeit. Foto: Shizuo Kambayashi

Kimono-Party: Japanerinnen fahren in Tokio beim «Coming of Age Day» Achterbahn. Mit vielen Festen feiern im ganzen Land junge Menschen den 20. Geburtstag und damit ihre Volljährigkeit. Foto: Shizuo Kambayashi

Kimono-Party: Japanerinnen fahren in Tokio beim «Coming of Age Day» Achterbahn. Mit vielen Festen feiern im ganzen Land junge Menschen den 20. Geburtstag und damit ihre Volljährigkeit. Foto: Shizuo Kambayashi
Kälte in Spanien: Kinder spielen auf dem zugefrorenen Fluss Esca. Foto: Alvaro Barrientos

Kälte in Spanien: Kinder spielen auf dem zugefrorenen Fluss Esca. Foto: Alvaro Barrientos

Kälte in Spanien: Kinder spielen auf dem zugefrorenen Fluss Esca. Foto: Alvaro Barrientos
Blue Man: Frank-Walter Steinmeier auf dem Suchermonitor einer Fernsehkamera. Foto: Ralf Hirschberger

Blue Man: Frank-Walter Steinmeier auf dem Suchermonitor einer Fernsehkamera. Foto: Ralf Hirschberger

Blue Man: Frank-Walter Steinmeier auf dem Suchermonitor einer Fernsehkamera. Foto: Ralf Hirschberger
Soldaten Umgeben eine Nachbildung der Yacht «Granma» zu Ehren des verstorbenen kubanischen Ex-Präsidenten Fidel Castro in Havana. Auf der «Granma» fuhr Castro zu beginn der Revolutiuon in Kuba, 1956, mit weiteren revolutionären von Mexiko nach Kuba. Foto: Desmond Boylan

Soldaten Umgeben eine Nachbildung der Yacht «Granma» zu Ehren des verstorbenen kubanischen Ex-Präsidenten Fidel Castro in Havana. Auf der «Granma» fuhr Castro zu beginn der Revolutiuon in Kuba, 1956, mit weiteren revolutionären von Mexiko nach Kuba. Foto: Desmond Boylan

Soldaten Umgeben eine Nachbildung der Yacht «Granma» zu Ehren des verstorbenen kubanischen Ex-Präsidenten Fidel Castro in Havana. Auf der «Granma» fuhr Castro zu beginn der Revolutiuon in Kuba, 1956, mit weiteren revolutionären von Mexiko nach Kuba. Foto: Desmond Boylan
Eine dicke Eisschicht bedeckt ein Geländer an einem Pier im polnischen Kolobrzeg. Foto: Marcin Bielecki, PAP/dpa

Eine dicke Eisschicht bedeckt ein Geländer an einem Pier im polnischen Kolobrzeg. Foto: Marcin Bielecki, PAP/dpa

Eine dicke Eisschicht bedeckt ein Geländer an einem Pier im polnischen Kolobrzeg. Foto: Marcin Bielecki, PAP/dpa
Howdy: Teilnehmer eines Bullenreitwettbewerbes in New York warten auf ihren Einsatz. Foto: Amy Sanderson

Howdy: Teilnehmer eines Bullenreitwettbewerbes in New York warten auf ihren Einsatz. Foto: Amy Sanderson

Howdy: Teilnehmer eines Bullenreitwettbewerbes in New York warten auf ihren Einsatz. Foto: Amy Sanderson
«Wir sind es wert» steht auf der Weste eines streikenden Busfahrers, der im Busdepot in Frankfurt an mehr als 80 stehen gebliebenen Bussen entlang geht. Foto: Boris Roessler

«Wir sind es wert» steht auf der Weste eines streikenden Busfahrers, der im Busdepot in Frankfurt an mehr als 80 stehen gebliebenen Bussen entlang geht. Foto: Boris Roessler

«Wir sind es wert» steht auf der Weste eines streikenden Busfahrers, der im Busdepot in Frankfurt an mehr als 80 stehen gebliebenen Bussen entlang geht. Foto: Boris Roessler
Philippinische Gläubige versuchen in Manila beim katholischen Fest des schwarzen Nazareners, das Kreuz und die Statue zu küssen und mit Tüchern zu berühren. Foto: Bullit Marquez

Philippinische Gläubige versuchen in Manila beim katholischen Fest des schwarzen Nazareners, das Kreuz und die Statue zu küssen und mit Tüchern zu berühren. Foto: Bullit Marquez

Philippinische Gläubige versuchen in Manila beim katholischen Fest des schwarzen Nazareners, das Kreuz und die Statue zu küssen und mit Tüchern zu berühren. Foto: Bullit Marquez
Ein Möwenschwarm am Himmel über der britischen Küstenstadt Tynemouth. Foto: Owen Humphreys

Ein Möwenschwarm am Himmel über der britischen Küstenstadt Tynemouth. Foto: Owen Humphreys

Ein Möwenschwarm am Himmel über der britischen Küstenstadt Tynemouth. Foto: Owen Humphreys
Seltsamer Leuchtturm: Drei Tage vor der Eröffnung wird an der Elbphilharmonie in Hamburg die Lichtshow getestet. Foto: Bodo Marks

Seltsamer Leuchtturm: Drei Tage vor der Eröffnung wird an der Elbphilharmonie in Hamburg die Lichtshow getestet. Foto: Bodo Marks

Seltsamer Leuchtturm: Drei Tage vor der Eröffnung wird an der Elbphilharmonie in Hamburg die Lichtshow getestet. Foto: Bodo Marks
Gleich wird es ganz laut! Trommler in Kuala Lumpur (Malaysia) während der Veranstaltung «24 Festive Drums». Insgesamt 388 Trommler haben an dem Event teilgenommen. Foto: Lim Huey Teng

Gleich wird es ganz laut! Trommler in Kuala Lumpur (Malaysia) während der Veranstaltung «24 Festive Drums». Insgesamt 388 Trommler haben an dem Event teilgenommen. Foto: Lim Huey Teng

Gleich wird es ganz laut! Trommler in Kuala Lumpur (Malaysia) während der Veranstaltung «24 Festive Drums». Insgesamt 388 Trommler haben an dem Event teilgenommen. Foto: Lim Huey Teng
Nein, das ist keine Aufnahme vom Sommer, sondern ganz aktuell. Passanten fahren im winterlichen Berlin während der Aktion «No Pants Subway Ride» ohne Hosen U-Bahn. Rund 200 Menschen sind einem entsprechenden Aufruf gefolgt. Foto: Maurizio Gambarini

Nein, das ist keine Aufnahme vom Sommer, sondern ganz aktuell. Passanten fahren im winterlichen Berlin während der Aktion «No Pants Subway Ride» ohne Hosen U-Bahn. Rund 200 Menschen sind einem entsprechenden Aufruf gefolgt. Foto: Maurizio Gambarini

Nein, das ist keine Aufnahme vom Sommer, sondern ganz aktuell. Passanten fahren im winterlichen Berlin während der Aktion «No Pants Subway Ride» ohne Hosen U-Bahn. Rund 200 Menschen sind einem entsprechenden Aufruf gefolgt. Foto: Maurizio Gambarini
Gehört zum Eishockey dazu: Während der DEL-Partie Nürnberg Ice Tigers - Kölner Haie geraten der Kölner Jean-Francois Boucher (m.) und der Nürnberger Yasin Ehliz (unten) aneinander. Ein Schiedsrichter versucht zu schlichten. Foto: Daniel Karmann

Gehört zum Eishockey dazu: Während der DEL-Partie Nürnberg Ice Tigers - Kölner Haie geraten der Kölner Jean-Francois Boucher (m.) und der Nürnberger Yasin Ehliz (unten) aneinander. Ein Schiedsrichter versucht zu schlichten. Foto: Daniel Karmann

Gehört zum Eishockey dazu: Während der DEL-Partie Nürnberg Ice Tigers - Kölner Haie geraten der Kölner Jean-Francois Boucher (m.) und der Nürnberger Yasin Ehliz (unten) aneinander. Ein Schiedsrichter versucht zu schlichten. Foto: Daniel Karmann
Mit einem Stock bewaffnet: Mexiko kommt nach der drastischen Erhöhung der Benzinpreise nicht zur Ruhe. Vielerorts gehen die Proteste weiter, werden Straßen gesperrt und Treibstofflager blockiert. Foto: Felix Marquez

Mit einem Stock bewaffnet: Mexiko kommt nach der drastischen Erhöhung der Benzinpreise nicht zur Ruhe. Vielerorts gehen die Proteste weiter, werden Straßen gesperrt und Treibstofflager blockiert. Foto: Felix Marquez

Mit einem Stock bewaffnet: Mexiko kommt nach der drastischen Erhöhung der Benzinpreise nicht zur Ruhe. Vielerorts gehen die Proteste weiter, werden Straßen gesperrt und Treibstofflager blockiert. Foto: Felix Marquez
Eisbär Wolodja gönnt sich ein Nickerchen bei, für ihn, wohligen Temperaturen im Tierpark in Berlin. Foto: Maurizio Gambarini

Eisbär Wolodja gönnt sich ein Nickerchen bei, für ihn, wohligen Temperaturen im Tierpark in Berlin. Foto: Maurizio Gambarini

Eisbär Wolodja gönnt sich ein Nickerchen bei, für ihn, wohligen Temperaturen im Tierpark in Berlin. Foto: Maurizio Gambarini
Boote am Rande des «Chabaish»-Sumpf im südlichen Irak. Im Mündungsgebiet von Euphrat und Tigris befindet sich eine riesige Sumpflandschaft. Foto: Nabil Al-Jurani

Boote am Rande des «Chabaish»-Sumpf im südlichen Irak. Im Mündungsgebiet von Euphrat und Tigris befindet sich eine riesige Sumpflandschaft. Foto: Nabil Al-Jurani

Boote am Rande des «Chabaish»-Sumpf im südlichen Irak. Im Mündungsgebiet von Euphrat und Tigris befindet sich eine riesige Sumpflandschaft. Foto: Nabil Al-Jurani
Japanische Version des bei uns beliebten Anbaden am Neujahrstag. Für ein gesundes neues Jahr beten diese Japaner in Eiswasser. Foto: Shizuo Kambayashi

Japanische Version des bei uns beliebten Anbaden am Neujahrstag. Für ein gesundes neues Jahr beten diese Japaner in Eiswasser. Foto: Shizuo Kambayashi

Japanische Version des bei uns beliebten Anbaden am Neujahrstag. Für ein gesundes neues Jahr beten diese Japaner in Eiswasser. Foto: Shizuo Kambayashi
Eine Polizistin sichert in der Polizeiwache Rheinhausen Spuren. Zuvor hatten Beamte hier einen mit einem Messer bewaffneten Mann erschossen. Foto: Christoph Reichwein

Eine Polizistin sichert in der Polizeiwache Rheinhausen Spuren. Zuvor hatten Beamte hier einen mit einem Messer bewaffneten Mann erschossen. Foto: Christoph Reichwein

Eine Polizistin sichert in der Polizeiwache Rheinhausen Spuren. Zuvor hatten Beamte hier einen mit einem Messer bewaffneten Mann erschossen. Foto: Christoph Reichwein
Bei der Explosion eines mit Sprengstoff beladenen Tanklasters sind in der von Rebellen gehaltenen nordsyrischen Stadt Asas nach Angaben von Aktivisten mindestens 48 Menschen getötet worden. Foto: Saif Alnajdi

Bei der Explosion eines mit Sprengstoff beladenen Tanklasters sind in der von Rebellen gehaltenen nordsyrischen Stadt Asas nach Angaben von Aktivisten mindestens 48 Menschen getötet worden. Foto: Saif Alnajdi

Bei der Explosion eines mit Sprengstoff beladenen Tanklasters sind in der von Rebellen gehaltenen nordsyrischen Stadt Asas nach Angaben von Aktivisten mindestens 48 Menschen getötet worden. Foto: Saif Alnajdi
Im Main bei Frankfurt wird eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. Die umliegende Gegend wird für die Dauer der Entschärfung geräumt. Das führt zu herrlich leeren Straßen und einer sagenhaften Ruhe. Foto: Frank Rumpenhorst

Im Main bei Frankfurt wird eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. Die umliegende Gegend wird für die Dauer der Entschärfung geräumt. Das führt zu herrlich leeren Straßen und einer sagenhaften Ruhe. Foto: Frank Rumpenhorst

Im Main bei Frankfurt wird eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft. Die umliegende Gegend wird für die Dauer der Entschärfung geräumt. Das führt zu herrlich leeren Straßen und einer sagenhaften Ruhe. Foto: Frank Rumpenhorst
Feine Strukturen haben sich auf einer vereisten Fahrbahn gebildet. Foto: Lino Mirgeler

Feine Strukturen haben sich auf einer vereisten Fahrbahn gebildet. Foto: Lino Mirgeler

Feine Strukturen haben sich auf einer vereisten Fahrbahn gebildet. Foto: Lino Mirgeler
Die Sonne geht über dem Atlantischen Ozean am Daytona Beach auf. Foto: Walter G Arce Sr Asp Inc

Die Sonne geht über dem Atlantischen Ozean am Daytona Beach auf. Foto: Walter G Arce Sr Asp Inc

Die Sonne geht über dem Atlantischen Ozean am Daytona Beach auf. Foto: Walter G Arce Sr Asp Inc
Dwight Howard von den Atlanta Hawks macht einen Slam Dunk. Foto: Lm Otero

Dwight Howard von den Atlanta Hawks macht einen Slam Dunk. Foto: Lm Otero

Dwight Howard von den Atlanta Hawks macht einen Slam Dunk. Foto: Lm Otero
Schneefall und Blitzeis haben in Teilen Deutschlands für abenteuerliche Verhältnisse auf den Straßen gesorgt. Hier im bayrischen Straubing zeigt sich der Winter von seiner idyllischen Seite. Foto: Armin Weigel

Schneefall und Blitzeis haben in Teilen Deutschlands für abenteuerliche Verhältnisse auf den Straßen gesorgt. Hier im bayrischen Straubing zeigt sich der Winter von seiner idyllischen Seite. Foto: Armin Weigel

Schneefall und Blitzeis haben in Teilen Deutschlands für abenteuerliche Verhältnisse auf den Straßen gesorgt. Hier im bayrischen Straubing zeigt sich der Winter von seiner idyllischen Seite. Foto: Armin Weigel
Sara Takanashi bei ihrem Einsatz im Skisprung-Weltcup der Frauen im bayerischen Oberstdorf. Die Japanerin wurde Erste. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Sara Takanashi bei ihrem Einsatz im Skisprung-Weltcup der Frauen im bayerischen Oberstdorf. Die Japanerin wurde Erste. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Sara Takanashi bei ihrem Einsatz im Skisprung-Weltcup der Frauen im bayerischen Oberstdorf. Die Japanerin wurde Erste. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Freude bei Callum Robinson von Preston North End über seinen Treffer in der FA-Cup-Partie gegen Arsenal London. Nach 90. Minuten jubelten jedoch die Arsenal-Kicker. Zum Schluss hieß es 2:1 für den Erstligisten. Foto: Dave Howarth

Freude bei Callum Robinson von Preston North End über seinen Treffer in der FA-Cup-Partie gegen Arsenal London. Nach 90. Minuten jubelten jedoch die Arsenal-Kicker. Zum Schluss hieß es 2:1 für den Erstligisten. Foto: Dave Howarth

Freude bei Callum Robinson von Preston North End über seinen Treffer in der FA-Cup-Partie gegen Arsenal London. Nach 90. Minuten jubelten jedoch die Arsenal-Kicker. Zum Schluss hieß es 2:1 für den Erstligisten. Foto: Dave Howarth
Möwen, soweit das Auge reicht: Momentaufnahme vom Sava Fluss in der serbischen Hauptstadt Belgrad. Foto: Darko Vojinovic

Möwen, soweit das Auge reicht: Momentaufnahme vom Sava Fluss in der serbischen Hauptstadt Belgrad. Foto: Darko Vojinovic

Möwen, soweit das Auge reicht: Momentaufnahme vom Sava Fluss in der serbischen Hauptstadt Belgrad. Foto: Darko Vojinovic
Hoffentlich nicht wehgetan! Ein Fahrradfahrer ist in Elmshorn bei extremer Glätte auf einem Radweg mit seinem Fahrrad ausgerutscht war. Spiegelglatte Wege im Norden haben zu Dutzenden Stürzen und Unfälle geführt. Foto: Bodo Marks

Hoffentlich nicht wehgetan! Ein Fahrradfahrer ist in Elmshorn bei extremer Glätte auf einem Radweg mit seinem Fahrrad ausgerutscht war. Spiegelglatte Wege im Norden haben zu Dutzenden Stürzen und Unfälle geführt. Foto: Bodo Marks

Hoffentlich nicht wehgetan! Ein Fahrradfahrer ist in Elmshorn bei extremer Glätte auf einem Radweg mit seinem Fahrrad ausgerutscht war. Spiegelglatte Wege im Norden haben zu Dutzenden Stürzen und Unfälle geführt. Foto: Bodo Marks
«Jailbreaker» ist der Name dieses Stiers. Rodeoreiter Cody Heffernan aus Australien wusste davon offenbar nichts. Im Madison Square Garden in New York treffen sich derzeit einige der Weltbesten Rodeoreiter. Foto: Richard Drew

«Jailbreaker» ist der Name dieses Stiers. Rodeoreiter Cody Heffernan aus Australien wusste davon offenbar nichts. Im Madison Square Garden in New York treffen sich derzeit einige der Weltbesten Rodeoreiter. Foto: Richard Drew

«Jailbreaker» ist der Name dieses Stiers. Rodeoreiter Cody Heffernan aus Australien wusste davon offenbar nichts. Im Madison Square Garden in New York treffen sich derzeit einige der Weltbesten Rodeoreiter. Foto: Richard Drew
Der FC Bayern bereitet sich gerade im Winter-Trainingslager in Doha auf die Rückrunde vor. Diese Frau geht recht unbeeindruckt am Trainingsgelände des Rekordmeisters vorbei. Foto: Andreas Gebert

Der FC Bayern bereitet sich gerade im Winter-Trainingslager in Doha auf die Rückrunde vor. Diese Frau geht recht unbeeindruckt am Trainingsgelände des Rekordmeisters vorbei. Foto: Andreas Gebert

Der FC Bayern bereitet sich gerade im Winter-Trainingslager in Doha auf die Rückrunde vor. Diese Frau geht recht unbeeindruckt am Trainingsgelände des Rekordmeisters vorbei. Foto: Andreas Gebert
Eine Gänse-Schar fliegen in Frankfurt am Main am blauen Abendhimmel. Foto: Frank Rumpenhorst

Eine Gänse-Schar fliegen in Frankfurt am Main am blauen Abendhimmel. Foto: Frank Rumpenhorst

Eine Gänse-Schar fliegen in Frankfurt am Main am blauen Abendhimmel. Foto: Frank Rumpenhorst
Der Name ist Programm: Winzer können ihre Trauben nur dann zu Eiswein machen, wenn es mächtig kalt ist. Seit Dezember hofften viele Winzer daher auf arktische Kälte. Jetzt war es soweit. Foto. Patrick Seeger Foto: Patrick Seeger

Der Name ist Programm: Winzer können ihre Trauben nur dann zu Eiswein machen, wenn es mächtig kalt ist. Seit Dezember hofften viele Winzer daher auf arktische Kälte. Jetzt war es soweit. Foto. Patrick Seeger Foto: Patrick Seeger

Der Name ist Programm: Winzer können ihre Trauben nur dann zu Eiswein machen, wenn es mächtig kalt ist. Seit Dezember hofften viele Winzer daher auf arktische Kälte. Jetzt war es soweit. Foto. Patrick Seeger Foto: Patrick Seeger
Weltcup: Der deutsche Skeleton-Fahrer Christopher Grotheer im DKB-Eiskanal in Altenberg. Foto: Arno Burgi

Weltcup: Der deutsche Skeleton-Fahrer Christopher Grotheer im DKB-Eiskanal in Altenberg. Foto: Arno Burgi

Weltcup: Der deutsche Skeleton-Fahrer Christopher Grotheer im DKB-Eiskanal in Altenberg. Foto: Arno Burgi
Ein Segelboot vor der untergehenden Sonne in den Gewässern rund um Key West. Foto. Charlie Riedel Foto: Charlie Riedel

Ein Segelboot vor der untergehenden Sonne in den Gewässern rund um Key West. Foto. Charlie Riedel Foto: Charlie Riedel

Ein Segelboot vor der untergehenden Sonne in den Gewässern rund um Key West. Foto. Charlie Riedel Foto: Charlie Riedel
Bei Sonnenaufgang auf dem Cerro del Cubilete: Jedes Jahr machen sich tausende mexikanische Cowboys am Dreikönigstag auf eine Pilgerreise zum Christusdenkmal «Christo Rey» auf dem Gipfel des Berges. Foto. Richard Ellis Foto: Richard Ellis

Bei Sonnenaufgang auf dem Cerro del Cubilete: Jedes Jahr machen sich tausende mexikanische Cowboys am Dreikönigstag auf eine Pilgerreise zum Christusdenkmal «Christo Rey» auf dem Gipfel des Berges. Foto. Richard Ellis Foto: Richard Ellis

Bei Sonnenaufgang auf dem Cerro del Cubilete: Jedes Jahr machen sich tausende mexikanische Cowboys am Dreikönigstag auf eine Pilgerreise zum Christusdenkmal «Christo Rey» auf dem Gipfel des Berges. Foto. Richard Ellis Foto: Richard Ellis
Giftige Luft in China: Bedrohlich verdunkelt der Smog in den frühen Morgenstunden die Straßen der Stadt Ürümqi. Foto: Zhu Xirong

Giftige Luft in China: Bedrohlich verdunkelt der Smog in den frühen Morgenstunden die Straßen der Stadt Ürümqi. Foto: Zhu Xirong

Giftige Luft in China: Bedrohlich verdunkelt der Smog in den frühen Morgenstunden die Straßen der Stadt Ürümqi. Foto: Zhu Xirong
Warm eingepackt geht ein Fußgänger bei Schneetreiben am Schaufenster des Green Bean Cafés in der amerikanischen Stadt New Bedford vorbei. Foto: Peter Pereira

Warm eingepackt geht ein Fußgänger bei Schneetreiben am Schaufenster des Green Bean Cafés in der amerikanischen Stadt New Bedford vorbei. Foto: Peter Pereira

Warm eingepackt geht ein Fußgänger bei Schneetreiben am Schaufenster des Green Bean Cafés in der amerikanischen Stadt New Bedford vorbei. Foto: Peter Pereira
Holzbalken und Brettern ragen durchaus grafisch anspruchsvoll aus einem ganz herkömmlichen Sägewerk in British Columbia, USA, hervor. Foto: Darryl Dyck

Holzbalken und Brettern ragen durchaus grafisch anspruchsvoll aus einem ganz herkömmlichen Sägewerk in British Columbia, USA, hervor. Foto: Darryl Dyck

Holzbalken und Brettern ragen durchaus grafisch anspruchsvoll aus einem ganz herkömmlichen Sägewerk in British Columbia, USA, hervor. Foto: Darryl Dyck
Der koptisch-orthodoxe Papst Tawadros II. bei der Weihnachtsmesse in der Markuskathedrale im ägyptischen Kairo. Die orthodoxen Christen feiern Weihnachten nach dem Julianischen Kalender am 07. Januar. Foto: Amr Nabil

Der koptisch-orthodoxe Papst Tawadros II. bei der Weihnachtsmesse in der Markuskathedrale im ägyptischen Kairo. Die orthodoxen Christen feiern Weihnachten nach dem Julianischen Kalender am 07. Januar. Foto: Amr Nabil

Der koptisch-orthodoxe Papst Tawadros II. bei der Weihnachtsmesse in der Markuskathedrale im ägyptischen Kairo. Die orthodoxen Christen feiern Weihnachten nach dem Julianischen Kalender am 07. Januar. Foto: Amr Nabil
Ein schmaler Lichtspalt zwischen den Bergen des Erzgebirges und dem Himmel ist von Dresden aus zu sehen. Foto: Arno Burgi

Ein schmaler Lichtspalt zwischen den Bergen des Erzgebirges und dem Himmel ist von Dresden aus zu sehen. Foto: Arno Burgi

Ein schmaler Lichtspalt zwischen den Bergen des Erzgebirges und dem Himmel ist von Dresden aus zu sehen. Foto: Arno Burgi
Ein Passagierflugzeug eingerahmt von Kondensstreifen zwei früherer Flugzeuge über Frankfurt am Main. Die untergehende Sonnen zeichnet diese Malerei am hessischen Himmel in ein zartes Rosa. Foto: Frank Rumpenhorst

Ein Passagierflugzeug eingerahmt von Kondensstreifen zwei früherer Flugzeuge über Frankfurt am Main. Die untergehende Sonnen zeichnet diese Malerei am hessischen Himmel in ein zartes Rosa. Foto: Frank Rumpenhorst

Ein Passagierflugzeug eingerahmt von Kondensstreifen zwei früherer Flugzeuge über Frankfurt am Main. Die untergehende Sonnen zeichnet diese Malerei am hessischen Himmel in ein zartes Rosa. Foto: Frank Rumpenhorst
Schnee selbst im italienischen Süden: Das Land trifft ein ungewöhnlich starker Wintereinbruch. Mit schweren Folgen. Hier der schneebedeckte Vesuv vor Neapel. Foto: Cesare Abbate

Schnee selbst im italienischen Süden: Das Land trifft ein ungewöhnlich starker Wintereinbruch. Mit schweren Folgen. Hier der schneebedeckte Vesuv vor Neapel. Foto: Cesare Abbate

Schnee selbst im italienischen Süden: Das Land trifft ein ungewöhnlich starker Wintereinbruch. Mit schweren Folgen. Hier der schneebedeckte Vesuv vor Neapel. Foto: Cesare Abbate
Hühnersuppe für die Kleinen. Mehr als zwei Drittel der Bewohner des Gazastreifens sind auf die Unterstützung von UN-Hilfsorganisationen angewiesen - jetzt im Winter umso mehr. Foto: Mohammed Dahman

Hühnersuppe für die Kleinen. Mehr als zwei Drittel der Bewohner des Gazastreifens sind auf die Unterstützung von UN-Hilfsorganisationen angewiesen - jetzt im Winter umso mehr. Foto: Mohammed Dahman

Hühnersuppe für die Kleinen. Mehr als zwei Drittel der Bewohner des Gazastreifens sind auf die Unterstützung von UN-Hilfsorganisationen angewiesen - jetzt im Winter umso mehr. Foto: Mohammed Dahman
Sind das nicht die Heiligen Drei Könige? Als Sternsinger haben Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker und ihre beiden Amtsvorgänger, Jürgen Roters und Fritz Schramma, Spenden für die Sanierung der Geburtskirche in Kölns Partnerstadt Bethlehem gesammelt. Foto: Oliver Berg

Sind das nicht die Heiligen Drei Könige? Als Sternsinger haben Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker und ihre beiden Amtsvorgänger, Jürgen Roters und Fritz Schramma, Spenden für die Sanierung der Geburtskirche in Kölns Partnerstadt Bethlehem gesammelt. Foto: Oliver Berg

Sind das nicht die Heiligen Drei Könige? Als Sternsinger haben Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker und ihre beiden Amtsvorgänger, Jürgen Roters und Fritz Schramma, Spenden für die Sanierung der Geburtskirche in Kölns Partnerstadt Bethlehem gesammelt. Foto: Oliver Berg
Fühlt sich endlich zu Hause: Eisbär «Sprinter» schüttelt sich bei vollster Zufriedenheit im Zoo von Hannover. Foto: Peter Steffen

Fühlt sich endlich zu Hause: Eisbär «Sprinter» schüttelt sich bei vollster Zufriedenheit im Zoo von Hannover. Foto: Peter Steffen

Fühlt sich endlich zu Hause: Eisbär «Sprinter» schüttelt sich bei vollster Zufriedenheit im Zoo von Hannover. Foto: Peter Steffen
Der tut nichts: Sumo-Großmeister Hakuho aus der Mongolei vor dem Meiji Schrein in Tokio. Das Shinto-Ritual ist Teil alljährlichen Neujahrsfeiern des Schreins. Foto: Koji Sasahare

Der tut nichts: Sumo-Großmeister Hakuho aus der Mongolei vor dem Meiji Schrein in Tokio. Das Shinto-Ritual ist Teil alljährlichen Neujahrsfeiern des Schreins. Foto: Koji Sasahare

Der tut nichts: Sumo-Großmeister Hakuho aus der Mongolei vor dem Meiji Schrein in Tokio. Das Shinto-Ritual ist Teil alljährlichen Neujahrsfeiern des Schreins. Foto: Koji Sasahare
Schneelandschaft: Fußspuren ziehen sich durch die tief verschneite Landschaft nahe der Wallfahrtskirche Sankt Alban. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Schneelandschaft: Fußspuren ziehen sich durch die tief verschneite Landschaft nahe der Wallfahrtskirche Sankt Alban. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Schneelandschaft: Fußspuren ziehen sich durch die tief verschneite Landschaft nahe der Wallfahrtskirche Sankt Alban. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Dreikönigstreffen: Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, begrüßt einen geschminkten Sternsinger. Foto: Franziska Kraufmann

