Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Samstag, 23. September 2017

20°C

Montag, 17. Juli 2017 - 13:43 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Kaiserslautern: Auto kracht in Schaufenster

Die Polizei geht davon aus, dass der BMW-Fahrer zu schnell unterwegs war. Foto: Polizei

Die Polizei geht davon aus, dass der BMW-Fahrer zu schnell unterwegs war. Foto: Polizei

Ein Auto ist in Kaiserslautern in das Schaufenster eines Geschäfts in der Pariser Straße gerast. Laut Polizei hat sich der 24-jährige Fahrer dabei leicht verletzt, das Haus wurde stark beschädigt. Die Beamten vermuten, dass der Autofahrer zu schnell unterwegs war. Bisherigen Ermittlungen zufolge sei der 24-Jährige mit seinem 3er BMW stadtauswärts gefahren, als es zu dem Unfall kam. In Höhe der „Mall“ habe der Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen verloren – das Fahrzeug habe sich gedreht und sei nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Laut Polizei durchbrach der BMW eine Schaufensterscheibe und beschädigte auch den Haussockel sowie den Rahmen der Eingangsfront. Anschließend sei das Auto entgegen der Fahrtrichtung – teilweise auf dem Gehweg – stehen geblieben.

Feuerwehr im Einsatz




Der BMW sei bei dem Unfall so stark beschädigt worden, dass er nicht mehr weiterfahren konnte und abgeschleppt werden musste. Der 24-Jährige aus dem Landkreis Kusel habe leichte Prellungen erlitten. Weil aus dem Auto Betriebsstoffe ausliefen, sei auch die Feuerwehr angerückt und habe die Fahrbahn gereinigt, informiert die Polizei. |adh

 

 

Pfalz-Ticker