Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Samstag, 23. September 2017

20°C

Weegmüller-Scherr, Stefanie

 

Das Weingut Weegmüller ist fest in weiblicher Hand der beiden Schwestern Gaby und Stefanie. Ob Männer und Frauen unterschiedliche Weine machen? Stefanie Weegmüller-Scherr verneint einen Unterschied. „Das Produkt Wein muss für sich sprechen. Wenn man einen Wein trinkt, kann niemand sagen, ob er von einer Frau oder von einem Mann gemacht wurde“, erklärt die Winzerin, die als Frau allein auf weiter Flur war, als sie 1984 ihren ersten Wein ausbaute. Selbst einen Ausbildungsplatz zu finden, gestaltete sich schwierig, da Frauen und Wein für viele alteingesessene Winzer absolutes Neuland waren.

Nach fast 30 Jahren, in denen die Weinbautechnikerin mit Leib und Seele Weine herstellte, könnte sie sich nie vorstellen, etwas anderes zu tun. Sie schätzt sowohl die Vielseitigkeit des Berufs, als auch die der Weine. „Es ist einfach toll, dass man sowohl trockene als auch edelsüße Weine in einem Betrieb machen kann. In anderen Ländern muss man dafür verschiedene Gebiete bereisen“, schwärmt sie über das Weinanbaugebiet Deutschland. Ihr Lieblingswein – das ist pfalz- weit bekannt – ist die Scheurebe. „De Pälzer Sauvignon“, wie sie ihn gerne nennt. Auch hier ist die Vielseitigkeit der Schlüssel zum Erfolg: trocken passt er zu asiatischer Küche, edelsüß ausgebaut ist er ein hervorragender Begleiter zur Süßspeise.

Stefanie Weegmüller-Scherr ist eine Winzerin mit viel Pfälzer Temperament, unermüdlicher Kraft und Liebe zum Wein – vielleicht die „Jeanne d‘Arc“ der Pfälzer Weinfrauen.

 

Ihre Pfälzische Weinkönigin

Anna Hochdörffer

 

Das Weingut:

Weingut Weegmüller,

Mandelring 23,

67433 Neustadt/Haardt,

Telefon: 06321 83772,

Internet: www.weegmueller.de,

Rebfläche: 14,5 Hektar,

Jahresproduktion: 100.000 Liter,

Hauptrebsorten: Riesling