Dreikönigstreffen: Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, begrüßt einen geschminkten Sternsinger. Foto: Franziska Kraufmann

Dreikönigstreffen: Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, begrüßt einen geschminkten Sternsinger. Foto: Franziska Kraufmann
Herrliches Wetter: Ein Eichhörnchen sonnt sich auf einem Ast in Berlin. Foto: Soeren Stache

Herrliches Wetter: Ein Eichhörnchen sonnt sich auf einem Ast in Berlin. Foto: Soeren Stache

Herrliches Wetter: Ein Eichhörnchen sonnt sich auf einem Ast in Berlin. Foto: Soeren Stache
Rettender Leuchtturm: Das Kap Sankt Vinzenz - der südwestlichste Punkt Europas - im Sturm. Foto: Jan Woitas

Rettender Leuchtturm: Das Kap Sankt Vinzenz - der südwestlichste Punkt Europas - im Sturm. Foto: Jan Woitas

Rettender Leuchtturm: Das Kap Sankt Vinzenz - der südwestlichste Punkt Europas - im Sturm. Foto: Jan Woitas
Sieht aus, wie das Bild im China-Restaurant: Über dem Huang Shan Gebirge geht die Sonne auf. Foto: Li Zuorong

Sieht aus, wie das Bild im China-Restaurant: Über dem Huang Shan Gebirge geht die Sonne auf. Foto: Li Zuorong

Sieht aus, wie das Bild im China-Restaurant: Über dem Huang Shan Gebirge geht die Sonne auf. Foto: Li Zuorong
Rush-Hour: Fußgänger und Radfahrer überqueren auf dem Weg zur Arbeit eine Brücke in Pjöngjang, Nordkorea. Foto: Wong Maye-E

Rush-Hour: Fußgänger und Radfahrer überqueren auf dem Weg zur Arbeit eine Brücke in Pjöngjang, Nordkorea. Foto: Wong Maye-E

Rush-Hour: Fußgänger und Radfahrer überqueren auf dem Weg zur Arbeit eine Brücke in Pjöngjang, Nordkorea. Foto: Wong Maye-E
Die Morgensonne leuchtet hinter dem deutsch-polnischen Grenzübergang Stadtbrücke in Frankfurt (Oder). Foto: Patrick Pleul

Die Morgensonne leuchtet hinter dem deutsch-polnischen Grenzübergang Stadtbrücke in Frankfurt (Oder). Foto: Patrick Pleul

Die Morgensonne leuchtet hinter dem deutsch-polnischen Grenzübergang Stadtbrücke in Frankfurt (Oder). Foto: Patrick Pleul
Raue See: Wellen des Michigansees prallen auf den Leuchtturm von Grand Haven. Foto: Joel Bissell

Raue See: Wellen des Michigansees prallen auf den Leuchtturm von Grand Haven. Foto: Joel Bissell

Raue See: Wellen des Michigansees prallen auf den Leuchtturm von Grand Haven. Foto: Joel Bissell
Hoch die Hände: Besucher der Technikmesse CES testen eine Virtual Reality Brille von Samsung. Foto: Jae C. Hong

Hoch die Hände: Besucher der Technikmesse CES testen eine Virtual Reality Brille von Samsung. Foto: Jae C. Hong

Hoch die Hände: Besucher der Technikmesse CES testen eine Virtual Reality Brille von Samsung. Foto: Jae C. Hong
Winterspaß: Labrador Frankie und Australian Shepherd Blue spielen in Boulder/Colorado im Schnee. Foto: Brennan Linsley

Winterspaß: Labrador Frankie und Australian Shepherd Blue spielen in Boulder/Colorado im Schnee. Foto: Brennan Linsley

Winterspaß: Labrador Frankie und Australian Shepherd Blue spielen in Boulder/Colorado im Schnee. Foto: Brennan Linsley
Trauerzug: Staatspolizisten aus Pennsylvania bei der Beerdigung von Landon Weaver, der während des Dienstes im Alter von 23 Jahren erschossen wurde. Foto: Gene J. Puskar

Trauerzug: Staatspolizisten aus Pennsylvania bei der Beerdigung von Landon Weaver, der während des Dienstes im Alter von 23 Jahren erschossen wurde. Foto: Gene J. Puskar

Trauerzug: Staatspolizisten aus Pennsylvania bei der Beerdigung von Landon Weaver, der während des Dienstes im Alter von 23 Jahren erschossen wurde. Foto: Gene J. Puskar
Feuerschlucker im Jemen: Ein neu rekrutierter Kämpfer der schiitischen Huthi-Milizen führt bei einer Parade in Sanaa seine Künste vor. Foto: Hani Mohammed

Feuerschlucker im Jemen: Ein neu rekrutierter Kämpfer der schiitischen Huthi-Milizen führt bei einer Parade in Sanaa seine Künste vor. Foto: Hani Mohammed

Feuerschlucker im Jemen: Ein neu rekrutierter Kämpfer der schiitischen Huthi-Milizen führt bei einer Parade in Sanaa seine Künste vor. Foto: Hani Mohammed
Vögel sitzen bei Sonnenaufgang auf einem Baum in Kathmandu. Vögel aus Südostasien, Afrika und Australien kommen zu Brüten nach Nepal. Foto: Skanda Gautam

Vögel sitzen bei Sonnenaufgang auf einem Baum in Kathmandu. Vögel aus Südostasien, Afrika und Australien kommen zu Brüten nach Nepal. Foto: Skanda Gautam

Vögel sitzen bei Sonnenaufgang auf einem Baum in Kathmandu. Vögel aus Südostasien, Afrika und Australien kommen zu Brüten nach Nepal. Foto: Skanda Gautam
Entsetzen in Izmir: Auch Sicherheitskräfte reagieren geschockt auf den Autobombenanschlag. Foto: Emre Tazegul

Entsetzen in Izmir: Auch Sicherheitskräfte reagieren geschockt auf den Autobombenanschlag. Foto: Emre Tazegul

Entsetzen in Izmir: Auch Sicherheitskräfte reagieren geschockt auf den Autobombenanschlag. Foto: Emre Tazegul
Wenn sich der Fluß nicht mehr neben, sondern im Gebäude seinen Weg sucht: Die Fischauktionshalle des Fischmarkts in Hamburg steht unter Wasser. Sturmtief «Axel» beschert dem Norden Sturm und Hochwasser. Foto: Daniel Reinhardt

Wenn sich der Fluß nicht mehr neben, sondern im Gebäude seinen Weg sucht: Die Fischauktionshalle des Fischmarkts in Hamburg steht unter Wasser. Sturmtief «Axel» beschert dem Norden Sturm und Hochwasser. Foto: Daniel Reinhardt

Wenn sich der Fluß nicht mehr neben, sondern im Gebäude seinen Weg sucht: Die Fischauktionshalle des Fischmarkts in Hamburg steht unter Wasser. Sturmtief «Axel» beschert dem Norden Sturm und Hochwasser. Foto: Daniel Reinhardt
In Schönschrift: In Tokio zeigen Teilnehmer eines Kalligraphie-Wettbewerb ihre Arbeiten. Foto: Eugene Hoshiko

In Schönschrift: In Tokio zeigen Teilnehmer eines Kalligraphie-Wettbewerb ihre Arbeiten. Foto: Eugene Hoshiko

In Schönschrift: In Tokio zeigen Teilnehmer eines Kalligraphie-Wettbewerb ihre Arbeiten. Foto: Eugene Hoshiko
Selbstgedrehte Zigaretten? Nein, eingeschneite Baumstämme auf einem Lagerplatz in Brandenburg - ins Bild gesetzt von einer Drohne. Foto: Patrick Pleul

Selbstgedrehte Zigaretten? Nein, eingeschneite Baumstämme auf einem Lagerplatz in Brandenburg - ins Bild gesetzt von einer Drohne. Foto: Patrick Pleul

Selbstgedrehte Zigaretten? Nein, eingeschneite Baumstämme auf einem Lagerplatz in Brandenburg - ins Bild gesetzt von einer Drohne. Foto: Patrick Pleul
Tiefkühlkost: Eine Amsel pflückt sich eine Hagebutte vom Strauch. Foto: Arno Burgi

Tiefkühlkost: Eine Amsel pflückt sich eine Hagebutte vom Strauch. Foto: Arno Burgi

Tiefkühlkost: Eine Amsel pflückt sich eine Hagebutte vom Strauch. Foto: Arno Burgi
Hirsche stehen im «Bushy Park» in London auf einer Wiese. Foto: Steve Parsons

Hirsche stehen im «Bushy Park» in London auf einer Wiese. Foto: Steve Parsons

Hirsche stehen im «Bushy Park» in London auf einer Wiese. Foto: Steve Parsons
Der Schattenriss eines Fischerboots in Dungeness in Kent. Foto: Gareth Fuller

Der Schattenriss eines Fischerboots in Dungeness in Kent. Foto: Gareth Fuller

Der Schattenriss eines Fischerboots in Dungeness in Kent. Foto: Gareth Fuller
Bei Passow in Brandenburg ist ein etwa 40 Meter langes Rotorblatt einer Windenergieanlage umgeknickt. Die Ursache war zunächst unklar. Foto: Patrick Pleul

Bei Passow in Brandenburg ist ein etwa 40 Meter langes Rotorblatt einer Windenergieanlage umgeknickt. Die Ursache war zunächst unklar. Foto: Patrick Pleul

Bei Passow in Brandenburg ist ein etwa 40 Meter langes Rotorblatt einer Windenergieanlage umgeknickt. Die Ursache war zunächst unklar. Foto: Patrick Pleul
Land unter: Hochwasser der Trave steht nach der Sturmflut in der Lübecker Innenstadt. Foto: Carsten Rehder

Land unter: Hochwasser der Trave steht nach der Sturmflut in der Lübecker Innenstadt. Foto: Carsten Rehder

Land unter: Hochwasser der Trave steht nach der Sturmflut in der Lübecker Innenstadt. Foto: Carsten Rehder
Eisige Spitzen: Gebäude und Eiszapfen spiegeln sich in Tacoma im US-Bundesstaat Washington im Wasser eines teilweise zugefrorenen Brunnens. Foto: Ted S. Warren

Eisige Spitzen: Gebäude und Eiszapfen spiegeln sich in Tacoma im US-Bundesstaat Washington im Wasser eines teilweise zugefrorenen Brunnens. Foto: Ted S. Warren

Eisige Spitzen: Gebäude und Eiszapfen spiegeln sich in Tacoma im US-Bundesstaat Washington im Wasser eines teilweise zugefrorenen Brunnens. Foto: Ted S. Warren
Schwarz auf Weiß: Bei Liebenhofen in Baden-Württemberg tollt eine Hund durch den Neuschnee. Foto: Felix Kästle

Schwarz auf Weiß: Bei Liebenhofen in Baden-Württemberg tollt eine Hund durch den Neuschnee. Foto: Felix Kästle

Schwarz auf Weiß: Bei Liebenhofen in Baden-Württemberg tollt eine Hund durch den Neuschnee. Foto: Felix Kästle
Eine leichte Schneedecke bedeckt den Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor in Berlin. Das Tiefdruckgebiet «Axel» zeigt sich in der Hauptstadt damit von seiner eher angenehmen Seite. Foto: Paul Zinken

Eine leichte Schneedecke bedeckt den Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor in Berlin. Das Tiefdruckgebiet «Axel» zeigt sich in der Hauptstadt damit von seiner eher angenehmen Seite. Foto: Paul Zinken

Eine leichte Schneedecke bedeckt den Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor in Berlin. Das Tiefdruckgebiet «Axel» zeigt sich in der Hauptstadt damit von seiner eher angenehmen Seite. Foto: Paul Zinken
Wolke: Nach einem Ausbruch des Vulkans Turrialba ist auf mehrere Städte im Zentrum Costa Ricas ein Ascheregen niedergegangen. Foto: Red Sismológica Nacional

Wolke: Nach einem Ausbruch des Vulkans Turrialba ist auf mehrere Städte im Zentrum Costa Ricas ein Ascheregen niedergegangen. Foto: Red Sismológica Nacional

Wolke: Nach einem Ausbruch des Vulkans Turrialba ist auf mehrere Städte im Zentrum Costa Ricas ein Ascheregen niedergegangen. Foto: Red Sismológica Nacional
Palm Beach: Sonnenaufgang in Florida. Foto: Lannis Waters

Palm Beach: Sonnenaufgang in Florida. Foto: Lannis Waters

Palm Beach: Sonnenaufgang in Florida. Foto: Lannis Waters
Schnee in Oregon: Ein Rotkehlchen sitzt in Sutherlin (Oregon, USA) in einem verschneiten Busch und isst dessen Früchte. Foto: Robin Loznak,

Schnee in Oregon: Ein Rotkehlchen sitzt in Sutherlin (Oregon, USA) in einem verschneiten Busch und isst dessen Früchte. Foto: Robin Loznak,

Schnee in Oregon: Ein Rotkehlchen sitzt in Sutherlin (Oregon, USA) in einem verschneiten Busch und isst dessen Früchte. Foto: Robin Loznak,
Metallsoldat: Chris Hannam, Eigentümer von «Dorset Forge and Fabrication» in North Wootton, misst die fast sechs Meter hohe Figur «The Haunting», die einen Soldaten darstellt. Die Statue aus Altmetall wurden vom Schmied Martin Galbavy für einen Privatkunden in Erinnerung an den Ersten Weltkrieg gefertigt. Foto: Andrew Matthews

Metallsoldat: Chris Hannam, Eigentümer von «Dorset Forge and Fabrication» in North Wootton, misst die fast sechs Meter hohe Figur «The Haunting», die einen Soldaten darstellt. Die Statue aus Altmetall wurden vom Schmied Martin Galbavy für einen Privatkunden in Erinnerung an den Ersten Weltkrieg gefertigt. Foto: Andrew Matthews

Metallsoldat: Chris Hannam, Eigentümer von «Dorset Forge and Fabrication» in North Wootton, misst die fast sechs Meter hohe Figur «The Haunting», die einen Soldaten darstellt. Die Statue aus Altmetall wurden vom Schmied Martin Galbavy für einen Privatkunden in Erinnerung an den Ersten Weltkrieg gefertigt. Foto: Andrew Matthews
Ein Spaziergänger scheucht nahe der Istanbuler Buyuk Mecidiye Moschee Tauben auf. Im Hintergrund die Brücke über den Bosporus. Foto: Emrah Gurel

Ein Spaziergänger scheucht nahe der Istanbuler Buyuk Mecidiye Moschee Tauben auf. Im Hintergrund die Brücke über den Bosporus. Foto: Emrah Gurel

Ein Spaziergänger scheucht nahe der Istanbuler Buyuk Mecidiye Moschee Tauben auf. Im Hintergrund die Brücke über den Bosporus. Foto: Emrah Gurel
Endlich: Eine junge Frau im von Indien verwalteten Kaschmir freut sich über den ersten Schnee nach fünf Monaten Trockenheit. Foto: Umer Asif

Endlich: Eine junge Frau im von Indien verwalteten Kaschmir freut sich über den ersten Schnee nach fünf Monaten Trockenheit. Foto: Umer Asif

Endlich: Eine junge Frau im von Indien verwalteten Kaschmir freut sich über den ersten Schnee nach fünf Monaten Trockenheit. Foto: Umer Asif
Alltag in Sri Lanka: Ein körperlich beeinträchtigter Mann läuft auf Krücken zu seinem Rollstuhl, nachdem er sich im Fluss Kelani erleichtert hat. Der Kelani ist die Haupt-Trinkwasserquelle für die Bewohner der Stadt Colombo. Foto: Eranga Jayawardena

Alltag in Sri Lanka: Ein körperlich beeinträchtigter Mann läuft auf Krücken zu seinem Rollstuhl, nachdem er sich im Fluss Kelani erleichtert hat. Der Kelani ist die Haupt-Trinkwasserquelle für die Bewohner der Stadt Colombo. Foto: Eranga Jayawardena

Alltag in Sri Lanka: Ein körperlich beeinträchtigter Mann läuft auf Krücken zu seinem Rollstuhl, nachdem er sich im Fluss Kelani erleichtert hat. Der Kelani ist die Haupt-Trinkwasserquelle für die Bewohner der Stadt Colombo. Foto: Eranga Jayawardena
Drei Schwäne bei ihrem Flug über den Bodensee. Im Hintergrund: die schneebedeckten Alpen in der Schweiz. Foto: Felix Kästle

Drei Schwäne bei ihrem Flug über den Bodensee. Im Hintergrund: die schneebedeckten Alpen in der Schweiz. Foto: Felix Kästle

Drei Schwäne bei ihrem Flug über den Bodensee. Im Hintergrund: die schneebedeckten Alpen in der Schweiz. Foto: Felix Kästle
Eine Passantin beobachtet am Hafen von Timmendorf auf der Ostseeinsel Poel die aufgewühlte Ostsee. Mit dem Sturmtief «Axel» erwarten die Behördeneine Sturmflut mit Höchststände von etwa 1,50 Meter über Normal an der gesamten deutschen Ostseeküste. Foto: Jens Büttner

Eine Passantin beobachtet am Hafen von Timmendorf auf der Ostseeinsel Poel die aufgewühlte Ostsee. Mit dem Sturmtief «Axel» erwarten die Behördeneine Sturmflut mit Höchststände von etwa 1,50 Meter über Normal an der gesamten deutschen Ostseeküste. Foto: Jens Büttner

Eine Passantin beobachtet am Hafen von Timmendorf auf der Ostseeinsel Poel die aufgewühlte Ostsee. Mit dem Sturmtief «Axel» erwarten die Behördeneine Sturmflut mit Höchststände von etwa 1,50 Meter über Normal an der gesamten deutschen Ostseeküste. Foto: Jens Büttner
In Mexiko sind zum Jahresanfang neue Benzinpreise in Kraft getreten. Was die Bevölkerung davon hält, ist auf dem Foto zu erkennen. Die Lechera-Texcoco Bundesstraße bei Mexiko-Stadt ist in beiden Richtungen durch brennende Reifen blockiert. Foto: El Universal

In Mexiko sind zum Jahresanfang neue Benzinpreise in Kraft getreten. Was die Bevölkerung davon hält, ist auf dem Foto zu erkennen. Die Lechera-Texcoco Bundesstraße bei Mexiko-Stadt ist in beiden Richtungen durch brennende Reifen blockiert. Foto: El Universal

In Mexiko sind zum Jahresanfang neue Benzinpreise in Kraft getreten. Was die Bevölkerung davon hält, ist auf dem Foto zu erkennen. Die Lechera-Texcoco Bundesstraße bei Mexiko-Stadt ist in beiden Richtungen durch brennende Reifen blockiert. Foto: El Universal
Vergilbte Blätter, fahler Sonnenschein - eine Szenerie aus dem Herbst inmitten des Januars aus dem Sempione Park in Mailand. Foto: Luca Bruno

Vergilbte Blätter, fahler Sonnenschein - eine Szenerie aus dem Herbst inmitten des Januars aus dem Sempione Park in Mailand. Foto: Luca Bruno

Vergilbte Blätter, fahler Sonnenschein - eine Szenerie aus dem Herbst inmitten des Januars aus dem Sempione Park in Mailand. Foto: Luca Bruno
Ein Spielzeug Auto, sonst nichts und dennoch scheinen sich diese Kinder afghanischer Flüchtlinge im griechischen Oinofyta zu amüsieren. Foto: Muhammed Muheisen

Ein Spielzeug Auto, sonst nichts und dennoch scheinen sich diese Kinder afghanischer Flüchtlinge im griechischen Oinofyta zu amüsieren. Foto: Muhammed Muheisen

Ein Spielzeug Auto, sonst nichts und dennoch scheinen sich diese Kinder afghanischer Flüchtlinge im griechischen Oinofyta zu amüsieren. Foto: Muhammed Muheisen
Der verheerende und seit Wochen anhaltende Smog in Nordchina hält nicht nur Millionen Menschen im Würgegriff, auch mussten rund 180 Flüge gestrichen und etliche Schnellstraßen gesperrt werden. Foto: Wang Jilin

Der verheerende und seit Wochen anhaltende Smog in Nordchina hält nicht nur Millionen Menschen im Würgegriff, auch mussten rund 180 Flüge gestrichen und etliche Schnellstraßen gesperrt werden. Foto: Wang Jilin

Der verheerende und seit Wochen anhaltende Smog in Nordchina hält nicht nur Millionen Menschen im Würgegriff, auch mussten rund 180 Flüge gestrichen und etliche Schnellstraßen gesperrt werden. Foto: Wang Jilin
Im bayerischen Grün sind Wintersportbegeisterte nicht auf Tageslicht angewiesen. Auf der Piste nahe St. Englmar sorgen Flutlichter für eine ganz besondere Atmosphäre. Foto: Armin Weigel

Im bayerischen Grün sind Wintersportbegeisterte nicht auf Tageslicht angewiesen. Auf der Piste nahe St. Englmar sorgen Flutlichter für eine ganz besondere Atmosphäre. Foto: Armin Weigel

Im bayerischen Grün sind Wintersportbegeisterte nicht auf Tageslicht angewiesen. Auf der Piste nahe St. Englmar sorgen Flutlichter für eine ganz besondere Atmosphäre. Foto: Armin Weigel
Während hierzulande Wintersturm «Axel» wütet sprießt in Fernost die Chinesische Winterblüte (Chimonanthus). Hier in einem Park in Yichan. Foto: Zhou Jianping, SIPA/ZUMA/dpa

Während hierzulande Wintersturm «Axel» wütet sprießt in Fernost die Chinesische Winterblüte (Chimonanthus). Hier in einem Park in Yichan. Foto: Zhou Jianping, SIPA/ZUMA/dpa

Während hierzulande Wintersturm «Axel» wütet sprießt in Fernost die Chinesische Winterblüte (Chimonanthus). Hier in einem Park in Yichan. Foto: Zhou Jianping, SIPA/ZUMA/dpa
Das verschneite Denkmal für Johann Wolfgang Goethe im thüringischen Ilmenau. Foto: Arifoto Ug

Das verschneite Denkmal für Johann Wolfgang Goethe im thüringischen Ilmenau. Foto: Arifoto Ug

Das verschneite Denkmal für Johann Wolfgang Goethe im thüringischen Ilmenau. Foto: Arifoto Ug
Am Amazonas liegt die größte Flussinsel der Erde. Marajo ist aber eher aus anderem Grund einzigartig: Es wimmelt von Wasserbüffeln. Angeblich, weil mal in der Nähe ein Schiff mit Büffeln an Bord gestrandet ist. Die Polizei macht sich deren Vorteile zunutze. Foto: Georg Ismar

Am Amazonas liegt die größte Flussinsel der Erde. Marajo ist aber eher aus anderem Grund einzigartig: Es wimmelt von Wasserbüffeln. Angeblich, weil mal in der Nähe ein Schiff mit Büffeln an Bord gestrandet ist. Die Polizei macht sich deren Vorteile zunutze. Foto: Georg Ismar

Am Amazonas liegt die größte Flussinsel der Erde. Marajo ist aber eher aus anderem Grund einzigartig: Es wimmelt von Wasserbüffeln. Angeblich, weil mal in der Nähe ein Schiff mit Büffeln an Bord gestrandet ist. Die Polizei macht sich deren Vorteile zunutze. Foto: Georg Ismar
Die Rallye Dakar bedeutet: Staub, Schlamm und Strapazen. Der Niederländer Tim Coronel hat nach der zweiten Etappe im argentinischen Resistencia dringend eine Dusche nötig. Foto: Martin Mejia

Die Rallye Dakar bedeutet: Staub, Schlamm und Strapazen. Der Niederländer Tim Coronel hat nach der zweiten Etappe im argentinischen Resistencia dringend eine Dusche nötig. Foto: Martin Mejia

Die Rallye Dakar bedeutet: Staub, Schlamm und Strapazen. Der Niederländer Tim Coronel hat nach der zweiten Etappe im argentinischen Resistencia dringend eine Dusche nötig. Foto: Martin Mejia
Starke Sturmböen, Regen- und Schneeschauer: Tief «Axel» ist in der Nacht über Deutschland hinweggefegt. An der Nord- und Ostseeküste wird eine Sturmflut erwartet. Hier eine Fähre in schwerer See vor Dagebüll. Foto: Carsten Rehder

Starke Sturmböen, Regen- und Schneeschauer: Tief «Axel» ist in der Nacht über Deutschland hinweggefegt. An der Nord- und Ostseeküste wird eine Sturmflut erwartet. Hier eine Fähre in schwerer See vor Dagebüll. Foto: Carsten Rehder

Starke Sturmböen, Regen- und Schneeschauer: Tief «Axel» ist in der Nacht über Deutschland hinweggefegt. An der Nord- und Ostseeküste wird eine Sturmflut erwartet. Hier eine Fähre in schwerer See vor Dagebüll. Foto: Carsten Rehder
Hinter der alten West Pier im britischen Brighton geht die Sonne unter. Die West Pier war 2003 durch ein Feuer zerstört worden. Foto: Gareth Fuller

Hinter der alten West Pier im britischen Brighton geht die Sonne unter. Die West Pier war 2003 durch ein Feuer zerstört worden. Foto: Gareth Fuller

Hinter der alten West Pier im britischen Brighton geht die Sonne unter. Die West Pier war 2003 durch ein Feuer zerstört worden. Foto: Gareth Fuller
Kurz vor Sonnenuntergang ist das Boot dieser palästinensischen Fischer zum Auslaufen aus dem Hafen von Gaza City bereit. Die Netze werden über Nacht ausgelegt und in den frühen Morgenstunden wieder eingeholt. Foto: Khalil Hamra

Kurz vor Sonnenuntergang ist das Boot dieser palästinensischen Fischer zum Auslaufen aus dem Hafen von Gaza City bereit. Die Netze werden über Nacht ausgelegt und in den frühen Morgenstunden wieder eingeholt. Foto: Khalil Hamra

Kurz vor Sonnenuntergang ist das Boot dieser palästinensischen Fischer zum Auslaufen aus dem Hafen von Gaza City bereit. Die Netze werden über Nacht ausgelegt und in den frühen Morgenstunden wieder eingeholt. Foto: Khalil Hamra
Nach der verkorksten zweiten Tour-Etappe haben sich die deutschen Skilangläufer rehabilitiert. Besonders Nicole Fessel fällt in Oberstdorf positiv auf und hat ihren Sturmlauf auf die Top-Plätze bei der Tour de Ski fortgesetzt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Nach der verkorksten zweiten Tour-Etappe haben sich die deutschen Skilangläufer rehabilitiert. Besonders Nicole Fessel fällt in Oberstdorf positiv auf und hat ihren Sturmlauf auf die Top-Plätze bei der Tour de Ski fortgesetzt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Nach der verkorksten zweiten Tour-Etappe haben sich die deutschen Skilangläufer rehabilitiert. Besonders Nicole Fessel fällt in Oberstdorf positiv auf und hat ihren Sturmlauf auf die Top-Plätze bei der Tour de Ski fortgesetzt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Übrig gebliebene Weihnachtsbäume werden derzeit an Tiere in Zoos verfüttert - oder zu Spielzeug umfunktioniert. «Für Elefanten ist ein Tannenbaum kein echter Leckerbissen», so der Sprecher des Stuttgarter Zoos. Menschenaffen und Dickhäuter nutzen die Tannen eher als Beschäftigungsmöglichkeit. Foto: Lino Mirgeler

Übrig gebliebene Weihnachtsbäume werden derzeit an Tiere in Zoos verfüttert - oder zu Spielzeug umfunktioniert. «Für Elefanten ist ein Tannenbaum kein echter Leckerbissen», so der Sprecher des Stuttgarter Zoos. Menschenaffen und Dickhäuter nutzen die Tannen eher als Beschäftigungsmöglichkeit. Foto: Lino Mirgeler

Übrig gebliebene Weihnachtsbäume werden derzeit an Tiere in Zoos verfüttert - oder zu Spielzeug umfunktioniert. «Für Elefanten ist ein Tannenbaum kein echter Leckerbissen», so der Sprecher des Stuttgarter Zoos. Menschenaffen und Dickhäuter nutzen die Tannen eher als Beschäftigungsmöglichkeit. Foto: Lino Mirgeler
Nicht Dürre, sondern Niedrigwasser. Große Teile des Rheinufers bei Düsseldorf liegen derzeit frei. Schiffe können nicht voll beladen fahren. Foto: Martin Gerten

Nicht Dürre, sondern Niedrigwasser. Große Teile des Rheinufers bei Düsseldorf liegen derzeit frei. Schiffe können nicht voll beladen fahren. Foto: Martin Gerten

Nicht Dürre, sondern Niedrigwasser. Große Teile des Rheinufers bei Düsseldorf liegen derzeit frei. Schiffe können nicht voll beladen fahren. Foto: Martin Gerten
Gedenkmarsch für die Opfer der Terrorattacke auf den Istanbuler Nachtclub Reina. In der Silversternacht waren hier mindestens 39 Toten von einem Attentäter erschossen worden. Foto: Emrah Gurel

