Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Freitag, 20. Oktober 2017

17°C

Freitag, 06. Oktober 2017 - 15:17 Uhr Drucken

Kaiserslautern-Ticker

Martinshöhe: Suche nach behindertem Rentner beendet

Ein 64-jähriger Mann, der im Übergangs- und Altenheim auf der Schernau wohnt, war drei Tage vermisst. Am Freitagmorgen entdeckte ihn die Suchmannschaft in einem Gebüsch.  Foto: Archiv

Ein 64-jähriger Mann, der im Übergangs- und Altenheim auf der Schernau wohnt, war drei Tage vermisst. Am Freitagmorgen entdeckte ihn die Suchmannschaft in einem Gebüsch. Foto: Archiv

Einen 64 Jahre alten Mann von der Schernau, der seit Dienstag vermisst war, hat die Polizei am Freitagmorgen mit Unterstützung des Ordnungsamts in der Nähe des Übergangsheims gefunden. Der Rentner war laut Polizei stark benommen, jedoch ansprechbar und konnte nach einer ersten notärztlichen Versorgung von der Feuerwehr geborgen werden. Er war wohl einen Hang hinab gefallen und lag in einem schwer zugänglichen Gelände verdeckt in einem Gebüsch. Dass er dort überhaupt entdeckt wurde, sei nur dem aufmerksamen Verhalten und der Akribie einer Einsatzkraft geschuldet, so die Inspektion Landstuhl. Der Helfer hatte zunächst nur einen Schuh gefunden, dann aber auch Atemgeräusche gehört und war so auf den Mann gestoßen. „Möglicherweise wurde dadurch das Leben des gehbehinderten und einseitig blinden Mannes gerettet“, so die Polizei. |oef

 

 

Kaiserslautern-Ticker