Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Sonntag, 15. Oktober 2017

21°C

Donnerstag, 31. August 2017 Drucken

Bad Dürkheim

Bad Dürkheim: Wurstmarkt feiert 600. Geburtstag mit Geschenken

Bad Dürkheim: Wurstmarkt feiert Geburtstag mit Geschenk-Tag – Chako Habekost erstmals beim Frühschoppen dabei

Ohne Klassiker: Das Fahrgeschäft „Happy Sailor“ kommt erstmals seit 1994 nicht auf den Dürkheimer Wurstmarkt.

Ohne Klassiker: Das Fahrgeschäft „Happy Sailor“ kommt erstmals seit 1994 nicht auf den Dürkheimer Wurstmarkt. ( Alle Fotos: Franck)

Mit Chako: Habekost ist erstmals beim Frühschoppen dabei.

Mit Chako: Habekost ist erstmals beim Frühschoppen dabei.

Ohne Zug durch die Stadt: So aufwändig wie im vergangenen Jahr wird der Umzug nicht, kommt aber erstmals vor der Saline zum Stehen.

Ohne Zug durch die Stadt: So aufwändig wie im vergangenen Jahr wird der Umzug nicht, kommt aber erstmals vor der Saline zum Stehen.

Mit „besonderem Gebambsel“: Der Dubbeglasorden präsentiert sich mit einer „600“ aus „Weck, Worscht un Woi“.

Mit „besonderem Gebambsel“: Der Dubbeglasorden präsentiert sich mit einer „600“ aus „Weck, Worscht un Woi“.

Auch 2017 feiert das größte Weinfest der Welt Geburtstag. Die 600 Jahre werden am Abschlussmontag, 18. September, mit einer Geburtstagsfeier mit reichlich Geschenken für die Besucher begangen. Das hat die Stadt gestern bei einer Pressekonferenz vorgestellt. Beim Literarischen Frühschoppen gibt es eine Neuerung: Der Dürkheimer Kabarettist Chako Habekost ist erstmals mit dabei.

1417 wurde der Wurstmarktvorgänger – der Michaelismarkt – zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Jetzt, 600 Jahre später, Anlass für ein Zahlenspiel. Am Abschlussmontag, wird es ab 14.17 Uhr zu jeder Stunde bis 20.17 Uhr ein Geschenk für die Wurstmarktbesucher geben, kündigte Bürgermeister Christoph Glogger an. Wer etwa gleich zu Beginn den I-Dubbe-Stand aufsucht und mindestens sechs verschiedene Dubbeglasorden vorweisen kann, hat Chancen auf einen von hundert historischen Wurstmarkt-Orden. Eine Stunde später gibt’s 200 Freifahrten für Kinder, um 16.17 Uhr 300 Schoppen, eine weitere Stunde später 400 Ring Fleischwurst. Um 18.17 Uhr wird das Winzerkittel-Wimmelbild vom vergangenen Jahr am Riesenrad aktualisiert, wofür es bis zu 500 Jubiläumsgläser gibt. Eine Party im Hamel-Zelt mit Grand Malör und den Anonyme Giddarischde eine Stunde später rundet den Geschenkereigen ab.

Ein "Dauerbrenner"

Gleich mehrfach gedeutet werden kann der Spruch auf dem diesjährigen Dubbeorden. „Dauerbrenner uff’em Dürkheimer Wurstmarkt 1417 - 2017“ ist da zu lesen und wie Schöpferin Dania Mayer bei ihrem nun 18. Werk hinweist, kann das auf einen langjährigen Erfolg deuten oder eben auf einen ausführlichen „Brand“ am Morgen danach.

Wurstmarkt ohne "Happy Sailor"

Katerstimmung dürfte auch bei Fahrgeschäftstraditionalisten herrschen: Erstmals seit 1994 muss der Wurstmarkt auf das beliebte Fahrgeschäft „Happy Sailor“ verzichten. Verantwortlich ist ein Volksfest in Luxemburg, das sich in diesem Jahr mit dem Wurstmarkt überschnitten hat. Auf die Stelle in Nähe des Wurstmarktkreisels rückt der „Wellenflug“, der wiederum dem „Musikexpress 3000“ Platz macht.

 

Statt eines großen Umzugs wie im vergangenen Jahr gibt es wieder die übliche, kleinere Variante, die vor dem Kurhaus startet. Allerdings geht es diesmal quer über den Platz, ein ausgeweitetes Historienspiel wird es zwischen Salinen und Wasserspielplatz geben.

 

Ein Musikfeuerwerk steigt am Vormarktsdienstag. Radio RPR wird dafür eigens eine Frequenz einrichten, so Glogger. |jpl

Bad Dürkheim-Ticker