Gedenkmarsch für die Opfer der Terrorattacke auf den Istanbuler Nachtclub Reina. In der Silversternacht waren hier mindestens 39 Toten von einem Attentäter erschossen worden. Foto: Emrah Gurel

Gedenkmarsch für die Opfer der Terrorattacke auf den Istanbuler Nachtclub Reina. In der Silversternacht waren hier mindestens 39 Toten von einem Attentäter erschossen worden. Foto: Emrah Gurel
Egal wie, nur raus aus Afrika: An der Grenze zur spanischen Exklave Ceuta entdeckten Polizisten diesen 19-Jährigen aus Gabun, der bereits unter schwerer Atemnot litt. Foto: Spanisches Innenministerium

Egal wie, nur raus aus Afrika: An der Grenze zur spanischen Exklave Ceuta entdeckten Polizisten diesen 19-Jährigen aus Gabun, der bereits unter schwerer Atemnot litt. Foto: Spanisches Innenministerium

Egal wie, nur raus aus Afrika: An der Grenze zur spanischen Exklave Ceuta entdeckten Polizisten diesen 19-Jährigen aus Gabun, der bereits unter schwerer Atemnot litt. Foto: Spanisches Innenministerium
Fehlt einer? Ein Tierpfleger im «ZSL London Zoo» zählt Humboldt-Pinguine bei der jährlichen Inventur. Foto: Jonathan Brady

Fehlt einer? Ein Tierpfleger im «ZSL London Zoo» zählt Humboldt-Pinguine bei der jährlichen Inventur. Foto: Jonathan Brady

Fehlt einer? Ein Tierpfleger im «ZSL London Zoo» zählt Humboldt-Pinguine bei der jährlichen Inventur. Foto: Jonathan Brady
Besucher der finnischen Hauptstadt Helsinki sind dieser Tage nicht schlecht beraten, Rollkoffer mit Allwetter-Bereifung zu nutzen. Foto: Markku Ulander

Besucher der finnischen Hauptstadt Helsinki sind dieser Tage nicht schlecht beraten, Rollkoffer mit Allwetter-Bereifung zu nutzen. Foto: Markku Ulander

Besucher der finnischen Hauptstadt Helsinki sind dieser Tage nicht schlecht beraten, Rollkoffer mit Allwetter-Bereifung zu nutzen. Foto: Markku Ulander
Im Berliner Zoo freuen sich die Elefanten über eine besondere Delikatesse: ausrangierte Weihnachtsbäume. Foto: Maurizio Gamabrini

Im Berliner Zoo freuen sich die Elefanten über eine besondere Delikatesse: ausrangierte Weihnachtsbäume. Foto: Maurizio Gamabrini

Im Berliner Zoo freuen sich die Elefanten über eine besondere Delikatesse: ausrangierte Weihnachtsbäume. Foto: Maurizio Gamabrini
Besucher betrachten traditionelle chinesische Lampen auf einer Laternenmesse in Shenyang. Foto: Wang Denghu

Besucher betrachten traditionelle chinesische Lampen auf einer Laternenmesse in Shenyang. Foto: Wang Denghu

Besucher betrachten traditionelle chinesische Lampen auf einer Laternenmesse in Shenyang. Foto: Wang Denghu
Morgenstimmung am Berg Yunmen in der Nähe der chinesischen Stadt Qingzh. Foto: Yanxiang

Morgenstimmung am Berg Yunmen in der Nähe der chinesischen Stadt Qingzh. Foto: Yanxiang

Morgenstimmung am Berg Yunmen in der Nähe der chinesischen Stadt Qingzh. Foto: Yanxiang
Sonnenaufgang bei Amtzell in Baden-Württemberg. Foto: Felix Kästle

Sonnenaufgang bei Amtzell in Baden-Württemberg. Foto: Felix Kästle

Sonnenaufgang bei Amtzell in Baden-Württemberg. Foto: Felix Kästle
Ungeachtet des dichten Smogs machen Bewohner der chinesischen Stadt Fuyang ihren morgendlichen Frühsport. Foto: Lu Qijan

Ungeachtet des dichten Smogs machen Bewohner der chinesischen Stadt Fuyang ihren morgendlichen Frühsport. Foto: Lu Qijan

Ungeachtet des dichten Smogs machen Bewohner der chinesischen Stadt Fuyang ihren morgendlichen Frühsport. Foto: Lu Qijan
Alles verloren: Nach einem Großbrand in der chilenischen Hafenstadt Valparaíso steht eine Frau vor den Trümmern ihres Hauses. Foto: Luis Hidalgo

Alles verloren: Nach einem Großbrand in der chilenischen Hafenstadt Valparaíso steht eine Frau vor den Trümmern ihres Hauses. Foto: Luis Hidalgo

Alles verloren: Nach einem Großbrand in der chilenischen Hafenstadt Valparaíso steht eine Frau vor den Trümmern ihres Hauses. Foto: Luis Hidalgo
Studenten und Soldaten nehmen in Havanna neben dem Nachbau des Schiffes Granma an einer Parade zu Ehren Fidel Castros teil. Mit dem Schiff Granma kam Castro 1956 nach Kuba. Foto: Desmond Boylan

Studenten und Soldaten nehmen in Havanna neben dem Nachbau des Schiffes Granma an einer Parade zu Ehren Fidel Castros teil. Mit dem Schiff Granma kam Castro 1956 nach Kuba. Foto: Desmond Boylan

Studenten und Soldaten nehmen in Havanna neben dem Nachbau des Schiffes Granma an einer Parade zu Ehren Fidel Castros teil. Mit dem Schiff Granma kam Castro 1956 nach Kuba. Foto: Desmond Boylan
Nach dem Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin wurde das Brandenburger Tor in den Farben Schwarz-Rot-Gold angestrahlt. Nun zeigt das Tor die Fahne der Türkei - im Gedenken an die Opfer des blutigen Anschlags von Istanbul. Foto: Maurizio Gambarini

Nach dem Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin wurde das Brandenburger Tor in den Farben Schwarz-Rot-Gold angestrahlt. Nun zeigt das Tor die Fahne der Türkei - im Gedenken an die Opfer des blutigen Anschlags von Istanbul. Foto: Maurizio Gambarini

Nach dem Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Berlin wurde das Brandenburger Tor in den Farben Schwarz-Rot-Gold angestrahlt. Nun zeigt das Tor die Fahne der Türkei - im Gedenken an die Opfer des blutigen Anschlags von Istanbul. Foto: Maurizio Gambarini
Alles Gute zum ersten Geburtstag, kleiner Edgar. Wobei, so klein ist er auch nicht mehr: Sein Startgewicht von rund 100 Kilogramm hat das Elefantenkind mittlerweile verfünffacht. Foto: Maurizio Gambarini

Alles Gute zum ersten Geburtstag, kleiner Edgar. Wobei, so klein ist er auch nicht mehr: Sein Startgewicht von rund 100 Kilogramm hat das Elefantenkind mittlerweile verfünffacht. Foto: Maurizio Gambarini

Alles Gute zum ersten Geburtstag, kleiner Edgar. Wobei, so klein ist er auch nicht mehr: Sein Startgewicht von rund 100 Kilogramm hat das Elefantenkind mittlerweile verfünffacht. Foto: Maurizio Gambarini
Anbaden der etwas angenehmeren Art: Auch im kalifornischen Huntington Beach wird das Wasser im Sommer noch wärmer, doch kann bei 13 Grad Celsius zumindest auf die hierzulande obligatorischen Rettungskräfte verzichtet werden. Foto: Mindy Schauer

Anbaden der etwas angenehmeren Art: Auch im kalifornischen Huntington Beach wird das Wasser im Sommer noch wärmer, doch kann bei 13 Grad Celsius zumindest auf die hierzulande obligatorischen Rettungskräfte verzichtet werden. Foto: Mindy Schauer

Anbaden der etwas angenehmeren Art: Auch im kalifornischen Huntington Beach wird das Wasser im Sommer noch wärmer, doch kann bei 13 Grad Celsius zumindest auf die hierzulande obligatorischen Rettungskräfte verzichtet werden. Foto: Mindy Schauer
Überreste eines Busses. Ein Autobombenanschlag hat in der irakischen Hauptstadt Bagdad mindestens 13 Menschen das Leben gekostet. Erneut ereignete sich der Terrorakt in dem vor allem von Schiiten bewohnten Viertel Sadr-City. Foto: Karim Kadim

Überreste eines Busses. Ein Autobombenanschlag hat in der irakischen Hauptstadt Bagdad mindestens 13 Menschen das Leben gekostet. Erneut ereignete sich der Terrorakt in dem vor allem von Schiiten bewohnten Viertel Sadr-City. Foto: Karim Kadim

Überreste eines Busses. Ein Autobombenanschlag hat in der irakischen Hauptstadt Bagdad mindestens 13 Menschen das Leben gekostet. Erneut ereignete sich der Terrorakt in dem vor allem von Schiiten bewohnten Viertel Sadr-City. Foto: Karim Kadim
Schon vor dem 350. Geburtstag von Guru Gobind Singh, prozessieren indische Sikh im nordindischen Jammu ihm zu Ehren und demonstrieren dabei ihre traditionellen Kampfkünste. Foto: Channi Anand

Schon vor dem 350. Geburtstag von Guru Gobind Singh, prozessieren indische Sikh im nordindischen Jammu ihm zu Ehren und demonstrieren dabei ihre traditionellen Kampfkünste. Foto: Channi Anand

Schon vor dem 350. Geburtstag von Guru Gobind Singh, prozessieren indische Sikh im nordindischen Jammu ihm zu Ehren und demonstrieren dabei ihre traditionellen Kampfkünste. Foto: Channi Anand
Blick über Wien. Nur die höchsten Gebäude ragen aus dem Morgennebel über Österreichs Hauptstadt hervor. Foto: Herbert Neubauer

Blick über Wien. Nur die höchsten Gebäude ragen aus dem Morgennebel über Österreichs Hauptstadt hervor. Foto: Herbert Neubauer

Blick über Wien. Nur die höchsten Gebäude ragen aus dem Morgennebel über Österreichs Hauptstadt hervor. Foto: Herbert Neubauer
«Wenn du ausgehen möchtest, nimm bitte einen Bus», mit diesem und ähnlichen Slogans wird in Nord- und Zentralchina dafür geworben, das eigene Auto zu Hause zu lassen. Dichter Smog hat das öffentliche Leben in großen Teilen der Volksrepublik erneut teilweise zum Erliegen gebracht. Foto: Andy Wong

«Wenn du ausgehen möchtest, nimm bitte einen Bus», mit diesem und ähnlichen Slogans wird in Nord- und Zentralchina dafür geworben, das eigene Auto zu Hause zu lassen. Dichter Smog hat das öffentliche Leben in großen Teilen der Volksrepublik erneut teilweise zum Erliegen gebracht. Foto: Andy Wong

«Wenn du ausgehen möchtest, nimm bitte einen Bus», mit diesem und ähnlichen Slogans wird in Nord- und Zentralchina dafür geworben, das eigene Auto zu Hause zu lassen. Dichter Smog hat das öffentliche Leben in großen Teilen der Volksrepublik erneut teilweise zum Erliegen gebracht. Foto: Andy Wong
Neujahr in Peru: Zehntausende nutzen den peruanischen Hochsommer, um sich an den Stränden des südamerikanischen Landes zu erholen - oder das zumindest zu versuchen. Foto: Vidal Tarqui/Andina

Neujahr in Peru: Zehntausende nutzen den peruanischen Hochsommer, um sich an den Stränden des südamerikanischen Landes zu erholen - oder das zumindest zu versuchen. Foto: Vidal Tarqui/Andina

Neujahr in Peru: Zehntausende nutzen den peruanischen Hochsommer, um sich an den Stränden des südamerikanischen Landes zu erholen - oder das zumindest zu versuchen. Foto: Vidal Tarqui/Andina
Das neue Jahr beginnt in der Türkei so bitter, wie das alte geendet hat: Mit Terror - und mit Toten. Nach dem Terrorangriff auf einen Nachtclub in Istanbul mit 39 Toten bleiben den Betroffenen und Angehörigen nur Trauer, Verzweiflung und Zorn. Foto: Emrah Gurel

Das neue Jahr beginnt in der Türkei so bitter, wie das alte geendet hat: Mit Terror - und mit Toten. Nach dem Terrorangriff auf einen Nachtclub in Istanbul mit 39 Toten bleiben den Betroffenen und Angehörigen nur Trauer, Verzweiflung und Zorn. Foto: Emrah Gurel

Das neue Jahr beginnt in der Türkei so bitter, wie das alte geendet hat: Mit Terror - und mit Toten. Nach dem Terrorangriff auf einen Nachtclub in Istanbul mit 39 Toten bleiben den Betroffenen und Angehörigen nur Trauer, Verzweiflung und Zorn. Foto: Emrah Gurel
Am Jochberg in Bayern brennen rund 100 Hektar Wald und Wiese. Zwei Männer waren auf den Gipfel geklettert um Silvester zu feiern. Nach einem Unfall, geriet offenbar ein Feuer außer Kontrolle. Foto: Sven Hoppe

Am Jochberg in Bayern brennen rund 100 Hektar Wald und Wiese. Zwei Männer waren auf den Gipfel geklettert um Silvester zu feiern. Nach einem Unfall, geriet offenbar ein Feuer außer Kontrolle. Foto: Sven Hoppe

Am Jochberg in Bayern brennen rund 100 Hektar Wald und Wiese. Zwei Männer waren auf den Gipfel geklettert um Silvester zu feiern. Nach einem Unfall, geriet offenbar ein Feuer außer Kontrolle. Foto: Sven Hoppe
Nur das übliche Säbelrasseln der südkoreanischen Marine im Gelben Meer zur Abschreckung des kommunistischen Nachbarn aus dem Norden. Offiziell soll mit der eintägigen Übung die Verteidigungsfähigkeit gegenüber Nordkorea verbessert werden. Foto: Stringer

Nur das übliche Säbelrasseln der südkoreanischen Marine im Gelben Meer zur Abschreckung des kommunistischen Nachbarn aus dem Norden. Offiziell soll mit der eintägigen Übung die Verteidigungsfähigkeit gegenüber Nordkorea verbessert werden. Foto: Stringer

Nur das übliche Säbelrasseln der südkoreanischen Marine im Gelben Meer zur Abschreckung des kommunistischen Nachbarn aus dem Norden. Offiziell soll mit der eintägigen Übung die Verteidigungsfähigkeit gegenüber Nordkorea verbessert werden. Foto: Stringer
Morgendliches Gassigehen? Ein Jäger auf der Pirsch? Wir wissen es nicht genau. Doch die Spurenleser unter uns erkennen sofort: es hat endlich gescheint! Foto: Rolf Vennenbernd

Morgendliches Gassigehen? Ein Jäger auf der Pirsch? Wir wissen es nicht genau. Doch die Spurenleser unter uns erkennen sofort: es hat endlich gescheint! Foto: Rolf Vennenbernd

Morgendliches Gassigehen? Ein Jäger auf der Pirsch? Wir wissen es nicht genau. Doch die Spurenleser unter uns erkennen sofort: es hat endlich gescheint! Foto: Rolf Vennenbernd
Das Lager einer Holzfabrik ist für ein Feuer natürlich ein denkbar ungeeigneter Ort. Doch im peruanischen Lima hat sich nun genau eine solche entzündet. Anwohner mussten evakuiert werden. Die Feuerwehr ist mit einem Großaufgebot vor Ort. Foto: Vidal Tarqui

Das Lager einer Holzfabrik ist für ein Feuer natürlich ein denkbar ungeeigneter Ort. Doch im peruanischen Lima hat sich nun genau eine solche entzündet. Anwohner mussten evakuiert werden. Die Feuerwehr ist mit einem Großaufgebot vor Ort. Foto: Vidal Tarqui

Das Lager einer Holzfabrik ist für ein Feuer natürlich ein denkbar ungeeigneter Ort. Doch im peruanischen Lima hat sich nun genau eine solche entzündet. Anwohner mussten evakuiert werden. Die Feuerwehr ist mit einem Großaufgebot vor Ort. Foto: Vidal Tarqui
Der Schotte Peter Wright in Aktion während des Halbfinales bei der Darts-WM in London. Er verlor gegen seinen Landsmann Gary Anderson und verpasste den Einzug ins Finale. Foto: Steven Paston

Der Schotte Peter Wright in Aktion während des Halbfinales bei der Darts-WM in London. Er verlor gegen seinen Landsmann Gary Anderson und verpasste den Einzug ins Finale. Foto: Steven Paston

Der Schotte Peter Wright in Aktion während des Halbfinales bei der Darts-WM in London. Er verlor gegen seinen Landsmann Gary Anderson und verpasste den Einzug ins Finale. Foto: Steven Paston
Das wurde aber auch Zeit: Auf einem Baum in Herten, Nordrhein-Westfalen, liegt eine dünne Schneeschicht. Foto: Marcel Kusch

Das wurde aber auch Zeit: Auf einem Baum in Herten, Nordrhein-Westfalen, liegt eine dünne Schneeschicht. Foto: Marcel Kusch

Das wurde aber auch Zeit: Auf einem Baum in Herten, Nordrhein-Westfalen, liegt eine dünne Schneeschicht. Foto: Marcel Kusch
Überbleibsel der Neujahrsfeierlichkeiten: Leere Alkoholflaschen auf der Augustusbrücke in Dresden. Foto: Arno Burgi

Überbleibsel der Neujahrsfeierlichkeiten: Leere Alkoholflaschen auf der Augustusbrücke in Dresden. Foto: Arno Burgi

Überbleibsel der Neujahrsfeierlichkeiten: Leere Alkoholflaschen auf der Augustusbrücke in Dresden. Foto: Arno Burgi
Mit dem ersten deutschen Sieg beim Tournee-Neujahrsspringen seit 2002 wurde es wieder nichts. Trotz einer starken Leistung bleibt für Markus Eisenbichler nur der undankbare vierte Rang. Foto: Daniel Karmann

Mit dem ersten deutschen Sieg beim Tournee-Neujahrsspringen seit 2002 wurde es wieder nichts. Trotz einer starken Leistung bleibt für Markus Eisenbichler nur der undankbare vierte Rang. Foto: Daniel Karmann

Mit dem ersten deutschen Sieg beim Tournee-Neujahrsspringen seit 2002 wurde es wieder nichts. Trotz einer starken Leistung bleibt für Markus Eisenbichler nur der undankbare vierte Rang. Foto: Daniel Karmann
Winterschwimmer stürzen sich am ersten Tag des neuen Jahres im französischen Anglet in die eiskalten Fluten des Atlantik. Foto: Bob Edme

Winterschwimmer stürzen sich am ersten Tag des neuen Jahres im französischen Anglet in die eiskalten Fluten des Atlantik. Foto: Bob Edme

Winterschwimmer stürzen sich am ersten Tag des neuen Jahres im französischen Anglet in die eiskalten Fluten des Atlantik. Foto: Bob Edme
Raureif bedeckt am Neujahrstag Gehölz und Laub in einem Stuttgarter Wald. Foto: Bernd Weißbrod

Raureif bedeckt am Neujahrstag Gehölz und Laub in einem Stuttgarter Wald. Foto: Bernd Weißbrod

Raureif bedeckt am Neujahrstag Gehölz und Laub in einem Stuttgarter Wald. Foto: Bernd Weißbrod
Die Winterschwimmer des Vereins "Berliner Seehunde" halten auch Temperaturen um ein Grad nicht vom Neujahrsschwimmen im Orankesee ab. Foto: Jörg Carstensen

Die Winterschwimmer des Vereins "Berliner Seehunde" halten auch Temperaturen um ein Grad nicht vom Neujahrsschwimmen im Orankesee ab. Foto: Jörg Carstensen

Die Winterschwimmer des Vereins "Berliner Seehunde" halten auch Temperaturen um ein Grad nicht vom Neujahrsschwimmen im Orankesee ab. Foto: Jörg Carstensen
Ein halb voller Sektkelch steht am Neujahrstag auf dem Geländer der Albertbrücke in Dresden. Foto: Arno Burgi

Ein halb voller Sektkelch steht am Neujahrstag auf dem Geländer der Albertbrücke in Dresden. Foto: Arno Burgi

Ein halb voller Sektkelch steht am Neujahrstag auf dem Geländer der Albertbrücke in Dresden. Foto: Arno Burgi
Nach den Silvesterfeierlichkeiten schlägt die Stunde der Straßenreinigung. Auch auf Dresdens Augustusbrücke laufen die Aufräumarbeiten. Foto: Arno Burgi

Nach den Silvesterfeierlichkeiten schlägt die Stunde der Straßenreinigung. Auch auf Dresdens Augustusbrücke laufen die Aufräumarbeiten. Foto: Arno Burgi

Nach den Silvesterfeierlichkeiten schlägt die Stunde der Straßenreinigung. Auch auf Dresdens Augustusbrücke laufen die Aufräumarbeiten. Foto: Arno Burgi
Beim Blick vom Großen Feldberg (Hessen) ragen im Vordergrund die Höhen des Vordertaunus aus den von Nebel bedeckten Tälern heraus, während am Horizont zahlreiche Windräder zu sehen sind. Foto: Frank Rumpenhorst

Beim Blick vom Großen Feldberg (Hessen) ragen im Vordergrund die Höhen des Vordertaunus aus den von Nebel bedeckten Tälern heraus, während am Horizont zahlreiche Windräder zu sehen sind. Foto: Frank Rumpenhorst

Beim Blick vom Großen Feldberg (Hessen) ragen im Vordergrund die Höhen des Vordertaunus aus den von Nebel bedeckten Tälern heraus, während am Horizont zahlreiche Windräder zu sehen sind. Foto: Frank Rumpenhorst
Nur wenige Feuerwerksraketen durchdringen in der Silvesternacht den Nebel über der Innenstadt von München. Foto: Sven Hoppe

Nur wenige Feuerwerksraketen durchdringen in der Silvesternacht den Nebel über der Innenstadt von München. Foto: Sven Hoppe

Nur wenige Feuerwerksraketen durchdringen in der Silvesternacht den Nebel über der Innenstadt von München. Foto: Sven Hoppe
Besucher schauen sich auf der Festmeile vor dem Brandenburger Tor in Berlin das Bühnenprogramm an. Abgesichert von Betonpollern und mit verschärften Einlasskontrollen hat die Party zum Jahreswechsel begonnen. Foto: Britta Pedersen

Besucher schauen sich auf der Festmeile vor dem Brandenburger Tor in Berlin das Bühnenprogramm an. Abgesichert von Betonpollern und mit verschärften Einlasskontrollen hat die Party zum Jahreswechsel begonnen. Foto: Britta Pedersen

Besucher schauen sich auf der Festmeile vor dem Brandenburger Tor in Berlin das Bühnenprogramm an. Abgesichert von Betonpollern und mit verschärften Einlasskontrollen hat die Party zum Jahreswechsel begonnen. Foto: Britta Pedersen
Papst Franziskus geht nach der traditionellen Messe zum Jahresende auf Tuchfühlung mit Gläubigen auf dem Petersplatz. Foto: Alessandro Bianchi

Papst Franziskus geht nach der traditionellen Messe zum Jahresende auf Tuchfühlung mit Gläubigen auf dem Petersplatz. Foto: Alessandro Bianchi

Papst Franziskus geht nach der traditionellen Messe zum Jahresende auf Tuchfühlung mit Gläubigen auf dem Petersplatz. Foto: Alessandro Bianchi
Silvster in Köln: Bei der Multimedia-Show des Berliner Lichtkünstlers Philipp Geist auf der Domplatte wurden Wörter auf den Boden und an Häuser projiziert, die die Kölner in den Tagen zuvor vorgeschlagen hatten. Foto: Oliver Berg

Silvster in Köln: Bei der Multimedia-Show des Berliner Lichtkünstlers Philipp Geist auf der Domplatte wurden Wörter auf den Boden und an Häuser projiziert, die die Kölner in den Tagen zuvor vorgeschlagen hatten. Foto: Oliver Berg

Silvster in Köln: Bei der Multimedia-Show des Berliner Lichtkünstlers Philipp Geist auf der Domplatte wurden Wörter auf den Boden und an Häuser projiziert, die die Kölner in den Tagen zuvor vorgeschlagen hatten. Foto: Oliver Berg
Bad zum Jahresende: Rund 40 Rettungsschwimmer springen im Schweizer Luzern von einer Brücke in die Reuss. Foto: Urs Flueeler

Bad zum Jahresende: Rund 40 Rettungsschwimmer springen im Schweizer Luzern von einer Brücke in die Reuss. Foto: Urs Flueeler

Bad zum Jahresende: Rund 40 Rettungsschwimmer springen im Schweizer Luzern von einer Brücke in die Reuss. Foto: Urs Flueeler
Ein gigantisches Feuerwerk erlebten mehr als eine Million Feiernde im Hafen von Sydney. Über dem berühmten Opernhaus flogen bei sommerlichen Temperaturen zwölf Minuten lang Raketen in den Nachthimmel. Foto: Mick Tsikas

Ein gigantisches Feuerwerk erlebten mehr als eine Million Feiernde im Hafen von Sydney. Über dem berühmten Opernhaus flogen bei sommerlichen Temperaturen zwölf Minuten lang Raketen in den Nachthimmel. Foto: Mick Tsikas

Ein gigantisches Feuerwerk erlebten mehr als eine Million Feiernde im Hafen von Sydney. Über dem berühmten Opernhaus flogen bei sommerlichen Temperaturen zwölf Minuten lang Raketen in den Nachthimmel. Foto: Mick Tsikas
Shinto-Priester schreiten nach einem Ritus zur Neujahrs-Vorbereitung über das Gelände des Miji-Schreins in Tokio. An den ersten Tagen des neuen Jahres werden in dem Schrein im Stadtbezirk Shibuya mehr als drei Millionen Menschen erwartet, die dort traditionell für Gesundheit, Wohlstand und die Erfüllung ihrer Wünsche beten. Foto: Kimimasa Mayama

Shinto-Priester schreiten nach einem Ritus zur Neujahrs-Vorbereitung über das Gelände des Miji-Schreins in Tokio. An den ersten Tagen des neuen Jahres werden in dem Schrein im Stadtbezirk Shibuya mehr als drei Millionen Menschen erwartet, die dort traditionell für Gesundheit, Wohlstand und die Erfüllung ihrer Wünsche beten. Foto: Kimimasa Mayama

Shinto-Priester schreiten nach einem Ritus zur Neujahrs-Vorbereitung über das Gelände des Miji-Schreins in Tokio. An den ersten Tagen des neuen Jahres werden in dem Schrein im Stadtbezirk Shibuya mehr als drei Millionen Menschen erwartet, die dort traditionell für Gesundheit, Wohlstand und die Erfüllung ihrer Wünsche beten. Foto: Kimimasa Mayama
Der letzte 2016-Morgen: Das warme Licht der gerade aufgegangenen Morgensonne scheint im Landkreis Oder-Spree in Brandenburg auf mit Raureif bedeckte Bäume. Foto: Patrick Pleul

Der letzte 2016-Morgen: Das warme Licht der gerade aufgegangenen Morgensonne scheint im Landkreis Oder-Spree in Brandenburg auf mit Raureif bedeckte Bäume. Foto: Patrick Pleul

Der letzte 2016-Morgen: Das warme Licht der gerade aufgegangenen Morgensonne scheint im Landkreis Oder-Spree in Brandenburg auf mit Raureif bedeckte Bäume. Foto: Patrick Pleul
Vor dem letzten Sonnenuntergang des Jahres fährt ein junger Radler durch das pakistanische Peschawar. Foto: Bilawal Arbab

Vor dem letzten Sonnenuntergang des Jahres fährt ein junger Radler durch das pakistanische Peschawar. Foto: Bilawal Arbab

Vor dem letzten Sonnenuntergang des Jahres fährt ein junger Radler durch das pakistanische Peschawar. Foto: Bilawal Arbab
In die Kurve legen: Der Deutsche Severin Freund wagt während der Vierschanzentournee einen Trainingssprung von der Olympiaschanze in Garmisch-Partenkirchen. Foto: Daniel Karmann

In die Kurve legen: Der Deutsche Severin Freund wagt während der Vierschanzentournee einen Trainingssprung von der Olympiaschanze in Garmisch-Partenkirchen. Foto: Daniel Karmann

In die Kurve legen: Der Deutsche Severin Freund wagt während der Vierschanzentournee einen Trainingssprung von der Olympiaschanze in Garmisch-Partenkirchen. Foto: Daniel Karmann
Regenbogen zum Jahreswechsel: Eine Passagiermaschine über Taiwan vor einem prächtigen Regenbogen. Foto: Ritchie B. Tongo

Regenbogen zum Jahreswechsel: Eine Passagiermaschine über Taiwan vor einem prächtigen Regenbogen. Foto: Ritchie B. Tongo

Regenbogen zum Jahreswechsel: Eine Passagiermaschine über Taiwan vor einem prächtigen Regenbogen. Foto: Ritchie B. Tongo
Gedenkfahrt: Zu Ehren des kurz vor Weihnachten vom Berlin-Attentäter Amri getöteten Lkw-Fahrers Lukasz U. haben sich polnische Lastagenfahrer zu einem Konvoi versammelt. Foto: Marcin Bielecki

