Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Sonntag, 24. September 2017

20°C

Siben, Andreas

 

„Vom einfachen Schoppenwein bis zur Trockenbeerenauslese kann man bei uns alles finden“, erzählt Andreas Siben voller Stolz. „Das Spiel der Lagen macht mir Spaß. Ich möchte die Charakteristik der einzelnen Lagen zum Ausdruck bringen.“ Im Weingut Georg Siben Erben in Deidesheim werden vor allem Rieslinge an- und ausgebaut.

Das Weingut besitzt Lagen in Deidesheim, Ruppertsberg und Forst, die über die Pfalz hinaus für ihre Rieslinge bekannt sind. Die Weinberge werden seit über 25 Jahren im Weingut biologisch bearbeitet. „Wir arbeiten aber schon viel länger ohne chemisch-synthetische Mittel, diese gab es früher einfach nicht.“ Um ihre Besonderheiten zur Geltung zu bringen, werden die Rieslinge im Edelstahltank ausgebaut. Die Spätburgunder reifen in Halbstückfässern. „Wir wollen Spätburgunder mit Finesse erzeugen.“

Andreas Siben stieg nach seinem Studium direkt in den elterlichen Betrieb in Deidesheim ein. Für ihn war schon als Jugendlicher klar, dass er einmal Winzer werden möchte. Seine Vorfahren gründeten das Weingut im Jahr 1710, als sie von den Niederlanden in die Pfalz übersiedelten. Seitdem ist das Weingut in Familienbesitz. So gibt es noch Weinversteigerungsnotizen ab dem Jahr 1879, ein spannender Teil der Vergangenheit. Damals schon waren lagenreine Weine teurer, „je mehr es zum Ursprung zurückging, desto wertvoller waren die Weine“. Im bis zum Jahr 1960 als Pferdestall genutzten Kreuzgewölbe findet man heute den Verkostungsraum des Weingutes. Vor drei Jahren hat die Familie dort auch ein Restaurant „Siben’s Gutsküche“ mit saisonalen Gerichten und Pfälzer Klassikern eröffnet.

 

Ihre Pfälzische Weinkönigin

Julia Kren

 

Das Weingut:

Weingut Georg Siben Erben,

Weinstraße 21, 67146 Deidesheim,

Telefon: 06326 989363,

Internet: www.weingut-siben.de,

Rebfläche: 12 Hektar,

Jahresproduktion: 80.000 Flaschen

Hauptrebsorten: Riesling