Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Sonntag, 24. September 2017

20°C

Porzelt, Andreas

 

Die vielseitige Arbeit im Weinberg und im Keller hat Andreas Porzelt schon in den Kinderschuhen lieben gelernt. Im Familienbetrieb ist der heute 36-Jährige aufgewachsen und hat schon immer im Weingut geholfen, wo er konnte. Vor fast fünf Jahren hat er den Betrieb übernommen und zum Selbstvermarkter umgestellt. „Gute Qualität zu erzeugen ist das Einzige, was für mich in Frage kommt”, ist seine Philosophie. Und die lebt er im Weinberg aus.

 

Mit viel Handarbeit am Stock pflegt er über das Jahr hinweg am biologischen Prinzip orientiert seine Weinberge. Die handgelesenen Trauben werden dann im Keller schonend verarbeitet - ohne Pumpen! In den kommenden Jahren möchte Andreas Porzelt seinen Betrieb auf ökologischen Weinbau umstellen. Den schmalen Pfad zwischen höchster Qualität und sehr gutem Preisniveau will er dabei trotzdem weiter gehen. Vergrößern möchte er den Betrieb nicht, aber für die kommenden Generationen fit halten. „Ich habe vier kleine Kinder. Da hoffe ich auf einen Nachfolger, der mit Spaß das Weingut weiterführen möchte”, wünscht sich der stolze Vater. Nach den schlimmen Hagelschäden von 2010 freut er sich aktuell auf den kommenden Jahrgang, mit dessen Entwicklung er bisher sehr zufrieden ist. Mitte September geht die Lese los und bis dahin bleibt etwas Zeit für die anderen schönen Dinge im Leben: Viel mit der Familie unternehmen und die gute Pfälzer Küche genießen. Am liebsten trinkt der Weinbautechniker dazu einen Silvaner aus dem eigenen Weingut, probiert aber auch mit großem Interesse die Gewächse der Kollegen.

 

Ihre Pfälzische Weinkönigin

Anna Hochdörffer

 

Das Weingut:

Weingut Porzelt

Steinstraße 91

76889 Klingenmünster

Telefon: 06349 8186

Internet: www.weingut-porzelt.de

Rebfläche: 13 Hektar

Jahresproduktion: 65 bis 80.000 Liter, Rebsorten: Riesling, Silvaner, Burgunder