Gedenkfahrt: Zu Ehren des kurz vor Weihnachten vom Berlin-Attentäter Amri getöteten Lkw-Fahrers Lukasz U. haben sich polnische Lastagenfahrer zu einem Konvoi versammelt. Foto: Marcin Bielecki

Gedenkfahrt: Zu Ehren des kurz vor Weihnachten vom Berlin-Attentäter Amri getöteten Lkw-Fahrers Lukasz U. haben sich polnische Lastagenfahrer zu einem Konvoi versammelt. Foto: Marcin Bielecki
Eisige Wipfel: Bei Jacobsdorf in Brandenburg scheint die Morgensonne auf mit Raureif bedeckte Kiefernwipfel. Foto: Patrick Pleul

Eisige Wipfel: Bei Jacobsdorf in Brandenburg scheint die Morgensonne auf mit Raureif bedeckte Kiefernwipfel. Foto: Patrick Pleul

Eisige Wipfel: Bei Jacobsdorf in Brandenburg scheint die Morgensonne auf mit Raureif bedeckte Kiefernwipfel. Foto: Patrick Pleul
Abschiedsgruß: UN-Generalsekretär Ban verabschiedet sich im Hauptquartier der Vereinen Nationen von seinen Mitarbeitern. Die Amtszeit des achten UN-Generalsekretärs endet mit dem Jahr 2016. Foto: Amanda Voisard / United Nations

Abschiedsgruß: UN-Generalsekretär Ban verabschiedet sich im Hauptquartier der Vereinen Nationen von seinen Mitarbeitern. Die Amtszeit des achten UN-Generalsekretärs endet mit dem Jahr 2016. Foto: Amanda Voisard / United Nations

Abschiedsgruß: UN-Generalsekretär Ban verabschiedet sich im Hauptquartier der Vereinen Nationen von seinen Mitarbeitern. Die Amtszeit des achten UN-Generalsekretärs endet mit dem Jahr 2016. Foto: Amanda Voisard / United Nations
Ein kleines palästinensisches Mädchen wärmt sich an einem kalten Morgen in einem Flüchtlingslager im Gazastreifen an einem Feuer. Foto: Mohammed Saber

Ein kleines palästinensisches Mädchen wärmt sich an einem kalten Morgen in einem Flüchtlingslager im Gazastreifen an einem Feuer. Foto: Mohammed Saber

Ein kleines palästinensisches Mädchen wärmt sich an einem kalten Morgen in einem Flüchtlingslager im Gazastreifen an einem Feuer. Foto: Mohammed Saber
In Frankfurt am Main thront ein Kormoran vor Abendhimmel und Schornsteinen auf einem Baum. Foto: Frank Rumpenhorst

In Frankfurt am Main thront ein Kormoran vor Abendhimmel und Schornsteinen auf einem Baum. Foto: Frank Rumpenhorst

In Frankfurt am Main thront ein Kormoran vor Abendhimmel und Schornsteinen auf einem Baum. Foto: Frank Rumpenhorst
Ausgebrannte Autos stehen in Berlin in der Rigaer Straße. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte ein Silvester-Böller die Fahrzeuge in Flammen gesetzt. Foto: Paul Zinken

Ausgebrannte Autos stehen in Berlin in der Rigaer Straße. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte ein Silvester-Böller die Fahrzeuge in Flammen gesetzt. Foto: Paul Zinken

Ausgebrannte Autos stehen in Berlin in der Rigaer Straße. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte ein Silvester-Böller die Fahrzeuge in Flammen gesetzt. Foto: Paul Zinken
Katzenthron: Eine Katze hat sich auf einem gepolsterten Stuhl niedergelassen. Foto: Nicolas Armer

Katzenthron: Eine Katze hat sich auf einem gepolsterten Stuhl niedergelassen. Foto: Nicolas Armer

Katzenthron: Eine Katze hat sich auf einem gepolsterten Stuhl niedergelassen. Foto: Nicolas Armer
Arbeiter verteilen massive Betonklötze am Mainufer. Sie sollen die Frankfurter zu Silvester vor einem möglichen Anschlag mit einem LKW bewahren. Foto: Boris Roessler

Arbeiter verteilen massive Betonklötze am Mainufer. Sie sollen die Frankfurter zu Silvester vor einem möglichen Anschlag mit einem LKW bewahren. Foto: Boris Roessler

Arbeiter verteilen massive Betonklötze am Mainufer. Sie sollen die Frankfurter zu Silvester vor einem möglichen Anschlag mit einem LKW bewahren. Foto: Boris Roessler
Der kanadische Torwart Zach Fucale gibt im Spiel gegen HK Dinamo Minsk beim neunzigsten Spengler Cup in Davos alles. Es hat sich gelohnt - er hat mit seinem Team gewonnen. Foto: Gian Ehrenzeller

Der kanadische Torwart Zach Fucale gibt im Spiel gegen HK Dinamo Minsk beim neunzigsten Spengler Cup in Davos alles. Es hat sich gelohnt - er hat mit seinem Team gewonnen. Foto: Gian Ehrenzeller

Der kanadische Torwart Zach Fucale gibt im Spiel gegen HK Dinamo Minsk beim neunzigsten Spengler Cup in Davos alles. Es hat sich gelohnt - er hat mit seinem Team gewonnen. Foto: Gian Ehrenzeller
Vom Boadilla del Monte ist sie gut zu sehen: die Smogschicht über Madrid. Foto: Juan Carlos Hidalgo

Vom Boadilla del Monte ist sie gut zu sehen: die Smogschicht über Madrid. Foto: Juan Carlos Hidalgo

Vom Boadilla del Monte ist sie gut zu sehen: die Smogschicht über Madrid. Foto: Juan Carlos Hidalgo
Der Ausblick aus dem London Eye dürfte nicht weit reichen. London wird von dichtem Nebel eingehüllt. Foto: Andy Rain

Der Ausblick aus dem London Eye dürfte nicht weit reichen. London wird von dichtem Nebel eingehüllt. Foto: Andy Rain

Der Ausblick aus dem London Eye dürfte nicht weit reichen. London wird von dichtem Nebel eingehüllt. Foto: Andy Rain
In der Kirche des polnischen Ortes Banie ist der Sarg des Lkw-Fahrers Lukasz U. aufgebahrt, der bei dem Terroranschlag von Berlin erschossen wurde. Foto: Monika Skolimowska

In der Kirche des polnischen Ortes Banie ist der Sarg des Lkw-Fahrers Lukasz U. aufgebahrt, der bei dem Terroranschlag von Berlin erschossen wurde. Foto: Monika Skolimowska

In der Kirche des polnischen Ortes Banie ist der Sarg des Lkw-Fahrers Lukasz U. aufgebahrt, der bei dem Terroranschlag von Berlin erschossen wurde. Foto: Monika Skolimowska
Auf einem informellen Markt werden täglich Berge alter Materialien von Pekings Straßen entsorgt und wiederverwertet. Die Stadt plant nun ein professionelles Recycling-System, weshalb die Müllmänner von Peking um ihre Jobs bangen. Foto: Rolex Dela Pena

Auf einem informellen Markt werden täglich Berge alter Materialien von Pekings Straßen entsorgt und wiederverwertet. Die Stadt plant nun ein professionelles Recycling-System, weshalb die Müllmänner von Peking um ihre Jobs bangen. Foto: Rolex Dela Pena

Auf einem informellen Markt werden täglich Berge alter Materialien von Pekings Straßen entsorgt und wiederverwertet. Die Stadt plant nun ein professionelles Recycling-System, weshalb die Müllmänner von Peking um ihre Jobs bangen. Foto: Rolex Dela Pena
Feuerwehrleute löschen im niedersächsischen Landesbergen brennende Teile eines Regionalzuges, der mit einem Müllwagen zusammen gestoßen war. Bei dem Unfall wurde der Fahrer des Müllwagens getötet. Foto: Matthias Brosch

Feuerwehrleute löschen im niedersächsischen Landesbergen brennende Teile eines Regionalzuges, der mit einem Müllwagen zusammen gestoßen war. Bei dem Unfall wurde der Fahrer des Müllwagens getötet. Foto: Matthias Brosch

Feuerwehrleute löschen im niedersächsischen Landesbergen brennende Teile eines Regionalzuges, der mit einem Müllwagen zusammen gestoßen war. Bei dem Unfall wurde der Fahrer des Müllwagens getötet. Foto: Matthias Brosch
Blick auf die «Molecule Man» in der Berliner Spree von der Oberbaumbrücke aus, die die Stadtteile Friedrichshain und Kreuzberg miteinander verbindet. Foto: Paul Zinken

Blick auf die «Molecule Man» in der Berliner Spree von der Oberbaumbrücke aus, die die Stadtteile Friedrichshain und Kreuzberg miteinander verbindet. Foto: Paul Zinken

Blick auf die «Molecule Man» in der Berliner Spree von der Oberbaumbrücke aus, die die Stadtteile Friedrichshain und Kreuzberg miteinander verbindet. Foto: Paul Zinken
Wer gewinnt? Das ist bei diesen Streithähnen im afghanischen Herat die Frage, denn auf die Gefiedertiere wurde zum Teil viel Geld gesetzt. Foto: Jalil Rezayee

Wer gewinnt? Das ist bei diesen Streithähnen im afghanischen Herat die Frage, denn auf die Gefiedertiere wurde zum Teil viel Geld gesetzt. Foto: Jalil Rezayee

Wer gewinnt? Das ist bei diesen Streithähnen im afghanischen Herat die Frage, denn auf die Gefiedertiere wurde zum Teil viel Geld gesetzt. Foto: Jalil Rezayee
Ein Arbeiter der Honigfarm Moti and Sons begutachtet eine Bienenwabe. Laut dem Bangladesh Institute of Apiculture (BIA) werden in Bangladesch etwa 1500 Tonnen Honig im Jahr produziert. Foto: Abir Abdullah

Ein Arbeiter der Honigfarm Moti and Sons begutachtet eine Bienenwabe. Laut dem Bangladesh Institute of Apiculture (BIA) werden in Bangladesch etwa 1500 Tonnen Honig im Jahr produziert. Foto: Abir Abdullah

Ein Arbeiter der Honigfarm Moti and Sons begutachtet eine Bienenwabe. Laut dem Bangladesh Institute of Apiculture (BIA) werden in Bangladesch etwa 1500 Tonnen Honig im Jahr produziert. Foto: Abir Abdullah
In Frankfurt am Main ist ein Wassertropfen am Ende eines Blattes festgefroren. Foto: Frank Rumpenhorst

In Frankfurt am Main ist ein Wassertropfen am Ende eines Blattes festgefroren. Foto: Frank Rumpenhorst

In Frankfurt am Main ist ein Wassertropfen am Ende eines Blattes festgefroren. Foto: Frank Rumpenhorst
Auf der Rad durch die Kälte. Dieser Pakistaner kämpft sich durch den frostigen Nebel bei Lahore. Foto: Rahat Dar

Auf der Rad durch die Kälte. Dieser Pakistaner kämpft sich durch den frostigen Nebel bei Lahore. Foto: Rahat Dar

Auf der Rad durch die Kälte. Dieser Pakistaner kämpft sich durch den frostigen Nebel bei Lahore. Foto: Rahat Dar
Im Kohlebergwerk Godda im nordöstlichen Indien sind zahlreiche Menschen bei einem Unglück ums Leben gekommen. Ein Erdrutsch verschüttete am späten Donnerstagabend einen Teil der Grube. Foto: Stringer

Im Kohlebergwerk Godda im nordöstlichen Indien sind zahlreiche Menschen bei einem Unglück ums Leben gekommen. Ein Erdrutsch verschüttete am späten Donnerstagabend einen Teil der Grube. Foto: Stringer

Im Kohlebergwerk Godda im nordöstlichen Indien sind zahlreiche Menschen bei einem Unglück ums Leben gekommen. Ein Erdrutsch verschüttete am späten Donnerstagabend einen Teil der Grube. Foto: Stringer
Statuen chinesischer Gottheiten in einer Felsenhöhle des Nanputuo-Tempels im chinesischen Xiamen. Die Küstenstadt ist eines der ökonomischen Zentren Chinas. Nur noch weniges an ihr erinnert an ihre lange Geschichte. Foto: Stringer

Statuen chinesischer Gottheiten in einer Felsenhöhle des Nanputuo-Tempels im chinesischen Xiamen. Die Küstenstadt ist eines der ökonomischen Zentren Chinas. Nur noch weniges an ihr erinnert an ihre lange Geschichte. Foto: Stringer

Statuen chinesischer Gottheiten in einer Felsenhöhle des Nanputuo-Tempels im chinesischen Xiamen. Die Küstenstadt ist eines der ökonomischen Zentren Chinas. Nur noch weniges an ihr erinnert an ihre lange Geschichte. Foto: Stringer
Eisiges Morgenrot: Die Wintersonne geht bei Bremen hinter mit Reif bedeckten Gräsern auf. Foto: Focke Strangmann

Eisiges Morgenrot: Die Wintersonne geht bei Bremen hinter mit Reif bedeckten Gräsern auf. Foto: Focke Strangmann

Eisiges Morgenrot: Die Wintersonne geht bei Bremen hinter mit Reif bedeckten Gräsern auf. Foto: Focke Strangmann
Der Strand von Pampilla, vor den Toren der peruanischen Hauptstadt Lima, ist der erste flutlichterleuchtete Surfspot der Welt. Foto: German Falcon

Der Strand von Pampilla, vor den Toren der peruanischen Hauptstadt Lima, ist der erste flutlichterleuchtete Surfspot der Welt. Foto: German Falcon

Der Strand von Pampilla, vor den Toren der peruanischen Hauptstadt Lima, ist der erste flutlichterleuchtete Surfspot der Welt. Foto: German Falcon
Yemaja ist die Verkörperung der lebensspendenden Kraft des Meeres. Sie ist die Mutter allen Lebens. Überall an der Küste Brasiliens wird sie verehrt - und vor allem in der Neujahrsnacht wird ihr gehuldigt. Weißgekleidet stürzen sich Gläubige in die Wellen und werfen ein paar Blumen ins Meer. Foto: Antonio Lacerda

Yemaja ist die Verkörperung der lebensspendenden Kraft des Meeres. Sie ist die Mutter allen Lebens. Überall an der Küste Brasiliens wird sie verehrt - und vor allem in der Neujahrsnacht wird ihr gehuldigt. Weißgekleidet stürzen sich Gläubige in die Wellen und werfen ein paar Blumen ins Meer. Foto: Antonio Lacerda

Yemaja ist die Verkörperung der lebensspendenden Kraft des Meeres. Sie ist die Mutter allen Lebens. Überall an der Küste Brasiliens wird sie verehrt - und vor allem in der Neujahrsnacht wird ihr gehuldigt. Weißgekleidet stürzen sich Gläubige in die Wellen und werfen ein paar Blumen ins Meer. Foto: Antonio Lacerda
Nach einem kleinen Frühstück von Zieräpfeln begrüßt ein Vogel die aufgehende Sonne mit einem Lied. Foto: Frank Rumpenhorst

Nach einem kleinen Frühstück von Zieräpfeln begrüßt ein Vogel die aufgehende Sonne mit einem Lied. Foto: Frank Rumpenhorst

Nach einem kleinen Frühstück von Zieräpfeln begrüßt ein Vogel die aufgehende Sonne mit einem Lied. Foto: Frank Rumpenhorst
Rutschpartie: Eissegler gleiten über den zugefrorenen Abadszalok-See bei Budapest. Foto: Zsolt Czegledi

Rutschpartie: Eissegler gleiten über den zugefrorenen Abadszalok-See bei Budapest. Foto: Zsolt Czegledi

Rutschpartie: Eissegler gleiten über den zugefrorenen Abadszalok-See bei Budapest. Foto: Zsolt Czegledi
Regen in Gaza-Stadt. Foto: Mohammed Saber

Regen in Gaza-Stadt. Foto: Mohammed Saber

Regen in Gaza-Stadt. Foto: Mohammed Saber
Hamburg: Die untergehende Sonne spiegelt sich in den Fenstern der Elbphilharmonie. Foto: Axel Heimken

Hamburg: Die untergehende Sonne spiegelt sich in den Fenstern der Elbphilharmonie. Foto: Axel Heimken

Hamburg: Die untergehende Sonne spiegelt sich in den Fenstern der Elbphilharmonie. Foto: Axel Heimken
Kampfpause: Ein auf Seiten der ukrainischen Regierung kämpfender Soldat in einem Graben unweit von Lugansk. Ungeachtet aller Abmachungen kommt es im Konflikt mit den prorussischen Rebellen zu immer neuen Gefechten. Foto: Vadim Kudinov

Kampfpause: Ein auf Seiten der ukrainischen Regierung kämpfender Soldat in einem Graben unweit von Lugansk. Ungeachtet aller Abmachungen kommt es im Konflikt mit den prorussischen Rebellen zu immer neuen Gefechten. Foto: Vadim Kudinov

Kampfpause: Ein auf Seiten der ukrainischen Regierung kämpfender Soldat in einem Graben unweit von Lugansk. Ungeachtet aller Abmachungen kommt es im Konflikt mit den prorussischen Rebellen zu immer neuen Gefechten. Foto: Vadim Kudinov
Rikscha-Verkehr in Dhaka. Den Behörden zufolge gibt es etwa 77 000 registrierte Fahrrad-Rikschas in Bangladeschs Hauptstadt, während die Zahl der nicht registrierten auf rund 500 000 geschätzt wird. Foto: Abir Abdullah

Rikscha-Verkehr in Dhaka. Den Behörden zufolge gibt es etwa 77 000 registrierte Fahrrad-Rikschas in Bangladeschs Hauptstadt, während die Zahl der nicht registrierten auf rund 500 000 geschätzt wird. Foto: Abir Abdullah

Rikscha-Verkehr in Dhaka. Den Behörden zufolge gibt es etwa 77 000 registrierte Fahrrad-Rikschas in Bangladeschs Hauptstadt, während die Zahl der nicht registrierten auf rund 500 000 geschätzt wird. Foto: Abir Abdullah
Spaziergang im Regen in den Teeplantagen von Munnar im Süden Indiens. Foto: Sanjay Baid

Spaziergang im Regen in den Teeplantagen von Munnar im Süden Indiens. Foto: Sanjay Baid

Spaziergang im Regen in den Teeplantagen von Munnar im Süden Indiens. Foto: Sanjay Baid
Starker Schneefall wie hier am Berg Pendeli nordöstlich von Athen hat zu erheblichen Verkehrsproblemen im Süden Griechenlands geführt. In der Ägäis wehten Winde der Stärke neun. Foto: Alexandros Vlachos

Starker Schneefall wie hier am Berg Pendeli nordöstlich von Athen hat zu erheblichen Verkehrsproblemen im Süden Griechenlands geführt. In der Ägäis wehten Winde der Stärke neun. Foto: Alexandros Vlachos

Starker Schneefall wie hier am Berg Pendeli nordöstlich von Athen hat zu erheblichen Verkehrsproblemen im Süden Griechenlands geführt. In der Ägäis wehten Winde der Stärke neun. Foto: Alexandros Vlachos
Ein Taucher vermisst bei der Inventur im Aquarium des Zoos am Meer in Bremerhaven einen Stör. Foto: Ingo Wagner

Ein Taucher vermisst bei der Inventur im Aquarium des Zoos am Meer in Bremerhaven einen Stör. Foto: Ingo Wagner

Ein Taucher vermisst bei der Inventur im Aquarium des Zoos am Meer in Bremerhaven einen Stör. Foto: Ingo Wagner
Mitglieder der Präsidialen Sicherheitskräfte Indonesiens oder Paspampres bei einer Anti-Terrorismus-Übung in der Hauptstadt Jakarta. Präsident Joko Widodo wohnte der Übung persönlich bei. Foto: Bagus Indahono

Mitglieder der Präsidialen Sicherheitskräfte Indonesiens oder Paspampres bei einer Anti-Terrorismus-Übung in der Hauptstadt Jakarta. Präsident Joko Widodo wohnte der Übung persönlich bei. Foto: Bagus Indahono

Mitglieder der Präsidialen Sicherheitskräfte Indonesiens oder Paspampres bei einer Anti-Terrorismus-Übung in der Hauptstadt Jakarta. Präsident Joko Widodo wohnte der Übung persönlich bei. Foto: Bagus Indahono
Obst im Winter: Eine Meise pickt in Frankfurt am Main auf einer Streuobstwiese an einem am Baum hängenden Apfel. Foto: Frank Rumpenhorst

Obst im Winter: Eine Meise pickt in Frankfurt am Main auf einer Streuobstwiese an einem am Baum hängenden Apfel. Foto: Frank Rumpenhorst

Obst im Winter: Eine Meise pickt in Frankfurt am Main auf einer Streuobstwiese an einem am Baum hängenden Apfel. Foto: Frank Rumpenhorst
Ein Schwimmer springt für ein winterliches Bad in den Houhai-See in Peking. Foto: Wu Hong

Ein Schwimmer springt für ein winterliches Bad in den Houhai-See in Peking. Foto: Wu Hong

Ein Schwimmer springt für ein winterliches Bad in den Houhai-See in Peking. Foto: Wu Hong
Blasinstrumente scheinen auf indonesischen Silvesterfeiern dazuzugehören. Jedenfalls werden diese beiden Straßenverkäufer in Jakarta darauf hoffen. Foto: Adi Weda

Blasinstrumente scheinen auf indonesischen Silvesterfeiern dazuzugehören. Jedenfalls werden diese beiden Straßenverkäufer in Jakarta darauf hoffen. Foto: Adi Weda

Blasinstrumente scheinen auf indonesischen Silvesterfeiern dazuzugehören. Jedenfalls werden diese beiden Straßenverkäufer in Jakarta darauf hoffen. Foto: Adi Weda
Ruderer sind bei Sonnenaufgang auf der Alster in Hamburg unterwegs. Foto: Christian Charisius

Ruderer sind bei Sonnenaufgang auf der Alster in Hamburg unterwegs. Foto: Christian Charisius

Ruderer sind bei Sonnenaufgang auf der Alster in Hamburg unterwegs. Foto: Christian Charisius
Stapelweise werden schon am frühen Morgen Pakete mit Feuerwerkskörpern aus einem Unternehmen für Pyrotechnik in Bremerhaven geschoben. Nach Schätzung des Verbands der pyrotechnischen Industrie werden die Deutschen voraussichtlich rund 133 Millionen Euro fürs Silvester-Feuerwerk ausgeben. Foto: Ingo Wagner

Stapelweise werden schon am frühen Morgen Pakete mit Feuerwerkskörpern aus einem Unternehmen für Pyrotechnik in Bremerhaven geschoben. Nach Schätzung des Verbands der pyrotechnischen Industrie werden die Deutschen voraussichtlich rund 133 Millionen Euro fürs Silvester-Feuerwerk ausgeben. Foto: Ingo Wagner

Stapelweise werden schon am frühen Morgen Pakete mit Feuerwerkskörpern aus einem Unternehmen für Pyrotechnik in Bremerhaven geschoben. Nach Schätzung des Verbands der pyrotechnischen Industrie werden die Deutschen voraussichtlich rund 133 Millionen Euro fürs Silvester-Feuerwerk ausgeben. Foto: Ingo Wagner
Die wohl älteste Semmel Bayerns von 1817 liegt in der Wohnung ihres Besitzers in Fürstenfeldbruck. Laut dem beiliegenden historischen Zettel kommt die inzwischen steinharte Sternsemmel von Josef Werndl in der Nähe von Tüßling und ksotete damals vier Pfennig. Foto: Matthias Balk

Die wohl älteste Semmel Bayerns von 1817 liegt in der Wohnung ihres Besitzers in Fürstenfeldbruck. Laut dem beiliegenden historischen Zettel kommt die inzwischen steinharte Sternsemmel von Josef Werndl in der Nähe von Tüßling und ksotete damals vier Pfennig. Foto: Matthias Balk

Die wohl älteste Semmel Bayerns von 1817 liegt in der Wohnung ihres Besitzers in Fürstenfeldbruck. Laut dem beiliegenden historischen Zettel kommt die inzwischen steinharte Sternsemmel von Josef Werndl in der Nähe von Tüßling und ksotete damals vier Pfennig. Foto: Matthias Balk
Palästinensische Kinder wärmen sich während eines Stromausfalls in einem Flüchtlingslager in der Nähe von Gaza-Stadt an einem Feuer. Foto: Mohammed Saber

Palästinensische Kinder wärmen sich während eines Stromausfalls in einem Flüchtlingslager in der Nähe von Gaza-Stadt an einem Feuer. Foto: Mohammed Saber

Palästinensische Kinder wärmen sich während eines Stromausfalls in einem Flüchtlingslager in der Nähe von Gaza-Stadt an einem Feuer. Foto: Mohammed Saber
Hinter den Brücken über den Main ist in Frankfurt die Hochhauskulisse der Stadt zu sehen, die sich im Mainwasser spiegelt. Foto: Frank Rumpenhorst

Hinter den Brücken über den Main ist in Frankfurt die Hochhauskulisse der Stadt zu sehen, die sich im Mainwasser spiegelt. Foto: Frank Rumpenhorst

Hinter den Brücken über den Main ist in Frankfurt die Hochhauskulisse der Stadt zu sehen, die sich im Mainwasser spiegelt. Foto: Frank Rumpenhorst
Gut besuchter Imbissstand auf dem Gwangjang-Markt in Seoul. Foto: Yonhap/epa/dpa

Gut besuchter Imbissstand auf dem Gwangjang-Markt in Seoul. Foto: Yonhap/epa/dpa

Gut besuchter Imbissstand auf dem Gwangjang-Markt in Seoul. Foto: Yonhap/epa/dpa
Wenn Barbara zuschlägt ... Im Windpark Sitten bei Leisnig in Sachsen hat Sturmtief "Barbara" ein Windrad umgeknickt. Foto: Sven Bartsch

Wenn Barbara zuschlägt ... Im Windpark Sitten bei Leisnig in Sachsen hat Sturmtief "Barbara" ein Windrad umgeknickt. Foto: Sven Bartsch

Wenn Barbara zuschlägt ... Im Windpark Sitten bei Leisnig in Sachsen hat Sturmtief "Barbara" ein Windrad umgeknickt. Foto: Sven Bartsch
Unzufrieden: Israels Ministerpräsident Netanjahu bei einer Pressekonferenz in Jerusalem. Zuvor hatte US-Außenminister Kerry für eine Zwei-Staaten-Lösung plädiert - für Netanjahu eine «große Enttäuschung». Foto: Jim Hollander

Unzufrieden: Israels Ministerpräsident Netanjahu bei einer Pressekonferenz in Jerusalem. Zuvor hatte US-Außenminister Kerry für eine Zwei-Staaten-Lösung plädiert - für Netanjahu eine «große Enttäuschung». Foto: Jim Hollander

Unzufrieden: Israels Ministerpräsident Netanjahu bei einer Pressekonferenz in Jerusalem. Zuvor hatte US-Außenminister Kerry für eine Zwei-Staaten-Lösung plädiert - für Netanjahu eine «große Enttäuschung». Foto: Jim Hollander
Am Times Square in New York zertrümmert eine Frau mit einem Hammer unliebsame Erinnerungsstücke. Bei der Aktion sollen Passanten ungeliebte, peinliche oder sonstwie negative Erinnerungen an das Jahr 2016 loswerden. Foto: Alba Vigaray

Am Times Square in New York zertrümmert eine Frau mit einem Hammer unliebsame Erinnerungsstücke. Bei der Aktion sollen Passanten ungeliebte, peinliche oder sonstwie negative Erinnerungen an das Jahr 2016 loswerden. Foto: Alba Vigaray

Am Times Square in New York zertrümmert eine Frau mit einem Hammer unliebsame Erinnerungsstücke. Bei der Aktion sollen Passanten ungeliebte, peinliche oder sonstwie negative Erinnerungen an das Jahr 2016 loswerden. Foto: Alba Vigaray
Ein Bergsteiger erklimmt einen Eisbruch in den Waadtländer Alpen im Schweizer Kanton Wallis. Foto: Anthony Anex

Ein Bergsteiger erklimmt einen Eisbruch in den Waadtländer Alpen im Schweizer Kanton Wallis. Foto: Anthony Anex

Ein Bergsteiger erklimmt einen Eisbruch in den Waadtländer Alpen im Schweizer Kanton Wallis. Foto: Anthony Anex
Geschafft: In dichtem Schneetreiben ist die Französin Tessa Worley beim letzten Riesenslalom des Jahres 2016 am Semmering im Zielbereich angekommen. Sie wurde Zweite. Foto: Christian Bruna

Geschafft: In dichtem Schneetreiben ist die Französin Tessa Worley beim letzten Riesenslalom des Jahres 2016 am Semmering im Zielbereich angekommen. Sie wurde Zweite. Foto: Christian Bruna

Geschafft: In dichtem Schneetreiben ist die Französin Tessa Worley beim letzten Riesenslalom des Jahres 2016 am Semmering im Zielbereich angekommen. Sie wurde Zweite. Foto: Christian Bruna
Festlich geschmückt ist eine Straße in Moskau vor den Feierlichkeiten zu Neujahr und zum orthodoxen Weihnachtsfest, das nicht Ende Dezember, sondern erst am 7. Januar gefeiert wird. Foto: Sergej Ilnitsky

