Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Samstag, 19. August 2017

22°C

Montag, 19. Juni 2017 - 17:53 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Staatsakt für Kohl laut EU definitiv in Straßburg

Am Haus der Familie Kohl in Ludwigshafen-Oggersheim stehen viele Kerzen und Blumen. Helmut Kohl soll nun offiziell in Straßburg gewürdigt werden.  Foto: dpa

Am Haus der Familie Kohl in Ludwigshafen-Oggersheim stehen viele Kerzen und Blumen. Helmut Kohl soll nun offiziell in Straßburg gewürdigt werden. Foto: dpa

Die EU-Kommission hat bestätigt, dass Altkanzler Helmut Kohl als erster verstorbener Politiker mit einem europäischen Staatsakt in Straßburg geehrt werden soll. „Den europäischen Staatsakt wird es geben“, sagte die Vize-Chefsprecherin der Behörde, Mina Andreeva. Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker sei „in Kontakt mit allen relevanten Akteuren, um schnellstmöglich das Datum festzulegen“, fügte Andreeva hinzu. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur in Berlin wird der 1. Juli als Datum geprüft. Am 2. und 3. Juli ist ein CDU-Parteitag in Berlin geplant, am 5. und 6. Juli ist der G-20-Gipfel in Hamburg. „Alles ist eine Sache der Familie Kohl“, sagte am Montag der Sprecher des Speyerer Bistums, Markus Herr. Weder Termin noch Orte seien schon endgültig klar, sagte er zu Medienberichten, Kohls Leichnam werde von Straßburg per Schiff nach Speyer überführt und dort begraben. Bischof Karl-Heinz Wiesemann stehe in Kontakt mit der Witwe, unter anderem um diese Fragen zu klären, sagte Herr der RHEINPFALZ. Kohl, ein gläubiger Katholik, war am Freitag im Alter von 87 Jahren in seinem Geburtsort Ludwigshafen gestorben.

|epd, ane, ell

 

 

Pfalz-Ticker