Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Sonntag, 24. September 2017

20°C

Pfaffmann, Markus

 

Ein echtes Kellerkind, so kann man Markus Pfaffmann beschreiben. „Ich habe mich schon immer mehr für den kellerwirtschaftlichen Teil interessiert und heute ist er immer noch mein Schwerpunkt“, so Markus Pfaffmann, der das Familienweingut in der dritten Generation führt. Hier baut er vor allem Riesling, Grauburgunder und Spätburgunder aus.

„In den letzten Jahren haben wir uns auf diese drei Klassiker besonnen, denn sie spielen die größte Rolle am Markt“, erklärt der Winzer. Riesling und Grauburgunder spielen dabei die wichtigste Rolle, denn diese beiden Rebsorten seien die Säulen des Weißweinbereichs. Zwei Säulen, die das Konzept von Markus Pfaffmann tragen und die sich seiner Meinung nach bestens ergänzen: „Am Riesling fasziniert mich die Frucht und die Kernigkeit, Grauburgunder ist mit seiner Eleganz und Länge die perfekte Ergänzung.“

Dass dieses Zwei-Säulen-Konzept sehr erfolgversprechend ist, zeigen zahlreiche Auszeichnungen. Für den 2012er Jahrgang gewann das Weingut Karl Pfaffmann den Preis für die beste Rieslingkollektion bei der DLG-Prämierung. Außerdem wurde der 2011er Grauburgunder von der DLG zum besten Grauburgunder dieses Jahrgangs gekürt, um nur zwei von vielen Auszeichnungen zu nennen. Da bleibt die Frage, was Markus Pfaffmann anders macht. „Was ich anders mache? Das kann ich nicht sagen. Ich versuche einfach, meinen Weg zu gehen und dem Ideal, das ich mir vorstelle, mit jedem Jahrgang näher zu kommen.“ Daraus wird klar: ohne seinen unbändigen Ehrgeiz hätte Markus Pfaffmann nicht diesen Erfolg.

 

Ihre Pfälzische Weinkönigin

Andrea Römmich

 

Das Weingut:

Weingut Karl Pfaffmann,

Allmendstraße 1,

76833 Walsheim,

Telefon: 06341 61856,

www.weingut-karl-pfaffmann.de,

Rebfläche: 65 Hektar,

Jahresproduktion: 450.000 Flaschen,

Hauptrebsorten: Riesling,

Grauburgunder