Festlich geschmückt ist eine Straße in Moskau vor den Feierlichkeiten zu Neujahr und zum orthodoxen Weihnachtsfest, das nicht Ende Dezember, sondern erst am 7. Januar gefeiert wird. Foto: Sergej Ilnitsky

Festlich geschmückt ist eine Straße in Moskau vor den Feierlichkeiten zu Neujahr und zum orthodoxen Weihnachtsfest, das nicht Ende Dezember, sondern erst am 7. Januar gefeiert wird. Foto: Sergej Ilnitsky
Palästinensische Kinder tragen Tische und Stühle zu ihrer neuen Schule im Dorf Khirbet Tana nahe Nablus im Westjordanland. Nach der wiederholten Zerstörung der Schule durch Israel Anfang des Jahres wurde das Gebäude mithilfe der EU wieder aufgebaut. Foto: Alaa Badarneh

Palästinensische Kinder tragen Tische und Stühle zu ihrer neuen Schule im Dorf Khirbet Tana nahe Nablus im Westjordanland. Nach der wiederholten Zerstörung der Schule durch Israel Anfang des Jahres wurde das Gebäude mithilfe der EU wieder aufgebaut. Foto: Alaa Badarneh

Palästinensische Kinder tragen Tische und Stühle zu ihrer neuen Schule im Dorf Khirbet Tana nahe Nablus im Westjordanland. Nach der wiederholten Zerstörung der Schule durch Israel Anfang des Jahres wurde das Gebäude mithilfe der EU wieder aufgebaut. Foto: Alaa Badarneh
Alle Jahre wieder findet im ostspanischen Städtchen Ibi unweit von Alicante ein Schlacht mit Eiern und Mehl statt. Foto: Morell

Alle Jahre wieder findet im ostspanischen Städtchen Ibi unweit von Alicante ein Schlacht mit Eiern und Mehl statt. Foto: Morell

Alle Jahre wieder findet im ostspanischen Städtchen Ibi unweit von Alicante ein Schlacht mit Eiern und Mehl statt. Foto: Morell
Wie gemalt: Ein Gelbsteißbülbül (Pycnonotus xanthopygos) erhebt sich in Nablus im Westjordanland aus einem Baum. Foto: Alaa Badarneh

Wie gemalt: Ein Gelbsteißbülbül (Pycnonotus xanthopygos) erhebt sich in Nablus im Westjordanland aus einem Baum. Foto: Alaa Badarneh

Wie gemalt: Ein Gelbsteißbülbül (Pycnonotus xanthopygos) erhebt sich in Nablus im Westjordanland aus einem Baum. Foto: Alaa Badarneh
Imposant: Die Eingangshalle der Nationalen Forschungsuniversität für Elektronische Technologie im russischen Selenograd außerhalb von Moskau. Selenograd gilt als «russisches Silicon Valley». Foto: Maxim Shipenkow

Imposant: Die Eingangshalle der Nationalen Forschungsuniversität für Elektronische Technologie im russischen Selenograd außerhalb von Moskau. Selenograd gilt als «russisches Silicon Valley». Foto: Maxim Shipenkow

Imposant: Die Eingangshalle der Nationalen Forschungsuniversität für Elektronische Technologie im russischen Selenograd außerhalb von Moskau. Selenograd gilt als «russisches Silicon Valley». Foto: Maxim Shipenkow
Mit Blick auf die Morgenröte joggen zwei Männer am Strand La Concha in San Sebsatian. Foto: Javier Etxezarreta

Mit Blick auf die Morgenröte joggen zwei Männer am Strand La Concha in San Sebsatian. Foto: Javier Etxezarreta

Mit Blick auf die Morgenröte joggen zwei Männer am Strand La Concha in San Sebsatian. Foto: Javier Etxezarreta
Zwei vor wenigen Tagen geborene Elefantenkinder wagen sich im Zoo Hannover mit den erwachsenen Tieren ins Freigehege. Zwei weitere Elefantenkühe im Tierpark in der niedersächsischen Landeshauptstadt sind noch schwanger. Foto: Jochen Lübke

Zwei vor wenigen Tagen geborene Elefantenkinder wagen sich im Zoo Hannover mit den erwachsenen Tieren ins Freigehege. Zwei weitere Elefantenkühe im Tierpark in der niedersächsischen Landeshauptstadt sind noch schwanger. Foto: Jochen Lübke

Zwei vor wenigen Tagen geborene Elefantenkinder wagen sich im Zoo Hannover mit den erwachsenen Tieren ins Freigehege. Zwei weitere Elefantenkühe im Tierpark in der niedersächsischen Landeshauptstadt sind noch schwanger. Foto: Jochen Lübke
Ein Denkmal für Nelson Mandela steht in der Nähe von Howick, Südafrika an der Stelle, an der der damalige Aktivist gegen die Apartheid im Jahr 1962 verhaftet und danach 27 Jahre eingesperrt worden war. Der spätere Präsident starb im Dezember 2013. Foto: Kim Ludbrook

Ein Denkmal für Nelson Mandela steht in der Nähe von Howick, Südafrika an der Stelle, an der der damalige Aktivist gegen die Apartheid im Jahr 1962 verhaftet und danach 27 Jahre eingesperrt worden war. Der spätere Präsident starb im Dezember 2013. Foto: Kim Ludbrook

Ein Denkmal für Nelson Mandela steht in der Nähe von Howick, Südafrika an der Stelle, an der der damalige Aktivist gegen die Apartheid im Jahr 1962 verhaftet und danach 27 Jahre eingesperrt worden war. Der spätere Präsident starb im Dezember 2013. Foto: Kim Ludbrook
Japans Ministerpräsident Shinzo Abe umarmt bei seinem Besuch in Pearl Harbor Überlebende des japanischen Angriffs von 1941 auf den US-Flottenstützpunkt auf Hawaii. Foto: Bruce Omori

Japans Ministerpräsident Shinzo Abe umarmt bei seinem Besuch in Pearl Harbor Überlebende des japanischen Angriffs von 1941 auf den US-Flottenstützpunkt auf Hawaii. Foto: Bruce Omori

Japans Ministerpräsident Shinzo Abe umarmt bei seinem Besuch in Pearl Harbor Überlebende des japanischen Angriffs von 1941 auf den US-Flottenstützpunkt auf Hawaii. Foto: Bruce Omori
Taucher in Aktion: Das Foto-Handout der russischen Behörden zeigt eine Szene aus einem Video von der Bergung von Wrackteilen der abgestürzten Tupolew im Schwarzen Meer vor Sotschi. Foto: Pressedienst des russischen Notfall-Ministeriums/epa/dpa

Taucher in Aktion: Das Foto-Handout der russischen Behörden zeigt eine Szene aus einem Video von der Bergung von Wrackteilen der abgestürzten Tupolew im Schwarzen Meer vor Sotschi. Foto: Pressedienst des russischen Notfall-Ministeriums/epa/dpa

Taucher in Aktion: Das Foto-Handout der russischen Behörden zeigt eine Szene aus einem Video von der Bergung von Wrackteilen der abgestürzten Tupolew im Schwarzen Meer vor Sotschi. Foto: Pressedienst des russischen Notfall-Ministeriums/epa/dpa
Typisch Franziskus: Wie der gleichnamige Heilige erfreut sich auch der Papst an Tieren. Foto: Giorgio Onorati

Typisch Franziskus: Wie der gleichnamige Heilige erfreut sich auch der Papst an Tieren. Foto: Giorgio Onorati

Typisch Franziskus: Wie der gleichnamige Heilige erfreut sich auch der Papst an Tieren. Foto: Giorgio Onorati
Abendwelle: Badende am Strand von Ipanema in Rio de Janeiro. Foto: Antonio Lacerda

Abendwelle: Badende am Strand von Ipanema in Rio de Janeiro. Foto: Antonio Lacerda

Abendwelle: Badende am Strand von Ipanema in Rio de Janeiro. Foto: Antonio Lacerda
Trauriger Alltag: Wieder ist auf den Philippinen ein Slum in Flammen aufgegangen und hat Hunderte obdachlos zurückgelassen. Foto: Mark R. Cristino

Trauriger Alltag: Wieder ist auf den Philippinen ein Slum in Flammen aufgegangen und hat Hunderte obdachlos zurückgelassen. Foto: Mark R. Cristino

Trauriger Alltag: Wieder ist auf den Philippinen ein Slum in Flammen aufgegangen und hat Hunderte obdachlos zurückgelassen. Foto: Mark R. Cristino
Morgenstimmung: Farbenprächtig leuchtet der Morgenhimmel über einer Allee in Brandenburg. Foto: Patrick Pleul

Morgenstimmung: Farbenprächtig leuchtet der Morgenhimmel über einer Allee in Brandenburg. Foto: Patrick Pleul

Morgenstimmung: Farbenprächtig leuchtet der Morgenhimmel über einer Allee in Brandenburg. Foto: Patrick Pleul
Ein Waldbrand wütet im Misox-Tal im Schweizer Kanton Graubünden. Foto: Gabriele Putzu

Ein Waldbrand wütet im Misox-Tal im Schweizer Kanton Graubünden. Foto: Gabriele Putzu

Ein Waldbrand wütet im Misox-Tal im Schweizer Kanton Graubünden. Foto: Gabriele Putzu
Schnappschuss für die heimische Fotowand? - Der tschetschenische Politiker Ramsan Kadyrow knipst im Kreml ein Selfie mit der Vorsitzenden des russischen Föderationsrats, Valentina Matwijenko. Foto: Natalia Kolesnikova

Schnappschuss für die heimische Fotowand? - Der tschetschenische Politiker Ramsan Kadyrow knipst im Kreml ein Selfie mit der Vorsitzenden des russischen Föderationsrats, Valentina Matwijenko. Foto: Natalia Kolesnikova

Schnappschuss für die heimische Fotowand? - Der tschetschenische Politiker Ramsan Kadyrow knipst im Kreml ein Selfie mit der Vorsitzenden des russischen Föderationsrats, Valentina Matwijenko. Foto: Natalia Kolesnikova
Mit einem Bikini-Oberteil an einer Schaufensterpuppe wirbt ein Geschäft für Damenwäsche in Essen für eine Rabattaktion. Foto: Roland Weihrauch

Mit einem Bikini-Oberteil an einer Schaufensterpuppe wirbt ein Geschäft für Damenwäsche in Essen für eine Rabattaktion. Foto: Roland Weihrauch

Mit einem Bikini-Oberteil an einer Schaufensterpuppe wirbt ein Geschäft für Damenwäsche in Essen für eine Rabattaktion. Foto: Roland Weihrauch
Blick auf eine Baustelle in der israelischen Siedlung Har Homa nahe der palästinensischen Gegend Sur Baher in Ost-Jerusalem. Der UN-Sicherheitsrat hatte Israel am Freitag zu einem vollständigen Siedlungsstopp in den besetzten Palästinensergebieten einschließlich Ost-Jerusalem aufgefordert. Foto: Atef Safadi

Blick auf eine Baustelle in der israelischen Siedlung Har Homa nahe der palästinensischen Gegend Sur Baher in Ost-Jerusalem. Der UN-Sicherheitsrat hatte Israel am Freitag zu einem vollständigen Siedlungsstopp in den besetzten Palästinensergebieten einschließlich Ost-Jerusalem aufgefordert. Foto: Atef Safadi

Blick auf eine Baustelle in der israelischen Siedlung Har Homa nahe der palästinensischen Gegend Sur Baher in Ost-Jerusalem. Der UN-Sicherheitsrat hatte Israel am Freitag zu einem vollständigen Siedlungsstopp in den besetzten Palästinensergebieten einschließlich Ost-Jerusalem aufgefordert. Foto: Atef Safadi
Alle Jahre wieder bricht in Estlands Hauptstadt Tallinn zur Weihnachtszeit der «Pfefferkuchen-Wahnsinn» aus. Unter diesem Motto  - auf Estnisch: «PiparkoogiMaania» - stellen diesmal mehr als 100 estnische Künstler essbare Kunstwerke aus Pfefferkuchen in der Design- und Architekturgalerie aus. Foto: Pelle Kalmo/PiparkoogiMaani/dpa

Alle Jahre wieder bricht in Estlands Hauptstadt Tallinn zur Weihnachtszeit der «Pfefferkuchen-Wahnsinn» aus. Unter diesem Motto  - auf Estnisch: «PiparkoogiMaania» - stellen diesmal mehr als 100 estnische Künstler essbare Kunstwerke aus Pfefferkuchen in der Design- und Architekturgalerie aus. Foto: Pelle Kalmo/PiparkoogiMaani/dpa

Alle Jahre wieder bricht in Estlands Hauptstadt Tallinn zur Weihnachtszeit der «Pfefferkuchen-Wahnsinn» aus. Unter diesem Motto  - auf Estnisch: «PiparkoogiMaania» - stellen diesmal mehr als 100 estnische Künstler essbare Kunstwerke aus Pfefferkuchen in der Design- und Architekturgalerie aus. Foto: Pelle Kalmo/PiparkoogiMaani/dpa
Rennpferde im Ruhestand grasen auf einer Wiese in den KwaZulu-Natal Midlands im Osten Südafrikas. Die Besitzer der Tiere haben die ehemaligen Turnierpferde nach dem Ende ihrer aktiven Karriere auf einem Landgut untergebracht. Foto: Kim Ludbrook

Rennpferde im Ruhestand grasen auf einer Wiese in den KwaZulu-Natal Midlands im Osten Südafrikas. Die Besitzer der Tiere haben die ehemaligen Turnierpferde nach dem Ende ihrer aktiven Karriere auf einem Landgut untergebracht. Foto: Kim Ludbrook

Rennpferde im Ruhestand grasen auf einer Wiese in den KwaZulu-Natal Midlands im Osten Südafrikas. Die Besitzer der Tiere haben die ehemaligen Turnierpferde nach dem Ende ihrer aktiven Karriere auf einem Landgut untergebracht. Foto: Kim Ludbrook
Vor dem Anwesen des verstorbenen Popstars George Michael in Goring-on-Thames westlich von London ehren Fans mit Blumen, Bilder und handbeschriebenen Karten ihr Idol. Foto: Andy Rain

Vor dem Anwesen des verstorbenen Popstars George Michael in Goring-on-Thames westlich von London ehren Fans mit Blumen, Bilder und handbeschriebenen Karten ihr Idol. Foto: Andy Rain

Vor dem Anwesen des verstorbenen Popstars George Michael in Goring-on-Thames westlich von London ehren Fans mit Blumen, Bilder und handbeschriebenen Karten ihr Idol. Foto: Andy Rain
Eingefädelt: Die Schwedin Maria Pietilae-Holmner stürzt beim Riesenslalom am Semmering nach dem Kontakt mit einem Streckenbegrenzungsnetz. Foto: Christian Bruna

Eingefädelt: Die Schwedin Maria Pietilae-Holmner stürzt beim Riesenslalom am Semmering nach dem Kontakt mit einem Streckenbegrenzungsnetz. Foto: Christian Bruna

Eingefädelt: Die Schwedin Maria Pietilae-Holmner stürzt beim Riesenslalom am Semmering nach dem Kontakt mit einem Streckenbegrenzungsnetz. Foto: Christian Bruna
Polizisten inspizieren in Santa Cruz auf Teneriffa ein Leichtflugzeug, das bei einer Notlandung am Strand beschädigt wurde. Die drei Insassen wurden dabei verletzt. Foto: Ramon De La Rocha

Polizisten inspizieren in Santa Cruz auf Teneriffa ein Leichtflugzeug, das bei einer Notlandung am Strand beschädigt wurde. Die drei Insassen wurden dabei verletzt. Foto: Ramon De La Rocha

Polizisten inspizieren in Santa Cruz auf Teneriffa ein Leichtflugzeug, das bei einer Notlandung am Strand beschädigt wurde. Die drei Insassen wurden dabei verletzt. Foto: Ramon De La Rocha
Kongressbesucher haben sich beim Chaos Communication Congress (CCC) in Hamburg überdimensionale Stoff-Tierköpfe aufgesetzt. Das weltweit größte nicht-kommerzielle Hackertreffen findet zwischen dem 27. und 30. Dezember 2016 in der Hansestadt statt. Foto: Axel Heimken

Kongressbesucher haben sich beim Chaos Communication Congress (CCC) in Hamburg überdimensionale Stoff-Tierköpfe aufgesetzt. Das weltweit größte nicht-kommerzielle Hackertreffen findet zwischen dem 27. und 30. Dezember 2016 in der Hansestadt statt. Foto: Axel Heimken

Kongressbesucher haben sich beim Chaos Communication Congress (CCC) in Hamburg überdimensionale Stoff-Tierköpfe aufgesetzt. Das weltweit größte nicht-kommerzielle Hackertreffen findet zwischen dem 27. und 30. Dezember 2016 in der Hansestadt statt. Foto: Axel Heimken
Ein Frau sammelt in Srinagar im indischen Bundesstaat Jammu und Kashmir Räucher-Fische von einer Feuerstelle ein. Foto: Farooq Khan

Ein Frau sammelt in Srinagar im indischen Bundesstaat Jammu und Kashmir Räucher-Fische von einer Feuerstelle ein. Foto: Farooq Khan

Ein Frau sammelt in Srinagar im indischen Bundesstaat Jammu und Kashmir Räucher-Fische von einer Feuerstelle ein. Foto: Farooq Khan
Blumen, Bilder und handbeschriebene Karten liegen vor dem Anwesen des verstorbenen Popstars Goerge Michael in Goring-on-Thames westlich von London. Foto: Andy Rain

Blumen, Bilder und handbeschriebene Karten liegen vor dem Anwesen des verstorbenen Popstars Goerge Michael in Goring-on-Thames westlich von London. Foto: Andy Rain

Blumen, Bilder und handbeschriebene Karten liegen vor dem Anwesen des verstorbenen Popstars Goerge Michael in Goring-on-Thames westlich von London. Foto: Andy Rain
Trauernde besuchen eine Gedenkstätte vor der Heimatbühne des Alexandrow-Armeechores in Moskau. Mehr als 60 Sänger und Tänzer des Chores waren beim Absturz einer Militär-Tupolew ums Leben gekommen. Foto: Maxim Shipenkow, epa/dpa

Trauernde besuchen eine Gedenkstätte vor der Heimatbühne des Alexandrow-Armeechores in Moskau. Mehr als 60 Sänger und Tänzer des Chores waren beim Absturz einer Militär-Tupolew ums Leben gekommen. Foto: Maxim Shipenkow, epa/dpa

Trauernde besuchen eine Gedenkstätte vor der Heimatbühne des Alexandrow-Armeechores in Moskau. Mehr als 60 Sänger und Tänzer des Chores waren beim Absturz einer Militär-Tupolew ums Leben gekommen. Foto: Maxim Shipenkow, epa/dpa
Menschen waten in Nabua in der Provinz Camarines Sur durch eine überflutete Straße. Der Taifun Nock-Ten hat auf den Philippinen schwere Schäden verursacht, mehrere Menschen starben. Foto: Francis R. Malasig

Menschen waten in Nabua in der Provinz Camarines Sur durch eine überflutete Straße. Der Taifun Nock-Ten hat auf den Philippinen schwere Schäden verursacht, mehrere Menschen starben. Foto: Francis R. Malasig

Menschen waten in Nabua in der Provinz Camarines Sur durch eine überflutete Straße. Der Taifun Nock-Ten hat auf den Philippinen schwere Schäden verursacht, mehrere Menschen starben. Foto: Francis R. Malasig
Ein Mann läuft auf einem zugefrorenen See in Peking Schlittschuh. Foto: Wu Hong

Ein Mann läuft auf einem zugefrorenen See in Peking Schlittschuh. Foto: Wu Hong

Ein Mann läuft auf einem zugefrorenen See in Peking Schlittschuh. Foto: Wu Hong
Anlässlich einer Feier haben sich Schulkinder im indischen Amritsar geschminkt und Kostüme angezogen. Foto: Raminder Pal Singh

Anlässlich einer Feier haben sich Schulkinder im indischen Amritsar geschminkt und Kostüme angezogen. Foto: Raminder Pal Singh

Anlässlich einer Feier haben sich Schulkinder im indischen Amritsar geschminkt und Kostüme angezogen. Foto: Raminder Pal Singh
Momentaufnahme aus Hamburg: Luftballone in Herzform hängen an einem kahlen Baum. Foto: Christian Charisius

Momentaufnahme aus Hamburg: Luftballone in Herzform hängen an einem kahlen Baum. Foto: Christian Charisius

Momentaufnahme aus Hamburg: Luftballone in Herzform hängen an einem kahlen Baum. Foto: Christian Charisius
Während der Wind die Wolken am Abendhimmel entlangtreibt, wird die Statue der Justitia auf dem Frankfurter Römerberg duch Kunstlicht erhellt. Links der Kirchturm der Nikolaikirche. Foto: Frank Rumpenhorst

Während der Wind die Wolken am Abendhimmel entlangtreibt, wird die Statue der Justitia auf dem Frankfurter Römerberg duch Kunstlicht erhellt. Links der Kirchturm der Nikolaikirche. Foto: Frank Rumpenhorst

Während der Wind die Wolken am Abendhimmel entlangtreibt, wird die Statue der Justitia auf dem Frankfurter Römerberg duch Kunstlicht erhellt. Links der Kirchturm der Nikolaikirche. Foto: Frank Rumpenhorst
Keine Chance hatte Dak Prescott, Quarterback bei den Dallas Cowboys, in dieser Szene gegen Tahir Whitehead. Der Linebacker der Detroit Lions brachte Prescott ziemlich unsanft zurück auf den Boden der Tatsachen. Foto: Larry W. Smith

Keine Chance hatte Dak Prescott, Quarterback bei den Dallas Cowboys, in dieser Szene gegen Tahir Whitehead. Der Linebacker der Detroit Lions brachte Prescott ziemlich unsanft zurück auf den Boden der Tatsachen. Foto: Larry W. Smith

Keine Chance hatte Dak Prescott, Quarterback bei den Dallas Cowboys, in dieser Szene gegen Tahir Whitehead. Der Linebacker der Detroit Lions brachte Prescott ziemlich unsanft zurück auf den Boden der Tatsachen. Foto: Larry W. Smith
Der Hamburger Fischmarkt mit der Fischauktionshalle steht während einer Sturmflut unter Wasser. Foto: Daniel Bockwoldt

Der Hamburger Fischmarkt mit der Fischauktionshalle steht während einer Sturmflut unter Wasser. Foto: Daniel Bockwoldt

Der Hamburger Fischmarkt mit der Fischauktionshalle steht während einer Sturmflut unter Wasser. Foto: Daniel Bockwoldt
Leckereien hängen an einem Weihnachtsbaum im Safaripark «Beekse Bergen» im niederländischen Hilvarenbeek - sehr zur Freude des kleinen Elefanten. Foto: Robin van Lonkhuijsen

Leckereien hängen an einem Weihnachtsbaum im Safaripark «Beekse Bergen» im niederländischen Hilvarenbeek - sehr zur Freude des kleinen Elefanten. Foto: Robin van Lonkhuijsen

Leckereien hängen an einem Weihnachtsbaum im Safaripark «Beekse Bergen» im niederländischen Hilvarenbeek - sehr zur Freude des kleinen Elefanten. Foto: Robin van Lonkhuijsen
Momentaufnahme vom Box-Kampf in Bern zwischen Michael Odhiambo (l.) aus Kenia und Gabor Veto aus der Schweiz. Foto: Anthony Anex

Momentaufnahme vom Box-Kampf in Bern zwischen Michael Odhiambo (l.) aus Kenia und Gabor Veto aus der Schweiz. Foto: Anthony Anex

Momentaufnahme vom Box-Kampf in Bern zwischen Michael Odhiambo (l.) aus Kenia und Gabor Veto aus der Schweiz. Foto: Anthony Anex
In rotes Licht getaucht sind bei Sonnenuntergang in Frankfurt am Main die Wolken, vor denen eine Schar Möwen vorbeifliegt. Foto: Arne Dedert

In rotes Licht getaucht sind bei Sonnenuntergang in Frankfurt am Main die Wolken, vor denen eine Schar Möwen vorbeifliegt. Foto: Arne Dedert

In rotes Licht getaucht sind bei Sonnenuntergang in Frankfurt am Main die Wolken, vor denen eine Schar Möwen vorbeifliegt. Foto: Arne Dedert
Banda Aceh,Indonesien: In mehr als einem Dutzend Ländern rund um den Indischen Ozean haben am zweiten Weihnachtstag Gedenkfeiern für die Opfer des verheerenden Tsunamis vor zwölf Jahren stattgefunden. Foto: Hotli Simanjuntak

Banda Aceh,Indonesien: In mehr als einem Dutzend Ländern rund um den Indischen Ozean haben am zweiten Weihnachtstag Gedenkfeiern für die Opfer des verheerenden Tsunamis vor zwölf Jahren stattgefunden. Foto: Hotli Simanjuntak

Banda Aceh,Indonesien: In mehr als einem Dutzend Ländern rund um den Indischen Ozean haben am zweiten Weihnachtstag Gedenkfeiern für die Opfer des verheerenden Tsunamis vor zwölf Jahren stattgefunden. Foto: Hotli Simanjuntak
Ein Spatz nimmt ein Bad in einer Pfütze auf einem Bauernhof im Westjordanland. Foto: Alaa Badarneh

Ein Spatz nimmt ein Bad in einer Pfütze auf einem Bauernhof im Westjordanland. Foto: Alaa Badarneh

Ein Spatz nimmt ein Bad in einer Pfütze auf einem Bauernhof im Westjordanland. Foto: Alaa Badarneh
Erst die Geschenke verteilt und jetzt beim Wellenreiten: Ein Surfer in Weihnachtsmannverkleidung vor Westerland auf Sylt. Foto: Markus Scholz

Erst die Geschenke verteilt und jetzt beim Wellenreiten: Ein Surfer in Weihnachtsmannverkleidung vor Westerland auf Sylt. Foto: Markus Scholz

Erst die Geschenke verteilt und jetzt beim Wellenreiten: Ein Surfer in Weihnachtsmannverkleidung vor Westerland auf Sylt. Foto: Markus Scholz
Weihnachten in Kiew: Junge Ukrainer sitzen in einem festlich dekorierten Restaurant. Foto: Sergey Dolzhenko

Weihnachten in Kiew: Junge Ukrainer sitzen in einem festlich dekorierten Restaurant. Foto: Sergey Dolzhenko

Weihnachten in Kiew: Junge Ukrainer sitzen in einem festlich dekorierten Restaurant. Foto: Sergey Dolzhenko
Kerzenmeer: Passanten gedenken an der Stelle, wo ein Attentäter 12 Menschen in Berlin auf einem Weihnachtsmarkt tötete, der Opfer. Foto: Paul Zinken

Kerzenmeer: Passanten gedenken an der Stelle, wo ein Attentäter 12 Menschen in Berlin auf einem Weihnachtsmarkt tötete, der Opfer. Foto: Paul Zinken

Kerzenmeer: Passanten gedenken an der Stelle, wo ein Attentäter 12 Menschen in Berlin auf einem Weihnachtsmarkt tötete, der Opfer. Foto: Paul Zinken
Bürgermarsch für Aleppo: Weiße Fahnen wehen in Berlin vor dem Start eines Solidaritäts-Marsches für Aleppo an Rücksäcken, die auf dem Tempelhofer Feld abgestellt sind. Foto: Paul Zinken

Bürgermarsch für Aleppo: Weiße Fahnen wehen in Berlin vor dem Start eines Solidaritäts-Marsches für Aleppo an Rücksäcken, die auf dem Tempelhofer Feld abgestellt sind. Foto: Paul Zinken

Bürgermarsch für Aleppo: Weiße Fahnen wehen in Berlin vor dem Start eines Solidaritäts-Marsches für Aleppo an Rücksäcken, die auf dem Tempelhofer Feld abgestellt sind. Foto: Paul Zinken
Fake-Schneeflocken: Junge Nepalesen spielen in Kathmandu mit künstlichen Schneeflocken. Foto: Hemanta Shrestha

Fake-Schneeflocken: Junge Nepalesen spielen in Kathmandu mit künstlichen Schneeflocken. Foto: Hemanta Shrestha

Fake-Schneeflocken: Junge Nepalesen spielen in Kathmandu mit künstlichen Schneeflocken. Foto: Hemanta Shrestha
Trauer: Eine Russin hält zum Gedenken an die Absturzopfer der Militärmaschine Tu-154 eine brennende Kerze in den Händen. Foto: Yevgeny Reutov

Trauer: Eine Russin hält zum Gedenken an die Absturzopfer der Militärmaschine Tu-154 eine brennende Kerze in den Händen. Foto: Yevgeny Reutov

Trauer: Eine Russin hält zum Gedenken an die Absturzopfer der Militärmaschine Tu-154 eine brennende Kerze in den Händen. Foto: Yevgeny Reutov
Nach dem Taifun Nock Ten liegt ein umgestürzter Truck in Naga auf den Philippinen an einer stark befahrenen Straße. Foto: Francis R. Malasig

