Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Sonntag, 24. September 2017

20°C

Darting, Helmut

 

„Wein entsteht im Weinberg und dazu ist sehr viel Arbeit nötig”, bringt es der Helmut Darting auf den Punkt. Bei den Arbeiten am Rebstock wird dabei das Thema Nachhaltigkeit besonders groß geschrieben. Es gilt die Fruchtbarkeit der Böden zu erhalten und das Arbeiten an die Gegebenheiten des Weinbergs anzupassen. Während der Ausbildung zum Winzermeister sammelte der heute 50-jährige zusätzliche Erfahrungen in Weinbaubetrieben der USA und Kanada. „Dort lernte ich vor allem die klimatischen Vorteile, die unsere Region zu bieten hat, sehr schätzen”, berichtet der Winzer von seinen Auslandserfahrungen.

 

Seit 15 Jahren ist er im Barrique Forum Pfalz, das er vor allem wegen des Erfahrungsaustausches und den Impulsen zur Weiterentwicklung im Rotweinbereich in den höchsten Tönen lobt. Mittlerweile werden alle Rotweine im Weingut im großen Holzfass oder auch im Barrique ausgebaut. Wenn ein Roter den Keller von Helmut Darting verlässt muss er vor allem samtig und weich sein. Bei den Weißweinen legt er dagegen Wert auf Filigranität und Frucht.

 

Die Phase von der Weinlese bis zu den fertigen Jungweinen, das ist die Lieblingszeit für den Winzer. Aber auch die Ruhe der Natur beim Rebschneiden im Winter liebt er besonders am vielseitigen Winzerberuf. Und wenn Helmut Darting mal keinen Wein macht, dann ist er dabei, auf dem Fahrrad die Pfalz zu erkunden, auf Städtetouren oder eben doch wieder im Weinkeller beim Ausbau von Süßweinen, einem großen Hobby des Winzermeisters. Da es im letzten Jahr nicht geklappt hat, möchte er es gerne in diesem Jahr wieder mit einem Eiswein probieren.

 

Ihre Pfälzische Weinkönigin

Anna Hochdörffer

 

Das Weingut:

Weingut Darting

Am Falltor 4-6

67098 Bad Dürkheim

Telefon: 06322 979830

Internet: www.darting.de

Rebfläche: 25 Hektar

Jahresproduktion: 180.000 Liter, Hauptrebsorten: Riesling und Spätburgunder