Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Dienstag, 19. September 2017

16°C

Neiss, Axel

 

Offen sein für Neues und den eigenen Standpunkt immer wieder kritisch überprüfen - das sind für Axel Neiss die beiden wichtigsten Regeln im Weinbau. Das Interesse am Wein kam für den heute 40-Jährigen in seiner Zeit in der Oberstufe am Gymnasium. „Ich wollte einfach mal etwas Praktisches machen und als ich dann entdeckte, was man als Winzer alles verändern und erreichen kann, das hat mich fasziniert”, erklärt er selbst seinen Werdegang. Nach der Ausbildung zum Winzer folgte das Studium von Weinbau und Oenologie in Geisenheim. Ein halbes Jahr Auslandserfahrung in Argentinien und viele Auslandpraktika prägten nicht nur die Weinbereitung, sondern ihn vor allem persönlich. Die Gastfreundschaft, Freundlichkeit und Offenheit der südlichen Länder sind noch heute Vorbild im Weingut Neiss.

Ein „Neiss-Wein” hat aufgrund der nördlichen, höher gelegenen Lage und dem damit verbundenen kühlen Klima eine frische Säure. „Es gefällt mir gut, wenn Wein dicht und kraftvoll, aber immer noch animierend ist”, sagt der Winzer selbst über seine Schätze. Der goldene Herbst im vergangenen Jahr kam den spät reifenden Trauben rund um Kindenheim besonders zu Gute und sorgte für absolute Spitzenqualitäten. Da hat der Winzer es sich verdient auch einmal Pause zu machen. Am liebsten tut er das mit einem Weißburgunder aus dem letzten Jahrgang, gerne auch mit Holznote, und seinem Lieblingsgericht, gratinierten Jakobsmuscheln.

Frische Weißweine mit einer belebenden Säure und fruchtige, dichte Rotweine aus dem Norden der Pfalz - „Thats Neiss”.

 

 

Ihre Pfälzische Weinkönigin

Anna Hochdörffer

 

Das Weingut:

Weingut Neiss,

Hauptstraße 91,

67271 Kindenheim,

Telefon: 06359 4327

Internet: www.weingut-neiss.de

Rebfläche: 25 Hektar,

Jahresproduktion: ca. 190.000 Liter,

Hauptrebsorten: Riesling und Spätburgunder