Nach dem Taifun Nock Ten liegt ein umgestürzter Truck in Naga auf den Philippinen an einer stark befahrenen Straße. Foto: Francis R. Malasig

Nach dem Taifun Nock Ten liegt ein umgestürzter Truck in Naga auf den Philippinen an einer stark befahrenen Straße. Foto: Francis R. Malasig
American Football-Fans schauen sich trotz Regens gebannt das Spiel Kansas City Chiefs - Denver Broncos im Arrowhead Stadium in Kansas City, Missouri, an. Foto: Tyler Smith

American Football-Fans schauen sich trotz Regens gebannt das Spiel Kansas City Chiefs - Denver Broncos im Arrowhead Stadium in Kansas City, Missouri, an. Foto: Tyler Smith

American Football-Fans schauen sich trotz Regens gebannt das Spiel Kansas City Chiefs - Denver Broncos im Arrowhead Stadium in Kansas City, Missouri, an. Foto: Tyler Smith
Die Sydney-Hobart-Regatta gilt als eine der schwierigsten Hochseeregatten weltweit. Sie wird traditionell am 26. Dezember gestartet. Foto: Dan Himbrechts

Die Sydney-Hobart-Regatta gilt als eine der schwierigsten Hochseeregatten weltweit. Sie wird traditionell am 26. Dezember gestartet. Foto: Dan Himbrechts

Die Sydney-Hobart-Regatta gilt als eine der schwierigsten Hochseeregatten weltweit. Sie wird traditionell am 26. Dezember gestartet. Foto: Dan Himbrechts
Weihnachtskind: Viele Philippiner verbringen die Weihnachtsfeiertage wegen des Taifuns Nock-Ten in Notunterkünften. Diese Frau brachte in so einer Unterkunft ihr Baby zur Welt. Foto: Francis R. Malasig

Weihnachtskind: Viele Philippiner verbringen die Weihnachtsfeiertage wegen des Taifuns Nock-Ten in Notunterkünften. Diese Frau brachte in so einer Unterkunft ihr Baby zur Welt. Foto: Francis R. Malasig

Weihnachtskind: Viele Philippiner verbringen die Weihnachtsfeiertage wegen des Taifuns Nock-Ten in Notunterkünften. Diese Frau brachte in so einer Unterkunft ihr Baby zur Welt. Foto: Francis R. Malasig
Rabbiner Zalman Gurevitch steht auf dem Frankfurter Opernplatz vor einem Chanukkah-Leuchter. Mit dem Entzünden des Leuchters feiert die jüdische Gemeinde den Beginn des Lichterfestes. Foto: Arne Dedert

Rabbiner Zalman Gurevitch steht auf dem Frankfurter Opernplatz vor einem Chanukkah-Leuchter. Mit dem Entzünden des Leuchters feiert die jüdische Gemeinde den Beginn des Lichterfestes. Foto: Arne Dedert

Rabbiner Zalman Gurevitch steht auf dem Frankfurter Opernplatz vor einem Chanukkah-Leuchter. Mit dem Entzünden des Leuchters feiert die jüdische Gemeinde den Beginn des Lichterfestes. Foto: Arne Dedert
Menschenleer sind in der Innenstadt von Augsburg die Straßen. Für die Entschärfung einer Fliegerbombe mussten rund 54.000 Einwohner in einem Radius von 1,5 Kilometer um einen Bombenfundort ihre Wohnungen räumen. Foto: Stefan Puchner

Menschenleer sind in der Innenstadt von Augsburg die Straßen. Für die Entschärfung einer Fliegerbombe mussten rund 54.000 Einwohner in einem Radius von 1,5 Kilometer um einen Bombenfundort ihre Wohnungen räumen. Foto: Stefan Puchner

Menschenleer sind in der Innenstadt von Augsburg die Straßen. Für die Entschärfung einer Fliegerbombe mussten rund 54.000 Einwohner in einem Radius von 1,5 Kilometer um einen Bombenfundort ihre Wohnungen räumen. Foto: Stefan Puchner
So kann man die Seele auch baumeln lassen: Im Schlafsack vor einem Lagerfeuer am zugefrorenen Oeschinensee oberhalb vom Kandersteg (Berner Oberland) in der Schweiz. Foto: Anthony Anex

So kann man die Seele auch baumeln lassen: Im Schlafsack vor einem Lagerfeuer am zugefrorenen Oeschinensee oberhalb vom Kandersteg (Berner Oberland) in der Schweiz. Foto: Anthony Anex

So kann man die Seele auch baumeln lassen: Im Schlafsack vor einem Lagerfeuer am zugefrorenen Oeschinensee oberhalb vom Kandersteg (Berner Oberland) in der Schweiz. Foto: Anthony Anex
Erst auspacken, dann genießen: Besucher des zoologisch-botanischen Gartens (Wilhelma) in Stuttgart haben den Gorillas Weihnachtsgeschenke mit Leckereien mitgebracht. Foto: Franziska Kraufmann

Erst auspacken, dann genießen: Besucher des zoologisch-botanischen Gartens (Wilhelma) in Stuttgart haben den Gorillas Weihnachtsgeschenke mit Leckereien mitgebracht. Foto: Franziska Kraufmann

Erst auspacken, dann genießen: Besucher des zoologisch-botanischen Gartens (Wilhelma) in Stuttgart haben den Gorillas Weihnachtsgeschenke mit Leckereien mitgebracht. Foto: Franziska Kraufmann
Weit und breit kein Schnee zu sehen: Mit Dauerregen und starkem Wind zeigt sich das Wetter in Norddeutschland an den Weihnachtstagen von seiner eher unfreundlichen Seite. Foto: Jens Büttner

Weit und breit kein Schnee zu sehen: Mit Dauerregen und starkem Wind zeigt sich das Wetter in Norddeutschland an den Weihnachtstagen von seiner eher unfreundlichen Seite. Foto: Jens Büttner

Weit und breit kein Schnee zu sehen: Mit Dauerregen und starkem Wind zeigt sich das Wetter in Norddeutschland an den Weihnachtstagen von seiner eher unfreundlichen Seite. Foto: Jens Büttner
Da staunt sogar der Schwan! Schwimmer während des traditionellen «Peter Pan Cups» im Londoner Serpentine See. Übrigens: Die Temperatur des Wassers beträgt minus 4 Grad Celcius. Foto: Andy Rain

Da staunt sogar der Schwan! Schwimmer während des traditionellen «Peter Pan Cups» im Londoner Serpentine See. Übrigens: Die Temperatur des Wassers beträgt minus 4 Grad Celcius. Foto: Andy Rain

Da staunt sogar der Schwan! Schwimmer während des traditionellen «Peter Pan Cups» im Londoner Serpentine See. Übrigens: Die Temperatur des Wassers beträgt minus 4 Grad Celcius. Foto: Andy Rain
Schnee? Kälte? Weiße Weihnacht? Nicht am Bondi Beach in Sydney. In Australien herrschen derzeit Temperaturen um die 40 Grad Celsius. Foto: Dan Himbrechts

Schnee? Kälte? Weiße Weihnacht? Nicht am Bondi Beach in Sydney. In Australien herrschen derzeit Temperaturen um die 40 Grad Celsius. Foto: Dan Himbrechts

Schnee? Kälte? Weiße Weihnacht? Nicht am Bondi Beach in Sydney. In Australien herrschen derzeit Temperaturen um die 40 Grad Celsius. Foto: Dan Himbrechts
Mehr als 200.000 Kilogramm Fisch aus dem Danjiang Kou Stausee in China ist den Fischern ins Netz gegangen. Der stolze Fang wird auf einem Markt in Changchun zum Verkauf angeboten. Foto: Tian Weitao

Mehr als 200.000 Kilogramm Fisch aus dem Danjiang Kou Stausee in China ist den Fischern ins Netz gegangen. Der stolze Fang wird auf einem Markt in Changchun zum Verkauf angeboten. Foto: Tian Weitao

Mehr als 200.000 Kilogramm Fisch aus dem Danjiang Kou Stausee in China ist den Fischern ins Netz gegangen. Der stolze Fang wird auf einem Markt in Changchun zum Verkauf angeboten. Foto: Tian Weitao
Papst Franziskus während der Christmette im Petersdom im Vatikan. Foto: Claudio Peri

Papst Franziskus während der Christmette im Petersdom im Vatikan. Foto: Claudio Peri

Papst Franziskus während der Christmette im Petersdom im Vatikan. Foto: Claudio Peri
Gehört vor allem zu Weihnachten dazu: Kerzen anzünden. Eine ältere Frau während einer Messe in der St. Alexander Newski Kathedrale in Sofia, Bulgarien. Foto: Vassil Donev

Gehört vor allem zu Weihnachten dazu: Kerzen anzünden. Eine ältere Frau während einer Messe in der St. Alexander Newski Kathedrale in Sofia, Bulgarien. Foto: Vassil Donev

Gehört vor allem zu Weihnachten dazu: Kerzen anzünden. Eine ältere Frau während einer Messe in der St. Alexander Newski Kathedrale in Sofia, Bulgarien. Foto: Vassil Donev
Dieser Kameramann hat Sinn für Humor: Momentaufnahme von der NFL-Football-Partie New England Patriots gegen die New York Jets im «Gillette Stadium» in Foxborough im US-Bundesstaat Massachusetts. Foto: CJ Gunther

Dieser Kameramann hat Sinn für Humor: Momentaufnahme von der NFL-Football-Partie New England Patriots gegen die New York Jets im «Gillette Stadium» in Foxborough im US-Bundesstaat Massachusetts. Foto: CJ Gunther

Dieser Kameramann hat Sinn für Humor: Momentaufnahme von der NFL-Football-Partie New England Patriots gegen die New York Jets im «Gillette Stadium» in Foxborough im US-Bundesstaat Massachusetts. Foto: CJ Gunther
Präsenz zeigen: Eine Polizistin in Köln vor dem Dom. Die Christmette fand unter Polizeischutz statt. Foto: Oliver Berg

Präsenz zeigen: Eine Polizistin in Köln vor dem Dom. Die Christmette fand unter Polizeischutz statt. Foto: Oliver Berg

Präsenz zeigen: Eine Polizistin in Köln vor dem Dom. Die Christmette fand unter Polizeischutz statt. Foto: Oliver Berg
Ein Mann und ein kleines Kind füttern Möwen von den Ufern eines künstlichen Sees in Hannover. Foto: Peter Steffen

Ein Mann und ein kleines Kind füttern Möwen von den Ufern eines künstlichen Sees in Hannover. Foto: Peter Steffen

Ein Mann und ein kleines Kind füttern Möwen von den Ufern eines künstlichen Sees in Hannover. Foto: Peter Steffen
Christbaumtransport: Dieser Münchner bringt seinen Christbaum mit dem Fahrrad nach Hause. Foto: Tobias Hase

Christbaumtransport: Dieser Münchner bringt seinen Christbaum mit dem Fahrrad nach Hause. Foto: Tobias Hase

Christbaumtransport: Dieser Münchner bringt seinen Christbaum mit dem Fahrrad nach Hause. Foto: Tobias Hase
Leckere Bescherung: Ein Weißkopfsaki-Äffchen bekommt an Heiligabend im Zoo von Frankfurt am Main einen Fruchtspieß. Foto: Arne Dedert

Leckere Bescherung: Ein Weißkopfsaki-Äffchen bekommt an Heiligabend im Zoo von Frankfurt am Main einen Fruchtspieß. Foto: Arne Dedert

Leckere Bescherung: Ein Weißkopfsaki-Äffchen bekommt an Heiligabend im Zoo von Frankfurt am Main einen Fruchtspieß. Foto: Arne Dedert
Weihnachts-Biker treffen sich immer in Hagen am Heiligen Abend zum gemeinsamen Glühwein, Kaffee, Kakao und zum Plausch. Foto: Ina Fassbender

Weihnachts-Biker treffen sich immer in Hagen am Heiligen Abend zum gemeinsamen Glühwein, Kaffee, Kakao und zum Plausch. Foto: Ina Fassbender

Weihnachts-Biker treffen sich immer in Hagen am Heiligen Abend zum gemeinsamen Glühwein, Kaffee, Kakao und zum Plausch. Foto: Ina Fassbender
Eine Marketenderin in Waakirchen bei einer Gedenkfeier für die Opfer der «Sendlinger Mordweihnacht»: Mit einem Gottesdienst wird an den Aufstand der bayerischen Bevölkerung gegen die habsburgische Besatzung, die am Weihnachtstag 1705 blutig niedergeschlagen wurde, erinnert. Foto: Tobias Hase

Eine Marketenderin in Waakirchen bei einer Gedenkfeier für die Opfer der «Sendlinger Mordweihnacht»: Mit einem Gottesdienst wird an den Aufstand der bayerischen Bevölkerung gegen die habsburgische Besatzung, die am Weihnachtstag 1705 blutig niedergeschlagen wurde, erinnert. Foto: Tobias Hase

Eine Marketenderin in Waakirchen bei einer Gedenkfeier für die Opfer der «Sendlinger Mordweihnacht»: Mit einem Gottesdienst wird an den Aufstand der bayerischen Bevölkerung gegen die habsburgische Besatzung, die am Weihnachtstag 1705 blutig niedergeschlagen wurde, erinnert. Foto: Tobias Hase
Zum taditionellen Weihnachtsbad begeben sich die Senftenberger Pirrlliepausen (norddeutsch: Eiszapfen)in den eiskalten See. Foto: Bernd Wüstneck

Zum taditionellen Weihnachtsbad begeben sich die Senftenberger Pirrlliepausen (norddeutsch: Eiszapfen)in den eiskalten See. Foto: Bernd Wüstneck

Zum taditionellen Weihnachtsbad begeben sich die Senftenberger Pirrlliepausen (norddeutsch: Eiszapfen)in den eiskalten See. Foto: Bernd Wüstneck
Mit Weihnachtmützen: Christliche Pilger warten vor der Geburtskirche in Bethlehem. Foto: Atef Safadi

Mit Weihnachtmützen: Christliche Pilger warten vor der Geburtskirche in Bethlehem. Foto: Atef Safadi

Mit Weihnachtmützen: Christliche Pilger warten vor der Geburtskirche in Bethlehem. Foto: Atef Safadi
Winterruhe am See: Möwen hocken am Zwischenahner Meer in Bad Zwischenahn. Foto: Ingo Wagner

Winterruhe am See: Möwen hocken am Zwischenahner Meer in Bad Zwischenahn. Foto: Ingo Wagner

Winterruhe am See: Möwen hocken am Zwischenahner Meer in Bad Zwischenahn. Foto: Ingo Wagner
Eiszeit Reif und gefrorener Regen überziehen am Rennsteig bei Limbach ausgediente Wanderschuhe mit einer Schicht aus Eiskristallen. Foto: Arifoto Ug

Eiszeit Reif und gefrorener Regen überziehen am Rennsteig bei Limbach ausgediente Wanderschuhe mit einer Schicht aus Eiskristallen. Foto: Arifoto Ug

Eiszeit Reif und gefrorener Regen überziehen am Rennsteig bei Limbach ausgediente Wanderschuhe mit einer Schicht aus Eiskristallen. Foto: Arifoto Ug
Regen am heiligen Abend: Eine Christbaumkugel mit Regentropfen hängt in einem Garten. Foto: Federico Gambarini

Regen am heiligen Abend: Eine Christbaumkugel mit Regentropfen hängt in einem Garten. Foto: Federico Gambarini

Regen am heiligen Abend: Eine Christbaumkugel mit Regentropfen hängt in einem Garten. Foto: Federico Gambarini
Stille Nacht: Bewaffnet der eine, bärtig der andere. In der Altstadt von Jerusalem treffen ein israelischer Soldat und ein Weihnachtsmann aufeinander. Foto: Atef Safadi

Stille Nacht: Bewaffnet der eine, bärtig der andere. In der Altstadt von Jerusalem treffen ein israelischer Soldat und ein Weihnachtsmann aufeinander. Foto: Atef Safadi

Stille Nacht: Bewaffnet der eine, bärtig der andere. In der Altstadt von Jerusalem treffen ein israelischer Soldat und ein Weihnachtsmann aufeinander. Foto: Atef Safadi
Weihnachtsmann oder Gruselclown? Ein indischer Händler bietet Nikolausmasken und anderes Zubehör zum christlichen Fest in den Straßen von Amritsar feil. Foto: Raminder Pal Singh

Weihnachtsmann oder Gruselclown? Ein indischer Händler bietet Nikolausmasken und anderes Zubehör zum christlichen Fest in den Straßen von Amritsar feil. Foto: Raminder Pal Singh

Weihnachtsmann oder Gruselclown? Ein indischer Händler bietet Nikolausmasken und anderes Zubehör zum christlichen Fest in den Straßen von Amritsar feil. Foto: Raminder Pal Singh
Geschenke? Viele Geschenke? Die Braunbärinnen Smilla (oben), Alma (l.) und Frida schauen in der Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen neugierig aus ihren Innengehege. Foto: Roland Weihrauch

Geschenke? Viele Geschenke? Die Braunbärinnen Smilla (oben), Alma (l.) und Frida schauen in der Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen neugierig aus ihren Innengehege. Foto: Roland Weihrauch

Geschenke? Viele Geschenke? Die Braunbärinnen Smilla (oben), Alma (l.) und Frida schauen in der Zoom Erlebniswelt in Gelsenkirchen neugierig aus ihren Innengehege. Foto: Roland Weihrauch
Freundliche Grüße: Ein vermummter Mann verlässt nach einem Polizeieinsatz in Berlin die Moschee in der Perleberger Straße. Dort soll sich der mutmaßliche Attentäter vom Breitscheidplatz vor und nach der Tat aufgehalten haben. Foto: Paul Zinken

Freundliche Grüße: Ein vermummter Mann verlässt nach einem Polizeieinsatz in Berlin die Moschee in der Perleberger Straße. Dort soll sich der mutmaßliche Attentäter vom Breitscheidplatz vor und nach der Tat aufgehalten haben. Foto: Paul Zinken

Freundliche Grüße: Ein vermummter Mann verlässt nach einem Polizeieinsatz in Berlin die Moschee in der Perleberger Straße. Dort soll sich der mutmaßliche Attentäter vom Breitscheidplatz vor und nach der Tat aufgehalten haben. Foto: Paul Zinken
Weihnachtsmänner, stillgestanden! Nach ihrem Einsatz im Mittelmeer kehrt die Fregatte «Mecklenburg-Vorpommern» in der Morgendämmerung nach Wilhelmshaven zurück. Foto: Ingo Wagner

Weihnachtsmänner, stillgestanden! Nach ihrem Einsatz im Mittelmeer kehrt die Fregatte «Mecklenburg-Vorpommern» in der Morgendämmerung nach Wilhelmshaven zurück. Foto: Ingo Wagner

Weihnachtsmänner, stillgestanden! Nach ihrem Einsatz im Mittelmeer kehrt die Fregatte «Mecklenburg-Vorpommern» in der Morgendämmerung nach Wilhelmshaven zurück. Foto: Ingo Wagner
Tod in Mailand: Die Spurensicherung der italienischen Polizei markiert Beweismittel an dem Ort, an dem der mutmaßliche Attentäter von Berlin, Anis Amri, bei einem Schusswechsel getötet wurde. Foto: Daniele Bennati

Tod in Mailand: Die Spurensicherung der italienischen Polizei markiert Beweismittel an dem Ort, an dem der mutmaßliche Attentäter von Berlin, Anis Amri, bei einem Schusswechsel getötet wurde. Foto: Daniele Bennati

Tod in Mailand: Die Spurensicherung der italienischen Polizei markiert Beweismittel an dem Ort, an dem der mutmaßliche Attentäter von Berlin, Anis Amri, bei einem Schusswechsel getötet wurde. Foto: Daniele Bennati
Flucht aus dem Flugzeug: Eine Person, möglicherweise ein Crew-Mitglied, klettert aus dem Cockpit-Fenster der entführten EgyptAir-Maschine auf dem Flughafen in Larnaka. Foto: Katia Christodoulou

Flucht aus dem Flugzeug: Eine Person, möglicherweise ein Crew-Mitglied, klettert aus dem Cockpit-Fenster der entführten EgyptAir-Maschine auf dem Flughafen in Larnaka. Foto: Katia Christodoulou

Flucht aus dem Flugzeug: Eine Person, möglicherweise ein Crew-Mitglied, klettert aus dem Cockpit-Fenster der entführten EgyptAir-Maschine auf dem Flughafen in Larnaka. Foto: Katia Christodoulou
Im nordspanischen San Sebastian betrachtet ein Mann den starken Wellengang. Foto: Juan Herrero

Im nordspanischen San Sebastian betrachtet ein Mann den starken Wellengang. Foto: Juan Herrero

Im nordspanischen San Sebastian betrachtet ein Mann den starken Wellengang. Foto: Juan Herrero
Kegelrobben-Heuler Helgo liegt in einem Aufzuchtbecken der Seehundstation Friedrichskoog. Foto: Wolfgang Runge

Kegelrobben-Heuler Helgo liegt in einem Aufzuchtbecken der Seehundstation Friedrichskoog. Foto: Wolfgang Runge

Kegelrobben-Heuler Helgo liegt in einem Aufzuchtbecken der Seehundstation Friedrichskoog. Foto: Wolfgang Runge
Weihnachtsfreude: Das ältere Paar in Ungarn freut sich über eine Lebensmittelspende von der katholischen Kirche. Foto: Szilard Koszticsak/MTI

Weihnachtsfreude: Das ältere Paar in Ungarn freut sich über eine Lebensmittelspende von der katholischen Kirche. Foto: Szilard Koszticsak/MTI

Weihnachtsfreude: Das ältere Paar in Ungarn freut sich über eine Lebensmittelspende von der katholischen Kirche. Foto: Szilard Koszticsak/MTI
Ein Bonobo-Äffchen im Kölner Zoo: Vier Tiere sind im Rahmen des Europäischen Zuchtprogramms aus Berlin nach Köln gekommen. Foto: Werner Scheurer/Zoo Köln

Ein Bonobo-Äffchen im Kölner Zoo: Vier Tiere sind im Rahmen des Europäischen Zuchtprogramms aus Berlin nach Köln gekommen. Foto: Werner Scheurer/Zoo Köln

Ein Bonobo-Äffchen im Kölner Zoo: Vier Tiere sind im Rahmen des Europäischen Zuchtprogramms aus Berlin nach Köln gekommen. Foto: Werner Scheurer/Zoo Köln
Bescherung: Eine Löwin schnuppert in Hamburg im Tierpark Hagenbeck an einem Weihnachtsstern aus Papier. Foto: Axel Heimken

Bescherung: Eine Löwin schnuppert in Hamburg im Tierpark Hagenbeck an einem Weihnachtsstern aus Papier. Foto: Axel Heimken

Bescherung: Eine Löwin schnuppert in Hamburg im Tierpark Hagenbeck an einem Weihnachtsstern aus Papier. Foto: Axel Heimken
Could not get image resource for "//static.rheinpfalz.de/uploads/tx_news/urn-newsml-dpa-com-20090101-161223-99-643610_large_4_3.jpg".

An weihnachten zu Hause: Nach ihrem Einsatz im Mittelmeer kehrt die Fregatte «Mecklenburg-Vorpommern» in ihren Heimatstützpunkt in Wilhelmshaven zurück. Foto: Ingo Wagner

Could not get image resource for "//static.rheinpfalz.de/uploads/tx_news/urn-newsml-dpa-com-20090101-161223-99-643610_large_4_3.jpg".
Ein nepalesischer Arbeiter in einer Ziegel-Fabrik in Bhaktapur. Foto: Hemanta Shrestha

Ein nepalesischer Arbeiter in einer Ziegel-Fabrik in Bhaktapur. Foto: Hemanta Shrestha

Ein nepalesischer Arbeiter in einer Ziegel-Fabrik in Bhaktapur. Foto: Hemanta Shrestha
Zwei Arbeiter reinigen die Fassade eines neuen Gebäudes im thailändischen Bangkok. Foto: Diego Azubel

Zwei Arbeiter reinigen die Fassade eines neuen Gebäudes im thailändischen Bangkok. Foto: Diego Azubel

Zwei Arbeiter reinigen die Fassade eines neuen Gebäudes im thailändischen Bangkok. Foto: Diego Azubel
Eine Weihnachtspyramide spiegelt sich auf dem Weihnachtsmarkt in Würzburg auf regennassem Boden. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Eine Weihnachtspyramide spiegelt sich auf dem Weihnachtsmarkt in Würzburg auf regennassem Boden. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Eine Weihnachtspyramide spiegelt sich auf dem Weihnachtsmarkt in Würzburg auf regennassem Boden. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Bis zum Horizont streckt sich die Wolkendecke unterhalb des ungarischen Berges Kekesteto. Auch der kleine Hügel in unmittelbarer ist von den Schwaden überzogen. Foto: Peter Komka

Bis zum Horizont streckt sich die Wolkendecke unterhalb des ungarischen Berges Kekesteto. Auch der kleine Hügel in unmittelbarer ist von den Schwaden überzogen. Foto: Peter Komka

Bis zum Horizont streckt sich die Wolkendecke unterhalb des ungarischen Berges Kekesteto. Auch der kleine Hügel in unmittelbarer ist von den Schwaden überzogen. Foto: Peter Komka
Myanmars Rakhine-Region findet keinen Frieden. Nach dem Ende der Militärdiktatur entlädt sich der Konflikt zwischen der buddhistischen Mehrheitsgesellschaft und den muslimischen Rohingya immer wieder in Gewalt. Hier Rohingya an der Grenze zu Bangladesch. Foto: Nyien Chan Naing

Myanmars Rakhine-Region findet keinen Frieden. Nach dem Ende der Militärdiktatur entlädt sich der Konflikt zwischen der buddhistischen Mehrheitsgesellschaft und den muslimischen Rohingya immer wieder in Gewalt. Hier Rohingya an der Grenze zu Bangladesch. Foto: Nyien Chan Naing

Myanmars Rakhine-Region findet keinen Frieden. Nach dem Ende der Militärdiktatur entlädt sich der Konflikt zwischen der buddhistischen Mehrheitsgesellschaft und den muslimischen Rohingya immer wieder in Gewalt. Hier Rohingya an der Grenze zu Bangladesch. Foto: Nyien Chan Naing
Färber im indischen Kashmir. Srinagar, der Sommerhauptstadt des indischen Bundesstaates Jammu und Kashmir, ist bekannt für ihre jahrhundertealte Färbertradition - und noch immer wird die Arbeit größtenteils von Hand erledigt. Fotz: Farooq Khan Foto: Farooq Khan

Färber im indischen Kashmir. Srinagar, der Sommerhauptstadt des indischen Bundesstaates Jammu und Kashmir, ist bekannt für ihre jahrhundertealte Färbertradition - und noch immer wird die Arbeit größtenteils von Hand erledigt. Fotz: Farooq Khan Foto: Farooq Khan

Färber im indischen Kashmir. Srinagar, der Sommerhauptstadt des indischen Bundesstaates Jammu und Kashmir, ist bekannt für ihre jahrhundertealte Färbertradition - und noch immer wird die Arbeit größtenteils von Hand erledigt. Fotz: Farooq Khan Foto: Farooq Khan
Ein Bundeswehrsoldat knipst ein Erinnerungsfoto von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen bei deren Besuch auf dem Weihnachtsmarkt im Feldlager Camp Marmal in Masar-i-Scharif (Afghanistan). Foto: Gregor Fischer

Ein Bundeswehrsoldat knipst ein Erinnerungsfoto von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen bei deren Besuch auf dem Weihnachtsmarkt im Feldlager Camp Marmal in Masar-i-Scharif (Afghanistan). Foto: Gregor Fischer

Ein Bundeswehrsoldat knipst ein Erinnerungsfoto von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen bei deren Besuch auf dem Weihnachtsmarkt im Feldlager Camp Marmal in Masar-i-Scharif (Afghanistan). Foto: Gregor Fischer
Papst Franziskus überbringt in der «Sala Clementina» im Vatikan vor Prälaten seine Weihnachtsgrüße an die Römische Kurie. Foto: Gregorio Borgia

Papst Franziskus überbringt in der «Sala Clementina» im Vatikan vor Prälaten seine Weihnachtsgrüße an die Römische Kurie. Foto: Gregorio Borgia

Papst Franziskus überbringt in der «Sala Clementina» im Vatikan vor Prälaten seine Weihnachtsgrüße an die Römische Kurie. Foto: Gregorio Borgia
Solitär: Das One Island East Centre hebt sich aus der Skyline von Hongkong hervor. Mit fast 300 Metern ist das Gebäude eines der höchsten in der chinesischen Metropole und Sonderverwaltungszone. Foto: Jerome Favre

Solitär: Das One Island East Centre hebt sich aus der Skyline von Hongkong hervor. Mit fast 300 Metern ist das Gebäude eines der höchsten in der chinesischen Metropole und Sonderverwaltungszone. Foto: Jerome Favre

