Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Sonntag, 22. Oktober 2017

13°C

Donnerstag, 20. April 2017 - 16:47 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Bahnhof Edesheim: Nach tödlichem Unfall Zeichen der Trauer und Anteilnahme

Foto: van

Am Bahnhof Edesheim (Kreis Südliche Weinstraße), wo am Mittwochmorgen eine 17-Jährige von einem Zug überrollt und getötet worden war, haben Menschen als Zeichen der Anteilnahme und der Trauer Blumen und Kerzen abgelegt. Auch eine Engelfigur wurde in der Nähe eines Fahrkartenschalters am Zaun der Bahnhofsgaststätte Gleis 1 aufgestellt. "Am Ende des Regenbogens werden wir uns wiedersehen", lautete der Text auf einer Kerze. Wie berichtet, wollte die junge Frau aus der Verbandsgemeinde Edenkoben offenbar mit dem Zug nach Landau fahren. Obwohl die Schranken heruntergelassen waren, betrat sie den Bahnübergang, um den Zug noch zu erreichen, und wurde von einer in Richtung Neustadt fahrenden Bahn erfasst. Der Vater der 17-Jährigen, der seine Tochter mit dem Auto zum Bahnhof gebracht hatte, musste das tragische Unglück mitansehen. Die Staatsanwaltschaft Landau prüft den Fall. |mik

 

 

Speyer-Ticker