Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Sonntag, 24. September 2017

20°C

Corbet, Lukas

 

Schon früh setzte der Lukas Corbet auf Edelstahl und veränderte das Rebsortenspektrum im Betrieb auf Riesling und die Burgundersorten. Die Betriebsgröße von zehn Hektar möchte er jetzt beibehalten. „Sonst bleibt qualitätsorientiertes Arbeiten auf der Strecke“, so der Weinbauingenieur. Der Beruf Winzer sei nämlich viel komplexer geworden in den vergangenen 20 Jahren. Marketing, Keller und Anbau verlangen viel Fachwissen und in kleineren Betrieben ohne Arbeitsteilung muss dies alles vom Winzer selbst geleistet werden.

Die Weine des 48-jährigen sollen klar, mineralisch und brillant sein, mit einer feinen Frucht ohne überladen zu wirken. Die Spezialitäten des Hauses Corbet sind die Sektherstellung, der Riesling und auch der Sauvignon blanc ist ein Erfolg. Die Idee zum Winzersekt erhielt er in einem Seminar in Geisenheim. Heute macht er aus Riesling, Spätburgunder und Chardonnay in traditioneller Flaschengärung mit zwölfmonatigem Hefelager cremige Sekte, die begeistern. Den Sauvignon blanc, sein Lieblingswein, von exotischen Früchten und dezent grünen Tönen geprägt, trinkt er am liebsten zu einem Lauchrisotto. Für beide, Wein und Sekt, bildet gesundes Lesegut per Handlese und ein naturnaher, schonender Anbau die Basis. „Wein machen verstehen wir als Handwerk“, so das Resümee. Und wie es die Zeit zulässt, singt Lukas Corbet in einem Barockensemble in Neustadt-Mußbach. Seit bereits fünf Jahren ist der 20-köpfige Kammerchor Ausgleich und Entspannung von der Arbeit als Winzer.

 

Ihre Pfälzische Weinkönigin

Anna Hochdörffer

 

Das Weingut:

Wein- und Sektgut Corbet,

Kreuzstraße 7,

67434 Neustadt-Diedesfeld,

Telefon: 06321 86144,

Internet: www.corbet.de

Rebfläche: 10 Hektar,

Jahresproduktion: 60.000 Liter,

Hauptrebsorten: Riesling, Spät- und Weißburgunder