Solitär: Das One Island East Centre hebt sich aus der Skyline von Hongkong hervor. Mit fast 300 Metern ist das Gebäude eines der höchsten in der chinesischen Metropole und Sonderverwaltungszone. Foto: Jerome Favre
Frisch geräucherte Aale hängen in Steinhude in einer Aalräucherei. Die Fische sind eine begehrte Delikatesse zu Weihnachten, doch eigentlich sind die Tiere laut Experten besonders schutzbedürftig. Wissenschaftler empfehlen einen konsequenten Schutz. Foto: Holger Hollemann

Frisch geräucherte Aale hängen in Steinhude in einer Aalräucherei. Die Fische sind eine begehrte Delikatesse zu Weihnachten, doch eigentlich sind die Tiere laut Experten besonders schutzbedürftig. Wissenschaftler empfehlen einen konsequenten Schutz. Foto: Holger Hollemann

Frisch geräucherte Aale hängen in Steinhude in einer Aalräucherei. Die Fische sind eine begehrte Delikatesse zu Weihnachten, doch eigentlich sind die Tiere laut Experten besonders schutzbedürftig. Wissenschaftler empfehlen einen konsequenten Schutz. Foto: Holger Hollemann
Der Sarg mit dem Leichnam des ermordeten russischen Botschafters in Ankara, Andrej Karlow, wird aus dem Außenministerium in Moskau gebracht, wo der Leichnam aufgebahrt war. Auch Präsident Wladimir Putin und Regierungschef Dmitri Medwedew erwiesen ihm dort die letzte Ehre. Foto: Sergej Ilnitsky

Der Sarg mit dem Leichnam des ermordeten russischen Botschafters in Ankara, Andrej Karlow, wird aus dem Außenministerium in Moskau gebracht, wo der Leichnam aufgebahrt war. Auch Präsident Wladimir Putin und Regierungschef Dmitri Medwedew erwiesen ihm dort die letzte Ehre. Foto: Sergej Ilnitsky

Der Sarg mit dem Leichnam des ermordeten russischen Botschafters in Ankara, Andrej Karlow, wird aus dem Außenministerium in Moskau gebracht, wo der Leichnam aufgebahrt war. Auch Präsident Wladimir Putin und Regierungschef Dmitri Medwedew erwiesen ihm dort die letzte Ehre. Foto: Sergej Ilnitsky
Auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz in Berlin werden vor der Wiedereröffnung Betonsperren installiert. Dort hatte ein Attentäter einen Lastwagen auf den Markt zu Füßen der Gedächtniskirche gesteuert und zwölf Menschen getötet. Foto: Rainer Jensen

Auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz in Berlin werden vor der Wiedereröffnung Betonsperren installiert. Dort hatte ein Attentäter einen Lastwagen auf den Markt zu Füßen der Gedächtniskirche gesteuert und zwölf Menschen getötet. Foto: Rainer Jensen

Auf dem Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz in Berlin werden vor der Wiedereröffnung Betonsperren installiert. Dort hatte ein Attentäter einen Lastwagen auf den Markt zu Füßen der Gedächtniskirche gesteuert und zwölf Menschen getötet. Foto: Rainer Jensen
Die Sonne geht bei einem Blick vom Großen Feldberg im Taunus über einer Wolkendecke auf, die die Mainebene bedeckt. Foto: Frank Rumpenhorst

Die Sonne geht bei einem Blick vom Großen Feldberg im Taunus über einer Wolkendecke auf, die die Mainebene bedeckt. Foto: Frank Rumpenhorst

Die Sonne geht bei einem Blick vom Großen Feldberg im Taunus über einer Wolkendecke auf, die die Mainebene bedeckt. Foto: Frank Rumpenhorst
Die Kugeln zum Reichtum: Ein Mitarbeiter der spanischen Lottogesellschaft bei letzten Vorbereitungen zu «El Gordo» (der Dicke). Bei der traditionellen Weihnachtslotterie werden Gewinne von insgesamt 2,31 Milliarden Euro ausgeschüttet. Foto: J.J.Guillen

Die Kugeln zum Reichtum: Ein Mitarbeiter der spanischen Lottogesellschaft bei letzten Vorbereitungen zu «El Gordo» (der Dicke). Bei der traditionellen Weihnachtslotterie werden Gewinne von insgesamt 2,31 Milliarden Euro ausgeschüttet. Foto: J.J.Guillen

Die Kugeln zum Reichtum: Ein Mitarbeiter der spanischen Lottogesellschaft bei letzten Vorbereitungen zu «El Gordo» (der Dicke). Bei der traditionellen Weihnachtslotterie werden Gewinne von insgesamt 2,31 Milliarden Euro ausgeschüttet. Foto: J.J.Guillen
Der Mexikaner Juan Pedro Franco, der mit einem Gewicht von 500 kg als dickster Mensch der Welt gilt, erklärt auf einer Pressekonferenz in Guadalajara, dass er sich mehreren Operationen unterziehen wird, um zehn Prozent seines Körpergewichts zu verlieren. Foto: Ulises Ruiz Basurto

Der Mexikaner Juan Pedro Franco, der mit einem Gewicht von 500 kg als dickster Mensch der Welt gilt, erklärt auf einer Pressekonferenz in Guadalajara, dass er sich mehreren Operationen unterziehen wird, um zehn Prozent seines Körpergewichts zu verlieren. Foto: Ulises Ruiz Basurto

Der Mexikaner Juan Pedro Franco, der mit einem Gewicht von 500 kg als dickster Mensch der Welt gilt, erklärt auf einer Pressekonferenz in Guadalajara, dass er sich mehreren Operationen unterziehen wird, um zehn Prozent seines Körpergewichts zu verlieren. Foto: Ulises Ruiz Basurto
Raubvogel: Während der Spielpause in einer Begegnung der US-Basketball-Liga NBA präsentiert das Maskottchen des Teams Atlanta Hawks sein Können. Foto: Erik S. Lesser

Raubvogel: Während der Spielpause in einer Begegnung der US-Basketball-Liga NBA präsentiert das Maskottchen des Teams Atlanta Hawks sein Können. Foto: Erik S. Lesser

Raubvogel: Während der Spielpause in einer Begegnung der US-Basketball-Liga NBA präsentiert das Maskottchen des Teams Atlanta Hawks sein Können. Foto: Erik S. Lesser
Im jordanischen Ar-Ramtha wird ein Polizist zu Grabe getragen, der tags zuvor bei einer Schießerei zwischen Sicherheitskräften und Bewaffneten nahe der Stadt Kerak getötet worden war. Foto: Jamal Nasrallah

Im jordanischen Ar-Ramtha wird ein Polizist zu Grabe getragen, der tags zuvor bei einer Schießerei zwischen Sicherheitskräften und Bewaffneten nahe der Stadt Kerak getötet worden war. Foto: Jamal Nasrallah

Im jordanischen Ar-Ramtha wird ein Polizist zu Grabe getragen, der tags zuvor bei einer Schießerei zwischen Sicherheitskräften und Bewaffneten nahe der Stadt Kerak getötet worden war. Foto: Jamal Nasrallah
Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte bei einem Truppenbesuch in Camp Aguinaldo in Quezon City anlässlich des 81. Jahrestages der Gründung der Streitkräfte. Foto: Mark R. Cristino

Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte bei einem Truppenbesuch in Camp Aguinaldo in Quezon City anlässlich des 81. Jahrestages der Gründung der Streitkräfte. Foto: Mark R. Cristino

Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte bei einem Truppenbesuch in Camp Aguinaldo in Quezon City anlässlich des 81. Jahrestages der Gründung der Streitkräfte. Foto: Mark R. Cristino
Nördlich von Budapest hat der Frost die Landschaft fest im Griff. Foto: Balazs Mohahi

Nördlich von Budapest hat der Frost die Landschaft fest im Griff. Foto: Balazs Mohahi

Nördlich von Budapest hat der Frost die Landschaft fest im Griff. Foto: Balazs Mohahi
Mann und Frau laufen auf dem Melchsee im Schweizer Kanton Obwalden Schlittschuh. Foto: Urs Flueeler

Mann und Frau laufen auf dem Melchsee im Schweizer Kanton Obwalden Schlittschuh. Foto: Urs Flueeler

Mann und Frau laufen auf dem Melchsee im Schweizer Kanton Obwalden Schlittschuh. Foto: Urs Flueeler
Ein Weihnachtsmann-Kostüm kann am eigentlich immer und überall tragen - hat sich zumindest dieser Fensterputzer in Tokio gedacht. Foto: Kimimasa Mayama

Ein Weihnachtsmann-Kostüm kann am eigentlich immer und überall tragen - hat sich zumindest dieser Fensterputzer in Tokio gedacht. Foto: Kimimasa Mayama

Ein Weihnachtsmann-Kostüm kann am eigentlich immer und überall tragen - hat sich zumindest dieser Fensterputzer in Tokio gedacht. Foto: Kimimasa Mayama
Besucher tummeln sich auf dem Gelände der 18. Eis- und Schneewelt in der nordostchinesischen Stadt Harbin. Für die Ausstellung, die offiziell Anfang Januar beginnt, wurden Hunderttausende Kubikmeter Schnee und Eis verarbeitet. Foto: Tian Weitao

Besucher tummeln sich auf dem Gelände der 18. Eis- und Schneewelt in der nordostchinesischen Stadt Harbin. Für die Ausstellung, die offiziell Anfang Januar beginnt, wurden Hunderttausende Kubikmeter Schnee und Eis verarbeitet. Foto: Tian Weitao

Besucher tummeln sich auf dem Gelände der 18. Eis- und Schneewelt in der nordostchinesischen Stadt Harbin. Für die Ausstellung, die offiziell Anfang Januar beginnt, wurden Hunderttausende Kubikmeter Schnee und Eis verarbeitet. Foto: Tian Weitao
In der Nähe vom spanischen Valencia sucht ein Surfer Zugang zum Meer. Nach heftigen Stürmen hat sich allerhand an den Stränden angesammelt. Foto: Natxo Frances

In der Nähe vom spanischen Valencia sucht ein Surfer Zugang zum Meer. Nach heftigen Stürmen hat sich allerhand an den Stränden angesammelt. Foto: Natxo Frances

In der Nähe vom spanischen Valencia sucht ein Surfer Zugang zum Meer. Nach heftigen Stürmen hat sich allerhand an den Stränden angesammelt. Foto: Natxo Frances
Weihnachtsbaum selbst sägen: Einfacher ist es sicher, am Baumarkt um die Ecke einen Baum zu holen, das schönere Erlebnis aber definitiv, sich seinen eigenen Christbaum zu schlagen. Findet auch die eineinhalbjährige Jolene hier auf der «Weihnachtsbaumplantage» in der Wedemark. Foto: Julian Stratenschulte

Weihnachtsbaum selbst sägen: Einfacher ist es sicher, am Baumarkt um die Ecke einen Baum zu holen, das schönere Erlebnis aber definitiv, sich seinen eigenen Christbaum zu schlagen. Findet auch die eineinhalbjährige Jolene hier auf der «Weihnachtsbaumplantage» in der Wedemark. Foto: Julian Stratenschulte

Weihnachtsbaum selbst sägen: Einfacher ist es sicher, am Baumarkt um die Ecke einen Baum zu holen, das schönere Erlebnis aber definitiv, sich seinen eigenen Christbaum zu schlagen. Findet auch die eineinhalbjährige Jolene hier auf der «Weihnachtsbaumplantage» in der Wedemark. Foto: Julian Stratenschulte
Ein ungarischer Schauspieler führt ein traditionelles Ritual zur Wintersonnenwende auf. Sie markiert den kürzesten Tag des Jahres. Feiern zur Sommer- und Wintersonnenwende haben eine lange Tradition. Foto: Peter Lehoczky

Ein ungarischer Schauspieler führt ein traditionelles Ritual zur Wintersonnenwende auf. Sie markiert den kürzesten Tag des Jahres. Feiern zur Sommer- und Wintersonnenwende haben eine lange Tradition. Foto: Peter Lehoczky

Ein ungarischer Schauspieler führt ein traditionelles Ritual zur Wintersonnenwende auf. Sie markiert den kürzesten Tag des Jahres. Feiern zur Sommer- und Wintersonnenwende haben eine lange Tradition. Foto: Peter Lehoczky
Endlich Winterferien. Wie die hierzulande in die Sommerferien stürmen, freuen sich diese südkoreanischen Schüler in Seoul auf den Beginn der Winterferien. Foto: Yonhap

Endlich Winterferien. Wie die hierzulande in die Sommerferien stürmen, freuen sich diese südkoreanischen Schüler in Seoul auf den Beginn der Winterferien. Foto: Yonhap

Endlich Winterferien. Wie die hierzulande in die Sommerferien stürmen, freuen sich diese südkoreanischen Schüler in Seoul auf den Beginn der Winterferien. Foto: Yonhap
Früher wurde statt am 24. Dezember, am 21. gefeiert. Und zwar nicht das Weihnachtsfest, sondern der kürzeste Tag des Jahres. Noch immer finden sich, wie hier an der berühmten Kultstätte Stonehenge, zahlreiche Menschen ein, um die Wintersonnenwende zu zelebrieren. Foto: Neil Munns

Früher wurde statt am 24. Dezember, am 21. gefeiert. Und zwar nicht das Weihnachtsfest, sondern der kürzeste Tag des Jahres. Noch immer finden sich, wie hier an der berühmten Kultstätte Stonehenge, zahlreiche Menschen ein, um die Wintersonnenwende zu zelebrieren. Foto: Neil Munns

Früher wurde statt am 24. Dezember, am 21. gefeiert. Und zwar nicht das Weihnachtsfest, sondern der kürzeste Tag des Jahres. Noch immer finden sich, wie hier an der berühmten Kultstätte Stonehenge, zahlreiche Menschen ein, um die Wintersonnenwende zu zelebrieren. Foto: Neil Munns
Raureif ziert die welken Blätter einer Brombeere an einem frostigen Morgen im brandenburgischen Sieversdorf. Foto: Patrick Pleul

Raureif ziert die welken Blätter einer Brombeere an einem frostigen Morgen im brandenburgischen Sieversdorf. Foto: Patrick Pleul

Raureif ziert die welken Blätter einer Brombeere an einem frostigen Morgen im brandenburgischen Sieversdorf. Foto: Patrick Pleul
Einzelne grüne Nadelbäume ragen aus einem kahlen Laubwald am Ufer des Trepliner Sees in Brandenburg hervor. Mit mehr als 3000 Seen gilt Brandenburg als das wasserreichste Bundesland. Foto: Patrick Pleul

Einzelne grüne Nadelbäume ragen aus einem kahlen Laubwald am Ufer des Trepliner Sees in Brandenburg hervor. Mit mehr als 3000 Seen gilt Brandenburg als das wasserreichste Bundesland. Foto: Patrick Pleul

Einzelne grüne Nadelbäume ragen aus einem kahlen Laubwald am Ufer des Trepliner Sees in Brandenburg hervor. Mit mehr als 3000 Seen gilt Brandenburg als das wasserreichste Bundesland. Foto: Patrick Pleul
Ein Straßenhändler verleiht seinem Ärger Ausdruck, nachdem die Polizei in Tegucigalpa eine Straße mit provisorischen Ständen geräumt hat. An vielen Orten der Hauptstadt von Honduras verkaufen Straßenhändler in diesen Tagen Weihnachtsschmuck. Foto: Gustavo Amador

Ein Straßenhändler verleiht seinem Ärger Ausdruck, nachdem die Polizei in Tegucigalpa eine Straße mit provisorischen Ständen geräumt hat. An vielen Orten der Hauptstadt von Honduras verkaufen Straßenhändler in diesen Tagen Weihnachtsschmuck. Foto: Gustavo Amador

Ein Straßenhändler verleiht seinem Ärger Ausdruck, nachdem die Polizei in Tegucigalpa eine Straße mit provisorischen Ständen geräumt hat. An vielen Orten der Hauptstadt von Honduras verkaufen Straßenhändler in diesen Tagen Weihnachtsschmuck. Foto: Gustavo Amador
Die Silhouetten von Schlangenhalsvögeln zeichnen sich im Licht des aufgehenden Vollmondes über dem nepalesischen Kathmandu ab. Das Tal rund um die Hauptstadt bietet zahlreichen Zugvögeln hervorragende Brutvoraussetzungen. Foto: Hemanta Shrestha

Die Silhouetten von Schlangenhalsvögeln zeichnen sich im Licht des aufgehenden Vollmondes über dem nepalesischen Kathmandu ab. Das Tal rund um die Hauptstadt bietet zahlreichen Zugvögeln hervorragende Brutvoraussetzungen. Foto: Hemanta Shrestha

Die Silhouetten von Schlangenhalsvögeln zeichnen sich im Licht des aufgehenden Vollmondes über dem nepalesischen Kathmandu ab. Das Tal rund um die Hauptstadt bietet zahlreichen Zugvögeln hervorragende Brutvoraussetzungen. Foto: Hemanta Shrestha
Als Weihnachtsmann verkleidet muss Orang-Utan «Pacquiao» Kinder im philippinischen Zoo von Malabon amüsieren. Die Kinder freuen sich, das kann man von «Pacquiao» nicht unbedingt behaupten. Foto: Mark R. Cristino

Als Weihnachtsmann verkleidet muss Orang-Utan «Pacquiao» Kinder im philippinischen Zoo von Malabon amüsieren. Die Kinder freuen sich, das kann man von «Pacquiao» nicht unbedingt behaupten. Foto: Mark R. Cristino

Als Weihnachtsmann verkleidet muss Orang-Utan «Pacquiao» Kinder im philippinischen Zoo von Malabon amüsieren. Die Kinder freuen sich, das kann man von «Pacquiao» nicht unbedingt behaupten. Foto: Mark R. Cristino
Furchtlos und recht selbstbewusst reagiert dieser Katta-Lemur im Zoo von Melbourne. Worauf, wissen wir leider nicht! Foto: Julian Smith

Furchtlos und recht selbstbewusst reagiert dieser Katta-Lemur im Zoo von Melbourne. Worauf, wissen wir leider nicht! Foto: Julian Smith

Furchtlos und recht selbstbewusst reagiert dieser Katta-Lemur im Zoo von Melbourne. Worauf, wissen wir leider nicht! Foto: Julian Smith
«Schwarz-Rot-Gold» - Nach dem Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin wird das Brandenburger Tor in den deutschen Nationalfarben beleuchtet. Foto: Paul Zinken

«Schwarz-Rot-Gold» - Nach dem Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin wird das Brandenburger Tor in den deutschen Nationalfarben beleuchtet. Foto: Paul Zinken

«Schwarz-Rot-Gold» - Nach dem Anschlag auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin wird das Brandenburger Tor in den deutschen Nationalfarben beleuchtet. Foto: Paul Zinken
Falls Ihr Euch fragt, wo die ganzen Kugeln für den Weihnachtsbaum geblieben sind - einen Großteil dürfte dieses Model am Flughafen Schiphol in Amsterdam bei sich haben. Foto: Koen van Weel

Falls Ihr Euch fragt, wo die ganzen Kugeln für den Weihnachtsbaum geblieben sind - einen Großteil dürfte dieses Model am Flughafen Schiphol in Amsterdam bei sich haben. Foto: Koen van Weel

Falls Ihr Euch fragt, wo die ganzen Kugeln für den Weihnachtsbaum geblieben sind - einen Großteil dürfte dieses Model am Flughafen Schiphol in Amsterdam bei sich haben. Foto: Koen van Weel
"Hier bin ich der Chef": Ein Jaguar begutachtet im Artis Zoo in Amsterdam sein neues Gehege. Foto: Koen van Weel

"Hier bin ich der Chef": Ein Jaguar begutachtet im Artis Zoo in Amsterdam sein neues Gehege. Foto: Koen van Weel

"Hier bin ich der Chef": Ein Jaguar begutachtet im Artis Zoo in Amsterdam sein neues Gehege. Foto: Koen van Weel
Am Ort des Terrors: Kanzlerin Merkel und Bundesinnenminister de Maiziere besuchen in Berlin den Ort des Anschlags. An der Gedächtniskirche war ein Unbekannter mit einem Lastwagen auf einen Weihnachtsmarkt gefahren - mindestens zwölf Menschen wurden getötet. Foto: Maurizio Gambarini

Am Ort des Terrors: Kanzlerin Merkel und Bundesinnenminister de Maiziere besuchen in Berlin den Ort des Anschlags. An der Gedächtniskirche war ein Unbekannter mit einem Lastwagen auf einen Weihnachtsmarkt gefahren - mindestens zwölf Menschen wurden getötet. Foto: Maurizio Gambarini

Am Ort des Terrors: Kanzlerin Merkel und Bundesinnenminister de Maiziere besuchen in Berlin den Ort des Anschlags. An der Gedächtniskirche war ein Unbekannter mit einem Lastwagen auf einen Weihnachtsmarkt gefahren - mindestens zwölf Menschen wurden getötet. Foto: Maurizio Gambarini
Der russische Außenminister Sergej Lawrow empfängt in Moskau seine Amtskollegen aus der Türkei und dem Iran, um das weitere Vorgehen in Syrien zu besprechen. Dies sei, so Lawrow, das «effektivste Format», da die drei Länder großen Einfluss in dem Bürgerkriegsland hätten. Foto: Maxim Shipenkov

Der russische Außenminister Sergej Lawrow empfängt in Moskau seine Amtskollegen aus der Türkei und dem Iran, um das weitere Vorgehen in Syrien zu besprechen. Dies sei, so Lawrow, das «effektivste Format», da die drei Länder großen Einfluss in dem Bürgerkriegsland hätten. Foto: Maxim Shipenkov

Der russische Außenminister Sergej Lawrow empfängt in Moskau seine Amtskollegen aus der Türkei und dem Iran, um das weitere Vorgehen in Syrien zu besprechen. Dies sei, so Lawrow, das «effektivste Format», da die drei Länder großen Einfluss in dem Bürgerkriegsland hätten. Foto: Maxim Shipenkov
Bei seinem Auftritt beim «Nazare Challenge», der portugiesischen Etappe der Big Wave Tour, scheint US-Surfer Billy Kemper auf der Riesenwelle am Praia do Norte in Nazare zu laufen. Foto: Miguel A. Lopes

Bei seinem Auftritt beim «Nazare Challenge», der portugiesischen Etappe der Big Wave Tour, scheint US-Surfer Billy Kemper auf der Riesenwelle am Praia do Norte in Nazare zu laufen. Foto: Miguel A. Lopes

Bei seinem Auftritt beim «Nazare Challenge», der portugiesischen Etappe der Big Wave Tour, scheint US-Surfer Billy Kemper auf der Riesenwelle am Praia do Norte in Nazare zu laufen. Foto: Miguel A. Lopes
Ein Mann posiert neben dem Werbebild für eine Schattenspiel-Ausstellung in Malaysias Haupstadt Kuala Lumpur für ein Foto. Foto: Fazry Ismail

Ein Mann posiert neben dem Werbebild für eine Schattenspiel-Ausstellung in Malaysias Haupstadt Kuala Lumpur für ein Foto. Foto: Fazry Ismail

Ein Mann posiert neben dem Werbebild für eine Schattenspiel-Ausstellung in Malaysias Haupstadt Kuala Lumpur für ein Foto. Foto: Fazry Ismail
Bunte Hände: Im indischen Bhopal feiern Menschen aus dem ganzen Land beim Balrang Festival. Foto: Sanjeev Gupta

Bunte Hände: Im indischen Bhopal feiern Menschen aus dem ganzen Land beim Balrang Festival. Foto: Sanjeev Gupta

Bunte Hände: Im indischen Bhopal feiern Menschen aus dem ganzen Land beim Balrang Festival. Foto: Sanjeev Gupta
Scherben: Hunderte Bierkästen liegen in der Ausfahrt Friedberg der A5. In der Kurve war einem LKW die Ladung seitlich aus dem Laderaum gerutscht. Foto: Sven-Sebastian Sajak

Scherben: Hunderte Bierkästen liegen in der Ausfahrt Friedberg der A5. In der Kurve war einem LKW die Ladung seitlich aus dem Laderaum gerutscht. Foto: Sven-Sebastian Sajak

Scherben: Hunderte Bierkästen liegen in der Ausfahrt Friedberg der A5. In der Kurve war einem LKW die Ladung seitlich aus dem Laderaum gerutscht. Foto: Sven-Sebastian Sajak
Aus der Drohnenperspektive: Auf einem zugefrorenen See in Bayern spielen Kinder Eishockey. Foto: Armin Weigel

Aus der Drohnenperspektive: Auf einem zugefrorenen See in Bayern spielen Kinder Eishockey. Foto: Armin Weigel

Aus der Drohnenperspektive: Auf einem zugefrorenen See in Bayern spielen Kinder Eishockey. Foto: Armin Weigel
Unter Schock: Ein Lkw steht nach der Todesfahrt durch einen Berliner Weihnachtsmarkt vor der Gedächtniskirche. Foto: Rainer Jensen

Unter Schock: Ein Lkw steht nach der Todesfahrt durch einen Berliner Weihnachtsmarkt vor der Gedächtniskirche. Foto: Rainer Jensen

Unter Schock: Ein Lkw steht nach der Todesfahrt durch einen Berliner Weihnachtsmarkt vor der Gedächtniskirche. Foto: Rainer Jensen
Giftiger Nebel: Von Sarajevo ist kaum etwas zu sehen. Die Menschen sollen nicht mit dem Auto fahren, möglichst gar nicht rausgehen. Foto: Fehim Demir

Giftiger Nebel: Von Sarajevo ist kaum etwas zu sehen. Die Menschen sollen nicht mit dem Auto fahren, möglichst gar nicht rausgehen. Foto: Fehim Demir

Giftiger Nebel: Von Sarajevo ist kaum etwas zu sehen. Die Menschen sollen nicht mit dem Auto fahren, möglichst gar nicht rausgehen. Foto: Fehim Demir
Vorsicht, Plastik! Axishirsche fressen weggeworfene Früchte hinter einem Laden auf Sri Lanka. Immer wieder sterben Tiere, die Tüten verschluckt haben. Foto: M.A.Pushpa Kumara

Vorsicht, Plastik! Axishirsche fressen weggeworfene Früchte hinter einem Laden auf Sri Lanka. Immer wieder sterben Tiere, die Tüten verschluckt haben. Foto: M.A.Pushpa Kumara

Vorsicht, Plastik! Axishirsche fressen weggeworfene Früchte hinter einem Laden auf Sri Lanka. Immer wieder sterben Tiere, die Tüten verschluckt haben. Foto: M.A.Pushpa Kumara
Leuchtkraft: Farbenprächtiger Sonnenuntergang hinter einem Windenergiepark nahe Sieversdorf in Brandenburg. Foto: Patrick Pleul

Leuchtkraft: Farbenprächtiger Sonnenuntergang hinter einem Windenergiepark nahe Sieversdorf in Brandenburg. Foto: Patrick Pleul

Leuchtkraft: Farbenprächtiger Sonnenuntergang hinter einem Windenergiepark nahe Sieversdorf in Brandenburg. Foto: Patrick Pleul
Stiller Moment in Mumbai: Ein Junge klettert in der Dämmerung in einem Kettenkarussell herum. Die jährliche Mahim Fair in der indischen Megastadt lockt Hunderttausende Besucher an. Foto: Divyakant Solanki

Stiller Moment in Mumbai: Ein Junge klettert in der Dämmerung in einem Kettenkarussell herum. Die jährliche Mahim Fair in der indischen Megastadt lockt Hunderttausende Besucher an. Foto: Divyakant Solanki

Stiller Moment in Mumbai: Ein Junge klettert in der Dämmerung in einem Kettenkarussell herum. Die jährliche Mahim Fair in der indischen Megastadt lockt Hunderttausende Besucher an. Foto: Divyakant Solanki
Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen besucht im Norden von Mali das Feldlager Camp Castor. Foto: Kay Nietfeld, dpa

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen besucht im Norden von Mali das Feldlager Camp Castor. Foto: Kay Nietfeld, dpa

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen besucht im Norden von Mali das Feldlager Camp Castor. Foto: Kay Nietfeld, dpa
Es wird wohl keine weißen Weihnachten geben. Meteorologen erwarten schon in den Tagen vor dem Fest wechselhaftes und oft nebliges Wetter. Foto: Bernd Wüstneck

Es wird wohl keine weißen Weihnachten geben. Meteorologen erwarten schon in den Tagen vor dem Fest wechselhaftes und oft nebliges Wetter. Foto: Bernd Wüstneck

Es wird wohl keine weißen Weihnachten geben. Meteorologen erwarten schon in den Tagen vor dem Fest wechselhaftes und oft nebliges Wetter. Foto: Bernd Wüstneck
Durch den Morgennebel im niedersächsischen Sehnde dringt die aufgehende Sonne und lässt den ganzen Himmel in Gold erstrahlen. Foto: Julian Stratenschulte

Durch den Morgennebel im niedersächsischen Sehnde dringt die aufgehende Sonne und lässt den ganzen Himmel in Gold erstrahlen. Foto: Julian Stratenschulte

Durch den Morgennebel im niedersächsischen Sehnde dringt die aufgehende Sonne und lässt den ganzen Himmel in Gold erstrahlen. Foto: Julian Stratenschulte
Ein schweres Unwetter in der spanischen Provinz Alicante hat zahlreiche Straßen überschwemmt und Keller volllaufen lassen. Ein älterer Spaziergänger kam ums Leben, als er ins Mittelmeer gerissen wurde. Foto: Manuel Lorenzo

