Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Sonntag, 24. September 2017

20°C

Bergdolt, Carolin und Rainer

 

„Bei uns ist der Generationswechsel in vollem Gange. Ab und zu gibt es kleine Meinungsverschiedenheiten, aber insgesamt klappt es sehr gut mit uns“, berichtet Rainer Bergdolt gelassen über die Teamarbeit mit seiner Tochter Carolin. Beide haben in Geisenheim Weinbau und Oenologie studiert und beide haben sich der Rebsorte Weißburgunder verschrieben, die ein Drittel ihrer Anbaufläche ausmacht.

Der Weißburgunder ist etwas ganz besonderes für das Winzerduo, da ihn bereits der Großvater von Rainer Bergdolt vor dem Krieg kultivierte und er somit eine lange Tradition im Familienweingut hat. Doch trotz der über Generationen weitergegebenen Erfahrung herrscht kein Stillstand in Sachen Weinan- und ausbau. Carolin hat ihre Diplomarbeit über Hefen geschrieben und dann zu Hause die Spontangärung eingeführt. Außerdem betreibt das Weingut ökologischen Weinanbau, seitdem die junge Diplomingenieurin mit eingestiegen ist. Rainer Bergdolt selbst ist hauptsächlich für die Weinberge verantwortlich. Tochter Carolin kümmert sich um den Keller und das Marketing. „Meine Tochter ist sehr kommunikativ, das hat sie mir voraus. Sie nimmt sich sehr viel Zeit für unsere Kunden“, so Rainer Bergdolt. Die Aufgaben sind also zwischen Vater und Tochter verteilt, doch vieles geht Hand in Hand und Entscheidungen trifft das Team gemeinsam. Die Erfahrung des Vaters und die Umtriebigkeit der Tochter ist wohl die Kombination, die das Weingut Bergdolt ausmacht.

 

Ihre Pfälzische Weinkönigin

Andrea Römmich

 

Das Weingut:

Weingut Bergdolt –

Klostergut St. Lamprecht,

Dudostraße 17,

67435 Duttweiler,

Telefon: 06327 5027,

Internet: www.weingut-bergdolt.de

Rebfläche: 25 Hektar,

Jahresproduktion: 150.000 Flaschen Hauptrebsorten: Weißburgunder

und Riesling