Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Sonntag, 24. September 2017

20°C

Heußler, Christian

 

„Das Einhorn steht als Sinnbild für Jungfräulichkeit, Beherztheit und Kampfeslust“, heißt die Erklärung des Familienwappens. Für die Weine von Christian Heußler bedeutet das vor allem das Hervorheben der Sortentypizität seiner Weine. „Ich möchte die Weine nicht verfälschen, sondern ihre Sortenreinheit in den Vordergrund stellen. Es ist auch wichtig, wie sie sich in ihrem zweiten Lebensabschnitt präsentieren“, erklärt der Weinbautechniker.

Nachhaltigkeit spielt auch im Weinberg eine überaus wichtige Rolle. Eine Besonderheit ist es, dass seit Generationen bestimmte Weinberge nur mit dem Pferd bewirtschaftet werden. Und die Natur dankt es Familie Heußler: Der überaus lockere Boden ist reichhaltig an Leben und Wasser. „Jungreben können hier extrem gut verwurzeln, gesund wachsen und eine gute Kinderstube genießen“, witzelt der 34-Jährige. Die Weine werden auch traditionell weiterverarbeitet, ausschließlich mit Spontanvergärung. Die dadurch entstehenden „Rosswingert“-Weine, ein Grauburgunder und ein Riesling, sind aber trotz traditioneller Weinbereitung moderne Weine mit viel Tiefe und Komplexität, bei denen das Trinkvergnügen nicht zu kurz kommt. Auf sich aufmerksam macht der Winzer aber auch am Schlagzeug und an der Gitarre. Einmal die Woche trifft er sich mit Freunden zum entspannten Musizieren. Seine Weinempfehlung ist ein 2011er Riesling Kabinett trocken, am liebsten zu einem Rumpsteak mit Bratkartoffeln.

 

Ihre Pfälzische Weinkönigin

Anna Hochdörffer

 

Das Weingut:

Weingut Christian Heußler,

Mühlgasse 5,

76835 Rhodt unter Rietburg,

Telefon: 06323 2235

Internet: www.heussler-wein.de,

Rebfläche: 15 Hektar,

Jahresproduktion: ca. 80.000 Liter,

Hauptrebsorten: Riesling, Burgundersorten, aber auch Gewürztraminer und Muskateller