Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Freitag, 15. September 2017

17°C

Donnerstag, 14. September 2017 - 11:06 Uhr Drucken

Ludwigshafen-Ticker

Ludwigshafen: 25-Jähriger greift bei Streit in Asylunterkunft zu Messer

Die Hintergründe des Streits unter Asylbewerbern muss die Polizei noch ermitteln. Foto: Hartschuh

Die Hintergründe des Streits unter Asylbewerbern muss die Polizei noch ermitteln. Foto: Hartschuh

In der Asylunterkunft am Rheingönheimer Rampenweg in Ludwigshafen sind am Mittwochabend zwei Bewohner so heftig in Streit geraten, dass dabei ein Mann, der schlichten wollte, mit einem Messer verletzt worden ist. Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich die Tat gegen 21.50 Uhr. Hintergründe des Konflikts seien noch nicht bekannt, so ein Polizeisprecher. Man brauche die Hilfe von Dolmetschern, um mit den Männern aus Eritrea und Syrien sprechen zu können. Der 25-jährige Tatverdächtige aus Eritrea sei während des Streits in sein Zimmer gegangen und mit einem Messer zurückgekommen. Mit diesem wollte er auf einen 22-Jährigen losgehen. Ein anderer Bewohner ging dazwischen, um den Streit zu schlichten. Dabei wurde dieser 18-Jährige aus Syrien von dem 25-Jährigen verletzt. Er kam wegen der Schnittverletzungen ins Krankenhaus. Als die Polizei am Rampenweg eintraf, war der Streit bereits beendet. Es wird wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. |ax

 

 

Ludwigshafen-Ticker