Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Freitag, 20. Oktober 2017

17°C

Freitag, 13. Oktober 2017 - 12:44 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

FCK: Laping übernimmt U19

Marco Laping Foto: Kunz

Marco Laping Foto: Kunz

Marco Laping trainiert die U19-Mannschaft des 1. FC Kaiserslautern. Das bestätigte nun der Verein. Er ist Nachfolger von Alexander Bugera, der als Co-Trainer zur Lizenzmannschaft aufgerückt ist.

Zuvor in Ludwigshafen Trainer



Laping kehrt ans Nachwuchsleistungszentrum zurück und wird die Mannschaft in der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest betreuen. Er kommt vom Tabellenführer der Verbandsliga Südwest, dem FC 03 Arminia Ludwigshafen. Der 39-Jährige hatte bereits 2013 bis 2015 die U16 des 1. FC Kaiserslautern trainiert.

Kenner des 1. FCK



„Nach intensiven Gesprächen haben wir uns gemeinsam bewusst für Marco Laping entschieden“, begründet der Sportliche Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, Manfred Paula, die Nachfolgeregelung auf dem U19-Trainerposten. „Marco kennt die Prozesse und Abläufe am Fröhnerhof aus eigener Erfahrung und hat hier bereits erfolgreich gearbeitet. Auch bei der U19 wird er kaum Anlaufzeit benötigen, da er viele der Spieler bereits selbst in der U16 trainiert und entwickelt hat.“

Erstes Spiel am 14. Oktober



Marco Laping wird bei der U19 erstmals beim Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim am Samstag, 14. Oktober, an der Seitenlinie stehen. Der neue U19-Coach geht seine Rückkehr zum FCK voller Motivation an: „Ich freue mich sehr auf eine interessante und tolle Herausforderung. Einige der Jungs im Team habe ich in meiner Zeit als Trainer im Nachwuchsleistungszentrum des FCK schon trainiert“, so Laping, der sich in ein funktionierendes Kollektiv eingliedern möchte: „Wir wollen gemeinsam unseren Talenten den Weg zur Lizenzspielerabteilung ebnen.“ |ccd

Pfalz-Ticker