Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Sonntag, 24. September 2017

20°C

Rothmeier, Ben

 

„Meine Weißweine sollen geradlinig sein, mit rassiger Säure und Frucht“, so beschreibt Ben Rothmeier vom Weingut Rothmeier seine Weine. Deshalb baut er seine Weißweine in Edelstahltanks aus. So will er alle Facetten von trocken bis edelsüß zeigen. Die Rotweine reifen komplett in unterschiedlichen Holzfässern und „sind alle kompromisslos trocken.“ Riesling ist Bens Favorit: „Ich tobe mich gern beim Riesling aus“, sagt er. Dieses Jahr hat er zum ersten Mal einen Riesling im Holzfass vergoren. Die einzelnen Lagen werden getrennt ausgebaut, um den Charakter und die verschiedenen Spielarten herauszuarbeiten. Eine Chance sieht er aber auch in den Bukettsorten, so ist auch die Scheurebe ein Steckenpferd des Weinguts. Eine weitere Besonderheit im Weingut: Die Rebsorte Syrah wird angebaut. Durch extreme Ertragsreduzierung entsteht ein Wein mit viel Würze und Frucht. Rothmeier: „Ich möchte mich von der Masse abheben und pflanze das, was mir Spaß macht.“

Nach der Ausbildung zum Winzer und der Technikerausbildung in Weinsberg hat Ben Rothmeier sechs Monate in Neuseeland Erfahrungen gesammelt. Seit 2004 arbeitet er im Betrieb mit, seit 2010 ist er für den Keller verantwortlich und hat seine eigene Weinlinie.

Seinen Urlaub verbringt Rothmeier am liebsten mit dem Rucksack irgendwo auf der Welt. Er möchte die Natur, die Landschaft und die Leute kennenlernen. „Aktuell hält uns der Nachwuchs auf Trab“, schmunzelt er, aber dann steht Amerika auf der Liste seiner Reiseziele.

 

Ihre Pfälzische Weinkönigin

Julia Kren

 

Das Weingut:

Weingut Rothmeier,

Offenbacher Weg 8, 76829 Landau,

Telefon: 06341 52600,

Internet: www.weingut-rothmeier.de,

Rebfläche: 15 Hektar,

Produktionsmenge: 75.000 Flaschen,

Hauptrebsorten: Riesling, Scheurebe, Burgundersorten