Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Samstag, 23. September 2017

20°C

Hundinger, Gerald

 

Für Gerald Hundinger war früh klar, dass er Winzer werden möchte. Die Ausbildung beendete er 2002 und begann das Studium Weinbau und Önologie in Geisenheim. Nach seinem Abschluss 2006 ging er zurück ins elterliche Weingut. Dort ist er für den Ausbau der Weine im Keller und die Vermarktung verantwortlich. „Mir macht es Spaß, unsere Weine und unsere Arbeit zu präsentieren.“ Sein Vater Frithjof kümmert sich um den Außenbetrieb.

Im Weinberg arbeitet die Familie Hundinger kontrolliert umweltschonend. „Wir arbeiten in und mit der Natur und gehen sorgsam mit ihr um.“ Alle Weißweine werden von Gerald Hundinger in Edelstahltanks ausgebaut. „So werden die Fruchtaromen am klarsten herausgearbeitet.“ Für den Ausbau der Rotweine stehen Holzfässer in verschiedenen Größen vom großen alten Holzfass bis zum Barrique zur Auswahl. Jeder Rotwein reift im Holzfass. Ein Großteil der Weine wird trocken ausgebaut. „Die edelsüßen Weine sind für mich das i-Tüpfelchen“. Bei diesen achtet er auf ein ausgewogenes Süße-Säure-Spiel.

Während seines Studiums verbrachte Gerald Hundinger ein Semester in Bordeaux. Schon in der Zeit seiner Ausbildung absolvierte er Praktika in verschiedenen Regionen Frankreichs. „Wein ist in Frankreich ein Kulturgut. Die Arbeit, die hinter dem Produkt steckt, wird wertgeschätzt. Wein ist ein allgegenwärtiges Thema im täglichen Leben der Menschen“. Die Zeit in Frankreich nutze er außerdem, um verschiedene Weingüter zu besuchen und deren Arbeitsweise zu entdecken.

 

Ihre Pfälzische Weinkönigin

Julia Kren

 

Das Weingut:

Weingut am Kaiserbaum

Hammel-Hundinger,

Hauptstraße 33, 67229 Gerolsheim,

Telefon: 06238 3562,

www.weingut-am-kaiserbaum.de,

Größe: 20 Hektar

Hauptrebsorten: Weiß-, Grau- und Spätburgunder, Riesling