Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Sonntag, 24. September 2017

20°C

Meßmer, Gregor

 

Die Flaschen klappern im Hintergrund über das Füllband. Es wird gerade Riesling gefüllt im Weingut Meßmer. Und trotzdem nimmt der Verantwortliche für die Weinbereitung, Gregor Meßmer, sich die Zeit, mich in die Geheimnisse seiner Weinphilosophie einzuweihen. Für ihn bedeutet Qualität die Lust auf den nächsten Schluck. „Wein muss etwas erzählen können und darf dabei auch Ecken und Kanten haben. Weine mit viel Charakter, die man erst nach einigen Schlückchen richtig kennen und dann schätzen lernt“, erklärt der Weinbautechniker seinen Weinstil.

Ziel ist es, dass die Menschen sagen „Hey, das ist ein klassicher Meßmer-Wein“, fügt er schmunzelnd hinzu. Im Betrieb liegt sein Fokus klar auf Riesling und Burgundersorten, die zusammen fast 80 Prozent ausmachen. Lieblingswein ist dabei ganz klar der Spätburgunder, da es für den Winzer die größte Herausforderung darstellt, die perfekte Balance zwischen Samtigkeit, Frucht und reifen Taninnen zu erlangen. Momentan schlummert ein 2011er Spätburgunder Großes Gewächs in seinem Keller von dem er mit leuchten Augen erzählt und neugierig macht.

1996 hat er den Betrieb von seinem Vater übernommen. Es war auch das Jahr der Aufnahme in den Verband Deutscher Prädikatsweingüter. „Das war, als ich zwölf Jahre vorher in den Betrieb gekommen bin, mein stilles Ziel. Die Mitglieder des VDP waren schon immer für mich vorbildliche Betriebe gewesen und ich schätze heute den freundschaftlichen Kontakt zu den anderen Betrieben sehr“, erklärt Meßmer. Und dabei ist es ihm besonders wichtig immer wieder festzustellen: „Das Weingut bin nicht ich. Mein Bruder Martin, der das Marketing im Betrieb macht, meine Frau, besonders die Arbeit der früheren Generationen, meiner Eltern und der Mitarbeiter, all die sind das Weingut Meßmer.“

 

Ihre Deutsche Weinprinzessin

Anna Hochdörffer

 

Das Weingut:

Weingut Meßmer,

Gaisbergstraße 5,

76835 Burrweiler,

Telefon: 06345 2770,

Internet: www.weingut-messmer.de,

Rebfläche: 25 Hektar,

Jahresproduktion: 200.000 Flaschen,

Hauptrebsorten: Riesling, Burgunder