Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Samstag, 23. September 2017

20°C

Donnerstag, 08. Juni 2017 - 17:36 Uhr Drucken

Neustadt-Ticker

Neustadt: Unternehmer fördern Jugendliche mit Geschäftsideen

Unternehmer Philip Wessa hat auch an Neustadter Schulen mit Flyern auf die Initiative „Startup Teens“ hingewiesen.  Foto: WESSA/FREI :

Unternehmer Philip Wessa hat auch an Neustadter Schulen mit Flyern auf die Initiative „Startup Teens“ hingewiesen. Foto: WESSA/FREI :

In Berlin ist bei der Preisverleihung des bundesweiten Wettbewerbs „Startsocial“ auch ein Projekt ausgezeichnet worden, das sich an Jugendliche wendet und von vielen Neustadter Unternehmen unterstützt wird: die Initiative „Startup Teens“. Deren Ziel ist es, Schüler für unternehmerisches Denken zu begeistern, erklärte am Donnerstag Philip Wessa, Geschäftsführer der Neustadter Werbeagentur bfw tailormade.

Jugendliche realiseren Ideen


Wessa gehörte 2015 zu einer Gruppe von Unternehmern, die es nicht hinnehmen wollten, dass sich in Deutschland nur zwei Prozent der unter 35-Jährigen selbstständig machen. Daraus entwickelte sich ein bundesweites Projekt, das Jugendliche im Alter zwischen 14 und 19 Jahren anspricht und sie mit Workshops und Online-Kursen dazu animieren will, ihre Ideen zu realisieren.

Feier im Bundeskanzleramt


Bei dem bundesweiten Wettbewerb „Startsocial“ gehörte „Startup Teens“ nun zu den sieben besten von 400 sozialen Initiativen und erhielt bei einer Feier im Bundeskanzleramt einen Geldpreis in Höhe von 5000 Euro. Außerdem gewann „Startup Teens“ in der Kategorie „digitale Bildung“.

Neustadt wird Gastgeber


Das Geld soll in die Arbeit der Initiative fließen, zu der neben Online-Angeboten auch reale Veranstaltungen gehören. In Berlin und Hamburg gab es solche bereits, die nächste soll in Neustadt stattfinden, kündigte Wessa an. Er sei bereits mit potenziellen Sponsoren im Gespräch. |kkr

 

 

Neustadt-Ticker