Ein schweres Unwetter in der spanischen Provinz Alicante hat zahlreiche Straßen überschwemmt und Keller volllaufen lassen. Ein älterer Spaziergänger kam ums Leben, als er ins Mittelmeer gerissen wurde. Foto: Manuel Lorenzo

Ein schweres Unwetter in der spanischen Provinz Alicante hat zahlreiche Straßen überschwemmt und Keller volllaufen lassen. Ein älterer Spaziergänger kam ums Leben, als er ins Mittelmeer gerissen wurde. Foto: Manuel Lorenzo
Auch wenn sie statistisch gesehen eher die Ausnahme bleibt, hofft ganz Deutschland alle Jahre wieder auf weiße Weihnacht. Hier im bayrischen Unterjoch scheint sie berechtigt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Auch wenn sie statistisch gesehen eher die Ausnahme bleibt, hofft ganz Deutschland alle Jahre wieder auf weiße Weihnacht. Hier im bayrischen Unterjoch scheint sie berechtigt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Auch wenn sie statistisch gesehen eher die Ausnahme bleibt, hofft ganz Deutschland alle Jahre wieder auf weiße Weihnacht. Hier im bayrischen Unterjoch scheint sie berechtigt. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Ein Arbeiter pausiert eine Weile auf weggeworfenen Möbelstücken in den Straßen von Peking. Chinesische Behörden haben bereits am Freitag die höchste Smog-Alarmstufe «Rot» wegen «sehr ungesunden» Werten ausgerufen. Foto: How Hwee Young

Ein Arbeiter pausiert eine Weile auf weggeworfenen Möbelstücken in den Straßen von Peking. Chinesische Behörden haben bereits am Freitag die höchste Smog-Alarmstufe «Rot» wegen «sehr ungesunden» Werten ausgerufen. Foto: How Hwee Young

Ein Arbeiter pausiert eine Weile auf weggeworfenen Möbelstücken in den Straßen von Peking. Chinesische Behörden haben bereits am Freitag die höchste Smog-Alarmstufe «Rot» wegen «sehr ungesunden» Werten ausgerufen. Foto: How Hwee Young
Vor der offiziellen Kür des nächsten US-Präsidenten sind nochmals Zehntausende Menschen auf die Straße gegangen um das entscheidende Gremium der Wahlleute aufzufordern, Donald Trump noch zu verhindern. Foto: Mike Nelson

Vor der offiziellen Kür des nächsten US-Präsidenten sind nochmals Zehntausende Menschen auf die Straße gegangen um das entscheidende Gremium der Wahlleute aufzufordern, Donald Trump noch zu verhindern. Foto: Mike Nelson

Vor der offiziellen Kür des nächsten US-Präsidenten sind nochmals Zehntausende Menschen auf die Straße gegangen um das entscheidende Gremium der Wahlleute aufzufordern, Donald Trump noch zu verhindern. Foto: Mike Nelson
Nebel, Dunst oder Smog? Klarheit herrscht über der Verbotenen Stadt in Peking jedenfalls nicht - weder was die Ursache, noch was die Sichtweite angeht. Foto: Wu Hong

Nebel, Dunst oder Smog? Klarheit herrscht über der Verbotenen Stadt in Peking jedenfalls nicht - weder was die Ursache, noch was die Sichtweite angeht. Foto: Wu Hong

Nebel, Dunst oder Smog? Klarheit herrscht über der Verbotenen Stadt in Peking jedenfalls nicht - weder was die Ursache, noch was die Sichtweite angeht. Foto: Wu Hong
Wenn sich am Horizont der neue Tag abzeichnet, hat er für die Fischer des Krabbenkutters «Nixe II» bereits vor Stunden begonnen. Hier fahren die Seemänner auf eine ihrer letzten Fangfahrten der Saison hinaus auf die Nordsee. Foto: Ingo Wagner

Wenn sich am Horizont der neue Tag abzeichnet, hat er für die Fischer des Krabbenkutters «Nixe II» bereits vor Stunden begonnen. Hier fahren die Seemänner auf eine ihrer letzten Fangfahrten der Saison hinaus auf die Nordsee. Foto: Ingo Wagner

Wenn sich am Horizont der neue Tag abzeichnet, hat er für die Fischer des Krabbenkutters «Nixe II» bereits vor Stunden begonnen. Hier fahren die Seemänner auf eine ihrer letzten Fangfahrten der Saison hinaus auf die Nordsee. Foto: Ingo Wagner
Heiligabend naht und im Gleichschritt tauchen überall auf der Erde vermehrt Weihnachtsmänner auf - beim Tauchen, bei diversen Weichnachtsmann-Läufen und nun eben auch hier auf Bali beim Surfen. Foto: Made Nagi

Heiligabend naht und im Gleichschritt tauchen überall auf der Erde vermehrt Weihnachtsmänner auf - beim Tauchen, bei diversen Weichnachtsmann-Läufen und nun eben auch hier auf Bali beim Surfen. Foto: Made Nagi

Heiligabend naht und im Gleichschritt tauchen überall auf der Erde vermehrt Weihnachtsmänner auf - beim Tauchen, bei diversen Weichnachtsmann-Läufen und nun eben auch hier auf Bali beim Surfen. Foto: Made Nagi
Golden leuchtet der Persische Golf vor Kuwait City in der aufgehenden Morgensonne. Diesen Flamingos scheint es zu gefallen. Foto: Raed Qutena

Golden leuchtet der Persische Golf vor Kuwait City in der aufgehenden Morgensonne. Diesen Flamingos scheint es zu gefallen. Foto: Raed Qutena

Golden leuchtet der Persische Golf vor Kuwait City in der aufgehenden Morgensonne. Diesen Flamingos scheint es zu gefallen. Foto: Raed Qutena
Gruppenbild mit Dame: Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen wird im nigerianischen Abuja am Nnamdi Azikiwe International Airport mit militärischen Ehren empfangen. Foto: Kay Nietfeld

Gruppenbild mit Dame: Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen wird im nigerianischen Abuja am Nnamdi Azikiwe International Airport mit militärischen Ehren empfangen. Foto: Kay Nietfeld

Gruppenbild mit Dame: Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen wird im nigerianischen Abuja am Nnamdi Azikiwe International Airport mit militärischen Ehren empfangen. Foto: Kay Nietfeld
Auf einem Weihnachtsmarkt in Budapest verströmen Lichterketten an einem leuchtend roten Christbaum feierlichen Glanz. Foto: Balazs Mohai

Auf einem Weihnachtsmarkt in Budapest verströmen Lichterketten an einem leuchtend roten Christbaum feierlichen Glanz. Foto: Balazs Mohai

Auf einem Weihnachtsmarkt in Budapest verströmen Lichterketten an einem leuchtend roten Christbaum feierlichen Glanz. Foto: Balazs Mohai
Mehr als 2000 Besucher einer «Stillen Disco» feiern in Europas diesjähriger Kulturhauptstadt Breslau. Foto: Maciej Kulczynski

Mehr als 2000 Besucher einer «Stillen Disco» feiern in Europas diesjähriger Kulturhauptstadt Breslau. Foto: Maciej Kulczynski

Mehr als 2000 Besucher einer «Stillen Disco» feiern in Europas diesjähriger Kulturhauptstadt Breslau. Foto: Maciej Kulczynski
Hund und Frauchen machen am Hamburger Elbufer vor der Elbphilharmonie bei mildem Winterwetter ein paar sportliche Übungen. Foto: Markus Scholz

Hund und Frauchen machen am Hamburger Elbufer vor der Elbphilharmonie bei mildem Winterwetter ein paar sportliche Übungen. Foto: Markus Scholz

Hund und Frauchen machen am Hamburger Elbufer vor der Elbphilharmonie bei mildem Winterwetter ein paar sportliche Übungen. Foto: Markus Scholz
Im Vordergrund: ein geschmückter Weihnachtsbaum. Im Hintergrund: Papst Franziskus an einem offenen Fenster im Vatikan beim öffentlichen Angelus-Gebet. Foto: Claudio Peri

Im Vordergrund: ein geschmückter Weihnachtsbaum. Im Hintergrund: Papst Franziskus an einem offenen Fenster im Vatikan beim öffentlichen Angelus-Gebet. Foto: Claudio Peri

Im Vordergrund: ein geschmückter Weihnachtsbaum. Im Hintergrund: Papst Franziskus an einem offenen Fenster im Vatikan beim öffentlichen Angelus-Gebet. Foto: Claudio Peri
Reals Kapitän Sergio Ramos (M.) hebt den Pokal in die Luft und feiert mit seinen Mitspielern den Gewinn der Club-WM. Dank eines 4:2 gegen den japanischen Meister Kashima Antlers krönte sich Real Madrid in Yokohama zum fünften Mal zur besten Club-Mannschaft der Welt. Foto: Yuya Shino

Reals Kapitän Sergio Ramos (M.) hebt den Pokal in die Luft und feiert mit seinen Mitspielern den Gewinn der Club-WM. Dank eines 4:2 gegen den japanischen Meister Kashima Antlers krönte sich Real Madrid in Yokohama zum fünften Mal zur besten Club-Mannschaft der Welt. Foto: Yuya Shino

Reals Kapitän Sergio Ramos (M.) hebt den Pokal in die Luft und feiert mit seinen Mitspielern den Gewinn der Club-WM. Dank eines 4:2 gegen den japanischen Meister Kashima Antlers krönte sich Real Madrid in Yokohama zum fünften Mal zur besten Club-Mannschaft der Welt. Foto: Yuya Shino
Ein krebskrankes Mädchen lehnt im Tata Memorial Hospital im indischen Mumbai an einer Wand. Gerade hat sie sich bei der alljährlich für die Patienten durchgeführten Veranstaltung «Hope 2016» an einer Aufführung beteiligt. Foto: Divyakant Solanki

Ein krebskrankes Mädchen lehnt im Tata Memorial Hospital im indischen Mumbai an einer Wand. Gerade hat sie sich bei der alljährlich für die Patienten durchgeführten Veranstaltung «Hope 2016» an einer Aufführung beteiligt. Foto: Divyakant Solanki

Ein krebskrankes Mädchen lehnt im Tata Memorial Hospital im indischen Mumbai an einer Wand. Gerade hat sie sich bei der alljährlich für die Patienten durchgeführten Veranstaltung «Hope 2016» an einer Aufführung beteiligt. Foto: Divyakant Solanki
Zwei Mitarbeiter des Veterinäramts stehen mit Schutzkleidung an einem Geflügelmastbetrieb in Nordrhein Westfalen. Im Kreis Soest ist gestern zum ersten Mal das H5N8 Virus nachgewiesen worden. foto: Oliver Krato

Zwei Mitarbeiter des Veterinäramts stehen mit Schutzkleidung an einem Geflügelmastbetrieb in Nordrhein Westfalen. Im Kreis Soest ist gestern zum ersten Mal das H5N8 Virus nachgewiesen worden. foto: Oliver Krato

Zwei Mitarbeiter des Veterinäramts stehen mit Schutzkleidung an einem Geflügelmastbetrieb in Nordrhein Westfalen. Im Kreis Soest ist gestern zum ersten Mal das H5N8 Virus nachgewiesen worden. foto: Oliver Krato
An Marcel Hirscher war kein Vorbeikommen. Der Österreicher feierte in Alta Badia seinen vierten Riesenslalom-Erfolg in vier Jahren und zog dadurch mit Ski-Legende Alberto Tomba gleich. Foto: Andrea Solero

An Marcel Hirscher war kein Vorbeikommen. Der Österreicher feierte in Alta Badia seinen vierten Riesenslalom-Erfolg in vier Jahren und zog dadurch mit Ski-Legende Alberto Tomba gleich. Foto: Andrea Solero

An Marcel Hirscher war kein Vorbeikommen. Der Österreicher feierte in Alta Badia seinen vierten Riesenslalom-Erfolg in vier Jahren und zog dadurch mit Ski-Legende Alberto Tomba gleich. Foto: Andrea Solero
Kleiner Farbtupfer in der ansonsten trüben Winterstimmung: Ein Sportler macht im Garten des Charlottenburger Schlosses in Berlin seine Übungen auf einer Brücke. Foto: Maurizio Gambarini

Kleiner Farbtupfer in der ansonsten trüben Winterstimmung: Ein Sportler macht im Garten des Charlottenburger Schlosses in Berlin seine Übungen auf einer Brücke. Foto: Maurizio Gambarini

Kleiner Farbtupfer in der ansonsten trüben Winterstimmung: Ein Sportler macht im Garten des Charlottenburger Schlosses in Berlin seine Übungen auf einer Brücke. Foto: Maurizio Gambarini
Wegen anschwellender Proteste in mehreren Teilen des Landes hat Venezuelas Präsident Nicolás Maduro zunächst für ungültig erklärte Geldscheine wieder freigegeben. Der 100-Bolívar-Schein bleibe nun doch noch bis zum 2. Januar im Umlauf, erklärte er. Foto: Humberto Matheus

Wegen anschwellender Proteste in mehreren Teilen des Landes hat Venezuelas Präsident Nicolás Maduro zunächst für ungültig erklärte Geldscheine wieder freigegeben. Der 100-Bolívar-Schein bleibe nun doch noch bis zum 2. Januar im Umlauf, erklärte er. Foto: Humberto Matheus

Wegen anschwellender Proteste in mehreren Teilen des Landes hat Venezuelas Präsident Nicolás Maduro zunächst für ungültig erklärte Geldscheine wieder freigegeben. Der 100-Bolívar-Schein bleibe nun doch noch bis zum 2. Januar im Umlauf, erklärte er. Foto: Humberto Matheus
Riesige Wellen: Aufgrund eines schweren Unwetters ist es im Osten Spaniens zu Überschwemmungen gekommen. Foto: Manuel Lorenzo

Riesige Wellen: Aufgrund eines schweren Unwetters ist es im Osten Spaniens zu Überschwemmungen gekommen. Foto: Manuel Lorenzo

Riesige Wellen: Aufgrund eines schweren Unwetters ist es im Osten Spaniens zu Überschwemmungen gekommen. Foto: Manuel Lorenzo
Ein Trump-Fan wartet in einem Sportstadion in Mobile, Alabama auf sein Idol. Der künftige US-Präsident wird dort im Rahmen seiner «Thank You Tour» eine Rede halten. Foto: Dan Anderson

Ein Trump-Fan wartet in einem Sportstadion in Mobile, Alabama auf sein Idol. Der künftige US-Präsident wird dort im Rahmen seiner «Thank You Tour» eine Rede halten. Foto: Dan Anderson

Ein Trump-Fan wartet in einem Sportstadion in Mobile, Alabama auf sein Idol. Der künftige US-Präsident wird dort im Rahmen seiner «Thank You Tour» eine Rede halten. Foto: Dan Anderson
Athleten im Wettkampf beim Weltcup der Nordischen Kombinierer im österreichischen Ramsau. Foto: Christian Bruna

Athleten im Wettkampf beim Weltcup der Nordischen Kombinierer im österreichischen Ramsau. Foto: Christian Bruna

Athleten im Wettkampf beim Weltcup der Nordischen Kombinierer im österreichischen Ramsau. Foto: Christian Bruna
Teilnehmer der koreanischen Heißluftballonmeisterschaft bereiten sich in Buyeo auf den Start vor. Foto: Yonhap

Teilnehmer der koreanischen Heißluftballonmeisterschaft bereiten sich in Buyeo auf den Start vor. Foto: Yonhap

Teilnehmer der koreanischen Heißluftballonmeisterschaft bereiten sich in Buyeo auf den Start vor. Foto: Yonhap
Palästinensische Frauen trauern im Dorf Bani Naem nahe Hebron im Westjordanland um Sara Hjooj. Die Palästinenserin war im Juli bei einem Messerangriff auf einen israelischen Soldaten erschossen worden. Ihre Leiche wurde jetzt von den israelischen Behörden freigegeben. Foto: Abed Al Hashlamoun

Palästinensische Frauen trauern im Dorf Bani Naem nahe Hebron im Westjordanland um Sara Hjooj. Die Palästinenserin war im Juli bei einem Messerangriff auf einen israelischen Soldaten erschossen worden. Ihre Leiche wurde jetzt von den israelischen Behörden freigegeben. Foto: Abed Al Hashlamoun

Palästinensische Frauen trauern im Dorf Bani Naem nahe Hebron im Westjordanland um Sara Hjooj. Die Palästinenserin war im Juli bei einem Messerangriff auf einen israelischen Soldaten erschossen worden. Ihre Leiche wurde jetzt von den israelischen Behörden freigegeben. Foto: Abed Al Hashlamoun
Tänzer in Aktion bei einer Aufführung des Balletts «Der Nussknacker» von Pjotr Iljitsch Tschaikowski in Santiago de Chile. Foto: Mario Ruiz

Tänzer in Aktion bei einer Aufführung des Balletts «Der Nussknacker» von Pjotr Iljitsch Tschaikowski in Santiago de Chile. Foto: Mario Ruiz

Tänzer in Aktion bei einer Aufführung des Balletts «Der Nussknacker» von Pjotr Iljitsch Tschaikowski in Santiago de Chile. Foto: Mario Ruiz
Eisangler im tschechischen Nove Mesto hoffen auf einen Fang - und dass das Eis hält. Foto: Filip Singer

Eisangler im tschechischen Nove Mesto hoffen auf einen Fang - und dass das Eis hält. Foto: Filip Singer

Eisangler im tschechischen Nove Mesto hoffen auf einen Fang - und dass das Eis hält. Foto: Filip Singer
Sonnenschein und genügend Schnee bei der Saisoneröffnung des Skigebiets Bansko, etwa 150 Kilometer von der bulgarischen Hauptstadt Sofia entfernt. Foto: Vassil Donev

Sonnenschein und genügend Schnee bei der Saisoneröffnung des Skigebiets Bansko, etwa 150 Kilometer von der bulgarischen Hauptstadt Sofia entfernt. Foto: Vassil Donev

Sonnenschein und genügend Schnee bei der Saisoneröffnung des Skigebiets Bansko, etwa 150 Kilometer von der bulgarischen Hauptstadt Sofia entfernt. Foto: Vassil Donev
Nichts bewegt sich mehr: dichter Stau in der indischen Stadt Bangalore. Foto: Jagadeesh NV

Nichts bewegt sich mehr: dichter Stau in der indischen Stadt Bangalore. Foto: Jagadeesh NV

Nichts bewegt sich mehr: dichter Stau in der indischen Stadt Bangalore. Foto: Jagadeesh NV
Frostige Verhältnisse im Voralpenland bei Bernbeuren während des Sonnenaufganges. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Frostige Verhältnisse im Voralpenland bei Bernbeuren während des Sonnenaufganges. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Frostige Verhältnisse im Voralpenland bei Bernbeuren während des Sonnenaufganges. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Brand in der ostindischen Millionenstadt Kalkutta: Die Feuerwehr war in dem Armenviertel Belagachia im Norden der Stadt am Ganges mit 16 Fahrzeugen im Einsatz, um das Feuer zu löschen. Foto: Piyal Adhikary

Brand in der ostindischen Millionenstadt Kalkutta: Die Feuerwehr war in dem Armenviertel Belagachia im Norden der Stadt am Ganges mit 16 Fahrzeugen im Einsatz, um das Feuer zu löschen. Foto: Piyal Adhikary

Brand in der ostindischen Millionenstadt Kalkutta: Die Feuerwehr war in dem Armenviertel Belagachia im Norden der Stadt am Ganges mit 16 Fahrzeugen im Einsatz, um das Feuer zu löschen. Foto: Piyal Adhikary
Tunnelfahrt: Eine Läuferin während des 7,5 km langen Sprints der Damen beim Biathlon-Weltcup in Nove Mesto. Foto: Martin Divisek

Tunnelfahrt: Eine Läuferin während des 7,5 km langen Sprints der Damen beim Biathlon-Weltcup in Nove Mesto. Foto: Martin Divisek

Tunnelfahrt: Eine Läuferin während des 7,5 km langen Sprints der Damen beim Biathlon-Weltcup in Nove Mesto. Foto: Martin Divisek
Stimmungsvoll: Wenn der Mond die Nacht erhellt. Foto: Patrick Pleul

Stimmungsvoll: Wenn der Mond die Nacht erhellt. Foto: Patrick Pleul

Stimmungsvoll: Wenn der Mond die Nacht erhellt. Foto: Patrick Pleul
Winkender Weihnachtsmann: Das Rathaus in Weimar verwandelt sich jährlich in den größten Adventskalender der Stadt. Foto: Candy Welz

Winkender Weihnachtsmann: Das Rathaus in Weimar verwandelt sich jährlich in den größten Adventskalender der Stadt. Foto: Candy Welz

Winkender Weihnachtsmann: Das Rathaus in Weimar verwandelt sich jährlich in den größten Adventskalender der Stadt. Foto: Candy Welz
Ukrainische Studenten der Universität Mariupol haben ein Porträt des Apple-Mitbegründers, Steve Jobs, ganz aus verschiedenfarbigen Tasten von Computertastaturen geschaffen. Das hätte dem 2011 gestorbenen IT-Pionier sicher gefallen. Foto: Irina Gorbasyova

Ukrainische Studenten der Universität Mariupol haben ein Porträt des Apple-Mitbegründers, Steve Jobs, ganz aus verschiedenfarbigen Tasten von Computertastaturen geschaffen. Das hätte dem 2011 gestorbenen IT-Pionier sicher gefallen. Foto: Irina Gorbasyova

Ukrainische Studenten der Universität Mariupol haben ein Porträt des Apple-Mitbegründers, Steve Jobs, ganz aus verschiedenfarbigen Tasten von Computertastaturen geschaffen. Das hätte dem 2011 gestorbenen IT-Pionier sicher gefallen. Foto: Irina Gorbasyova
Winterlandschaft: Nebel lichtet sich auf dem Auerberg in Bayern. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Winterlandschaft: Nebel lichtet sich auf dem Auerberg in Bayern. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Winterlandschaft: Nebel lichtet sich auf dem Auerberg in Bayern. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Ein weihnachtlich dekorierter VW-Käfer steht auf einem Grundstück im baden-württembergischen Eritingen. Foto: Thomas Warnack

Ein weihnachtlich dekorierter VW-Käfer steht auf einem Grundstück im baden-württembergischen Eritingen. Foto: Thomas Warnack

Ein weihnachtlich dekorierter VW-Käfer steht auf einem Grundstück im baden-württembergischen Eritingen. Foto: Thomas Warnack
Traditionell werden im Hamburger Hafen Weihnachtsbäume an vor Anker liegende Schiffe verteilt. Foto: Axel Heimken

Traditionell werden im Hamburger Hafen Weihnachtsbäume an vor Anker liegende Schiffe verteilt. Foto: Axel Heimken

Traditionell werden im Hamburger Hafen Weihnachtsbäume an vor Anker liegende Schiffe verteilt. Foto: Axel Heimken
Möwen in Frankfurt am Main: In der kalten Jahreszeit sind die Vögel in der Bankenmetropole vermehrt zu beobachten. Foto: Boris Roessler

Möwen in Frankfurt am Main: In der kalten Jahreszeit sind die Vögel in der Bankenmetropole vermehrt zu beobachten. Foto: Boris Roessler

Möwen in Frankfurt am Main: In der kalten Jahreszeit sind die Vögel in der Bankenmetropole vermehrt zu beobachten. Foto: Boris Roessler
Ein Elefant greift sich im Allwetterzoo in Münster eine Rotfichte. Normalerweise gehen nicht verkaufte Weihnachtsbäume erst nach dem Fest an den Zoo - in diesem Jahr hat ein Bauer einige vorab gespendet. Foto: Bernd Thissen

Ein Elefant greift sich im Allwetterzoo in Münster eine Rotfichte. Normalerweise gehen nicht verkaufte Weihnachtsbäume erst nach dem Fest an den Zoo - in diesem Jahr hat ein Bauer einige vorab gespendet. Foto: Bernd Thissen

Ein Elefant greift sich im Allwetterzoo in Münster eine Rotfichte. Normalerweise gehen nicht verkaufte Weihnachtsbäume erst nach dem Fest an den Zoo - in diesem Jahr hat ein Bauer einige vorab gespendet. Foto: Bernd Thissen
Tiger Aljoscha rollt sich seinem neuen Gehege im Erlebnis-Zoo am Dschungelpalast in Hannover. Wenn eine geeignete Partnerin für ihn gefunden wird, soll Aljoscha im Erlebnis-Zoo auch für gestreiften Nachwuchs sorgen. Foto: Holger Hollemann

Tiger Aljoscha rollt sich seinem neuen Gehege im Erlebnis-Zoo am Dschungelpalast in Hannover. Wenn eine geeignete Partnerin für ihn gefunden wird, soll Aljoscha im Erlebnis-Zoo auch für gestreiften Nachwuchs sorgen. Foto: Holger Hollemann

Tiger Aljoscha rollt sich seinem neuen Gehege im Erlebnis-Zoo am Dschungelpalast in Hannover. Wenn eine geeignete Partnerin für ihn gefunden wird, soll Aljoscha im Erlebnis-Zoo auch für gestreiften Nachwuchs sorgen. Foto: Holger Hollemann
Nebelmeer: Kurz vor Sonnenaufgang liegt das Voralpenland bei Bernbeuren in Bayern im Nebel. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Nebelmeer: Kurz vor Sonnenaufgang liegt das Voralpenland bei Bernbeuren in Bayern im Nebel. Foto: Karl-Josef Hildenbrand

Nebelmeer: Kurz vor Sonnenaufgang liegt das Voralpenland bei Bernbeuren in Bayern im Nebel. Foto: Karl-Josef Hildenbrand
Catch me, if you can... Bei einem Cricketmacth zwischen Australien und Pakistan in Brisbane gibt ein Flitzer Hackengas. Foto: Dave Hunt

Catch me, if you can... Bei einem Cricketmacth zwischen Australien und Pakistan in Brisbane gibt ein Flitzer Hackengas. Foto: Dave Hunt

Catch me, if you can... Bei einem Cricketmacth zwischen Australien und Pakistan in Brisbane gibt ein Flitzer Hackengas. Foto: Dave Hunt
Im Dezember 2014 richteten Taliban-Kämpfer in einer vom Militär betriebene Schule in Peshawar, Nordwestpakistan, ein Massaker an und töteten rund 150 Menschen, darunter mehr als 130 Kinder. Heute, zwei Jahre später, gedenken tausende Menschen in Lahore den Opfern mit bunten Laternen. Foto: Rahat Dar

Im Dezember 2014 richteten Taliban-Kämpfer in einer vom Militär betriebene Schule in Peshawar, Nordwestpakistan, ein Massaker an und töteten rund 150 Menschen, darunter mehr als 130 Kinder. Heute, zwei Jahre später, gedenken tausende Menschen in Lahore den Opfern mit bunten Laternen. Foto: Rahat Dar

Im Dezember 2014 richteten Taliban-Kämpfer in einer vom Militär betriebene Schule in Peshawar, Nordwestpakistan, ein Massaker an und töteten rund 150 Menschen, darunter mehr als 130 Kinder. Heute, zwei Jahre später, gedenken tausende Menschen in Lahore den Opfern mit bunten Laternen. Foto: Rahat Dar
Viele Menschen nehmen im Paul-Löbe-Haus in Berlin am fraktionsübergreifenden Adventssingen im Bundestag teil. Foto: Kay Nietfeld

Viele Menschen nehmen im Paul-Löbe-Haus in Berlin am fraktionsübergreifenden Adventssingen im Bundestag teil. Foto: Kay Nietfeld

Viele Menschen nehmen im Paul-Löbe-Haus in Berlin am fraktionsübergreifenden Adventssingen im Bundestag teil. Foto: Kay Nietfeld
Weihnachtsmädchen: Die fünfjährige Cazal aus Syrien hilft in der Erstaufnahme-Einrichtung in der Herzbergstraße in Berlin beim Schmücken eines Weihnachtsbaums. Foto: Jörg Carstensen

Weihnachtsmädchen: Die fünfjährige Cazal aus Syrien hilft in der Erstaufnahme-Einrichtung in der Herzbergstraße in Berlin beim Schmücken eines Weihnachtsbaums. Foto: Jörg Carstensen

Weihnachtsmädchen: Die fünfjährige Cazal aus Syrien hilft in der Erstaufnahme-Einrichtung in der Herzbergstraße in Berlin beim Schmücken eines Weihnachtsbaums. Foto: Jörg Carstensen
Ein aus Deutschland abgeschobener afghanischer Asylbewerber küsst nach seiner Zwangsrückführung vor dem Ankunftsbereich des Kabuler Flughafens den Boden. Foto: Mohammad Jawad

Ein aus Deutschland abgeschobener afghanischer Asylbewerber küsst nach seiner Zwangsrückführung vor dem Ankunftsbereich des Kabuler Flughafens den Boden. Foto: Mohammad Jawad

Ein aus Deutschland abgeschobener afghanischer Asylbewerber küsst nach seiner Zwangsrückführung vor dem Ankunftsbereich des Kabuler Flughafens den Boden. Foto: Mohammad Jawad